Als mein Herz zerbrach
 - Nicole Jacquelyn - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

BE
Liebesromane
eBook (epub)
360 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7416-2
Ersterscheinung: 13.11.2018

Als mein Herz zerbrach

Band 1 der Reihe "Unbreak my Heart"
Übersetzt von André Taggeselle

(11)

Echte Familien verbindet kein Blut. Sondern Liebe ...

Ein Jahr ist es her, seit Kates beste Freundin gestorben ist. Sie hat vier Kinder und einen Mann hinterlassen. Um die Kinder kümmert Kate sich aufopferungsvoll, mit Shane hält sie ihnen zuliebe einen wackligen Frieden. Doch der zerbricht, als die beiden eines Nachts unter Alkoholeinfluss miteinander im Bett landen. Am nächsten Morgen werden aus Schuldgefühlen Schuldzuweisungen, aus Trauer Wut und aus Lust Abscheu. Wie vergibt man, wenn man sich nicht selber vergeben kann? Und wie liebt man, wenn dieses Gefühl so falsch erscheint?

Dies ist keine Geschichte über Liebe auf den ersten Blick. Oder über Liebe, die alles besiegt. Diese Geschichte ist frustrierend, herzzerreißend, traurig und echt. Und um so viel schöner, als endlich alles gut ausgeht ...

Der erste Band der berührenden "Unbreak my Heart"-Reihe jetzt als eBook bei beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

"Von der ersten Seite an mitreißend ... danach verzehrt man sich nach dem nächsten Buch" NIGHT OWL REVIEWS
  • eBook (epub)
    4,99 €

Downloads eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (11)

aly53 aly53

Veröffentlicht am 14.04.2021

Herzzerreißend, traurig, wunderschön und berührend zugleich

Dieses Buch ist mir weniger durch das Cover, als vielmehr durch den Klappentext aufgefallen.
Es klang so herzzerreißend, traurig und emotional, dass ich es unbedingt lesen musste.

Die Autorin hat einen ... …mehr

Dieses Buch ist mir weniger durch das Cover, als vielmehr durch den Klappentext aufgefallen.
Es klang so herzzerreißend, traurig und emotional, dass ich es unbedingt lesen musste.

Die Autorin hat einen sehr einnehmenden, bildgewaltigen und einfach lebendigen Schreibstil, so das sie mich sofort mitgerissen hat.
Diese Geschichte lebt und mein Gott, wie sie es tut.
Kate, vor allem durch Kate ist sie so besonders, feinfühlig und zerbrechlich.
Ich liebe Kate. Eine großartige junge Frau.
Selbstlos, loyal. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um alles und jeden und stellt dabei ihre eigenen Bedürfnisse hinten an. Das kann durchaus als Schwäche gewertet. Aber bei Kate ist es das nicht.
Bei ihr ist es Stärke und gleichzeitig Mut.
Denn wenn man sie sieht. Wirklich sieht.
Sieht man Träume, Hoffnungen und ein unglaublich großes Herz, dass nicht weiterfliegen kann, weil es schon längst angekommen ist.
Kate möchte man als Mutter, beste Freundin und festen Anker haben.
Doch das Schicksal plant andere Wege für sie.
Schmerzvoll, tragisch und auch einen Hauch dramatisch.

Shane dagegen ist jemand, der sich erst meine Sympathie verdienen musste.
Ich mochte ihn nicht sofort und doch hab ich intuitiv gespürt, dass ihn so viel umtreibt.
Rachel, seine verstorbene Frau lernt man ganz kurz kennen und ganz tief im Inneren hab ich gespürt, dass Rachel anders ist, als man erwarten würde.
Gerade im weiteren Verlauf hätte ich mir diesbezüglich noch mehr Hintergrundwissen und einfach Tiefgang gewünscht. Was aber leider nicht so intensiv behandelt wurde,wie ich es mir gewünscht hätte.
Dafür stehen Shane und Katie komplett im Fokus, wodurch man auch ihre Perspektiven erfährt, was sie mit sehr viel Tiefe ausstattet.
Auch die Nebencharaktere fand ich wundervoll ausgearbeitet, besonders das familiäre Umfeld der beiden, hat mich so sehr zum Grinsen gebracht. Da ist so viel Liebe, die man nicht erträgt und doch so dringend braucht.
Und plötzlich weiß man, warum Kate so ist, wie es ist.
Das ihre Familie sie erdet und so viele wertvolle Dinge mit auf den Weg gegeben haben.

