Boston Belles - Rake
 - L. J. Shen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
eBook (epub)
522 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1708-6
Ersterscheinung: 27.05.2022

Boston Belles - Rake

Band 4 der Reihe "Boston Belles"
Übersetzt von Anne Morgenrau

(57)

Sie hat eine feste Regel: Keine Gefühle. Bis sie ihn trifft …

Nichts schätzt Emmabelle Penrose mehr als ihre Unabhängigkeit. Die selbstbewusste Geschäftsfrau sucht daher Männer nur für eine Nacht. Bis sie sich auf einmal etwas noch mehr wünscht als ihre Freiheit – ein Baby. Der perfekte Vater ist schnell gefunden. Devon Whitehall ist ein britischer Adeliger, attraktiv, millionenschwer – und das Beste: Er hat eine ebenso große Abneigung gegen die Ehe wie sie. Es ist der ideale Deal: ein Kind zeugen, gemeinsames Sorgerecht, aber mehr nicht. Doch obwohl Emmabelle sich nie an einen Mann binden wollte, kommt sie nicht gegen die starken Gefühle an, die sie plötzlich für Devon empfindet ...

"RAKE ist für mich ein Jahreshighlight, ein neuer Buchliebling und eins meiner Herzensbücher von L. J. Shen." CHARLIE_BOOKS

Band 4 der BOSTON-BELLES-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin L. J. Shen

Downloads Paperback Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (57)

Luzie Luzie

Veröffentlicht am 07.08.2022

Ein gutes Buch, aber nicht das erwartete Knallerfinale!

Vorneweg wie immer eine SPOILER-Warnung! Falls ich in dieser Rezension spoilere, so seid ihr hiermit vorgewarnt und lest auf eigene Gefahr weiter!

*Das Design:*
Genauso wie die drei Bände davor, einfach ... …mehr

Vorneweg wie immer eine SPOILER-Warnung! Falls ich in dieser Rezension spoilere, so seid ihr hiermit vorgewarnt und lest auf eigene Gefahr weiter!

*Das Design:*
Genauso wie die drei Bände davor, einfach stilmässig eine 10 von 10. Ich finde die Mischung zwischen burgunderfarbenen und rosa Blüten auf einem kalten Hintergrund fast noch besser als einige der vorherigen Bände, aber alles in allem hat jeder Band seinen eigenen Charme, genauso dieser! Auch bin ich froh dass die Geschichten, zu grossen Teilen, mit den Covern einhergehen!

*Die Geschichte:*
Ein bisschen verwirrend, vor allem auch durch das Gefühlschaos und die wechselnden Bedrohungen, aber dennoch genau die actiongeladene, romantisch-angehauchte, düstere Atmosphäre die ich auch von Shen's anderen Romanen gewöhnt bin. Ich habe die ersten Seiten nur so verschlungen, leider aber war ich ab der Hälfte raus. Da passierte so einiges mit dem ich mich persönlich nicht wirklich anfreunden konnte und deswegen war mir der weitere Verlauf des Buches gleichgültiger als seine Vorgänger. Trotzdem gingen mir Emmabelle's Geschichte, vor allem aber auch ihre Vergangenheit, besonders nah und ich muss schon zugeben dass ich diese starke Seite an ihr extremst bewundernswert fand ... einfach eine Wucht für sich! Manche der Handlungsstränge waren ziemlich offensichtlich, andere hingegen haben mich ganz schön überrascht, hier mal wieder die volle L. J. Shen-Dröhnung ... mir hat es nämlich trotzdem alles in allem gefallen!

*Die Charaktere:*
Also Belle gebe ich eine 10/10, bei Devon sieht es eher mau aus, und er bleibt wahrscheinlich mit einer 4/10 auf der Strecke. Ich habe Belle von der ersten bis zur letzten Seite dieses Buches geliebt. #PenroseSisterSupremacy Die Penrose-Schwestern sind einfach eine Naturgewalt an sich. Ihre taffe und so gegensätzliche Art zu Persy passt perfekt in diese geile Mädelstruppe. Devon auf der anderen Seite, muss ich zugeben, ist wahrscheinlich mein persönliches Dorn im Auge, wenn es um Protagonisten in L. J. Shen's Büchern geht. Ich konnte mich so gar nicht mit seiner Logik bezüglich der Beziehung anfreunden. Seine Art ging mir sogar noch mehr auf den Keks als Hunter's (und das sagt in sich schon viel aus). Ich habe es einfach NULL VERSTANDEN wie er einerseits mit einer völlig Fremden schlafen konnte, andrerseits schon seit dem Anfang was für Belle empfindet und zwischendurch dann nochmal schnell eine dritte Person verwirrt, verarscht und "basically" wie einen Spielball benutzt (auch wenn die dritte Partei, Louisa Butchart, ihre eigene Agenda hat, wenigstens wirkten ihre Gefühle echt). Meine Babys, Persy, Sam, Ash und Cillian wiederzusehen war dagegen die reinste Freude. Wie gesagt, die drei Sterne für die Charaktere verdient hauptsächlich Belle!!!

