Alaska Love - Single-Dad zu vergeben
 - Jennifer Snow - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
eBook (epub)
468 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1507-5
Ersterscheinung: 01.04.2021

Alaska Love - Single-Dad zu vergeben

Band 2 der Reihe "Wild River"

(9)

Ein Single-Dad zum Verlieben!
Als Single-Dad hat Tank Wheeler nur ein Ziel: Das Leben seiner kleinen Tochter so stabil wie möglich zu gestalten. Da kann er es gar nicht gebrauchen, dass sein Herz jedes Mal schneller schlägt, wenn er seine beste Freundin Cassie Reynolds sieht. Und als dann ein heißer Geburtstagskuss die Situation zuspitzt, geben die beiden ihren Gefühlen nach. Doch ausgerechnet jetzt taucht Tanks Exfrau in Alaska auf und will ihn zurückerobern.
„Die Wild-River-Serie ist prickelnd, romantisch und sehr sexy!“ New York Journal of books
Band 2 der romantischen und sexy Small-Town-Romance von Bestseller-Autorin Jennifer Snow
  • eBook (epub)
    6,99 €

Downloads eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (9)

buecherschildkroete buecherschildkroete

Veröffentlicht am 14.04.2021

Wenn die Gefühle mehr als Freundschaft wollen

Ein toller zweiter Teil, für entspannte Stunden

Ein schöner Klappentext, der auf einen schönen Liebesroman schließen lässt. Wer kann dazu schon nein sagen? Ich freue mich schon sehr darauf zu erfahren, ... …mehr

Ein toller zweiter Teil, für entspannte Stunden

Ein schöner Klappentext, der auf einen schönen Liebesroman schließen lässt. Wer kann dazu schon nein sagen? Ich freue mich schon sehr darauf zu erfahren, für wen Tank stärkere Gefühle hat? Doch warum taucht seine Ex-Freundin gerade jetzt auf? Was hat sie vor und wo war sie die letzten Jahre?

Das Cover gefällt mir gut. Mit den Bergen im Hintergrund und der Insel im Vordergrund. Es lässt mich sofort an eine schöne und ruhige Gegend denken, wo ich mich am liebsten sofort hinträumen möchte. Mir gefällt das Türkis des Titels sehr, jedoch finde ich, dass es mit dem Grün der Sträucher nicht so schön harmoniert. Um so schöner finde ich, dass auch bei diesem Cover das Gesicht des Models nicht komplett zu sehen ist. So kann man ich meiner Fantasie mehr freien Lauf lassen.

Es kommen viele bereits bekannte Charaktere vor, die mir sehr sympathisch sind und die ich nett finde. Die neuen Protagonisten sind viele verschiedene Charaktere und bei dem ein oder anderen täuscht man sich zu Beginn doch sehr.

#AlaskaLoveSingleDadzuvergeben #NetGalleyDE

Meine Meinung
Mit dem zweiten Band der Wild River-Reihe „Alaska Love - Single-Dad zu vergeben“ aus dem LYX-Verlag ist Jennifer Snow ein schöner Liebesroman gelungen. Der angenehm flüssige und auch sehr bildliche Schreibstil macht das Abtauchen in die Berge von Wild River sehr leicht, wodurch ich mir auch sehr gut vorstellen konnte, wie es dort aussieht. Die Geschichte ist emotional, heiß und spannend.

Diva ist ein noch junger Hund mit Narkolepsi und hat sich schon im ersten Band in mein Herz geschlichen. Sie ist der Hund von Cassie, wird jedoch von Tank als Rettungs- und Spürhund ausgebildet. Diva kann jedoch nur für die Alaska-Search and Rescue Hundestaffel eingesetzt werden, wenn sie bei Tank lebt, was Cassie das Herz bricht.
Währenddessen skypt Kaia mit ihrer Mutter Montana, bis diese plötzlich in Wild River auftaucht. Doch leider sorgt nicht nur Montana für Chaos. Nein, auch Cassie hat Probleme mit der plötzlich auftauchenden Konkurrenz. Wird diese dafür sorgen, dass Cassie ihre eigene kleine Firma schließen muss?

