All Your Kisses
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
eBook (epub)
455 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1239-5
Ersterscheinung: 29.05.2020

All Your Kisses

Übersetzt von Silvia Gleißner

(126)

Ein Kuss hält nur für einen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit
Als Rune Kristiansen nach Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: herausfinden, warum Poppy ihn von einem Tag auf den anderen aus ihrem Leben verbannt hat. Und das, obwohl sie ihm versprochen hatte, bis in alle Ewigkeit auf ihn zu warten. Zwei Jahre lang hat Poppys Schweigen Rune jeden Tag aufs Neue das Herz gebrochen, doch als er ihr nach all der Zeit das erste Mal wieder gegenüber tritt, weiß er augenblicklich, dass der schlimmste Schmerz ihnen erst noch bevorsteht.
"Herzzerreißend, atemberaubend, unvergesslich und unglaublich schön!" AESTAS BOOK BLOG
Dieser Roman ist bereits als E-Book unter dem Titel "A Thousand Boy Kisses" erschienen.

Downloads Paperback Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (126)

xNachtblume xNachtblume

Veröffentlicht am 08.06.2020

All your repetitions

Ich wollte diese Geschichte lieben. Wirklich.

Schon bevor eine deutsche Übersetzung geplant war, hatte ich das Buch im Blick. Und können wir bitte kurz anmerken, dass sowohl Originaltitel (A Thousand ... …mehr

Ich wollte diese Geschichte lieben. Wirklich.

Schon bevor eine deutsche Übersetzung geplant war, hatte ich das Buch im Blick. Und können wir bitte kurz anmerken, dass sowohl Originaltitel (A Thousand Boy Kisses), als auch Originalcover (Ein Einmachglas), so viel besser zur Geschichte passen? Beides wird recht früh zu Beginn der Geschichte nämlich aufgeklärt und ich hätte mir gewünscht, dass man dabei geblieben wäre, weil es einen Bezug zur Geschichte herstellt.

Aber das ist im Grunde ja auch nur Nebensache.

Die Geschichte startet aus Runes Sicht, aus der er uns erstmal in die Geschichte hineinführt. Dieser Teil hat mir gut gefallen und in meinen Augen ist der Anfang generell wirklich stark. Schon recht früh kamen die ersten Tränchen und ich verliebte mich in die Geschichte von Poppy und Rune - zu Beginn zwei fünf Jährige, die allerbeste Freunde werden und sich versprechen, viele Abenteuer zu erleben. Die man dann aber leider nicht ganz so sehr mitbekommt. Inhaltlich gibt die Geschichte irgendwie wenig her. Ich hatte so meine Probleme, eine Bindung zu den Figuren aufzubauen. Zwar gibt es hier und da durchaus Figuren, mit denen ich mitfühlen kann, aber tiefe Sympathie empfand ich beim Lesen überhaupt nicht. Dafür war mir die Geschichte an einigen Punkten zu oberflächlich.

Menschen, die das Buch lieben, werden sich wahrscheinlich fragen, wie ich diese Geschichte denn als oberflächlich betiteln kann und ich werde versuchen, die Frage zu erklären, ohne den Inhalt zu spoilern - was wirklich schwierig ist.

Man halt also Poppy und Rune. Zwei Kinder, unzertrennlich, beste Freunde für unendlich, wie sie selbst so süß sagen und man bekommt ein wenig mit, wie die Beiden aufwachsen. Nun verrät der Klappentext ja schon, dass Rune zwei Jahre getrennt von Poppy sein muss. Da gibt es auch nochmal eine Menge Drama und das konnte ich auch irgendwie verstehen, auch wenn die Ausmaße des Ganzens genauso fragwürdig und extrem finde, wie die Figuren selbst. Beide Figuren haben ihre eigenen Extremen, die sich durch die gesamte Geschichte durchzieht. Während Poppy unbedingt ihre extreme Zufriedenheit zum Ausdruck bringen will, wird Rune in die Ecke des Bad-Boys abgeschoben.

Dennoch konnte ich durch die Geschichte hinweg keinen wirklichen Zugang zu den Figuren finden, sodass es mich kümmern würde, wie es ihnen geht, weil beide einfach so "komisch" wirken. Teilweise so aufgesetzt und inszeniert. Oft auch überhaupt nicht altersgerecht - so ist Rune schon mit 8 Jahren extrem besitzergreifend und will Poppy nur für sich alleine - was ich, um ehrlich zu sein, eher toxisch als süß finde. Auch die Dialoge wirken zum größten Teil fürchterlich überzogen. Da fehlt mir die Authentizität, die Romanfiguren zum Leben erwecken lässt, weil man krampfhaft Eindrücke und Gedanken vermitteln möchte und anscheinend nicht merkt, wann es genug ist.

