Achtung, Übernachtung!
 - Sabine Städing - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Erzählendes Kinderbuch
Hörbuch (Download)
71 Minuten
Ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8387-9533-1
Ersterscheinung: 30.09.2020

Achtung, Übernachtung!

Folge 1 der Serie "Achtung, Übernachtung!"
Gelesen von Jona Mues

(18)

Alexander Huhn, genannt Hühnchen, und sein Freund Matz sind schwer enttäuscht. Ihre Eltern sind auf eine Kostümparty eingeladen, während ihnen schon wieder ein öder Abend mit Babysitter bevorsteht. Als ihre Eltern dann einwilligen und Matz bei Hühnchen übernachteten darf, beschließen die beiden Jungs kurzerhand auf der Party vorbeizuschauen. Verkleidet, versteht sich. Als doppelstöckiges Gespenst mischen sie sich unter die Gäste und werden prompt Zeuge eines wirklich dreisten Diebstahls.

Downloads Hörbuch (CD) Coverdownload (75 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (18)

Buchfresserchen Buchfresserchen

Veröffentlicht am 28.09.2020

Die beiden Nachtgespenster

Hühnchen ist 8 Jahre alt und findet sich damit inzwischen zu alt für einen Babysitter. Als seine Eltern auf die Kostümparty von Mutters Yogagruppe gehen wollen schlägt er vor das sein Kumpel Matz von gegenüber ... …mehr

Hühnchen ist 8 Jahre alt und findet sich damit inzwischen zu alt für einen Babysitter. Als seine Eltern auf die Kostümparty von Mutters Yogagruppe gehen wollen schlägt er vor das sein Kumpel Matz von gegenüber bei ihm übernachtet. Das ist praktisch, denn dessen Eltern sind auch auf der Party eingeladen. Aber nicht nur gemeinsam übernachten wollen die zwei. Eigentlich finden sie es öde nicht auf die Party zu dürfen und planen im Geheimen wie sie ebenfalls auf der Kostümparty der Erwachsenen mitmischen können. Das es dann ganz anders kommt als die beiden geplant haben macht die Sache erst recht spannend.

Dsa Hörbuch ist der Start in eine neue Serie über Hühnchen und Co.
Das Cover des Hörbuchs hat mich gleich angesprochen. Ich vermutete die beiden Jungs würden die Erwachsenen unter dem Tisch beobachten und hätten sich da Schlitze rein gemacht. Aber nein, sie gehen als Gespenst und haben sich da auch sehr viel Mühe gegeben und geplant wie es laufen soll.

Die Stimme des Sprechers ließ die einzelnen Personen vor meinem geistigen Auge ertstehen. Da ist die enthusiastische Mutter die sofort weiß das sie als bezaubernde Jeanny gehen will. Dann der eher unlustige Vater, der am liebsten zu Hause vor dem Fernseher bleiben würde. Außerdem die beiden pfiffigen Jungs die es faustdick hinter den Ohren haben und noch so manch andere Figur die das Stück erst lebendig machen.
Man kann die Figuren gut anhand der Stimmmelodie unterscheiden und auch die Spannung wird in der Betonung gut umgesetzt.

Von der Geschichte her hat es mir gut gefallen wie die Jungs vorgehen bei ihrer Planung. Es sind Freunde wie sie sich sicherlich jedes Kind wünscht. Wer hätte nicht gerne einen passenden Freund im Nachbarhaus mit dem man sich über Seilbahnen oder per Taschenlampe oder Walkie Talkie Nachrichten schicken kann. Einen der einen versteht und mit einem durch dick und dünn geht. Und solche Freunde sind die beiden. Wie schön das es auch noch den Sohn des Schneiders gibt, der ihnen weiterhelfen kann, als sie mit ihrem Plan an Grenzen stoßen.

Spannend wird es am Ende auf der Party nicht nur wegen der Geheimniskrämerei, sondern auch wegen der Beobachtung die die Jungs dort machen.
Aber es wird nicht gruselig und auch nicht zu aufregend, so das es junge Hörbuchliebhaber auch als Geschichte zum Einschlafen am Abend hören können.