*Fazit:*
Also natürlich war es wie immer ein Tippi-toppi-LJ-Shen-Roman, aber leider hat mir Devon Whitehall mit seiner Art (an der ich nichts fand) immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht! Wie schon im Titel gesagt, ist dies nicht das Knallerfinale dass ich erwartet habe, aber deswegen auch kein schlechter Roman.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lovely-bookish Lovely-bookish

Veröffentlicht am 31.07.2022

Schwächster Teil der Reihe

Das Cover sieht wieder traumhaft schön aus. Ich liebe die Cover der gesamten Boston Belles Reihe. Einziges Manko ist die fehlende Veredelung. Ein paar kleine goldene Folientupfer wären einfach die Kirsche ... …mehr

Das Cover sieht wieder traumhaft schön aus. Ich liebe die Cover der gesamten Boston Belles Reihe. Einziges Manko ist die fehlende Veredelung. Ein paar kleine goldene Folientupfer wären einfach die Kirsche auf dem Cover-Eisbecher gewesen.

Der vierte Teil der Boston Belles Reihe hat mich positiv überrascht, da ich eine andere Geschichte erwartet habe. Die Babyhandlung war eine nette Überraschung, denn ich liebe solche arrangierte Schwangerschaften und war neugierig, wie sie sich in diesem Buch entwickeln würde. Es gab ein paar süße Szenen, die ich sehr mochte. Devon war ein anständiger Kerl mit einer tragischen Hintergrundgeschichte. Ich bin froh, dass er sein wahres Ich geblieben ist. Leider hat er manchmal Fehler gemacht, die ihn mir sehr unsympathisch gemacht haben. Er hat Belle sicherlich nicht betrogen, aber genau wie sie hat es mich verletzt, dass er ihn nicht in der Hose behalten konnte.
Das ganze Drama mit den anderen Frauen hat mich ebenfalls sehr genervt und ich hätte mir gewünscht, dass es nicht so vorhersehbar wäre. Die Romantik hat mir gefehlt. Es tut mir leid, aber Devon sollte von Belle besessen sein, sie wirklich wollen, aber gleichzeitig bekommt bändelt er mit einer Fremden an und würde auch Lou heiraten, nur seiner Familie zuliebe…Das ist das Gegenteil eines Liebesromans!

Belle war anders, als ich sie nach den ersten drei Büchern erwartet hatte. In einigen Szenen mochte ich sie wirklich und verstand ihre Gedankengänge. Aber in vielen Szenen hat sie sich einfach nur dumm verhalten und ist mir auf die Nerven gegangen! Diese Frau ist 30 Jahre alt, benimmt sich aber wie ein bockiges Kind. Ich verstehe nicht, warum sie anderen nicht von ihren Problemen erzählt. Sie hat viele mächtige Leute auf Kurzwahl, aber ihr „Feminismus“ hält sie davon ab, um Hilfe zu bitten. Es tut mir leid, aber sie muss nicht nur an sich denken. Ihr Baby zu riskieren, nur um etwas zu beweisen, anstatt einen Kerl um Hilfe zu bitten, wirkt unreif.

Die gesamte Geschichte erinnerte mich sehr an „Villain“ – ohne den Teil mit der Ehe. Während ich das genannte Buch liebe, fühlte es sich hier ein wenig recycelt an. Auch die „Krimihandlung“ war vorhersehbar und klischeehaft. Ich fange lieber nicht damit an, dass Belle auch Blut an ihren Händen hat…diesen Handlungsaspekt hätte man getrost weglassen können. Er war einfach nur überflüssig und cringe. Shen hätte sich auf den Beziehungsteil konzentrieren sollen, denn die Romantik kam viel zu kurz.

„Rake“ war war besser als ich erwartet hatte, aber vieles hat mich trotzdem gestört. Die Romanze fühlte sich flach und recycelt an. Belles Verhalten war lächerlich und kindisch. Devon war ok, aber nicht herausragend, aber er war sicherlich der bessere Protagonist. Ich bin froh, dass wir ein paar Brotkrümel von Sam, Cillian, Persy usw. bekommen haben. Diese Teile waren die besten. Ich werde vor allem die Männerrunde sehr vermissen.