Richtig schön fand ich ,dass nicht nur Shane und Kate diese Story am Leben erhalten.
Sondern das es auch um die Kinder geht.
Es geht darum ,was es heißt, Familie zu sein.
Das es leicht ist, sagt niemand.
Liebe und Tragik in all ihren Facetten und so unendlich vielen Nuancen.
Es gibt Alltagsprobleme, wodurch man sich wahnsinnig gut mit Ihnen identifizieren kann und es deshalb auch so intensiv spürt.
Es gab eine Szene, die hat mir so extrem die Tränen in die Augen getrieben.
Ich war sprachlos, erschüttert, wütend und traurig zugleich.
Doch genau darum geht es hier. Herausforderungen und Konflikte zu meistern und mit Ihnen zu arbeiten und das wurde einfach großartig umgesetzt.
Dadurch das einfach immer etwas passiert , wird es auch niemals langweilig.
Es gab so viele Momente, die mich einfach als Mensch so unglaublich tief berührt haben. Mehr als ich mit Worten je zum Ausdruck bringen könnte.

Menschlichkeit und Vertrauen wird hier ganz groß geschrieben. Es wird nicht verklärt.
Das Leben ist manchmal hart und kompromisslos und genau darum geht es hier auch.
Es gibt zwar keine großen Überraschungen, aber ich habe diese Story einfach geliebt.
Weil sie so wunderschön und herzzerreißend zugleich ist.
Weil man manchmal kämpfen und sich sein Glück verdienen muss.
Und mein Gott, ich musste so oft lachen.
Einfach ein unglaublich schöner Roman, über das Leben, die Liebe und das es sich manchmal lohnt um etwas zu kämpfen, das man dringender als alles andere benötigt.

Fazit:
Kate, eine unglaublich wertvolle junge Frau, die mir so dermaßen die Tränen in die Augen getrieben hat.
Jeder sollte eine Kate in ihrem Leben haben.
Selbstlos, aufopferungsvoll, liebevoll und loyal.
Ich liebe dieses Buch, weil es das Leben widerspiegelt, in all seinen Facetten und unterschiedlichen Nuancen.
Ein Roman, der lebt, sich weiterentwickelt und dir einfach zeigt, das man immer um das kämpfen sollte, was das Herz so dringend braucht.
Ein Roman voller Höhen und Tiefen. Herzzerreißend, traurig, wunderschön und berührend zugleich.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 29.08.2019

Einfach wundervoll!

Mich hat bei diesem Buch der Titel angesprochen. In Verbindung mit dem Klappentext habe ich eine herzzerreißende Geschichte erwartet und genau diese habe ich auch bekommen.

Kate war mir mit ihrer liebevollen ... …mehr

Mich hat bei diesem Buch der Titel angesprochen. In Verbindung mit dem Klappentext habe ich eine herzzerreißende Geschichte erwartet und genau diese habe ich auch bekommen.

Kate war mir mit ihrer liebevollen Art sofort sympathisch! Sie ist so ein liebevoller Familienmensch und kümmert sich aufopferungsvoll um die Kinder ihrer verstorbenen besten Freundin. Ich fand es einfach sehr sympathisch, wie sie mit den Kindern umgeht.

Bei Shane habe ich ein bisschen gebraucht um mit ihm warm zu werden. Auch im Verlauf der Geschichte hätte ich ihn gerne ab und zu mal gegen die Wand geklatscht. An sich war er mir schon recht sympathisch und ich verstehe auch das er unter dem Verlust seiner Frau leidet, aber wie er sich manchmal Kate gegenüber benimmt, fand ich sehr ungerecht.

