Bunburry - Vorhang auf für einen Mord
 - Helena Marchmont - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Krimis
Hörbuch (MP3-CD)
226 Minuten
eine CD
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-8024-4
Ersterscheinung: 20.12.2019

Bunburry - Vorhang auf für einen Mord

Folge 1 der Serie "Ein englischer Cosy-Krimi"
Gelesen von Uve Teschner
Übersetzt von Sabine Schilasky

(14)

Ein sympathischer Großstadt-Dandy trifft auf zwei alte Ladys, die es faustdick hinter den Ohren haben – und gemeinsam lösen sie jeden Fall im malerischen Dorf Bunburry. Hier duftet es verführerisch nach dem besten Fudge der Cotswolds, der Pub ist bekannt für sein leckeres Ale und das Verbrechen lauert direkt hinter dem nächsten Cottage. Denn auch in der schönsten Idylle gibt es Leidenschaft, Eifersucht, Hass und Mord – garniert mit einer guten Portion Humor.

Folge 01: "Vorhang auf für einen Mord"
Willkommen in Bunburry! Alfie McAlister – sympathisch, gut aussehend und Selfmade-Millionär – hat in dem malerischen Städtchen in den Cotswolds ein Cottage geerbt. Das kommt wie gerufen, will er London nach einer schlimmen persönlichen Tragödie doch so schnell wie möglich verlassen, um auf andere Gedanken zu kommen. Aber von Ruhe und Abgeschiedenheit keine Spur: Kaum in Bunburry angekommen, steckt Alfie schon mitten in einem Mordfall. Denn Liz und Marge, zwei alte Ladys und die besten Freundinnen seiner verstorbenen Tante Augusta, verpflichten ihn kurzerhand dazu, sich mit ihnen auf die Suche nach dem Täter zu machen. Doch dann gibt es einen zweiten Toten und die drei Amateur-Detektive müssen all ihre Schauspielkünste aufbieten, um den wahren Mörder zu entlarven...


Downloads eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch (MP3-CD) Coverdownload (75 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (14)

clara25 clara25

Veröffentlicht am 27.06.2022

Vorhang auf für einen Mord

Dies war eine sehr unterhaltsame Geschichte über Alfie McAllister, der in das Cotswold-Städtchen Bunburry kommt. Er hat das Haus seiner Großtante geerbt. Kaum richtig Fuss gefasst ist er in einen Vorfall ... …mehr

Dies war eine sehr unterhaltsame Geschichte über Alfie McAllister, der in das Cotswold-Städtchen Bunburry kommt. Er hat das Haus seiner Großtante geerbt. Kaum richtig Fuss gefasst ist er in einen Vorfall verwickelt, bei dem er sich die Frage stellt: War es Selbstmord oder Mord?

Dies war ein kurzes Buch, aber recht unterhaltsam. Ich mochte die Atmosphäre und all diese skurrilen Charaktere. Die Umsetzung hier als Hörbuch hat mir sehr gut gefallen, denn Uve Teschner macht hier einen wirklich guten Job. Von mir bekommt dieser 1. Teil eine Kauf- und Hörempfehlung und ich bewerte ihn mit 3 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadyMoonlight LadyMoonlight

Veröffentlicht am 11.06.2022

Toller Cozy Crime!

"Vorhang auf für einen Mord" ist der 1. Band der "Bunburry" Reihe von Autorin Helena Marchmont. Hier schreibt sie unter einem Pseudonym. Eigentlich veröffentlicht sie ihre Bücher sonst unter dem Namen ... …mehr

"Vorhang auf für einen Mord" ist der 1. Band der "Bunburry" Reihe von Autorin Helena Marchmont. Hier schreibt sie unter einem Pseudonym. Eigentlich veröffentlicht sie ihre Bücher sonst unter dem Namen Olga Wojtas. Für mich war das der erste Roman von ihr.

Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Leider fand ich den Schreibstil etwas distanziert. Ich mag Icherzählungen einfach lieber. Ansonsten ist dieses Buch aber wirklich sehr unterhaltsam. Ich mag die detaillierten Beschreibungen der Autorin.

Es handelt sich hier um einen lockeren Krimi, der mit Charme, skurrilen Charakteren und vielen Anspielungen auf Oscar Wilde und Agatha Christie aufwartet. Von mir gibt es 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung an alle Cozy Crime Fans.

Hier folgen noch einige Infos zum Hörbuch:
3 Stunden und 46 Minuten / Ungekürzte Ausgabe
Sprecher: Uve Teschner
Der Sprecher bekommt 4 Sterne von mir. Er spricht eigentlich super. Ich fand das rollende "R" teilweise aber befremdlich und habe mich die ganze Zeit gefragt, wie das zu der Figur Alfi passen könnte.
Verlag: Lübbe Audio

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lena87 Lena87

Veröffentlicht am 07.03.2022

Helena Marchmont - Bunburry 1 - Vorhang auf für einen Mord

Eigentlich will Alfie nur sein Erbe antreten und eine Auszeit in dem Cottage seiner verstorbenen Tante verbringen. Doch zusammen mit den besten Freundinnen seiner Tante Liz und Marge gerät in einen mysteriösen ... …mehr

