Chicago Devils - Die Einzige für mich
 - Brenda Rothert - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

LYX
Zeitgenössischer Liebesroman
eBook (epub)
277 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1089-6
Ersterscheinung: 01.08.2019

Chicago Devils - Die Einzige für mich

(46)

Eine Liebe, die nicht sein darf ...
Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben – solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen ...
"Von Brenda Rotherts Büchern kriege ich nicht genug!" KELLYS BOOK BLOG
Band 1 der Sports-Romance-Reihe "Chicago Devils" von Bestseller-Autorin Brenda Rothert


  • eBook (epub)
    4,99 €

Downloads eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Rezensionen aus der Lesejury (46)

Dark_Rose Dark_Rose

Veröffentlicht am 29.07.2019

Einfach nur schön!

Seit 2 Jahren lebt der Eishockey Profi Anton enthaltsam. Seine Mitspieler verspotten ihn dafür, doch sie kennen auch seine Gründe nicht, oder genauer: seinen Grund. Er hat die Eine gefunden, die Frau, ... …mehr

Seit 2 Jahren lebt der Eishockey Profi Anton enthaltsam. Seine Mitspieler verspotten ihn dafür, doch sie kennen auch seine Gründe nicht, oder genauer: seinen Grund. Er hat die Eine gefunden, die Frau, wegen der er allen anderen entsagt. Doch sie ist unerreichbar für ihn, denn sie ist mit einem seiner Teamkameraden verheiratet und er würde niemals eine Ehe zerstören. Er will seine Gefühle für sich behalten und Mia einfach aus der Ferne bewundern.
Mia ist in einer lieb- und respektlosen Ehe gefangen. Ihr Mann Adam ist ein richtiger Mistkerl. Er erniedrigt und misshandelt sie verbal. Schon eine ganze Weile versucht sie sich scheiden zu lassen, doch Adam macht ihr das unmöglich. Er hat die Konten eingefroren und ohne Geld kann sie sich keinen Anwalt leisten. Also muss sie hart arbeiten um das Pflegeheim für ihren Großvater und ihre Miete zusammen zu kratzen. Gleichzeitig sieht sie sich regelmäßig Adams verbalen Attacken ausgeliefert. Er liebt sie nicht, aber er will sie trotzdem nicht gehen lassen.
Zufällig landet Anton in der Bar in der Mia arbeitet und er spricht sie an. Er wittert seine Chance, doch er zögert, denn selbst wenn sie in einer Bar arbeitet und ihn bittet Adam nichts davon zu erzählen, sie ist immer noch verheiratet. Mia möchte Anton vertrauen, doch was wenn Adam davon erfährt?

Anton und Mia sind mir beide sehr sympathisch. Ich meine, wie viele Protagonisten (oder echte Männer) gibt es, die jede haben könnten, aber enthaltsam leben, weil sie die Eine gefunden haben aber niemals mit ihr zusammen sein können? Richtig: keine! Zudem finde ich es wirklich ganz toll, dass er die Ehe von Mia nicht zerstören will, indem er sich an sie heran macht. Er kann ja nicht wissen, dass sie längst in Trümmern liegt.
Mia tut mir so schrecklich leid. Sie ist an einen Mann gefesselt, der ein richtiger Mistkerl ist. Zudem hat sie bereits davor viel schlimmes durchgemacht. Durch Adams psycho-Attacken hält sie sich für beschädigt und wertlos. Ich finde es bewundernswert, dass sie es dennoch geschafft hat sich von ihm zu trennen. Das beweist wie stark sie wirklich ist.


Es ist eine vorsichtige, zaghafte Liebesgeschichte, die aber an Fahrt und Leidenschaft stetig zunimmt, je länger sie dauert. Ich habe den beiden von Anfang an ganz fest die Daumen gedrückt! Das Buch ist spannend, romantisch, traurig, ergreifend aber auch Mut machend. Ich habe einige Tränen verdrückt, aber ich bin so froh, dass ich dieses Buch gelesen habe! Anton ist einfach so toll!

Zwei ganz kleinen Kritikpunkt habe ich aber. Zum einen die Wortwahl, wenn es intim wird, die finde ich zum Teil deplatziert. Und zum anderen die Rechtschreibfehler! Mir sind einige ziemlich störend aufgefallen und das ist einfach schade bei einem so schönen Buch!