Cassie ist risikofreudig, unbeschwert und sehr hilfsbereit, besonders wenn es um Kaia und Tank geht. Sie liebt ihren Job in ihre Firma sehr und hält sich gerne in der Natur auf.
Tank ist alleinerziehender Vater von Kaia, hat eine Bar und ist Mitglied des Search and Rescue – Team. Er hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, ist aufmerksam, heiß und loyal. Durch seine schwere Kindheit hat er einige Geheimnisse, die nur eine Person kennt.
Wird die noch frische Liebe zwischen Cassie und Tank bestehen können oder zieht es Tank zurück zu Montana, der Mutter ihres gemeinsamen Kindes?

Mein Fazit
Dieser zweite Band erhält von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Cassie und Tank weiter geht. Zwischendurch war ich wegen den beiden jedoch schon am Verzweifeln und dachte nur „Warum einfach, wenn’s auch umständlich geht?“. Ich hatte das Gefühl, das beide darauf warten, dass der andere den ersten Schritt macht. Und beide um den heißen Brei rumschleichen. Trotzdem habe ich beim Lesen schöne Stunden auf dem Sofa verbracht und freue mich schon sehr auf den nächsten Band aus Wild River.

Da die Bände in sich abgeschlossen sind, müssen sie nicht der Reihe nach gelesen werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 10.04.2021

Alaska Love - Single-Dad zu vergeben (Wild River 2) / emotionsgeladene Lovestory

In " Alaska Love - Single-Dad zu vergeben (Wild River 2) " ist dem alleinerziehenden Vater Tank nichts wichtiger, als dass es seiner kleinen Tochter Kaja gut geht und ihr nichts fehlt.
Einzig seine beste ... …mehr

In " Alaska Love - Single-Dad zu vergeben (Wild River 2) " ist dem alleinerziehenden Vater Tank nichts wichtiger, als dass es seiner kleinen Tochter Kaja gut geht und ihr nichts fehlt.
Einzig seine beste Freundin Cassie, die immer für Tank und Kaja da ist und einspringt wenn Not am Mann ist, könnte ihn gefährlich werden, da Tank schon lange tiefere Gefühle für Cassie hegt.
Auch Cassie könnte sich eine Beziehung zu Tank vorstellen, doch da dieser keine Anstalten macht mehr zu wollen, bleibt alles wie es war.
Doch ein heißer und inniger Kuss an Tanks Geburtstag lässt bei beiden die langzurückhaltende Gefühlen frei. Jedoch tritt genau in diesem Moment Tanks Ex wieder in sein und Kajas Leben und möchte ein Teil dessen werden.
Wie geht Tank mit der Situation um, wie steht er zu Montana der Mutter seiner Kleinen und was wird aus Cassie und ihm, haben beide ihre Chance auf eine gemeinsame Zukunft zu lange aufgeschoben?
Die Story hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Cassie und Tank mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es für Cassie und Tank ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LustamLesen LustamLesen

Veröffentlicht am 09.04.2021

Zum Wohlfühlen!

Es geht weiter mit der ALASKA LOVE – REIHE. SINGLE-DAD ZU VERGEBEN ist der 2. TEIL der neuen Reihe von JENNIFER SNOW und nachdem mir Teil 1 richtig gut gefallen hat, war ich sehr gespannt darauf, wie es ... …mehr