Zurück in der Stadt ist er wütend, weil Poppy - wie man ebenfalls dem Klappentext entnehmen kann - den Kontakt abgebrochen hatte, obwohl sie etwas ganz anderes versprochen hat. An diesem Punkt sind beide 17 Jahre alt. Wieso, weshalb, warum das Ganze geschah, dürft ihr gerne selbst rausfinden. Ich möchte dazu nur so viel sagen: Gott sei Dank wurde sich hier nicht an einer 08/15 typischen Story bedient.
Leider reißt sie das Ruder auch nicht wieder rum. Wie gesagt, ich wollte die Geschichte wirklich lieben und bis hier hin, tat ich das auch. Und dann kommt der Mittelteil und ruiniert das Buch für mich. Es ist langweilig. Es ist repetitiv. Ständig wiederholt sich das gleiche Gesülze, ohne dass inhaltlich viel passiert. Sie wandern von A nach B zu C und sülzen sich immer wieder mit dem gleichen Kitsch zu und das hat mich so wahnsinnig genervt und frustriert, denn zuerst haben mich die ständigen Wiederholungen nur genervt, aber als die Geschichte dann anfing mich zu langweilen, war ich wirklich sauer. Ich wollte ja unbedingt, dass sie mir gefällt.

Man hat hier so unfassbar viel Potenzial. Die Idee ist gut! Die Figuren sind - zugegeben - ausbaufähig, aber es hätte so gut werden können und dann schmeißt man das alles weg, weil man unbedingt eine Protagonistin braucht, die 100 Mal ihre Gefühle erwähnen muss, damit es auch wirklich bei der letzten Person ankommt, wie furchtlos und glücklich sie ist. Uff. Großes Uff.

Während ich mich also durch den zähen Mittelteil voller Gesülze und Kitsch kämpfe, hoffe ich, dass das Ende es wieder rausreißt. Hat es sogar tatsächlich. Bis der Epilog dann doch wieder einen Strich durch die Rechnung machte. Den hätte man tatsächlich einfach komplett streichen können, weil er der Geschichte überhaupt nichts bringt. Gar nichts. Den braucht kein Mensch und in meinen Augen macht er alles kaputt, was die Geschichte im Mittelteil mit so viel Zwang aufbauen wollte.

Am Ende bleibt für mich eine langatmige Geschichte übrig, die zwar in den ersten und letzten paar Kapiteln super schön war und mich zu Tränen gerührt hat, mich aber letztendlich nicht überzeugen konnte. Weder mit ihren Figuren, die teilweise viel zu aufgesetzt und damit unglaubwürdig wirkten, noch mit ihrem Verlauf, der extrem in die Länge gezogen wurde. Und das macht mich traurig, weil ich mich so lange auf diese Geschichte gefreut hatte und wirklich nicht weiß, wann mich ein Buch zuletzt so enttäuscht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 10.06.2020

Danke für den Mut zur Authentizität

Mut. Den braucht man als Autorin um so ein Buch zu schreiben und ich stelle fest, man braucht ihn auch als Leser um diese Geschichte in sein Herz zu lassen. Das Tillie Cole mich derart überraschen würde, ... …mehr

Mut. Den braucht man als Autorin um so ein Buch zu schreiben und ich stelle fest, man braucht ihn auch als Leser um diese Geschichte in sein Herz zu lassen. Das Tillie Cole mich derart überraschen würde, habe ich nicht erwartet und ich bin mir ganz sicher: Poppy und Rune bleiben mir noch lange im Herzen…

Als der 5 Jährige Rune zum ersten Mal auf die gleichaltrige Poppy mit ihrer Abenteuerlust trifft, ist das Schicksal. Ich kann es nicht anders beschreiben. Ich habe noch nie eine Begegnung in einem Buch als so dermaßen schicksalshaft empfunden. Der blonde, langhaarige Wikinger aus Norwegen mit seiner schon damals ziemlich mürrischen Art, konnte gar nicht anders, als in dem ewig lächelnden Mädchen seine allerbeste Freundin zu finden. Es waren Poppy und Rune. Für immer und ewig.

