All the Pieces of My Heart
 - Amy Harmon - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
Paperback
416 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1780-2
Ersterscheinung: 24.06.2022

All the Pieces of My Heart

Band 3 der Reihe "Laws of Love"
Übersetzt von Anika Klüver

(28)

Die Liebe war schon immer da …

Seit ihrer Kindheit waren Mercedes und Noah unzertrennlich. Auch als Cora dazukam, die wunderschön und zerbrechlich war und in jedem den Wunsch weckte, sie zu beschützen. Und weil Cora Noah liebte, verleugnete Mercedes ihre Gefühle für ihn. Seitdem war sie beste Freundin, Brautjungfer, Patentante, der Fels in der Brandung für die beiden wichtigsten Menschen in ihrem Leben – bis zu dem Augenblick, als das spröde Fundament ihrer Welt in sich zusammenbricht … Auch jetzt ist Mercedes für Noah da, doch ihre wahren Gefühle zu offenbaren erscheint nun noch viel unmöglicher als zuvor …

"Atemberaubend! Es fällt schwer, in Worte zu fassen, wie intensiv und mitreißend diese Geschichte ist. Wenn man am Ende angekommen ist, hat es einen komplett umgehauen!" ANGIE'S AND JESSICA'S DREAMY READS 

Der Abschlussband der LAWS-OF-LOVE-Trilogie

Downloads Paperback Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (28)

Buecher_Panda Buecher_Panda

Veröffentlicht am 20.07.2022

Noah und Mercedes konnten mich leider nicht überzeugen

"All the Pieces of My Heart" ist der vierte und letzte Band der Law of Colour Reihe von Amy Harmon und erzählt die Geschichte von Noah und Mercedes. "All the Pieces of my Heart" lockt mit einer herzzerreißenden ... …mehr

"All the Pieces of My Heart" ist der vierte und letzte Band der Law of Colour Reihe von Amy Harmon und erzählt die Geschichte von Noah und Mercedes. "All the Pieces of my Heart" lockt mit einer herzzerreißenden Liebesgeschichte über Verluste und eine unerwiederte Liebe. Mich konnte die Geschichte leider nicht überzeugen.

Ich hab vergessen wie unpersönlich und kalt Amy Harmons Schreibstil ist. Und das wird auch erstmal mein letztes Buch von ihr sein, außer sie schreibt weiter im Fantasybereich. Außerdem hat mir hier tatsächliche der Herzschmerz gefehlt.

Cora, Noahs Frau und Mercedes beste Freundin, fand ich furchtbar unsympathisch, was für mich dazu geführt hat, dass ich nicht ganz so sehr mitfühlen konnte. Cora war immer total ich bezogen und wollte immer das, was Mercedes hatte, und das galt natürlich auch für Noah.

Zweite Chancen für die Liebe? Im Endeffekt haben sie es sich komplett selbst verbautverbaut und ich habe bis zum Schluss nicht verstanden warum sich Noah damals für Cora entschieden hat. Ich hab zwischen den beiden auch null Chemie gespürt. Die meiste Zeit hatte ich sogar das Gefühl das sie nicht mal wirklich mochten.

Mercedes ist ein absoluter Familienmensch, der wirklich ALLES für seine Lieben tut. Diese Eigenschaft mag ich an ihr am liebsten, auch wenn sie meiner Meinung nach einige falsche Entscheidungen getroffen hat.

Noah ist man schon in Moses Geschichte begegnet. Als Protagonist ist er mir allerdings viel zu oberflächlich geblieben und für mich nicht ganz greifbar, was auch gut am Schreibstil liegen kann.

Die Handlung war in meinen Augen leider ziemlich vorhersehbar und ist gegen Ende für mich komplett den Bach runtergegangen. Ich fand das Wiedersehen mit Moses und die intertextuellen Bezüge zu den vorherigen Bänden aber ziemlich toll.

