Bazilla - Feen-Internat in Gefahr
 - Heike Eva Schmidt - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

Boje
Erzählendes Kinderbuch
eBook (epub)
Ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0441-0
Ersterscheinung: 28.05.2021

Bazilla - Feen-Internat in Gefahr

Band 2 der Reihe "Bazilla"
Mit Illustrationen von Angela Gstalter

(28)

Bazilla hat sich gut im Feen-Internat eingelebt. Nur den alljährlichen Festball findet sie überflüssig wie Krötenschleim. Doch da platzt mitten in die Vorbereitungen eine Schreckensbotschaft: Der magische Schutzschirm, der dafür sorgt, dass niemand die Schule findet, hat seine Kraft verloren. Zum ersten Mal seit Jahrhunderten wurden Menschen nahe des Feen-Gartens gesichtet – das Internat droht entdeckt und der Park sogar abgeholzt zu werden! Die Feen und Alben geraten in höchste Gefahr, und für Bazilla steht fest: Ihre Vampir-Familie muss helfen!

Downloads Hardcover Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (28)

Stein2203 Stein2203

Veröffentlicht am 22.05.2021

Ein wunderbares Buch nicht nur für Elfen

Das zweite Abenteuer von Bazilla dem Feempier von Heike Eva Schmidt.
Das Feen-Internat droht von Menschen entdeckt zu werden. Klar, dass Bazilla da etwas Unternehmen muss!
Zusammen mit ihren Vampireltern ... …mehr

Das zweite Abenteuer von Bazilla dem Feempier von Heike Eva Schmidt.
Das Feen-Internat droht von Menschen entdeckt zu werden. Klar, dass Bazilla da etwas Unternehmen muss!
Zusammen mit ihren Vampireltern und den Bewohnern von Burg Morchelfels werden die Feen und Alben alles tun, um das Internat zu beschützen.

Das Cover und die Illustrationen im Buch sind wieder sehr liebevoll gestaltet.
Der Schreibstil liest sich sehr flüssig und durch die kurz gehaltenen Kapitel ist es auch für junge Leser recht einfach am Ball zu bleiben.
Man muss Bazilla einfach mögen, weil sie eben keine typische Fee und sehr frech ist und damit für ordentlich Wirbel in der rosa-glitzer Feenwelt sorgt ( egal ob beim Baden oder beim Tanzunterricht).
Die Figuren werden sehr genau beschrieben und man sieht alles genau vor sich egal ob die Wach-Wasserspeier Nöfnöf und Aquila oder den Flederhamster Elvis.
Es geht um Umweltschutz und darum, dass man anders sein und trotzdem dazu gehören kann ohne sich zu verbiegen.
Beide Themen werden sehr kindgerecht verarbeitet und die Geschichte bleibt von Anfang bis Ende spannend.

Ein wirklich wunderbares und lustiges Buch das der ganzen Familie Spass machen kann.
Wir haben beim gemeinsamen Lesen viel gelacht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JuliesBookhismus JuliesBookhismus

Veröffentlicht am 28.05.2021

Noch besser als Band 1

Bazilla hat sich langsam auf ihrem Feeninternat eingelebt. Mit diesen ganzen Feeboten kommt sie aber immer noch nicht zurecht, vom Essen und Baden ganz zu schweigen. Nun steht auch noch ein großer Ball ... …mehr

Bazilla hat sich langsam auf ihrem Feeninternat eingelebt. Mit diesen ganzen Feeboten kommt sie aber immer noch nicht zurecht, vom Essen und Baden ganz zu schweigen. Nun steht auch noch ein großer Ball an, für den alle Feen und Alben Tanzunterricht erhalten. Dass Gero seine Zehen noch hat, ist ein wahres Wunder. Doch das ist noch nicht das Schlimmste, denn die Waldgeister und Kobolde sind plötzlich verschwunden und somit ihr geliebter Park nicht mehr geschützt. Prompt kommen Menschen und wollen Bürogebäude bauen und alles abholzen.
Doch Bazilla hat DIE rettende Idee, denkt sie und beordert halb Burg Morchelfels ins Internat. Ob das gut geht?
Eine wundervolle Geschichte, in der es endlich darum geht, dass Kinder es nicht jedem recht machen können und sollen. Die Kinder können mit der frechen Art von Bazilla viel besser lernen als mit diesen spießigen Büchern, bei denen Mädchen nur Kleider tragen und in Schubladen gezwängt werden.
Eine absolute Bereicherung für jedes Bücherregal und für Kinder, die sich nicht verbiegen möchten. Da kann sogar noch Mama und Papa etwas lernen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellen_Lang Ellen_Lang

