Das Mädchen im Dunkeln
 - Jenny Blackhurst - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Thriller
Taschenbuch
431 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17416-4
Ersterscheinung: 16.02.2017

Das Mädchen im Dunkeln

(19)

SEINE FREUNDE SOLLTE MAN SICH GUT AUSSUCHEN – SEINE FEINDE NOCH BESSER …
Als Karen Brown ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: eine gelangweilte Frau, die ihren tristen Alltag mit einer heimlichen Affäre aufpeppt. Doch schon nach ihrem ersten Gespräch hat Karen das Gefühl, dass Jessica geradezu besessen ist von der Ehefrau ihres Liebhabers. Als wenig später die Leiche jener Frau gefunden wird, steht die Polizei vor Karens Tür. Sie gilt als dringend mordverdächtig. Karen ahnt, dass Jessica sie nicht zufällig ausgewählt hat – und dass es ein großer Fehler war, Jessica zu unterschätzen …
DER NEUE ROMAN DER SPIEGEL-BESTSELLERAUTORIN – FESSELND, ABGRÜNDIG UND ABSOLUT UNVORHERSEHBAR
»In ihrem Debütroman Die stille Kammer entfesselt die 29 Jahre alte Britin Jenny Blackhurst ein Gefühlschaos, beklemmend und mitreißend.« Kölner Stadt-Anzeiger

Downloads Taschenbuch Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch Coverdownload (75 DPI)
Audio-Download Coverdownload (75 DPI)

Pressestimmen

„Ein raffinierter Psychothriller und großartiges Kopfkino.”

Rezensionen aus der Lesejury (19)

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 19.06.2017

Leichte Spannung, aber sehr konfus

Da mich im letzten Jahr bereits "Die stille Kammer" der Autorin sehr begeistern konnte, war ich sehr gespannt auf ihr neuestes Buch und meine Erwartungen waren daher recht hoch. Leider konnte es für mich ... …mehr

Da mich im letzten Jahr bereits "Die stille Kammer" der Autorin sehr begeistern konnte, war ich sehr gespannt auf ihr neuestes Buch und meine Erwartungen waren daher recht hoch. Leider konnte es für mich nicht ganz mit dem anderen Werk mithalten.

Das Buch hat interessant begonnen und auch der Schreibstil ist sehr flüssig, so dass man durch das Buch fliegt. Es ist eine eher unterschwellige Spannung vorhanden, die sich durch das Buch zieht und man ist neugierig was hinter dem ganzen steckt. Aber dadurch, dass an sich nicht viel passiert, gibt es inhaltlich auch einige Längen. Diese hat man zwar schnell hinter sich, aber sie fallen halt doch auf.

Zu den Charakten hatte ich eine eher distanziertes Verhältnis und konnte daher auch nicht richtig mitfiebern und einiges ging mir nicht so nah wie es eigentlich sollte.

Das Ende fand ich dann ehrlich gesagt ziemlich doof und hat meine Bewertung noch einmal ein Stück runtergezogen. Irgendwie waren mir die Erklärungen viel zu schwammig und an den Haaren herbeigezogen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

YleniaMartinez YleniaMartinez

Veröffentlicht am 13.06.2017

Top Psychothriller

Habe dieses tolle Werk innerhalb weniger Tage trotz langer Arbeitszeiten durchgelesen. Es lässt sich einfach verdammt toll lesen. Die einzelnen Unterteilungen und privaten Sichtweisen der Charaktere ist ... …mehr

Habe dieses tolle Werk innerhalb weniger Tage trotz langer Arbeitszeiten durchgelesen. Es lässt sich einfach verdammt toll lesen. Die einzelnen Unterteilungen und privaten Sichtweisen der Charaktere ist eine wirklich tolle Reglung und verschafft einen bedingungslosen Überblick, falls es doch mal etwas vielseitig werden sollte. Nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen hatte, hatte ich mir wirklich viel von dieser Story erhofft und ich muss sagen, meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Ein wirklich unvorhersehbares Ende. Genau das was ich an der Welt der Bücher liebe. Für alle die auf spannende Thriller und Psychologie stehen, nur zu empfehlen! Jenny Blackhurst hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Perfekte Arbeit !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pharmagirl pharmagirl

Veröffentlicht am 05.06.2017

Eine Psychologin in Schwierigkeiten

Karen ist Psychologin und arbeitet in einer großen Praxis. Ihre beiden Freundinnen Eleanor und Bea sind wie Schwestern für Karen und sie kümmern sich in allen Lebenslagen umeinander. Eines Tages hat Karen ... …mehr

Karen ist Psychologin und arbeitet in einer großen Praxis. Ihre beiden Freundinnen Eleanor und Bea sind wie Schwestern für Karen und sie kümmern sich in allen Lebenslagen umeinander. Eines Tages hat Karen eine neue Patientin - Jessica Hamilton- und sie fühlt sich von ihr bedroht. Aber auch ihre beiden Freundinnen sieht Karen in Gefahr und sie versucht herauszufinden, was es mit der Patienten auf sich hat und warum diese wie von ihr besessen zu sein scheint.