Von mir bekommt "All the Pieces of My Heart" 2,5-3 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lrvtcb Lrvtcb

Veröffentlicht am 10.10.2022

Ein einfühlsamer Roman über Verluste und Trauer

Mit „All the Pieces of My Heart” hat Amy Harmon ihren dritten Teil der “Laws of Love” Reihe veröffentlicht. Als Leser muss man jedoch nicht die vorherigen Bände kennen, um diesen Roman zu verstehen, da ... …mehr

Mit „All the Pieces of My Heart” hat Amy Harmon ihren dritten Teil der “Laws of Love” Reihe veröffentlicht. Als Leser muss man jedoch nicht die vorherigen Bände kennen, um diesen Roman zu verstehen, da jedes Buch von anderen Charakteren handelt. In diesem Teil geht es um die drei Freunde Mercedes, Noah und Cora. Die drei sind seit ihrer Kindheit beste Freunde. Obwohl Mercedes heimlich in Noah verliebt ist, sagt sie ihm das nie, da sie Angst um ihre Freundschaft hat und als Cora ihr sagt, dass sie Noah liebt, versteckt Mercedes ihre Gefühle komplett. Cora und Mercedes führen eine glückliche Ehe bis Cora bei einem Unfall stirbt. Damit wird die Beziehung von Mercedes und Noah noch einmal komplizierter, da sich Noah nun alleine um seine Tochter kümmern muss und Mercedes versucht überall zu helfen.

Jedes Kapitel beginnt erst einmal mit einer Rückblende, sodass der Leser miterleben kann, wie die drei sich kennengelernt haben und vor allem auch wieso die Freundschaft zwischen Noah und Mercedes so besonders ist. Nach einigen Seiten wechselt die Zeit und die Geschichte in der Gegenwart wird weitererzählt. Durch eine andere Schriftart kann der Leser diese beiden zeitlichen Ebenen gut auseinander halten.

Bereits nach wenigen Kapiteln stirbt Cora, sodass die Hauptthematik des Romans die Trauerbewältigung beziehungsweise der Umgang mit Verlusten ist. Sehr angenehm ist, dass es dadurch auch keine Dreiecksbeziehung gibt. Wie dieses schwierige Thema aufgegriffen wurde, fand ich sehr gut. Auch andere Probleme wie Tablettenabhängigkeit oder auch Selbstmord werden in die Handlung eingearbeitet. Erst war ich etwas überrascht, wie düster da teilweise die Atmosphäre ist. In Summe ist die Handlung dafür jedoch noch sehr locker und die Geschichte lässt sich wirklich gut lesen.

Das Buch habe ich in zwei Tagen ausgelesen und die Seiten sind wirklich dahin geflogen. Es hätte ein grandioser Roman sein können, wenn da nicht ein paar übernatürliche Elemente gewesen wären. Wenn man einen Liebesroman von einer Autorin liest, die auch gerne einmal Fantasy Romane schreibt, dann hätte ich vielleicht auch darauf kommen können, dass sie hier auch etwas Fantasy einfließen lässt. Da dies jedoch bei ihren anderen Romanen nicht der Fall war, hat mich dies hier überrascht. Es ist kein großer Spoiler, wenn ich das ein bisschen erkläre. Es gibt zum Beispiel einen Nebencharakter, der behauptet die Toten sehen zu können. In Ordnung, diese Figur ist auch in einer psychiatrischen Anstalt, aber das hat mir nicht so gut gefallen. Das Buch ohne diese übernatürlichen Elemente hätte mir besser gefallen.

In Summe ist dies ein schöner, emotionaler Roman, aber es gibt realistischere und stärkere Bücher der Autorin. Das Buch ist nett für Zwischendurch, solange man kein Jahreshighlight erwartet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 03.10.2022

Gia-Käferchen

Klappentext
Die Liebe war immer schon da ...

"Bist du in Noah verliebt?"
Bei jeder anderen hätte Mercedes die Arme verschränkt, die Brust herausgeschoben und ihre Gefühle herausposaunt. Doch es war Cora, ... …mehr

Klappentext
Die Liebe war immer schon da ...

