Mona Kasten - Autor
© privat

Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrer Familie und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Hamburg, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Weitere Informationen unter: www.monakasten.de

Downloads Autorinnen-Foto

Interview

Mona Kasten im Interview zu ihrem neuen New Adult-Roman »Lonely Heart« | 04.05.2022

Nach den Bestseller-Reihen »Maxton Hall« und »Again« erscheint nun mit »Lonely Heart« der Auftakt deiner neuen New Adult-Reihe »Scarlet Luck«. Was bedeutet es für dich, deinen Leser:innen wieder eine ganz neue Welt eröffnen zu können?Der Auftakt einer neuen Reihe ist immer ganz besonders aufregend u...

Nach den Bestseller-Reihen »Maxton Hall« und »Again« erscheint nun mit »Lonely Heart« der Auftakt deiner neuen New Adult-Reihe »Scarlet Luck«. Was bedeutet es für dich, deinen Leser:innen wieder eine ganz neue Welt eröffnen zu können?
Der Auftakt einer neuen Reihe ist immer ganz besonders aufregend und ich freue mich sehr, diese neue Welt nun mit den Leser:innen teilen zu können!
In »Lonely Heart« lernen wir Rosie, Betreiberin einer Webradio-Show und Adam, Schlagzeuger der berühmten Band Scarlet Luck, kennen. Wie würdest du ihre gemeinsame Geschichte in einem Satz beschreiben?
»Lonely Heart« ist eine Geschichte über Mut, Freundschaft, über den Druck der Öffentlichkeit, den Kampf gegen sich selbst und natürlich über eine wachsende Liebe, die heimlich, still und leise aus tausenden Kilometern Entfernung entsteht.
Rosie und Adam kommen aus verschiedenen Welten, haben aber doch einige Gemeinsamkeiten. Wie würdest du deine Protagonist:innen charakterisieren?
Adam ist ein beherrschter, tiefgründiger Mann mit gebrochener Seele, der bloß selten andere Menschen an sich heranlässt. Er hegt eine Vorliebe für Anzüge, bunte Haarfarbe und Schmuck und liebt Musik mehr als alles andere, was Rosie und ihn miteinander verbindet.
Rosie ist zwar keine Musikerin, brennt aber für nichts mehr als Musik und die dahinter stehenden Künstler:innen. Sie ist ein warmherziger, empathischer Mensch und möchte meist alle in ihrem Umfeld glücklich machen, wobei sie sich selbst oft vergisst. Aber Adam erinnert sie gern daran, dass sie auch mal an sich denken soll …
Rosie ist eine starke und unabhängige junge Frau, die sich ihren Erfolg hart erkämpft hat und sich nicht unterkriegen lässt. Worauf achtest du, wenn du deine Figuren entwirfst?
Jeder meiner Charaktere hat Stärken und Schwächen und hoffentlich ein paar Ecken und Kanten. Ich versuche dabei, mir über ihr Leben Gedanken zu machen, schreibe manchmal beim Entwickeln der Figuren schon Textschnipsel, um ein Gefühl für sie und ihre Stimme zu bekommen und tüftle eine Weile, um aus der anfänglichen Idee eine richtige Person hervorzuholen, die viele Facetten hat. Dabei können auch Kleinigkeiten interessant sein, beispielsweise das Lieblingsessen, die Lieblingsblumen, Bücher, die sie mögen oder Musik, die sie gern hören.
Die Musik von Scarlet Luck begleitet Rosie seit vielen Jahren. Gibt es bestimmte Songs, die dich im Schreibprozess inspiriert und unterstützt haben?
Ich schreibe oft mit Musik und finde es ganz inspirierend, Lieder zu finden, die zu den jeweiligen Charakteren und der Geschichte passen. Deshalb erstelle ich auch meistens eine Playlist, die dann auch am Ende ins Buch kommt. Diesmal habe ich zwei Songs besonders häufig gehört, »Treading Water« von The Vamps und »Kill My Time« von 5 Seconds of Summer.
Kannst du schon verraten, worauf du dich beim Schreiben des zweiten Bandes am meisten freust?
Natürlich darauf, Rosie und Adam ihr wohlverdientes Happy End zu geben. Es liegen noch ein paar Steine in ihrem Weg, die ich nach und nach aus dem Weg räume. Und damit mache ich jetzt besser mal weiter :-)