Der Begriff Psychothriller passt hier auf jeden Fall, denn die Geschichte spielt mit den Facetten der menschlichen Psyche. Man darf keine überraschende Wendung wie bei einem Sebastian Fitzek erwarten, aber dennoch fand ich dieses Buch sehr spannend und der Schreibstil von Jenny Blackhurst hat mich mit ihren Protagonisten mitfiebern lassen. Leider sind im eBook noch einige Grammatikfehler enthalten, die durch ein sorgfältigeres Lektorat sicherlich hätten behoben werden können.

Vielen Dank an den Verlag und an netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gingerbread Gingerbread

Veröffentlicht am 20.04.2017

Spannend bis zum Schluss

Klappentext:

SEINE FREUNDE SOLLTE MAN SICH GUT AUSSUCHEN - SEINE FEINDE NOCH BESSER -

Als Karen Browning ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: ... …mehr

Klappentext:

SEINE FREUNDE SOLLTE MAN SICH GUT AUSSUCHEN - SEINE FEINDE NOCH BESSER -

Als Karen Browning ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: eine gelangweilte Frau, die ihren tristen Alltag mit einer heimlichen Affäre aufpeppt. Doch schon nach ihrem ersten Gespräch hat Karen das Gefühl, dass Jessica geradezu besessen ist von der Ehefrau ihres Liebhabers. Als wenig später die Leiche jener Frau gefunden wird, steht die Polizei vor Karens Tür. Sie gilt als dringend mordverdächtig. Karen ahnt, dass Jessica sie nicht zufällig ausgewählt hat - und dass es ein großer Fehler war, Jessica zu unterschätzen.

---

Das Buch wird aus der 3. Person erzählt. Man erhält Einblicke in Karens Leben, sowie in das ihrer Freundinnen Eleonor und Bea.
Doch da ist auch eine 4. Person, die aus der Ich-Perspektive erzählt und es bleibt bis zum Schluss offen, wer das ist.
Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und man hat nach dem Lesen den Eindruck, sie wirklich zu kennen.
Der Schreibstil ist flüssig und dem Thema entsprechend sehr erwachsen. Man ist direkt in der Geschichte drin und ich persönlich fieberte bis zum letzten Satz mit. Es besteht durchweg Spannung und auch wenn ich mir zwischendurch meinen Teil dachte, wurden meine Theorien immer wieder gekippt.

Dieser Roman hat mir wirklich gut gefallen, sodass ich mir direkt ein neues Buch der Autorin bestellt habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

brauneye29 brauneye29

Veröffentlicht am 15.04.2017

Eigenartige Geschichte, aber spannend verpackt

Zum Inhalt:
Als Karen Brown ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: eine gelangweilte Frau, die ihren tristen Alltag mit einer heimlichen Affäre ... …mehr

Zum Inhalt:
Als Karen Brown ihre neue Patientin zum ersten Mal sieht, hält sie Jessica für einen psychologischen Routinefall: eine gelangweilte Frau, die ihren tristen Alltag mit einer heimlichen Affäre aufpeppt. Doch schon nach ihrem ersten Gespräch hat Karen das Gefühl, dass Jessica geradezu besessen ist von der Ehefrau ihres Liebhabers.
Meine Meinung:
Das erste was mir am Ende durch den Kopf geschossen ist, wsr saß Wort eigenartig. Das Buch ist durchaus spannend. Man fragt sich immer wieder, wer Jessica ist und was die vor hat. Dann gibt es immer wieder die Momente, wo alles so seltsam erscheint. Was passiert hier, was passt hier nicht? Wer dreht hier gerade durch? Das Ende überrascht schon sehr und rückt fast alles in ein neues Licht.
Fazit:
Überraschend, bis zum Schluß.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autor

Jenny Blackhurst

Jenny Blackhurst - Autor
© Jenny Blackhurst

Jenny Blackhurst lebt in Shropshire, England. Sie ist 29 Jahre alt, verheiratet und hat einen zweijährigen Sohn. Sie arbeitet als Systemadministratorin für die Feuerwehr, und in ihrer Freizeit schreibt sie an ihrem zweiten Roman.

mehr erfahren