Und später wurden sie mehr. Als mit 8 Jahren Pops Oma für ihre Enkelin das letzte große Abenteuer hatte. Eins, dass ihr ganzes Leben andauern sollte, weil ihre Großmutter keines für Poppy mehr planen konnte. Selbst in diesem Alter ist das empathische Mädchen schon scharfsinnig genug, um diesen Plan in die Tat umzusetzen, und wer könnte dafür besser sein, als ihr Abenteuerfreund.

Poppy ist zauberhaft, niedlich und total liebevoll. Sie kennt ihren Rune besser als sich selbst, was aber auf Gegenseitigkeit beruht. Rune liest in ihr wie in einem offenen Buch. Auch als sie älter werden, ist das immer noch der Fall. Diese Liebe ist so groß, so intensiv – sie überdauert alles, und das muss sie auch, denn die Zeit der beiden wird verdammt hart.

Ich weiß nicht, wie ich euch etwas über dieses Buch erzählen soll, ohne zu viel zu verraten. Daher seht es mir nach, wenn das ein oder andere Detail an meinen Tränen vorbei schlüpfen kann. Es hat mich hart getroffen. Warum braucht es immer erst etwas Schlimmes, bevor wir merken, dass das Leben kurz sein kann? Man sollte sich jeden Tag bewusst machen. Vielleicht nicht jede Minute, weil man irgendwann dran kaputt gehen würde, da die Angst in solchen Momenten dein ständiger Begleiter ist, aber inne halten, kurz verschnaufen, auch mal dankbar sein, für die Menschen an deiner Seite. Das ist so verdammt wertvoll.

Poppy und Rune tun das. Jede Minute. Jede Sekunde. Jeden Augenblick. An ihrer Seite sind so zauberhafte Nebencharaktere, die kleine Gesten in die Geschichte bringen, um sie ab und zu auch aufzulockern, aber der Großteil nimmt einfach die Entwicklung von Poppy und Rune ein. Dabei sind wunderschöne, leidenschaftliche, wütende, witzige und poetisch angehauchte Augenblicke dabei, die mein Herz vereinnahmten. Ich war völlig ergriffen.

Die Emotionen? Unbeschreiblich. Mir fehlen die Worte! Und für das Ende erst… ich kann dazu nichts sagen außer, Hut ab vor dem Mut dieser Wahnsinnsgeschichte ein authentisches Ende zu geben. Bei allem anderen hätte ich die beiden verleugnet gefühlt.

Leider muss ich gestehen, ich habe keine Ahnung, ob das Buch etwas für euch ist. Ich liebe es, weil diese Liebesgeschichte nicht von dieser Erde ist. Aber ich liebe es auch, weil Tillie Cole dieser Verbindung Respekt zollt und das beweist. Es ernst nimmt was die zwei haben.

Die Zeit, die das Paar miteinander verbringt, die Erlebnisse, die sie miteinander teilen, die umfassende, ewige Liebe, welche diese beiden fühlen, sind es allein schon wert “All your kisses” zu lesen. Haltet Taschentücher bereit, ihr werdet sie brauchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

judithswoerteraufpapier judithswoerteraufpapier

Veröffentlicht am 05.07.2020

Lebenshighlight - so besonders wie besonders nur geht ♥

_„Kuss achthundertneunzehn war der Kuss, der alles veränderte. Der Kuss, der bewies, dass ein langhaariger grüblerischer Junge aus Norwegen und ein verrücktes Mädchen aus dem Südosten der USA eine Liebe ... …mehr

_„Kuss achthundertneunzehn war der Kuss, der alles veränderte. Der Kuss, der bewies, dass ein langhaariger grüblerischer Junge aus Norwegen und ein verrücktes Mädchen aus dem Südosten der USA eine Liebe finden konnten, die sich mit den großen Liebesgeschichten der Welt messen konnten“_ – All Your Kisses, Seite 301

Bei *All Your Kisses* handelt es sich um einen Roman aus dem Lyx-Verlag von der Autorin Tillie Cole, welcher mich mit seiner Emotionalität und Wortgewandtheit mehr als unglaublich von sich überzeugen könnte. Außerdem wird sich in dieser so berührenden Geschichte sensibel mit wichtigen und tiefgründigen Themen auseinandergesetzt, wodurch sich dieses Buch meiner Meinung nach nochmal von den vielen anderen Geschichten in diesem Genre positiv absetzt. Legt die Taschentücher bereit und genießt unglaubliche Lesemomente mit der bittersüßen Liebesgeschichte um Poppy Litchfield und Rune Kristiansen.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich meine Gedanken und Gefühle, mein Schmerz und meine Tränen, mein zerbrochenes Herz in Worte fassen soll. Ich weiß einfach nicht, wie ich eine Rezension schreiben kann, die diesem Buch auch nur im Geringsten gerecht werden kann. Dieses Buch ist für mich ein Lebenshighlight!