Veröffentlicht am 27.05.2021

Eine Geschichte voller Zauber und Spannung

Bazilla sollte eigentlich ein Vampir werden, doch dann wird sie urplötzlich eine Fee. Dies ist das zweite Buch von Bazilla und es hat mich sehr begeistert. Das erste Buch – Bazilla, Fee wider Willen – ... …mehr

Bazilla sollte eigentlich ein Vampir werden, doch dann wird sie urplötzlich eine Fee. Dies ist das zweite Buch von Bazilla und es hat mich sehr begeistert. Das erste Buch – Bazilla, Fee wider Willen – fand ich schon sehr faszinierend, doch dieses Buch hat einfach mehr zu bieten. Mehr Einfallsreichtum, mehr Spannung, Action, mehr Zusammenhalt und mehr Zauber in der Feenwelt. Und vor allem mehr Seiten. 😊
Bazilla und ihre beste Freundin Molly leben im Feeinternat. Bazilla hat ihren Flederhamster Elvis immer auf ihrer Seite. Dieses Abenteuer handelt von dem großen Zusammenhalt in der Welt der Wesen, bei drohender Gefahr. Der Wald und das Feeninternat soll, wenn es nach den ehrgeizigen Menschen geht, einem Bürokomplex weichen. Die Feen und Alben sind geschockt. Doch was können Sie ausrichten? Bazilla hat da schon eine Idee.
Das Buch handelt auch von Natur und Umweltschutz und natürlich vom Anderssein und ausgegrenzt werden. Bazilla hat das Gefühl nirgends dazu zu gehören. Doch sie bleibt trotzdem authentisch und verstellt sich nicht. Bazilla ist mutig und engagiert, mit eigenen Ideen und viel Wagnis. Bazilla ist ein großes Vorbild.
Die Autorin erzählt kindgerecht und mit viel Charme und Witz dieses Abenteuer um Bazilla. Ich habe mich gerne in die Welt um das Feeninternat und den verzauberten Garten entführen lassen. Die Geschichte ist stimmig und doch nicht langweilig. Ich wurde an vielen Stellen von dem Einfallsreichtum der Autorin überrascht und habe mich von der Liebenswürdigkeit und den Eindrücken in der Feenwelt entführen lassen.

Die Illustrationen sind wundervoll und machen das Buch zu einem richtigen Hingucker. Die Geschichte lebt von den Zeichnungen und vor allem für die Kinder ist es toll, dadurch noch etwas mehr in die Geschichte einzutauchen.
Fazit:
Bazilla, Elvis, Molly und die ganzen anderen sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Der Schreibstil ist kindgerecht und flüssig und die Werte die in diesem Buch vermittelt werden sind rührend. Die Geschichte überrascht mit Mut, Spannung, Ehrgeiz und Liebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SaintGermain SaintGermain

Veröffentlicht am 27.05.2021

Feempir 2 - Mission des Grauens

Das Internat der Feenschule ist in Gefahr. Menschen wollen den Park roden und Hochhäuser und Büros hinbauen. Doch die Feen und Alben können es nicht verhindern, darum ruft Bazilla ihre Familie um Hilfe.

Das ... …mehr

Das Internat der Feenschule ist in Gefahr. Menschen wollen den Park roden und Hochhäuser und Büros hinbauen. Doch die Feen und Alben können es nicht verhindern, darum ruft Bazilla ihre Familie um Hilfe.