Fazit: Mit „Rake“ beendet L. J. Shen die Boston Belle Reihe. Die Handlung war anders als erwartet, was mit positiv überrascht hat. Leider gab es trotzdem viel unnötiges Drama, konstruiertes Verhalten und viel zu wenig Romantik. Leider wirkt es so als wären beide füreinander der Notnagel. Eine wirkliche Liebe konnte ich nicht spüren. Es fühlt sich ein wenig so an, als würde man aus steuerlichen Gründen heiraten – praktisch, aber ansonsten nichts…mir fehlten Pärchenszenen um die großen Gefühle der beiden zueinander verstehen zu können. Die anderen Frauen haben Devon nicht sympathisch wirken lassen und Belle verhielt sich so anstrengend. Ein weiteres Buch, das mich mit gemischten Gefühlen zurücklässt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ascora Ascora

Veröffentlicht am 24.08.2022

Nur ein Deal

angesehen und führt einen angesagten Nachtclub. Männer spielen in ihrem Leben keine große Rolle, nur ein kurzes Vergnügen für eine Nacht. Von einer Partnerschaft oder gar einer Ehe will sie nichts wissen, ... …mehr

angesehen und führt einen angesagten Nachtclub. Männer spielen in ihrem Leben keine große Rolle, nur ein kurzes Vergnügen für eine Nacht. Von einer Partnerschaft oder gar einer Ehe will sie nichts wissen, man könnte sagen: sie hat ein Problem mit Vertrauen und Nähe. Aber sie wünscht sich (plötzlich) ein eigenes Kind. Der perfekte Kandidat ist der Anwalt Devon, er hat genügend eigenes Vermögen um ihres nicht zu brauchen, gute Gene und die gleiche Bindungs-Phobie. Vielleicht sind es ja nur die Hormone, dass Emmabelle Devon doch mit anderen Augen sieht, oder sind die Gefühle echt?
Meine Meinung: „Rake“ ist mittlerweile der vierte Band der Boston Belles Reihe von L. J. Shen, aber wie die anderen gut unabhängig zu lesen, auch wenn natürlich bereits eingeführte Personen aus den anderen Teilen auftauchen und es gewisse Berührungspunkte gibt. Man konzentriert sich aber schnell auf die beiden Protagonisten, die beide so ihr Päckchen zu tragen haben. Das perfekte Leben, dass sie nach Außen zeigen, ist bei weitem nicht so perfekt wie es wirkt. Dadurch bekommt der Roman eine ganz eigene Tiefe und ist nicht nur so ein einfacher Liebesroman, so aller Geschäfts-Deal wird Liebesbeziehung. Aber bis jetzt gelang es der Autorin bei der gesamten Reihe ihren Charakteren auch eine düstere Seite zu verleihen und ganz besondere Emotionen zu wecken.
Ich kann euch auch dieses Buch der Reihe nur wärmstens empfehlen: es lohnt sich. Außerdem ist der Schreibstil sehr angenehm und locker und birgt eine ganze Fülle an unterschiedlichsten Emotionen, ja die Geschichte ist düster, teilweise fast brutal, aber sie ist auch emotional und fesselnd.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

chantalsbookparadise chantalsbookparadise

Veröffentlicht am 15.08.2022

Achterbahnfahrt

"Liebesgeschichten sind nicht wie Musicals. Man braucht keinen perfekten aufgebauten Beginn, Mittelteil und Ende, damit sie funktionieren. Liebe fängt manchmal irgendwo in der Mitte an und manchmal erst ... …mehr

"Liebesgeschichten sind nicht wie Musicals. Man braucht keinen perfekten aufgebauten Beginn, Mittelteil und Ende, damit sie funktionieren. Liebe fängt manchmal irgendwo in der Mitte an und manchmal erst am Ende." (S.91)

Emmabelle wünscht sich Mutter zu werden. Doch wer ist der geeignete Kandidat? Denn schließlich hat sie der Männerwelt abgeschworen. Devon scheint dafür wie geschaffen zu sein, ein britischer Adeliger, attraktiv und millionenschwer. Beide machen keinen Hehl aus ihrer Abneigung gegen die Ehe. Und so liegt es auf der Hand, ein Baby zeugen und sich so von allen Rechten frei machen. Jedoch haben beide nicht mit gerechnet, welche Gefühle sie gegenseitig auslösen.