Es geht weiter mit der ALASKA LOVE – REIHE. SINGLE-DAD ZU VERGEBEN ist der 2. TEIL der neuen Reihe von JENNIFER SNOW und nachdem mir Teil 1 richtig gut gefallen hat, war ich sehr gespannt darauf, wie es in WILD RIVER weiter geht. Ich liebe das Kleinstadtflair.
TANK WHEELER ist SINGLE-DAD. Stabilität für seine Tochter ist das wichtigste für ihn. Die Gefühle, die sich plötzlich für seine beste Freundin CASSIE REYNOLDS einstellen, passen ihm da überhaupt nicht. Und dann taucht nach vielen Jahren auch noch seine Ex-Frau auf und will ihn zurück.
Ich mag die CHARAKTERE dieser Geschichte sehr. CASSIE und TANK sind toll ausgearbeitet, AUTHENTISCH und REALISTISCH. Ich finde sie beide äußerst LIEBENSWERT und kann sie mir sehr gut in der realen Welt vorstellen.
MONTANA WOLLTE ich lange Zeit einfach nur UNSYMPATHISCH finden. So ganz leicht konnte ich diese Meinung jedoch nicht bis zum Schluss beibehalten.
ALASKA LOVE – SINGLE-DAD ZU VERGEBEN von JENNIFER SNOW ist eine klassische FRIENDS-TO-LOVERS-Geschichte. Die beiden bisher auf Deutsch erschienenen Teile der Reihe lassen sich problemlos auch unabhängig voneinander lesen und genießen, auch wenn es einige Verbindungen zwischen den Büchern gibt und man CHARAKTERE in beiden Büchern wiedertrifft.
JENNIFER SNOWS SCHREIBSTIL hat mir auch in ihren anderen Büchern schon sehr gut gefallen. Meine Meinung dazu hat auch dieses Buch nicht geändert. Für mich sind die Geschichten dieser Reihe so richtig zum Wohlfühlen und der Ausflug nach Alaska hat mir wieder großen Spaß gemacht. JENNIFER SNOW schreibt WUNDERBAR BILDHAFT, ALASKA LOVE – SINGLE-DAD ZU VERGEBEN ist SPANNEND, aber auch TIEFSINNIG und EMOTIONAL, die Geschichte ist KURZWEILIG und LEICHT zu LESEN. Ich liebe das SETTING. ALASKA finde ich wahnsinnig interessant. MIR hat das Buch großen Spaß gemacht.
Schade, dass es für die Übersetzungen der weiteren Geschichten der Reihe noch keine Erscheinungstermine gibt. Für meinen Geschmack könnte es sehr gerne ganz bald weitergehen mit diesem WUNDERBAREN ÖRTCHEN in ALASKA.
Von mir bekommt ALASKA LOVE - SINGLE-DAD ZU VERGEBEN von JENNIFER SNOW 5 von 5 STERNEN.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mybooks13 Mybooks13

Veröffentlicht am 09.04.2021

Süße Geschichte, aber sehr Oberflächlich

Rezension zu Alaska Love - Ein Single Dad zum verlieben

Inhalt:

Ein Single-Dad zum Verlieben!

Als Single-Dad hat Tank Wheeler nur ein Ziel: Das Leben seiner kleinen Tochter so stabil wie möglich zu ... …mehr

Rezension zu Alaska Love - Ein Single Dad zum verlieben

Inhalt:

Ein Single-Dad zum Verlieben!

Als Single-Dad hat Tank Wheeler nur ein Ziel: Das Leben seiner kleinen Tochter so stabil wie möglich zu gestalten. Da kann er es gar nicht gebrauchen, dass sein Herz jedes Mal schneller schlägt, wenn er seine beste Freundin Cassie Reynolds sieht. Und als dann ein heißer Geburtstagskuss die Situation zuspitzt, geben die beiden ihren Gefühlen nach. Doch ausgerechnet jetzt taucht Tanks Exfrau in Alaska auf und will ihn zurückerobern.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist ganz süß gemacht. In der oberen Hälfte sieht man einen Männer Oberkörper und in der unteren Hälfte sieht man eine schöne kleine Stadt, die wahrscheinlich, die darstellen soll, in der Tank und Cassie leben.
Es ist hübsch gemacht worden, aber reißt mich nicht vom Hocker.