Ich fand die Geschichte kindgerecht spannend und gut umgesetzt. Das Cover ist ansprechend gestaltet und die Beschreibung darauf macht neugierig mehr zu erfahren.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tulpe2966 Tulpe2966

Veröffentlicht am 27.11.2020

Verrückte Hühner

Ein lustiges und spannungsreiches Abenteuer hat uns einen trüben Novembernachmittag in Quarantäne sehr versüßt. Die unternehmungslustigen Jungen Alexander und Matz verbringen ihre sturmfreie Bude und ... …mehr

Ein lustiges und spannungsreiches Abenteuer hat uns einen trüben Novembernachmittag in Quarantäne sehr versüßt. Die unternehmungslustigen Jungen Alexander und Matz verbringen ihre sturmfreie Bude und den damit verbundenen freien Abend auf sehr unkonventionelle Art.
Pfiffig und immer zu einem kleinen Streich aufgelegt, erleben sie
und ein Teil der Familie sowie einige Bekannte und Nachbarn, einen gut vorbereiteten, für alle unvergesslichen Abend mit einigen Überraschungen.
Prima Geschichte, sehr gut gesprochen, dass man gern zuhört.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Knipsi Knipsi

Veröffentlicht am 11.10.2020

Zwei Zwerge gehen als Gespenst auf eine Gartenparty

Auf dem Cover schauen zwei Lausbuben sowohl den Betrachter als auch eine Party an und verbinden dadurch beide Welten miteinander. Dazwischen hängt nur ein Gespensterlaken, wo Mund und Nase eins sind und ... …mehr

Auf dem Cover schauen zwei Lausbuben sowohl den Betrachter als auch eine Party an und verbinden dadurch beide Welten miteinander. Dazwischen hängt nur ein Gespensterlaken, wo Mund und Nase eins sind und den beiden Jungen Schutz bietet. Es wirkt schön geheimnisvoll.

Der Einstieg in die Geschichte wird mit dezenter Hintergrundmusik unterstützt. Wir lernen Hühnchen und Matz kennen und die Vorzüge ihrer Freundschaft. Alles wird sich aber um eine Gartenparty für Erwachsene drehen, auf der diese kostümiert sein werden. Und dass dort keine Kinder erwünscht sind, verstehen die beiden nicht. Denn die Kinder möchten sich auch verkleiden und Spaß haben. Also werden Pläne geschmiedet und wieder weitergedacht, ganz wie es den Jungen in den Sinn kommt bzw. das Schicksal es ihnen serviert. Das titelgebende Gespenst wird sich ausgedacht und in die Tat umgesetzt. Auf der Party nimmt das Unheil dann seinen Lauf.

Die Hintergrundmusik zu Beginn und zum Ende lässt einen sanft in die Geschichte hinein- und wieder hinauskommen. Die Stimme des Erzählers ist warm und erinnert trotz seines Alters schon an einen tollen Opa. Die Charaktere werden fassettenreich vorgetragen. Von der Stimme habe ich mich gerne durch die Geschichte führen lassen.

Die bildhafte Sprache hat es sehr leicht gemacht, sich in die jeweiligen Situationen hineinzuversetzen. Die Anschauungen von Erwachsenen und Kindern wurden gut dargestellt. Oft kam es dadurch zu witzigen Gegebenheiten. Die kindliche Naivität der Jungen war schön zu hören. Die Stimmungsschwankungen haben mich als Hörer immer berührt. Schade ist nur, dass die Partysequenz so kurz war (erst ab Track 23).

Alles in allem aber ein „spuktakulärer Auftritt“.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pazific Pazific

Veröffentlicht am 10.10.2020

Ein voller Erfolg

Eine toller Auftakt zur neuen Kinderbuchreihe von Sabine Städig. Hühnchen und Max, zwei unzertrennliche Freunde, sind die Protagonisten der wunderschön erzählten Geschichte.
Alexander Huhn, genannt Hühnchen, ... …mehr

Eine toller Auftakt zur neuen Kinderbuchreihe von Sabine Städig. Hühnchen und Max, zwei unzertrennliche Freunde, sind die Protagonisten der wunderschön erzählten Geschichte.
Alexander Huhn, genannt Hühnchen, und sein Freund Matz sind schwer enttäuscht. Ihre Eltern sind auf eine Kostümparty eingeladen, während ihnen schon wieder ein öder Abend mit Babysitter bevorsteht. Als ihre Eltern dann einwilligen und Matz bei Hühnchen übernachteten darf, beschließen die beiden Jungs kurzerhand auf der Party vorbeizuschauen. Verkleidet, versteht sich. Als doppelstöckiges Gespenst mischen sie sich unter die Gäste und werden prompt Zeuge eines wirklich dreisten Diebstahls.