"Boston Belles Rake" war eine etwas andere L. J. Shen Geschichte. Es war irgendwie etwas düster, bitter, schmerzhaft, vor allem die Einblicke von Emmabelle. Genauso aber auch von Devon. Zwei Seelen die tief verletzt sind und ineinander irgendwie das finden, was sie irgendwie vielleicht nicht gesucht haben.

Bei einigen Stellen musste ich wirklich schlucken und hatte das Gefühl, dass ich gleich zerspringe bei den Handlungsverläufen. Dennoch habe ich Emmabelle als etwas kühl und fies natürlich auch verletzt wahrgenommen. Wohingegen Devon irgendwie so anders, als die gewohnten Charaktere von L. J. Shen gewirkt hat.

Mein Favorit ist und bleibt aber ganz klar Band 2. Auch hier fand ich es wieder toll, dass die Charaktere aus den vorherigen Bänden ihre Aufritte hatten.
Die Thematik rund um die Schwangerschaft, war einerseits irgendwie interessant und hatte doch einen anderen Stellenwert als gedacht. Zumindestens was die Zeit zwischen Emmabelle und Devon betrifft. Man spürt, dass da etwas zwischen den Beiden ist, dennoch kam es nicht ganz bei mir an.

Emmabelle wünscht sich nichts mehr als ein Baby. Die Zeit scheint ihr davon zu laufen und zu viel ist in der Vergangenheit passiert. Sie steht für sich ein und möchte es alleine schaffen. Dabei hat sie eine Ellebogen Taktik entwickelt.
Devon hat einiges in seiner Vergangenheit mitgemacht und hat sich nun etwas aufgebaut, was er nicht mehr aufgeben möchte. Er wirkt charmant und aufmerksam und versucht seiner Mutter und seiner Schwester unter die Arme zu greifen.

Der Schreibstil von L. J. Shen ist gewohnt spannend, hat gewisse Momente wo man kurz die Luft anhält und sorgt für das nötige Knistern.

Das Cover ist wirklich toll. Man könnte philospohieren um einen Bezug zum Inhalt herzustellen.

Ich gebe 4 von 5⭐️ Es gab spannende und ergreifende Momente und doch hätte ich mir mehr davon zwischen den Beiden gewünscht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jennspie Jennspie

Veröffentlicht am 12.08.2022

Die Geschäftsfrau und der englische Adel

Belle dachte eigentlich sie kann sich mit dem Kinderglück noch Zeit lassen, bis sie sich finanziell komplett abgesichert hat. Doch ihr eigener Körper macht ihr hier einen Strich durch die Rechnung. Jetzt ... …mehr

Belle dachte eigentlich sie kann sich mit dem Kinderglück noch Zeit lassen, bis sie sich finanziell komplett abgesichert hat. Doch ihr eigener Körper macht ihr hier einen Strich durch die Rechnung. Jetzt läuft die Zeit um den perfekten Vater zu finden. Devon erklärt sich nicht ganz uneigennützig dazu bereit, aber Belle sträubt sich in ihn Betracht zu ziehen.

Belle und Devon wissen beide das sie keine Ehe oder die damit einhergehenden Verpflichtungen eingehen wollen. In diesem Punkt sind sie sich einig. Devon der Adelssohn, der sich durch viel Fleiß von seiner Familie losgesagt hat und Belle die mit ihrem Nachtlokal ihren eigenen Weg gehen will.

_„Vertrauen legt man nicht in die Hände eines Menschen, der sich selbst nicht vertraut.“_

Der Schreibstil ist locker leicht, tatsächlich nicht so vulgär als in den anderen Bänden. Dieser Band ist doch ganz schön gefüllt mit Inhalt. Ein bisschen Action, Drama und einige Rückblicke in die Vergangenheit der beiden Hauptprotagonisten nehmen dabei auch ihren Teil ein. Die Action oder eher die Krimihandlung war allerdings schon sehr vorhersehbar. Bei den vielen Seiten könnte man meinen es hat sich etwas gezogen, aber dafür hatte ich das Buch wirklich schnell durch. Ich wollte schlichtweg wissen wie es weitergeht, auch wenn ich das ein oder andere hin und her Drama nicht unbedingt gebraucht hätte. Dafür hätte ein bisschen mehr Romantik nicht geschadet. Daher für mich Inhaltlich auch nicht der beste Band der Reihe. Es ist aber dennoch alles in allem ein guter Abschied der Reihe.

Ein unterhaltsamer, fesselnder Abschlussband mit viel Drama und für mein Gefühl etwas zu wenig Romantik.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

L. J. Shen

L. J. Shen - Autor
© L. J. Shen

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

mehr erfahren