Agatha Raisin und der tote Tierarzt
 - M. C. Beaton - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Krimis
eBook (epub)
223 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-4580-0
Ersterscheinung: 17.01.2014

Agatha Raisin und der tote Tierarzt

Band 2 der Reihe "Agatha Raisin Mysteries"
Übersetzt von Sabine Schilasky

(13)

"M.C. Beatons Krimis sind Kult!" THE TIMES

Auch nach einigen Monaten in den Cotswolds hat sich Ex-PR-Agentin Agatha Raisin noch immer nicht recht an das beschauliche Landleben gewöhnt. Doch es geht voran, Agatha konnte sogar eine Essenseinladung vom neuen Dorftierarzt ergattern, einem äußerst attraktiven Mann.

Pech nur, dass dieser wenig später bei der Behandlung eines Rennpferdes stirbt. Ein Unfall, sagt die Polizei, doch Agatha zweifelt, dafür sind die Todesumstände zu verdächtig. Schließlich ermittelt sie auf eigene Faust - und gerät damit ins Visier eines hundsgemeinen Gegners ...

Downloads Taschenbuch Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (13)

clara25 clara25

Veröffentlicht am 28.06.2022

Der tote Tierarzt

Kaum macht Agatha die Bekanntschaft des attraktiven Tierarztes stirbt er wenig später durch einen Unfall?!? Das kann und will Agatha nicht glauben und hakt nach...

Allen Freunden des britischen Humors ... …mehr

Kaum macht Agatha die Bekanntschaft des attraktiven Tierarztes stirbt er wenig später durch einen Unfall?!? Das kann und will Agatha nicht glauben und hakt nach...

Allen Freunden des britischen Humors und CosyCrime-Geschichten, kann ich diese Reihe ans Herz legen. Agatha Raisin, die quirlige ehemalige PR-Beraterin aus London, mit einem Talent immer wieder in heikle Situationen zu stolpern, ermittelt wieder mit Hilfe ihrer alten und neuen Freunde.

Viele schrullige Figuren, ein typisch verschlafenes Dorf und eine quicklebendige Hauptfigur geben dem Buch seine ganz spezielle Note. Es ist keine bluttriefende Angelegenheit die es gilt aufzuklären, aber die leichte Erzählweise bietet unterhaltsame Lesezeit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 27.07.2021

Mördersuche in den Cotswolds

Agatha Raisin hat sich noch nicht richtig an ihr neues beschauliches Landleben gewöhnt. Als ein neuer Tierarzt seine Praxis öffnet, kann sie eine Essenseinladung von ihm ergattern. Doch dann wird der Arzt ... …mehr

Agatha Raisin hat sich noch nicht richtig an ihr neues beschauliches Landleben gewöhnt. Als ein neuer Tierarzt seine Praxis öffnet, kann sie eine Essenseinladung von ihm ergattern. Doch dann wird der Arzt bei der Behandlung auf einem Pferdehof getötet. Ein Unfall oder steckt mehr hinter dem Tod des Tierarztes. Zusammen mit ihrem Nachbarn James macht sich Agatha auf, um den Todesfall aufzuklären.

Bisher kannte ich nur die Fernsehserie zu Agatha Raisin – und die mag ich sehr. Agatha und ihr Team geraten immer in eine Menge chaotischer Situationen und lösen am Ende mehr schlecht als recht ihre Fälle. Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe, aber man kann ihn gut ohne Vorkenntnisse lesen.

Agatha und ihr Benehmen amüsierten mich auch hier sehr. Sie ist ja ständig auf Männerfang, möchte am liebsten ihren Nachbarn James heiraten, nimmt aber auch gerne die Einladung des attraktiven Tierarztes an, während sich James gerne von ihr fernhält. Das gemeinsame Ermitteln in dem Todesfall – später sogar in zwei Todesfällen – funktioniert aber gut, auch wenn hier oft der Zufall mithilft.

Insgesamt hat mich die Geschichte amüsiert und mit ihren Verwicklungen gut unterhalten. Ich will jetzt auf jeden Fall mehr Bücher der Reihe lesen und Agatha und ihr stetig wachsendes Team gerne bei den Ermittlungen begleiten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lena87 Lena87

Veröffentlicht am 23.04.2021

M. C. Beaton - Agatha Raisin und der tote Tierarzt

Ein neuer Tierarzt ist im Ort und er verdreht den Frauen reihenweise den Kopf. Doch kurz darauf liegt er tot im Pferdestall und Agatha kann es nicht lassen zu ermitteln.
Der zweite Teil hat mir sehr gut ... …mehr

Ein neuer Tierarzt ist im Ort und er verdreht den Frauen reihenweise den Kopf. Doch kurz darauf liegt er tot im Pferdestall und Agatha kann es nicht lassen zu ermitteln.
Der zweite Teil hat mir sehr gut gefallen, auch weil ich mittlerweile an Agatha und ihre mitunter unfreundliche Art gewöhnt habe.
Der Fall war auch wieder sehr spannend und unterhaltsam. Und das ist eine tolle Mischung für einen Cosykrimi.
Ich freue mich schon auf die weiteren Teile der Reihe, die hoffentlich genauso interessant werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kassandra10 kassandra10

Veröffentlicht am 28.11.2020

Cosy Crime....

