Das Avery Shaw Experiment
 - Kelly Oram - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

ONE
Erzählendes für junge Erwachsene
eBook (epub)
272 Seiten
Ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0436-6
Ersterscheinung: 30.07.2021

Das Avery Shaw Experiment

Übersetzt von Stephanie Pannen

(70)

Avery Shaw ist schon ewig in ihren besten Freund Aiden verliebt – bis er ihr das Herz bricht. Doch sie weiß, wie sie über ihn hinwegkommen wird: Mit Hilfe der Wissenschaft! Für einen Wettbewerb will sie die sieben Schritte der Trauer bewältigen. Nur ein Projektpartner fehlt ihr. Bis sich Aidens Bruder Grayson anbietet, der auf einmal die Lösung ihres Problems zu sein scheint. Er benötigt dringend Nachhilfe in Physik, wenn er weiter in seinem Basketballteam bleiben will. Die beiden gehen einen Deal ein – und auf einmal klopft Averys Herz schneller ...

Downloads Paperback Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (70)

EileenSusann EileenSusann

Veröffentlicht am 29.07.2021

Fantastisch

Also erstmal, ich bin ein großer Fan von Kelly Oram, weil die Geschichten, die sie schreibt immer sehr interessant sind. :-)
Dieses Buch gefällt mir sehr, da es ein Happy End gibt und ich es in einen Flutsch ... …mehr

Also erstmal, ich bin ein großer Fan von Kelly Oram, weil die Geschichten, die sie schreibt immer sehr interessant sind. :-)
Dieses Buch gefällt mir sehr, da es ein Happy End gibt und ich es in einen Flutsch durchlesen konnte. Es geht um Avery Shaw und Aiden, die beste Freund sind, doch Avery hat sich in ihn verliebt, aber Aiden liebt sie nicht, weshalb er ihr das Herz brach. Sein Bruder Grayson, einer meiner Favorit Charakteren, hilft Avery dabei, dieses gebrochene Herz zu heilen, indem sie einen Versuch durchführen. Vielleicht habt ihr schon mal von den sieben Phasen gehört, wie man über einen geliebten Menschen, der gestorben ist, hinwegkommt… Diese Methode wenden die zwei an und kommen sich dabei aber auch näher.
Ich freue mich auch auf den zweiten Teil, der zwar nichts mit diesem Buch zutun hat, aber um Averys beste Freundin geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 30.09.2022

etwas gemischte Gefühle

*Inhalt*
Avery ist zusammen mit Aiden aufgewachsen. Sie sind am selben Tag geboren und ihre Mütter sind eng miteinander befreundet. Sie sind durch dick und dünn gegangen, doch mit der Zeit hat Avery Gefühle ... …mehr

*Inhalt*
Avery ist zusammen mit Aiden aufgewachsen. Sie sind am selben Tag geboren und ihre Mütter sind eng miteinander befreundet. Sie sind durch dick und dünn gegangen, doch mit der Zeit hat Avery Gefühle für ihn entwickelt. Aiden hingegen nicht. Averys Herz ist gebrochen. Doch sie probiert da noch etwas positives zu sehen, in dem sie mit Hilfe der Wissenschaft probiert über ihn hinwegzukommen. Gleichzeitig möchte sie mit den Ergebnissen an einem Wettbewerb teilnehmen. Überraschenderweise möchte ihr dabei Aidens Bruder Grayson helfen, der Avery beginnt mit ganz anderen Augen zu sehen...

*Meine Meinung*
Ich muss sagen, dass ich ein bisschen zwiegespalten bin, was das Buch angeht. Einerseits hat es mir von der Geschichte her wirklich gut gefallen, andererseits gab es auch Aspekte, die mir unangenehm aufgestoßen sind.

Die Handlung beginnt schon sehr interessant und konnte meine Neugier wecken. Die Konstellation, wie Avery und Aiden aufgewachsen sind, wie sie miteinander umgehen und einfach alles miteinander geteilt haben, fand ich wirklich spannend und da habe ich mich selbst in der Familie wohl gefühlt. Anschließend wurde es auch recht spannend, da Avery nun lernen muss, ohne Aiden zurecht zukommen.
Auch das ganze Thema rund um den Wettbewerb und dem Wissenschaftsclub fand ich spannend und weckte meine Neugier, inwieweit Avery es wirklich schaffen wird, über den Herzschmerz hinweg zukommen.
Allerdings hat es mir nicht so gut gefallen, wie ihre Mitmenschen, allen voran Grayson, mit Avery umgegangen sind. Das ist mir unangenehm aufgefallen. Ich mochte es nicht, wie sie bevormundet wurde und hatte teilweise den Eindruck, als hätte sie gar keine eigene Meinung oder einen eigenen Willen – beziehungsweise, den hatte sie schon, aber das wurde nicht wirklich respektiert oder darauf eingegangen.
Es wurden dafür auch Gründe angeführt, die ich aber nicht wirklich nachvollziehen konnte. Denn gerade diese Gründe hätten eher dafür gesprochen, das mehr zu berücksichtigen.

Die Protagonisten fand ich sehr liebenswert, auch wenn mich die oben genannten Dinge sehr gestört hatten. Schön fand ich, dass Avery Entwicklungspotenzial hatte und ich gespannt war, wie sie sich so über die Seiten hinweg macht. Teilweise hat sie wirklich sehr erwachsen über Dinge nachgedacht und agiert, aber teilweise hat sie auch wirklich alles mit sich machen lassen, was ich nicht so schön fand. Zudem war das dann auch nicht immer stimmig.