Eigentlich will Alfie nur sein Erbe antreten und eine Auszeit in dem Cottage seiner verstorbenen Tante verbringen. Doch zusammen mit den besten Freundinnen seiner Tante Liz und Marge gerät in einen mysteriösen Todesfall. den die drei aufklären wollen.
Mir hat der erste Teil der Reihe richtig gut gefallen. Okay, der Krimifaktor war jetzt nicht wirklich hoch, aber Alfie, Liz, Marge, Oscar, Emma und die anderen sind einfach sehr unterhaltsam.
Das Ganze ist mehr ein Roman mit einigen Spannungspunkten und teilweise echt skurrilen Charakteren.
Ich werde aber auf jeden Fall weiter hören.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ChattysBuecherblog ChattysBuecherblog

Veröffentlicht am 11.08.2021

Ein Reihenauftakt, der neugierig auf die Fortsetzung(en) macht.

Ich bin eigentlich eher durch Zufall auf Cosy Crimes gestoßen. Bislang war für mich der Krimi ein Krimi, und Thriller ein Thriller. Nun durfte ich auch den Auftakt zur Bunburry Reihe lesen und meine Eindruck ... …mehr

Ich bin eigentlich eher durch Zufall auf Cosy Crimes gestoßen. Bislang war für mich der Krimi ein Krimi, und Thriller ein Thriller. Nun durfte ich auch den Auftakt zur Bunburry Reihe lesen und meine Eindruck über die Cosy Crime Szene wurde bestärkt. Ich mag es, wenn der Schauplatz ländlich bestimmt ist. Stricken, Kochen und die Geselligkeit in den Handlungen eine Rolle spielen und die Protagonisten nicht nur nach 08/15 vorgehen, sondern auch liebenswürdige Schwächen aufweisen.


Alfie, der hier die Hauptrolle einnimmt, muss ich sowohl auf dem Land, als auch im Krimi erstnoch zurecht finden. Anfangs wusste ich nicht, auf was es bei diesem Protagonisten rauslaufen sollte, da ich die Beschreibungen um ihn eher oberflächlich fand. Erst nach und nach taut er auf, bezieht Stellung und man erfährt auch ein bisschen etwas über ihn. Dennoch bleibt seine Vergangenheit eher blaß, was natürlich noch gespannter auf die Fortsetzungen macht.


Mir hat dieser Auftakt sehr gut gefallen, so dass ich mich voller Vorfreude auf den zweiten Band stürzen werde. Eine tolle Lektüre für zwischendurch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

I-absolutely-heart-books I-absolutely-heart-books

Veröffentlicht am 06.08.2021

Auftakt einer weiteren Cosy Crime Reihe

Bei einigen Rezis hab ich gelesen, dass der Auftakt nicht so dem entsprach, was sich erhofft wurde... Mir ging es nicht so.

Zu erst sollte man wissen, dass es sich um eine Cosy Crime Reihe in den Cotswolds ... …mehr

Bei einigen Rezis hab ich gelesen, dass der Auftakt nicht so dem entsprach, was sich erhofft wurde... Mir ging es nicht so.

Zu erst sollte man wissen, dass es sich um eine Cosy Crime Reihe in den Cotswolds handelt. Da war für mich klar, dass es kein knallharter Start sein würde, sondern halt vermutlich ruhig.

Man muss sich ja auch zuerst einmal an neue Personen und ein neues Setting gewöhnen, daher war es für mich nicht überraschend, dass der erste Teil eher ruhig beginnt. Geht mir auch bei TV-Serien so – meistens sind die ersten Teile nicht so spannend, da man sich erst zurecht finden muss. War aber wirklich nicht so tragisch.

Mir gefallen Alfie und vor allem die beiden kecken Damen sehr. Auch die weiteren skurilen Personen in dem Kaff find ich super.

Mit dem Ende hatte ich so nicht gerechnet, aber das war auch super, dass ich dort noch überrascht wurde mit der Wendung der Story.

Uve Teschner liest das ganze super - da musste ich einfach weiter an der Geschichte dran bleiben, so hat er mich überzeugt!!! ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Helena Marchmont

Helena Marchmont - Autor
© Antonia Reeve

Helena Marchmont ist das Pseudonym von Olga Wojtas. Die schottische Schriftstellerin hat 2015 den Scottish Book Trust New Writers Award gewonnen und bereits über 30 Kurzgeschichten veröffentlicht. Gerade ist auf Englisch ihr erster Roman “Miss Blaine's Prefect and the Golden Samovar” erschienen.

mehr erfahren

Sprecher

Uve Teschner

Uve Teschner - Sprecher
© Jana Kausch

Uve Teschner ist vor allem Liebhabern von Hörbüchern bekannt – diese machen einen großen Teil seiner Tätigkeit als Sprecher aus. Egal, ob Thriller oder Sachbuch, Krimi oder Kinderbuch, zeitgenössische oder klassische Belletristik – sowohl die einzelnen Genres, als auch deren Vielfalt reizen ihn. Zu seinen zahlreichen Hörbüchern gehören u.a. Schattenstill von Tana French, Die Larve von Jo Nesbo oder Das Lufer-Haus von Kai Schwind. Ebenso sind Hörspiele, live …

mehr erfahren