Fazit: Wer eine Liebesgeschichte mit ein bisschen Spannung und richtig tollen Charakteren, bis in die Nebencharaktere lesen will, ist hier genau richtig! Es gibt nur wenig Sex, es geht mehr um das langsame sich annähern und vertrauen lernen.
Ich kann das Buch aus vollem Herzen empfehlen! Ich werde definitiv auch die nächsten Bände der Reihe lesen! Das nächste erscheint übrigens am 1. Dezember 2019, also müssen wir uns ausnahmsweise gar nicht mal so lange gedulden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pandi21 Pandi21

Veröffentlicht am 31.07.2019

Leider gar nicht meins

Ich war vom Cover und der Leseprobe total begeistert. Es gab Emorionen, Humor und ich versprach mir sehr viel von dem Buch. Leider konnte es das nicht halten.
Die Handlungen und Charaktere blieben sehr ... …mehr

Ich war vom Cover und der Leseprobe total begeistert. Es gab Emorionen, Humor und ich versprach mir sehr viel von dem Buch. Leider konnte es das nicht halten.
Die Handlungen und Charaktere blieben sehr oberflächich. Anton hatte keinerlei Entwicklung dür mich und war immer nur lieb und verständnisvoll. Auch Mia zeigte keine wirkliche Entwicklung und mir ging die ganze Story inklusive Liebesgeschichte einfach viel zu schnell. Der Sport kam eigentlich nicht wirklich vor, was ich sehr schade fand.
Die Reaktionen von Mias Ex fand ich sehr übertrieben und konnte sie auch nicht nachvollziehen.
Kleine Lichtmomente beim Lesen bildeten für mich Dre und Dix. Den Rest fand ich leider enttäuschend.
Positiv sn dem Buch ist der Schreibstil der Autorin. Trotzdessen mich die Geschichte nicht wirklich gepackt hat und ich mit den Charakteren nicht richtig warm geworden bin, war der Schreibstil flüssig und gut zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 29.07.2019

Leider eine große Enttäuschung :-(

Lange habe ich überlegt , wie ich meine Meinung zu diesem Buch kundtue , denn so wirklich etwas positives habe ich nicht zu sagen ... also bringe ich es kurz und schmerzlos hinter mich !

Das Buch sprach ... …mehr

Lange habe ich überlegt , wie ich meine Meinung zu diesem Buch kundtue , denn so wirklich etwas positives habe ich nicht zu sagen ... also bringe ich es kurz und schmerzlos hinter mich !

Das Buch sprach mich optisch und vom Klappentext her auf den ersten Blick an , da ich ein Faible für Sportlerromance habe , allerdings fehlte vom Sport und besagter Romance jede Spur -.-

Sorry aber , ich bin so unbeschreiblich enttäuscht von diesem Buch , das ich das schon fast als Zeitverschwendung betrachten würde.

Die Geschichte wurde für mich fast gänzlich emotionslos heruntergerattert .
Einzig Anton´s Onkel Dix und der kleine Dre sorgten für Stimmung und die Tatsache was Mias (Ex)-Mann Adam getan hat, zeugten ein kleines bisschen von Emotion .

Man bekommt überhaupt nicht die Chance die Protagonisten kennenzulernen, weil alles im Schnelldurchlauf geschieht.

Eishockey kann man nichtmal ansatzweise so erleben wie Anton es tut , weil alles nur von Oberflächlichkeit umgeben ist ...

Die Chemie zwischen Mia und Anton mag stimmen und ich finde es bewundernswert was für ein Good Guy Anton ist , aber mir was er zu nett , ich hätte wirklich gerne eine paar schlechte Eigenschaften von ihm kennengelernt ...
Zudem erscheint mir die Entwicklung von Mia ebenfalls sehr unrealistisch !

Wo war eigentlich die tiefgründige Liebe? Wo war überhaupt die Liebe ? Davon habe ich nichts gespürt und auch ein bisschen mehr Action hätte dem Buch nicht geschadet


War leider nix , ob ich den zweiten Band lesen werde, weiß ich noch nicht genau :/

Nichtsdestotrotz möchte ich mich bei der Lesejury und dem LYX Verlag für das bereitgestellte Exemplar und die Leserunde an der ich teilnehmen durfte bedanken

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schleiereule Schleiereule

Veröffentlicht am 30.07.2019

Ein Sportroman, bei dem Sport eigentlich Nebensache ist

Erst einmal Danke, dass ich das Buch hier auf Lesejury lesen durfte - und gleich vorweg, mir hat es gefallen.

Darum geht es: Anton Petrov, ist durch und durch Profisportler, diszipliniert, eisern im Training ... …mehr

Erst einmal Danke, dass ich das Buch hier auf Lesejury lesen durfte - und gleich vorweg, mir hat es gefallen.

Darum geht es: Anton Petrov, ist durch und durch Profisportler, diszipliniert, eisern im Training und ganz auf seinen Sport und die Mannschaft fixiert. Zumindest nach Außen, klar es gibt keine Frauen in seinem Leben, sehr zum Leidwesen der Presse, aber das liegt nicht nur am Sport, er ist nämlich in die Ehefrau seines Teamkollegen verliebt und die ist TABU - auch wenn der Ehemann ein Schwein ist. Mia versucht verzweifelt aus dieser Ehe raus zu kommen, aber ihr Mann ist nicht zur Scheidung bereit. Sie leben zwar schon getrennt und sie versucht mit einem Barkeeper-Job über die Runden zu kommen, aber einen Scheidungsanwalt kann sie sich nicht leisten. Als Anton wieder in ihr Leben tritt, hat sie nur Angst dass ihr Noch-Ehemann davon erfährt.