Das Hörbuch ließ sich einfach hören und ich konnte dem Geschehen leicht folgen. Auch die unterschiedlichen Charaktere der Protagonisten kamen gut rüber, weshalb es mir auch leicht gefallen ist, mich in sie hineinzuversetzen. Die Gefühle und Emotionen wurden gut greifbar gemacht und auch die Atmosphäre war spürbar.

Insgesamt eine schöne und spannende Geschichte, die mich aber aufgrund des Umgangs mit Avery etwas zwiegespalten zurückgelassen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

imagine_daydreaming imagine_daydreaming

Veröffentlicht am 22.09.2022

Teeniedama

Meine Meinung:
Ich lese nur selten noch Bücher die in der Schulzeit spielen da ich ja schon seit ein paar Jahre meinen Schulabschluss habe und ich mich nicht mehr so mit den Charakteren Identifizieren ... …mehr

Meine Meinung:
Ich lese nur selten noch Bücher die in der Schulzeit spielen da ich ja schon seit ein paar Jahre meinen Schulabschluss habe und ich mich nicht mehr so mit den Charakteren Identifizieren kann, da in diesen Büchern für meinen Geschmack oftmals ein zu großes Teeniedrama herrscht. Aber ja das Teeniedrama macht ja an sich auch diese Art von Büchern aus.
Das Grundkonzept dieses Romans ist, dass sich Avery in ihren besten Freund Aiden verliebt hat, dieser jedoch ihre Gefühle nicht erwidert. Daraufhin fühlt sich Aidens großer Bruder Grayson in der Plicht auf Avery aufzupassen. Als diese ihm dann Physik Nachhilfe geben muss und er ihr bei einem Wissenschaftsprojekt helfen soll fangen an die Funken zu fliegen.
Es ist also ein typischer YA Roman mit Drama und Herzschmerz. In meinen Augen war ich jedoch nicht zu hundertprozentig die Zielgruppe, da ich wie schon erwähnt jetzt nicht mehr 16 Jahre alt bin.
Abschließende Meinung:
An sich ein süßes Buch für Teenager mit viel Herzschmerz und Teeniedrama.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Theonlyeva Theonlyeva

Veröffentlicht am 09.09.2022

Wohlfühlgeschichte

Dieses Buch ist einfach eine absolute Wohlfühlgeschichte.
Doch zuerst zum Optischen. Das Cover gefällt mir sehr gut. Es hat Farbe darin, aber es ist nicht zu bunt. Sehr schön gestaltet. Auch der Titel ... …mehr

Dieses Buch ist einfach eine absolute Wohlfühlgeschichte.
Doch zuerst zum Optischen. Das Cover gefällt mir sehr gut. Es hat Farbe darin, aber es ist nicht zu bunt. Sehr schön gestaltet. Auch der Titel des Buches gefällt mir gut.

Doch nun zum Inhalt des Buches.
Dies war das erste Buch das ich von Kelly Oram gelesen habe. Sie hat einen unglaublich schönen und leichten Schreibstil! Die Geschichte hat mir von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut gefallen! Die Charaktere waren wundervoll gestaltet und man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen. Das Buch war richtig harmonisch und ich freue mich schon sehr darauf bald den zweiten Teil „ das Libby Garrett Projekt“ zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Larissar Larissar

Veröffentlicht am 06.09.2022

DAS AVERY SHAW EXPERIMENT

Klappentext:

_ Avery Shaw ist schon ewig in ihren besten Freund Aiden verliebt. Doch als sie ihm endlich ihre Gefühle gestehen will, läuft es ganz und gar nicht nach Plan. Zum Glück weiß sie aber einen ... …mehr

Klappentext:

_ Avery Shaw ist schon ewig in ihren besten Freund Aiden verliebt. Doch als sie ihm endlich ihre Gefühle gestehen will, läuft es ganz und gar nicht nach Plan. Zum Glück weiß sie aber einen Weg, wie sie ihr gebrochenes Herz heilen kann: Nämlich mit Hilfe der Wissenschaft! Für einen Wettbewerb will sie die sieben Schritte der Trauer durchlaufen. Dabei bekommt sie unerwartete Unterstützung von Aidens Bruder Grayson, der sich ihr als Projektpartner anbietet. Im Gegenzug gibt Avery ihm Nachhilfe in Physik, damit er nicht aus seinem Basketballteam fliegt. Die beiden gehen einen Deal ein, und plötzlich passiert etwas, womit Avery am allerwenigsten gerechnet hat …_

:SPOILER:


Der Schreibstil ist sehr einfach und locker und bringt die Geschichte super rüber.
Sehr schöner Jugendroman der das Leben in der Schule widerspiegelt.
Gerade die Wissenschaft Schulgruppe zeig wie cool es eigentlich ist sich wirklich für ein Thema zu interessieren und das das nicht bedeutet das man ein Nerd ist.
Auch das Verhältnis zwischen den coolen und den umcoolen in der Schule hat mir sehr gut gefallen weil es einfach das typische Klischee widerspiegelt.
Die Haupt Protagonistin ist einfach super süß und naive aber man hat sie schnell lieb.
Grayson ist das genaue Gegenteil von Avery sehr offen und super Lustig.
Beide sind sehr verschieden doch passen sie sehr gut zusammen.

*
Fazit:*
Ich kann das Buch nur empfehlen das Setting, die Geschichte und die Charaktere passen super zusammen und für alle Young Adult / Jugendroman fans ein muss!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Kelly Oram

Kelly Oram - Autor
© Jessica Downey

Kelly Oram schrieb mit 15 Jahren ihre erste Kurzgeschichte – Fan Fiction über ihre Lieblingsband, die Backstreet Boys, womit ihre Familie sie heute noch aufzieht. Sie ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und einer Katze am Rande von Phoenix, Arizona.

mehr erfahren