Ich habe das Hörbuch zusammen mit meinem Sohn, 6 Jahre, gehört. Es war das erste mal, das er einem Hörbuch und keinem Hörspiel lauschte. Anfangs war er etwas irritiert, dass alles von einem Sprecher gelesen wurde. Ich erklärte ihm, dass es so wäre, als wenn ich ihm vorlesen würde. Sofort ließ er sich von der
Geschichte einfangen und lauschte dem tollen Sprecher.
Er fieberte mit den zwei Jungs mit und musste die CD gleich zweimal hintereinander anhören (seitdem noch viel öfter). er erzählte immer wieder von dem dreisten Diebstahl und wie der Dieb gefasst wurde. Er möchte gleich die nächsten Geschichten der Beiden hören und wissen, wie es weiter geht.

Fazit: Sehr gelungen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeosUniversum LeosUniversum

Veröffentlicht am 08.10.2020

Eine lustige Freundschaftsgeschichte

Inhalt:
Matz darf bei seinem besten Freund Hühnchen übernachten, denn die Eltern der beiden sind auf einer Kostümparty eingeladen. Gemeinsam schmieden die beiden Freunde ganz viele Pläne für den Abend ... …mehr

Inhalt:
Matz darf bei seinem besten Freund Hühnchen übernachten, denn die Eltern der beiden sind auf einer Kostümparty eingeladen. Gemeinsam schmieden die beiden Freunde ganz viele Pläne für den Abend – doch als Hühnchen auf die Idee kommt, dass sich die beiden auf die Party schleichen könnten, beginnt das Abenteuer…

Meinung:
Alexander Huhn, von allen nur Hühnchen genannt, und Mats sind beste Freunde. Die beiden Jungs sind sympathisch und authentisch und zwei ganz gewiefte Jungs. Dieses mäßig spannende Abenteuer ist eine lustige Freundschaftsgeschichte und absolut kindgerecht. Die ungekürzte Lesung mit einer Gesamtspielzeit von 71 Minuten wurde hervorragend umgesetzt, denn Jona Mues‘ Stimme ist vielfältig und fesselnd.

Fazit:
„Das Geheimnis um das blaue Gespenst“ ist die erste Folge der neuen Reihe „Achtung, Übernachtung!“ von Sabine Städing. Die wundervolle Stimme von Jona Mues, die die Figuren lebendig werden lässt, begeistert mich. Mädchen und Jungs ab 8 Jahren werden ihre Freude an diesem Hörerlebnis haben. Von mir gibt es sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Sabine Städing

Sabine Städing - Autor
© Tomas Rodriguez

 
Sabine Städing wurde 1965 in Hamburg geboren und hat sich schon als Kind gerne Geschichten ausgedacht. Nach ihren drei Büchern rund um das Mädchen Magnolia Steel, das herausfindet, dass sie eine Hexe ist, schreibt sie inzwischen Bücher für jüngere Kinder. Auch in ihrer aktuellen Buchreihe steht mit Petronella Apfelmus wieder eine Hexe im …

mehr erfahren

Sprecher

Jona Mues

Jona Mues - Sprecher
© Matthias Baus

Jona Mues, geboren 1981 in Hamburg, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Nach Engagements am Schauspielhaus Zürich und an den Hamburger Kammerspielen ist er seit 2009 festes Ensemblemitglied am Theater Koblenz. Er war in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen, wie zum Beispiel Tatort und Der Baader Meinhof Komplex. Neben der Schauspielerei ist er als Hörbuch- und Hörspielsprecher tätig.
mehr erfahren