"Bist du in Noah verliebt?"
Bei jeder anderen hätte Mercedes die Arme verschränkt, die Brust herausgeschoben und ihre Gefühle herausposaunt. Doch es war Cora, die fragte, Cora – tapfer, zerbrochen und wunderschön. Es war Cora, die Noah ebenso sehr liebte wie sie selbst. Und deshalb log Mercedes – und mit dieser Lüge verlor sie ihn. Sie war Freundin, Brautjungfer, Patentante. Sie war der Fels in der Brandung für ihre beiden besten Freunde – bis zu dem Augenblick, als das spröde Fundament ihrer Welt in sich zusammenbrach und sie alle fielen und fielen ... Auch dann war sie da für Noah. Doch ihre wahren Gefühle zu offenbaren erschien nun noch viel unmöglicher als zuvor ...
Der Abschlussband der LAWS-OF-LOVE-Trilogie

Cover und Schreibstil
Ach, ich mag den Schreibstil von der Autorin sehr gerne und auch bei dem Buch konnte sie mich wieder fesseln. Ich habe nicht lange gebraucht bis ich im Buch versunken war.
Oh man das Cover ist wunderschön und ein Traum. Das ist mal wieder typisch Lyx Verlag und farblich so wunderschön gestaltet. Die drei Bücher passen für mich auch super zusammen.

Fazit und Inhalt
Hier geht es um Doc wie Moses ihn so liebevoll genannt hat. Mich hat das Buch überzeugt auch wenn das Ende nicht wirklich meinen Erwartungen entsprochen hat. Aber das ist ja etwas sehr persönliches. 😉
Aber fangen wir beim Anfang an, die Unterteilung der Kapitel ist super. Am Anfang jedes Kapitel gibt es einen Einblick in die Kindheit der drei bzw in die Vergangenheit. Um da den Überblick zu behalten ist das kursiv geschrieben, was es mir wirklich sehr einfach macht alles in Blick zu behalten.
In dem Buch geht es hauptsächlich um Noah und Mercedes aber auch um Gia und Cora.
Ich habe ja schon angedeutet, dass das Ende nicht so meins war. Das heißt aber nicht das ich denke, es war ein doofes Ende sondern nur das ich denke, es war nicht ganz das was ich mir erhofft habe.
Es kommt vieles ans Licht zwischen den beiden Noah und Mer, und es geht natürlich ganz viel um Gefühl. Ich habe mich tatsächlich oft im Strudel der Gefühle der beiden verloren und dann kam ja oft noch Cora dazu.
Ich mag auch den Liebe zwischen Gia und Mer.
Ich danke dem Lyx Verlag für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchandbooks buchandbooks

Veröffentlicht am 24.09.2022

intensiv und herzzerreißend

All the pieces of my heart begleitet drei Freunde - Cora, Mercedes und Noah - auf ihrem Weg von ihrer Kindheit bis zum Erwachsenenalter. Mercedes und Noah lernen sich mit gerade einmal acht Jahren kennen ... …mehr

All the pieces of my heart begleitet drei Freunde - Cora, Mercedes und Noah - auf ihrem Weg von ihrer Kindheit bis zum Erwachsenenalter. Mercedes und Noah lernen sich mit gerade einmal acht Jahren kennen und es entsteht eine tiefe Freundschaft. Sie sind absolut liebenswert, und ihre Liebe und Loyalität füreinander ist beeindruckend. Cora kommt etwas später dazu und bringt drei sehr unterschiedliche Persönlichkeiten zusammen, wodurch eine Freundschaft zwischen dem Trio entsteht, die ein Leben lang hält. Cora liebt Noah und Noah liebt Cora. Eine Hochzeit und ein gemeinsames Kind sind unausweichlich. Und Mercedes bleibt beste Freundin, wird Trauzeugin und Patentante. Doch das Schicksal hat eigene Pläne.