Was wäre England ohne diese beschaulichen Dorfanger? Genau, nichts! Doch diese beschaulichen kleinen Dörfchen entpuppten sich für Krimiautoren als wahre Fundgruben.

Agatha, ehemalige super erfolgreiche ... …mehr

Was wäre England ohne diese beschaulichen Dorfanger? Genau, nichts! Doch diese beschaulichen kleinen Dörfchen entpuppten sich für Krimiautoren als wahre Fundgruben.

Agatha, ehemalige super erfolgreiche PR-Agentin zieht aufs Land. Bepackt mit allerlei City-Chic passt sie mit ihren High-Heels nicht so wirklich in diese britische Szenerie.

In den Cotswolds schwankt Agatha nunmehr zwischen Langweile und Irrsinn.

Sie sieht sich endlich angekommen und vom ländlichen Dorfvolk angenommen, als sie endlich beim neuen Dorftierarzt zum Essen eingeladen wird. Der Tierarzt wird kurze Zeit später tot in einem Reitstall gefunden und natürlich steht Agatha als Neuling sofort unter Generalverdacht.

Die lokale Polizei entpuppt sich, bis auf den Lehrling Bill als wahrer Reinfall, sodass Agatha beschließt, selbst ein wenig zu ermitteln.

Doch es macht sich schnell Enttäuschung breit, als sie herausfindet, dass der Tierarzt in den umliegenden Dörfern nichts hat anbrennen lassen und sie nur ein weiteres „Opfer“ auf seiner Date-Liste war.

Dank der Hilfe ihres alten Kollegen und Freund aus London decken die beiden auf, dass hier eine Menge Geld im Spiel war.

Fazit:

Mein erster Agatha Rasins war nicht schlecht, jedoch würde ich diese Reihe eher in das Fach Cosy-Crime packen.
Agathas verzweifelter Versuch, sich in dieser Gemeinde einzubringen und endlich ihre alten Verbindungen und das Heimweh nach London abzuschneiden stellt sich doch als sehr mühselig heraus. Dank James, dem netten Nachbarn (Achtung Spoiler-Alarm) und Bill Wong, dem einzig klardenkenden Ermittler in diesem Trio macht M. C. Beaton durch aus Neugierde auf die kommenden Folgen.

Diese Reihe sollte man unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen. Die Serie wurde von der BBC ebenfalls verfilmt und ist meiner Meinung nach auch sehr gelungen. Marion Chesney hat unter ihrem Pseudonym mit ihren Büchern eine gute Filmvorlage geschaffen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 04.04.2020

Agatha und der tote Tierarzt

Die Agatha-Raisin-Reihe von M. C. Beaton ist eine sogenannte Cosy-Crime-Serie – auf gut deutsch Wohlfühlkrimiserie. Agatha Raisin, die zentrale Figur, ist eine ehemalige PR-Managerin die ihren Lebensabend ... …mehr

Die Agatha-Raisin-Reihe von M. C. Beaton ist eine sogenannte Cosy-Crime-Serie – auf gut deutsch Wohlfühlkrimiserie. Agatha Raisin, die zentrale Figur, ist eine ehemalige PR-Managerin die ihren Lebensabend in den Cotswolds verbringen möchte – weit ab vom stressigen und lauten Alltag in London. Doch es wird für Agatha weder leise noch weniger stressig, stolpert sie doch immer wieder über Mord und Totschlag. Und weil sie sich nicht zurückhalten kann beginnt sie stets auf eigene Gefahr zu ermitteln, ganz zum Verdruss der Polizei in Gestalt Bill Wongs. Natürlich kreuzen auch immer wieder die Dorfbewohner Agathas Weg. Wobei ihr nicht alle Wohl gesonnen sind, ist sie doch nur eine Zugezogene und reichlich spleenig. Wie auch in anderen Krimis dieser Art kommt es zwar immer wieder zu Gewaltverbrechen, doch diese werden nie bluttriefend beschrieben, so dass das Wohlgefühl beim Lesen nicht abhanden kommt. Die einzelnen Geschichten entspinnen sich sehr gemächlich genauso wie die Tätersuche. Wer einen wirklich sehr leichten Krimi sucht und sich an dem beschaulichen Ambiente eines englischen Dorfes und seiner Umgebung erfreuen kann, ist hier richtig. Mal etwas für zwischendurch – warum nicht. Mir hat es gefallen und ich kann es durchaus weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

M. C. Beaton

M. C. Beaton - Autor
© Louise Bowles

M. C. Beaton ist eines der zahlreichen Pseudonyme der schottischen Autorin Marion Chesney. Nachdem sie lange Zeit als Theaterkritikerin und Journalistin für verschiedene britische Zeitungen tätig war, beschloss sie, sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Mit ihren Krimi-Reihen um die englische Detektivin Agatha Raisin und den schottischen Dorfpolizisten Hamish Macbeth feierte sie große Erfolge in über 17 Ländern. Sie verstarb im …

mehr erfahren