Das Cover, die Farbexplosion vor dem schwarzen Hintergrund, ist einfach wunderschön gestaltet. Und vielleicht ist das Wort wunderschön in diesem Fall für mein persönliches Empfinden sogar noch zu schwach, um meine Liebe für dieses Cover auszudrücken. Und neben dieser wunderschönen Gestaltung passt das Cover auch einfach perfekt zu der Geschichte, welche in All Your Kisses erzählt wird, denn die Emotionen, die man beim Lesen empfindet, waren so stark, wie eine Explosion.
Der Schreibstil der Autorin ist einfach einmalig und unvergleichlich. Er führt den Leser sanft, gefühlvoll und dennoch unglaublich bedeutungsstark durch die Geschichte. Hinzu ist er leicht und flüssig. Die Art wie die Autorin mit Worten umgeht, sie mit unzähligen Gefühlen zu füllen und diese anschließend auf den Leser zu übertragen ist ganz wundervoll und einfach bemerkenswert.
Mitreißend. Emotional. Authentisch. Wortgewandt.
Außerdem steckt hinter jeder Zeile, hinter jedem der unzähligen und wunderschönen Zitate, eine so große Bedeutung und eine unvergessliche Botschaft, welche dem Leser noch lange im Kopf und im Herzen bleibt.
Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von den beiden Hauptprotagonisten Poppy und Rune geschrieben, so dass man während des Verlaufs der Geschichte die Gedanken, Gefühle, Ängste, Zweifel und Unsicherheiten unglaublich gut nachvollziehen und nachempfinden konnte. Zudem hatte ergab sich dadurch die Möglichkeit ihre innigsten Wünsche und Hoffnungen mitzuerleben.
Poppy und Rune sind beides Charaktere, die den Leser mitfühlen, mitlieben und mitleiden lassen. Poppy gehört für mich zu einer der Protagonistinnen, die ich bisher am allermeisten bewundert habe. Sie strahlt vom Anfang bis zum Ende der Geschichte eine solche Lebensfreude aus und geht immer mit einer positiven Einstellung an jede einzelne Situation in ihrem Leben heran. Poppy ist ein wahnsinnig lieber, ehrlicher und ruhiger Mensch. Sie liebt zwar Abenteuer über alles, aber diese kann sie besonders gut in den stillen Momenten (und mit Rune) genießen.
Rune lernen wir zunächst als kleinen Jungen kennen, nach seiner Rückkehr wirkt er auf den ersten Blick als ein stark verbitterter, mürrischer und in sich gekehrter Charakter, der zunächst niemanden an sich heranlässt. Doch in Wirklichkeit trägt auch Rune, mit seiner kühlen Fassade, enorm viele Gefühle mit sich, die er zunächst nur Poppy, aber im Laufe der Geschichte auch allen anderen gegenüber zeigt. Sein Charakter ist so einzigartig, tiefgründig, authentisch und greifbar. Ich liebe Rune als liebevollen, einfühlsamen und offenherzigen Menschen, der für seine Liebe seines Lebens durch die Hölle gehen würde.
Auch die Nebencharaktere sind ganz wundervoll und sehr bedacht mit in die Geschichte integriert worden. Jede Person überzeugte mich mit Individualität. Ein jeder hatte seine eigene kleine Rolle in Poppy und Runes Leben und viele Momente wurden durch sie noch besonderer. Sie alle tragen zu der Geschichte und den wunderschönen Momenten bei, die ich unheimlich genossen habe.
Als Leser liebt und leider man in der Liebesgeschichte um Poppy und Rune mit. Ich habe während es Lesens intensive und unvergessliche Momente miterlebt, die ich immer mit mir tragen werde. Rune und Poppy sind zwei Seelenverwandte, die ein gemeinsames und herzzereißendes Schicksal teilen. Ich bin Tillie Cole dankbar für diese bittersüße und bewegende Geschichte.
Es ist mit großem Abstand die wunderschönste und gleichzeitig herzzereißend traurigste Liebesgeschichte, die ich jemals gelesen habe und vermutlich auch jemals lesen werde.
Und als ich dachte, dass die Geschichte nicht mehr emotionaler und intensiver und perfekter werden könnte, dann kam dieser Epilog.