Die Geschichte wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart, baut die Charaktere auf, baut ihre Welt auf und gibt ihnen Tiefe. Wie kann man über positive Punkte sprechen, ohne über Charaktere zu reden? Sie waren meiner Meinung nach ein wesentlicher Punkt in diesem Roman. Wenn ich an Mercedes denke, denke ich loyal und tough. Sie ist klug, witzig und unerschrocken. Sie ist schön - innerlich und äußerlich.



Cora hat mir das Herz gebrochen, denn sie hat ein schweres Los gezogen. Das Leben war von Anfang an schwer für sie und sie konnte sich einfach nicht über ihre Umstände erheben, trotz der Liebe, die ihr zuteil wurde. Es war wirklich herzzerreißend zu lesen, aber ein so wichtiges Element in dieser Geschichte.



Noah war alles. Meine Güte. Ich kann nicht in Worte fassen, wie sehr ich ihn geliebt habe. Er war gut und freundlich und alles, was ein Mann sein sollte.



Selbst die Nebencharaktere Alma, Abuela, Cuddy und Moses sind so gut entwickelt und komplex. Sie fühlten sich so echt an!



Amy Harmon hat einen einzigartigen und poetischen Schreibstil. Ich musste mich zunächst an ihn gewöhnen, aber nach ein paar Seiten flog ich nur so durch das Buch. Mit ihrem Stil hat sie eine Geschichte erschaffen, die sich anfühlt, als ginge sie über die Romantik hinaus. Die Tiefe der Charaktere haben mich bewegt und erschüttert zugleich. In diesem Buch gibt es keine Ängste um der Ängste willen. Jedes Wort hat einen Sinn, ist ein integraler Bestandteil der Geschichte. Ich habe während der gesamten Geschichte regelmäßig geweint, was für mich bedeutet, dass sie einfach unglaublich und unaufhaltsam ist. Die witzigen Scherze der Figuren haben mich aber auch zum Lachen gebracht. Das Gleichgewicht zwischen hart und weich ist perfekt gelungen.



Es eine Geschichte, die so stark ist, dass man zurückblickt und denkt: Wenn du echtes Leben und Romantik willst, musst du all the pieces of my heart lesen. Es bricht einem das Herz, macht es aber wieder ganz. Sie zeigt bedingungslose Liebe auf eine düstere Art und Weise, gibt Hoffnung, zeigt das Leben, wenn es tragisch und hässlich und quälend ist, und lehrt gleichzeitig Vergebung, Liebe, Verlust, Freundlichkeit und Hoffnung.



Dieses Buch war eine Erfahrung, die ich immer noch versuche zu verarbeiten und mich davon zu erholen. Es war so intensiv, so herzzerreißend, dass ich nicht weiß, wie ich darüber hinwegkommen soll. Ich werde dieses Buch nie vergessen und es immer empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherundkaffee buecherundkaffee

Veröffentlicht am 13.09.2022

Leider nicht überzeugend

„All the pieces of my heart“ und ich sind leider nicht so ganz miteinander warm geworden… Ich hatte mich so, so dolle auf die Geschichte und auf Mercedes & Noah gefreut, aber irgendwie hat der Zeitpunkt ... …mehr

„All the pieces of my heart“ und ich sind leider nicht so ganz miteinander warm geworden… Ich hatte mich so, so dolle auf die Geschichte und auf Mercedes & Noah gefreut, aber irgendwie hat der Zeitpunkt absolut nicht gepasst. Ich habe das Buch jetzt bei ca. 30% erstmal zur Seite gelegt, in der Hoffnung, es demnächst vielleicht nochmal von vorne beginnen und auch genießen zu können

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Amy Harmon

Amy Harmon - Autor
© privat


Amy Harmon wusste schon als Kind, dass sie einmal Schriftstellerin werden würde. Aufgewachsen umgeben von Weizenfeldern und ohne Fernseher hat sie ihre Freizeit mit Singen und Lesen verbracht und bald selbst eigene Lieder und Geschichten geschrieben. Später arbeitete sie als Lehrerin und war Mitglied des Saints Unified Gospel Chors, der 2005 einen Grammy erhielt.

mehr erfahren