Schreibstil:

Der Schreibstil war etwas gewöhnungsbedürftig gewesen, da die Geschichte nicht in der üblich zu findenden Ich-Perspektive geschrieben worden war.
Es gab keine abwechselnden Kapitel bei den Hauptprotagonisten, sondern nach jedem Absatz wurde die Perspektive geändert. Nach jeden Absatz wurde zwischen Cassie und Tank gewechselt.
Es war anfangs sehr schwer für mich in die Geschichte rein zu kommen, aber es wurde immer besser. Schade fand ich, dass die Autorin sehr oberflächlich geschrieben hat.

Handlung:

Es geht um den Mittedreißiger Tank, der mit seiner Zehnjährigen Tochter Kaia in einem kleinen Ort in Alaska wohnt. Seine beste Freundin ist Cassie Reynolds, die Besitzerin von Snow Trek Tours, in die er seit 5 Jahren verliebt ist. Doch er hält sich in Sachen Liebe komplett zurück wegen Kaia. Doch als aufeinmal Kaias Mom Montana auf der Matte steht, wendet sich sein Leben um 180 Grad. Denn Kaia möchte ihre Eltern zurück, Tank will Cassie und Montana sorgt für eine Menge wirbel in Alaska.

Charaktere:

Cassie war eine sehr sympathische junge Frau. Leider ließ sie sich alles gefallen und wurde schnell ausgenutzt. Sie war sehr gut gläubig. Montana war kaum in der Stadt und aufeinmal ihre Freundin und Geschäftspartnerin? Also wow, aber wie naiv ist dieses Verhalten. Immerhin ist es die Ex von dem Mann, den sie liebt. Ich hätte mir auch nie 5 Jahre diese Spielchen gefallen lassen, wie es Tank mit ihr gemacht hat.

Tank war an sich ein netter Kerl, aber wow wie unsicher kann man bitte sein. Er hat so Angst vor neuem und der Liebe, dass er sehr unentschlossen ist. Man kann doch nicht jedes Mal alles unter dem Teppich kehren. Er konnte nie reden, sondern war immer zu feige. Himmel er war wirklich anstrengend.

Montana konnte ich gar nicht einschätzen. Sie wollte erst ihre Familie wieder, aber wollte sich ja nicht zu viel um Kaia kümmern, da sie ja wieder Extremsport betreiben wollte. Parallel war sie eifersüchtig auf Cassie und Tank aber arbeitete mit beiden zusammen. Man wusste nie, was ihre Absichten waren.

Kaia war auf der einen Seite sehr reif und erwachsen, aber auf der anderen Seite hatte sie ein Verhalten einer 5 Jährigen. Wie egoistisch und selbstverständlich sie Cassie nahm fand ich sehr schade. Es wurde erst am Ende mit ihr besser.

Reed und Erika waren coole Neben Charaktere die ich wirklich mochte mit ihrer Schlagfertigen Art.

Fazit:

Also, ich fand das Buch schon etwas langatmig. Es dauerte bis man in die Geschichte rein kam und außerdem war die Story sehr oberflächlich. 5 Jahre trauten sich Cassie und Tank nicht, dann schliefen sie einmal miteinander und waren plötzlich in einer Beziehung? Die Übergänge waren viel zu ruppig. Oder Montana, erst war sie (wie im Klappentext beschrieben) etwas eifersüchtig. Hat aber nicht wirklich was getan um gegen Cassie was zu machen. Nein sie befreundete sich mit ihr und würde plötzlich die gute Seele der Stadt? Es ergab einfach wenig Sinn.
An sich kann man das Buch weiterempfehlen, aber es gab wirklich bessere.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ascora Ascora

Veröffentlicht am 08.04.2021

Endlich!