Ich habe noch nie so sehr mit zwei Protagonisten mitgeliebt und mitgelitten, wie mit Poppy Litchfield und Rune Kristiansen, habe noch nie ein Buch gelesen, welches mich so tief berührt hat wie All Your Kisses und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Geschichte der beiden noch sehr lange im Herzen tragen werde. Wahrscheinlich für immer.
Insgesamt möchte ich an dieser Stelle eine riesengroße Leseempfehlung für dieses wahnsinnig emotionale Buch aussprechen. Das All Your Kisses von Tillie Cole für mich ein absolutes Jahreshighlight ist, sollte nach meiner Rezension wohl eindeutig klar sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-Lehman Nina-Lehman

Veröffentlicht am 03.07.2020

...und mein Herz wollte fast zerspringen!

Inhalt

Rune Kristiansen ist fünf Jahre alt, als er mit seiner Familie nach Amerika auswandert. Er ist überhaupt nicht begeistert in einem fremden Land zu sein und dann auch noch englisch sprechen zu müssen. ... …mehr

Inhalt

Rune Kristiansen ist fünf Jahre alt, als er mit seiner Familie nach Amerika auswandert. Er ist überhaupt nicht begeistert in einem fremden Land zu sein und dann auch noch englisch sprechen zu müssen. Bis er auf Poppy trifft, die genau gegenüber wohnt. Die Beiden freunden sich an und schon sehr schnell ist klar, dass die Beiden füreinander bestimmt zu sein scheinen. Als Poppys geliebte Großmutter im sterben liegt, übergibt sie Poppy ein Einmachglas mit 1000 Herzen aus Papier. Diese sollen mit ganz besonderen Jungküssen gefüllt werden, die Poppys Herz zum zerspringen bringen. Sie soll ihr ganzes Leben diese Momente einfangen, doch ihr bleibt weniger Zeit, als gedacht...

Als dann noch Rune aus Poppys Leben verschwindet, scheint alles zu zerbrechen, doch Rune kehrt zurück und nichts ist mehr wie es war...



Cover

Es ist wieder ein Traum, die Cover vom Lyx Verlag sind jedes Mal ein absoluter Hingucker. Die Farbexplosion vor dem schwarzen Hintergrund sieht einfach wunderschön aus. Ich finde das Cover passend zur Geschichte, denn die Emotionen die ich beim Lesen empfunden habe, waren auch so stark, wie eine Explosion.



Meinung

Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr skeptisch an dieses Buch heran gegangen bin. Ich habe vor kurzem ein anders Buch der Autorin gelesen und das hatte mir nicht so gut gefallen. Ich habe mit viel Kitsch und Drama gerechnet und von allem zu viel. Dieses Buch hatte genau, das auch! Aber es hat mich dennoch emotional umgehauen und tief berührt. Der Schreibstil der Autorin ist wunderschön, fast lyrisch. Ich habe das Buch in kurzer Zeit verschlungen und konnte es kaum zur Seite legen.

Poppy ist ein absolut liebenswertes Mädchen, sie sieht in allem nur das Gute. Sie ist immer gut gelaunt, sie liebt Sonnenaufgänge und die Musik.

Rune ist sehr introvertiert und verschlossen, schon etwas grummelig. Er liebt die Fotografie, doch am meisten liebt er sein Mädchen.

Schon das erste Kapitel hatte mir Tränen entlockt, die letzten Minuten mit Poppys Großmutter waren unglaublich traurig, aber auch wunderschön. Die Idee mit den 1000 Jungküssen finde ich richtig toll. Man spürt die Zuneigung zwischen Poppy und ihrer Großmutter, ihr Abschied hat mir wirklich das Herz gebrochen.

Die Liebe von Rune und Poppy ist eine ganz besondere, sie sind seit ihrer Kindheit ein Paar und nichts und niemand könnte sie voneinander trennen. Zwischenzeitlich empfand ich es als etwas zu viel. Es ist schon ungewöhnlich, dass zwei so junge Menschen, eine so innige Liebe spüren. Es hatte manchmal den Anschein, als ob sie regelrecht besessen voneinander sind. Da fragte ich mich, ob das noch gesund ist...

Als Rune dann nicht mehr da war, habe ich schon mit den Beiden mitgelitten. Für mich war es absolut verständlich, das Rune in Wut und Hass versinkt. Umso mehr habe ich Poppys Gedanken manchmal nicht nachvollziehen können. Es war doch klar, warum er wütend war. Natürlich verlief ihr Wiedersehen nicht so, wie sie es sich Beide ausgemalt hatten. Doch ihre Liebe hat nie aufgehört zu existieren und sie sind einfach füreinander bestimmt. Kaum vorzustellen, wenn einer von den Beiden, ohne den anderen leben müsste.