Im Großen und Ganzen mochte ich die beiden Protagonisten. Die beiden haben beide einen großen Verlust erlitten und versuchen damit klar zukommen. Die Gefühle von Kate und Shane wurden wirklich gut beschrieben so das ich zusammen mit den beiden Weinen und Lachen konnte. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und gefühlvoll.


Fazit

Eine wundervolle Geschichte über Verlust, Liebe und Familie

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesejunkie_Ela Lesejunkie_Ela

Veröffentlicht am 28.05.2019

Echte Familien verbindet kein Blut. Sondern Liebe

Der erste Dank gilt NetGalley und beHEARTBEAT by Bastei Entertainment für das Rezensionsexemplar, welches sie mir kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Mein zweiter Dank gilt der Autorin Nicole Jacquelyn ... …mehr

Der erste Dank gilt NetGalley und beHEARTBEAT by Bastei Entertainment für das Rezensionsexemplar, welches sie mir kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Mein zweiter Dank gilt der Autorin Nicole Jacquelyn für dieses herzzerreißende Buch.
Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, so hat Sie es geschafft, mich mitzureißen und mich zwischendurch mit Tränen in den Augen dasitzen hat lassen.
Der Schreibstil sowie die Beschreibung der Protagonisten und auch deren Gedanken, Gefühle, Verzweiflungen und auch Schuldzuweisungen hat Sie sehr gut umgesetzt. So gut, dass ich die Handlungen sehr gut nachvollziehen konnte.
Beide waren mir sehr sympathisch, auch wenn ich an mancher Stelle gerne, Shane an die Gurgel gegangen wäre und Kate mehr Resolution gewünscht hätte.

Eine wirklich emotionale wie dramatische Geschichte, der ich ganz klar eine Leseempfehlung ausspreche.

Hier noch kurz zum Inhalt:
Ein Mann dessen Ehefrau stirbt. Eine Frau die ihre beste Freundin verliert und Kinder die ohne ihre Mutter aufwachsen.

Ein Jahr ist es her, seit Kates beste Freundin gestorben ist. Sie hat vier Kinder und einen Mann hinterlassen. Um die Kinder kümmert Kate sich aufopferungsvoll, mit Shane hält sie ihnen zuliebe einen wackligen Frieden. Doch der zerbricht, als die beiden eines Nachts unter Alkoholeinfluss miteinander im Bett landen. Am nächsten Morgen werden aus Schuldgefühlen Schuldzuweisungen, aus Trauer Wut und aus Lust Abscheu.
Wie vergibt man, wenn man sich nicht selber vergeben kann? Und wie liebt man, wenn dieses Gefühl so falsch erscheint?

Fazit: Echte Familien verbindet kein Blut. Sondern Liebe ..

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MrsBookwonderland MrsBookwonderland

Veröffentlicht am 15.04.2019

Tolles Buch

Darum geht es:

Echte Familien verbindet kein Blut. Sondern Liebe ...

Ein Jahr ist es her, seit Kates beste Freundin gestorben ist. Sie hat vier Kinder und einen Mann hinterlassen. Um die Kinder kümmert ... …mehr

Darum geht es:

Echte Familien verbindet kein Blut. Sondern Liebe ...

Ein Jahr ist es her, seit Kates beste Freundin gestorben ist. Sie hat vier Kinder und einen Mann hinterlassen. Um die Kinder kümmert Kate sich aufopferungsvoll, mit Shane hält sie ihnen zuliebe einen wackligen Frieden. Doch der zerbricht, als die beiden eines Nachts unter Alkoholeinfluss miteinander im Bett landen. Am nächsten Morgen werden aus Schuldgefühlen Schuldzuweisungen, aus Trauer Wut und aus Lust Abscheu. Wie vergibt man, wenn man sich nicht selber vergeben kann? Und wie liebt man, wenn dieses Gefühl so falsch erscheint?