Erzählt wird abwechselnd von Anton und Mia in der Ich-Form, der Stil ist sehr flüssig und locker, die Sprache etwas direkt und derb (was erwartet man auch von Sportlern). Obwohl es eine Liebesgeschichte ist, steht der Sex - ganz im Gegenteil zu meinen Erwartungen - nicht im Vordergrund, sondern die langsame Annäherung von Anton und Mia und die Bewältigung ihrer Probleme. Die beiden sorgen so für Knistern, Emotionen und eine leichte Spannung. Für einen gewissen Humor sorgt der alte Onkel, der bei Anton lebt und einen Pfleger nach dem anderen vertreibt, bis er sich an Mia die Zähne ausbeißt.

Also alles in allem ein unterhaltsamer Roman, zwar aus dem Bereich Sport, aber der ist eigentlich Nebensache und steht "nur" für Antons Lebenseinstellung. Die Liebesgeschichte und der Neuanfang von Mia und Anton haben sehr viel mehr Gewicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

K4TL K4TL

Veröffentlicht am 29.07.2019

Viel Liebe, ein frecher Opa und leider wenig Eishockey

Klappentext:

Eine Liebe, die nicht sein darf ...

Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, ... …mehr

Klappentext:

Eine Liebe, die nicht sein darf ...

Anton Petrov, der verschlossene (und unheimlich attraktive) Captain der Chicago Devils ist bekannt dafür ... für nichts bekannt zu sein. Strikte Diät, immer genug Schlaf und vor allem Enthaltsamkeit sind die Geheimnisse seines Erfolgs. Sagt man zumindest. Dem Eishockey-Star ist es völlig egal, ob die ganze Welt denkt, dass er sich freiwillig entschieden hat, wie ein Mönch zu leben - solang niemand die Wahrheit erfährt! Denn es gibt eine Frau, der Antons Herz gehört. Eine Frau, die er niemals haben kann. Denn Mia ist die Frau seines Teamkollegen ...


Meine Meinung:

Ich war überrascht wie schnell ich durch das Buch gekommen bin. Es hat sich aber einfach super lesen lassen. Die Sprache war verständlich, die Handlung durchgehend logisch und die Geschichte ging immer weiter voran weswegen es schwer fiel das Buch zur Seite zu legen :D

Mir gefiel wie einfach und klar Antons Charakter ist. Er hatte eine klare Linie und als Leser war wusste man immer woran man war. Bei Mia gefiel mir gut, dass man recht früh ihr "schmutziges" Geheimnis kannte und da nicht ewig um den heißen Brei geredet wurde. Ihre Figur hat in verschiedenen Situationen authentisch reagiert, sie hatte Schwächen und das fand ich wirklich super. Onkel Dix als Figur war ein schönes Kontrastprogramm und hat eine weitere Ebene hinein gebracht. Seine Geschichte war sehr bewegend und hat mich voll mitgenommen.

Was ich schade fand war zum einen, dass das Thema Eishockey doch sehr rudimentär behandelt wurde. Es kamen immer nur minimale Ausreißer aber mal richtig was vom Spiel war leider nicht dabei. Sowas erwarte ich aber, wenn ich einen Sportroman lese.
Weiter fand ich ebenfalls schade, dass dieser Storytwist, dass Mia verheiratet ist, direkt im ersten Kapitel aufgelöst wurde. Ich denke die Diskrepanz und Spannung, mit der Anton leben muss deutlich spürbarer gewesen wäre, wenn man hier noch etwas früher eingestiegen wäre. Alternativ hätte man auch ein Kapitel ein paar Monate vor der eigentlichen Handlung einschieben können.

Alles in allem war es trotzdem ein gelungenes Buch was mich sehr unterhalten hat und wirklich schnell und einfach lesbar war. Es handelt sich hier um einen ersten Band und ich bin mir im Augenblick nicht sicher ob ich Band 2 lesen möchte. Gerade der Mangel an Eishockey-Szenen hat mich etwas gestört aber vielleicht wird hier in Band 2 ja auch mehr Fokus drauf gelegt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Brenda Rothert

Brenda Rothert lebt in Illinois, wo sie lange als Journalistin arbeitete. 2013 hängte sie ihren Job endgültig an den Nagel, um sich ganz dem Schreiben von Liebesromanen zu widmen. Sie liebt Cola Light, Schokolade, gemütliche Wochenenden und Happy Ends.
http://brendarothert.com/
https://www.facebook.com/authorbrendarothert/
Twitter: @BrendaRothert
mehr erfahren