Auch die Nebenereignisse waren voll mit Gefühlen, mir hat Runes Vater total leid getan, obwohl er auch etwas unfair gehandelt hatte. Rune und Poppy handeln zum Teil sehr erwachsen, obwohl sie noch Teenager sind. Das war manchmal fast etwas unrealistisch, trotzdem mochte ich Beide sehr gern.

Die Erkenntnis, warum Poppy Rune aus ihren Leben ausgeschlossen hat, traf mich wirklich sehr. Ich glaube ich habe noch nie so viele Tränen bei einem Buch vergossen, wie bei diesem hier. Es war wirklich eine Achterbahn der Gefühle, mein Herz ist zersprungen bei diesem Ende und ich war fix und fertig.



Meinung

Für mich war es wirklich sehr schwierig dieses Buch zu bewerten. Auf der einen Seite hat es mir das Herz gebrochen und ich fand es wunderschön zugleich. Auf der anderen Seite, war es mir manchmal zu viel Kitsch und Klischee. Dennoch fand ich die Idee mit den gesammelten Küssen einfach nur schön. Ich habe kein anderes Buch gelesen, in dem der Satz ,, ich liebe dich'' öfter geschrieben stand. Und doch hat es mir gefallen, weil die Emotionen einfach Wahnsinn waren und ich dieses Buch wohl nicht so schnell vergessen werde.

Für alle, die auf große Gefühle stehen, kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.



Vielen Dank an den Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

chrissisbookworld chrissisbookworld

Veröffentlicht am 02.07.2020

Taschentuchalarm!

Inhalt:
Vom ersten Moment an, als Poppy und Rune sich mit 5 Jahren begegnen, sind die Beiden unzertrennlich. Das bleibt so bis Rune mit 15 wieder zurück nach Norwegen muss. Trotz des Versprechens immer ... …mehr

Inhalt:
Vom ersten Moment an, als Poppy und Rune sich mit 5 Jahren begegnen, sind die Beiden unzertrennlich. Das bleibt so bis Rune mit 15 wieder zurück nach Norwegen muss. Trotz des Versprechens immer in Kontakt zu bleiben, schließt Poppy Rune ohne eine Vorwarnung aus ihrem Leben aus. Als Rune 2 Jahre später wieder zurück kehrt, ist er ein anderer. Er ist verbittert geworden, doch seine Liebe zu Poppy ist geblieben. Als er ihr nach so langer Zeit wieder begegnet, muss er feststellen, dass der größte Schmerz erst vor ihnen liegt.

Meine Meinung:
Ich bin unfassbar gerührt und sprachlos! Schon lange hat mich kein Buch mehr sosehr berührt. Die gesamte Geschichte geht einen sehr ans Herz und kein Auge bleibt trocken.
Schon das Cover ist wunderschön und der Schreibstil der Autorin lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Sie schreibt unbeschreiblich emotional und fesselnd.
Poppy und Rune waren beide wundervolle Protagonisten. Ich bewundere Poppy für ihre Stärke und Hingabe. Ihre Liebe zur Musik und zu den Menschen um sie herum, macht sie sofort sympathisch.
Auch Rune, so mürrisch er auch geworden ist, habe ich sofort ins Herz geschlossen. Denn auch wenn er oft sehr zornig war, hat er Poppy über alles geliebt. Diese Liebe sprühte aus all seinen Handlungen und darum konnte man ihn gar nicht nicht mögen. Außerdem konnte ich seine Reaktion gut nachvollziehen und verstand warum er so verbittert wurde.
Ja das Buch ist voll von Klischees und die unendliche Liebe dieser zwei doch so jungen Protagonisten, kam einen teilweise wirklich unwirklich vor. Wie können sich zwei Menschen schon so jung so fest binden? Trotzdem fand ich das Buch wundervoll. Auch wenn es für mich teilweise nicht wirklich realistisch war, war die Geschichte doch so gut und ergreifend geschrieben, dass es mir egal war ob es realistisch ist oder nicht.

Fazit:
Die Autorin hat mich mit diesem Buch wieder mal zu Tränen gerührt. Ich kann das Buch nur mit vollem Herzen weiterempfehlen!!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole


Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und …

mehr erfahren