Dies ist keine Geschichte über Liebe auf den ersten Blick. Oder über Liebe, die alles besiegt. Diese Geschichte ist frustrierend, herzzerreißend, traurig und echt. Und um so viel schöner, als endlich alles gut ausgeht ...

Das Cover hat mich hier jetzt nicht so sehr angesprochen. Sowas in der Art sieht man momentan leider viel zu oft. Ich Liebe Cover die anders sind. Aber der Klappentext konnte mich restlos überzeugen. Einfach wow.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach WOW. Er hat mich ab der ersten zu 100% überzeugen können. Das Buch liest sich sehr locker, leicht und flüssig. Einfach genial. Ich bin davon überzeugt, dass wir noch ganz viel von der Autorin hören werden.

Die Story konnte mich von Anfang bis Ende überzeugen. Ich bin einfach sprachlos. Die Geschichte hat mich mitten ins Herz getroffen.

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 09.04.2019

Im großen und ganzen hat mir das Buch gefallen

Klappentext:

Echte Familien verbindet kein Blut. Sondern Liebe ...

Ein Jahr ist es her, seit Kates beste Freundin gestorben ist. Sie hat vier Kinder und einen Mann hinterlassen. Um die Kinder kümmert ... …mehr

Klappentext:

Echte Familien verbindet kein Blut. Sondern Liebe ...

Ein Jahr ist es her, seit Kates beste Freundin gestorben ist. Sie hat vier Kinder und einen Mann hinterlassen. Um die Kinder kümmert Kate sich aufopferungsvoll, mit Shane hält sie ihnen zuliebe einen wackligen Frieden. Doch der zerbricht, als die beiden eines Nachts unter Alkoholeinfluss miteinander im Bett landen. Am nächsten Morgen werden aus Schuldgefühlen Schuldzuweisungen, aus Trauer Wut und aus Lust Abscheu. Wie vergibt man, wenn man sich nicht selber vergeben kann? Und wie liebt man, wenn dieses Gefühl so falsch erscheint?

Dies ist keine Geschichte über Liebe auf den ersten Blick. Oder über Liebe, die alles besiegt. Diese Geschichte ist frustrierend, herzzerreißend, traurig und echt. Und um so viel schöner, als endlich alles gut ausgeht ...

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den Auftakt der „Unbreak my Heart „- Reihe. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt.

Die Charaktere wurden soweit ganz gut herausgearbeitet. Kate mochte ich eigentlich ganz gerne, doch mit Shane konnte ich mich von Anfang an irgendwie nicht so richtig anfreunden.

Die Thematik ist ernst und berührend und wurde von der Autorin auch gut umgesetzt. Man hatte durchaus das Gefühl, die Stimmungen und die Sorgen und Ängste der Charaktere wahrzunehmen. Aber restlos konnte sie mich leider dennoch nicht überzeugen und für sich einnehmen. Der Anfang war allerdings wirklich gut, nur wandelte sich die Geschichte im Laufe der Handlung dann doch in eine Richtung, die mir nicht mehr so ganz zugesagt hat.

Fazit:

Eine berührende Liebesgeschichte mit einer ernsten Thematik, die soweit gut umgesetzt wurde und mir im großen und ganzen gefallen hat. Ich vergebe daher 3,5 bis knappe 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Nicole Jacquelyn

Als Nicole Jacquelyn mit acht Jahren gefragt wurde, was sie mal werden wolle, antwortete sie mit: Mutter. Mit zwölf änderte sich ihre Antwort zu: Autorin. Diese Ziele hat sie konstant verfolgt. Zuerst wurde sie Mutter, und während ihres Abschlussjahrs am College – mit einem Kind in der ersten Klasse, und dem zweiten in der Vorschule – schrieb sie ihren ersten Roman. Es sollten noch weitere Bücher folgen.

mehr erfahren