Das Cover des Buches ist wie schon beim 1. Teil wundervoll gestaltet. Auch im Inneren gibt es viele tolle Illustrationen von Angela Gstalter, die auch perfekt zu den Szenen gestaltet sind. Schade, dass sie nur schwarz-weiß sind, dennoch sind sie einfach wundervoll.

Der Schreibstil der Autorin ist ausgezeichnet und altersgerecht für Kinder von etwa 8 - 10 Jahren. Die Charaktere und Orte werden ebenso dargestellt.

Die Story ist wieder gut überlegt und lebt v.a. von Bazilla, die man einfach ins Herz schließen muss. Kinder (v.a. Mädchen) werden ihre helle Freude an ihr haben - genauso wie an Elvis, dem Vampir-Hamster.

Auch meinem Patenkind Marie hat die Geschichte sehr gefallen - und das ist ja das Wichtigste, denn sie ist in der richtigen Altersgruppe.

Aber eben auch mich als kindlich gebliebenen männlichen Erwachsenen (kindlich - nicht kindisch!) konnte dieses Buch vollständig überzeugen und so freuen wir uns schon sehr auf den 3. Teil im nächsten Jahr. Am Ende des Buches gibt es bereits eine Leseprobe zum Folgeband.

Fazit: Wundervolle Fortsetzung einer Reihe um die außergewöhnliche Fee Bazilla. 5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ameland Ameland

Veröffentlicht am 27.05.2021

Aufregende Zeiten für Feen und Alben

Ich mag die etwas andere Fee Bazilla, die sich nur noch wenig grämt, weil sie kein Vampir ist wie der Rest ihrer Familie. Sie ist liebenswert, etwas eigensinnig und gibt bei Problemen nicht so schnell ... …mehr

Ich mag die etwas andere Fee Bazilla, die sich nur noch wenig grämt, weil sie kein Vampir ist wie der Rest ihrer Familie. Sie ist liebenswert, etwas eigensinnig und gibt bei Problemen nicht so schnell auf. Meine Lieblingsfigur ist allerdings der Flederhamster Elvis.

In Band 2 der Reihe ist das Feen-Internat bedroht, weil der Park drumherum einem neuen Bauprojekt weichen soll. Auch in der realen Welt wird immer mehr Natur zerstört, um z. B. neuen Wohnraum zu schaffen. Daher finde ich es super, dass dieses Problem hier thematisiert wird.

Aber auch andere wichtige Themen wie Freundschaft, Mobbing, Verzeihen oder, dass das Überschreiten von Verboten Strafe nach sich zieht, sind in der Geschichte eingeflossen. Hört sich jetzt langweilig an? Ist es aber nicht! Die Geschichte ist mega spannend, teilweise witzig und sehr abwechslungsreich.

Zauberhafte schwarz-weiß Illustrationen von Angela Gstalter visualisieren einige Szenen perfekt.

Empfohlen wird das Buch für Kinder ab 8 Jahre. Ich denke, dass das vom Verständnis her auch passt. Lediglich das Ersetzen der Vorsilbe „ver“ durch „fee“ wie z. B. feergessen könnte zu Irritationen führen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin / Sprecherin

Heike Eva Schmidt

Heike Eva Schmidt - Autor
© Peter Atkins

Heike Eva Schmidt wurde in Bamberg geboren und lebt in Oberbayern. Nach einem Psychologiestudium war sie zunächst als Journalistin tätig, ehe sie ein Stipendium an der Drehbuchwerkstatt München erhielt. Seitdem arbeitet sie erfolgreich als freie Drehbuchautorin und Schriftstellerin. Nach "Der zauberhafte Eisladen" folgt mit "Bazilla" nun ihre neue Reihe.

mehr erfahren

Illustratorin

Angela Gstalter

Angela Gstalter - Illustrator
© Tomas Rodriguez

Angela Gstalter studierte zunächst Modedesign in Berlin und arbeitete anschließend als Grafikdesignerin für einige Jahre in einer Werbeagentur. Heute lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Heidelberg und hat sich mit dem selbständig gemacht, was sie am allerliebsten tut, dem Illustrieren von Kinderbüchern.

mehr erfahren