Der Klappentext: „Als Single-Dad hat Tank Wheeler nur ein Ziel: Das Leben seiner kleinen Tochter so stabil wie möglich zu gestalten. Da kann er es gar nicht gebrauchen, dass sein Herz jedes Mal schneller ... …mehr

Der Klappentext: „Als Single-Dad hat Tank Wheeler nur ein Ziel: Das Leben seiner kleinen Tochter so stabil wie möglich zu gestalten. Da kann er es gar nicht gebrauchen, dass sein Herz jedes Mal schneller schlägt, wenn er seine beste Freundin Cassie Reynolds sieht. Und als dann ein heißer Geburtstagskuss die Situation zuspitzt, geben die beiden ihren Gefühlen nach. Doch ausgerechnet jetzt taucht Tanks Exfrau in Alaska auf und will ihn zurückerobern.“

Zum Inhalt: Single-Dad zu vergeben ist der zweite Band der Alaska Love Reihe die in dem kleinen Städtchen Wild River in mitten einer wunderbaren Berglandschaft spielt. Man kann die Teile aber sehr gut unabhängig voneinander lesen, natürlich tauchen bereits bekannte Gesichter auf und man kennt die Protagonisten bereits, aber damit kommt man auch als Neueinsteiger zurecht. Tank Wheeler lebt rein für seine zehnjährige Tochter Kaia, alles in seinem Leben, jede Entscheidung dreht sich um sie. Deswegen traut er sich auch nicht die enge Freundschaft mit Cassie auf die nächste Ebene zu heben. Er hat Angst, dass die Beziehung dann doch auseinanderbricht und Kaia ihre große Freundin verliert. Dabei wartet Cassie sehnsüchtig auf ein Zeichen – sie liebt Tank und seine Tochter. Als plötzlich Kaias Mutter vor der Tür steht und Umgang mit ihrer Tochter will, muss Tank handeln. Denn Kaia träumt von einer heilen Familie und würde ihre Eltern gerne wieder zusammenbringen. Aber diese Entscheidung trifft Tank (endlich) nur für sich, aber hat er zu lange gezögert. Cassie ist sehr deprimiert von ihm und sie hat momentan auch noch ganz andere Sorgen. Denn es hat ein ernstzunehmendes Konkurrenzunternehmen in Wild River eine Filiale eröffnet und ihre berufliche Existenz ist bedroht.

Meine Meinung: Den Schreibstil der Autorin Jennifer Snow kenne ich bereits von ihrer Colorado-Ice-Serie und er ist wie gewohnt leicht und flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Erzählt wird abwechselnd aus Cassies und Tanks Perspektive, allerdings nicht in Ich-Form. Und obwohl beide Charaktere recht sympathisch sind, hätte ich die beiden am liebsten mal so richtig kräftig durchgeschüttelt – mein Gott redet doch endlich einmal ehrlich miteinander! Das hätte so viel erleichtert. Ok, die Geschichte wäre vermutlich kürzer gewesen, aber sie haben es sich wirklich unnötig erschwert. Durch diesen Zehenspitzentanz umeinander wird der Gefühlswelt der beiden viel Raum zugesprochen und die Nebenhandlung mit dem Konkurrenten und der betrieblichen Zukunft kam leider etwas kurz, hier wäre noch einiges an Konfliktpotenzial gewesen. Aber es ist trotz allem eine runde und unterhaltsame Geschichte, bei der man am Schluss wirklich ENDLICH sagen kann.

Ich danke dem Verlag LYX.digital und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autor:in

Jennifer Snow

Jennifer Snow lebt in Edmonton, Alberta, zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn. Sie schreibt warmherzige und sexy Liebesromane und ist Mitglied der RWA, der Canadian Authors Association und der Film and Visual Arts Association in Edmonton. Sie hat bereits mehr als zehn Romane und Novellen veröffentlicht, und es werden noch jede Menge folgen. Weitere Informationen …

mehr erfahren