Das Vermächtnis der Heilerin
 - Isabel Voss - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Belletristik
Historische Romane
eBook (epub)
477 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-1019-0
Ersterscheinung: 29.10.2021

Das Vermächtnis der Heilerin

(5)

Ein spannender Historischer Roman über mittelalterliche Medizin, ein geheimnisvolles Buch – und die rettende Kraft der Liebe

Mecklenburg, 1388. Eigentlich ist sie eine Grafentochter, privilegiert. Doch als ihr Vater stirbt, wird Emilia beschuldigt, eine Spionin zu sein, und muss fliehen. Dass der windige, aber kundige Wanderheiler Henricus sich ihrer annimmt, sie sogar in die Geheimnisse seines Könnens einweiht, ist ihre Rettung. Gemeinsam mit ihm reist Emilia von Mecklenburg nach Schweden – und wird erneut zur Gejagten. Denn es heißt, Henricus verfüge über ein Buch, das nicht nur ein Rezept zur Heilung aller Krankheiten enthält, sondern auch die Formel für die Herstellung von Gold ...

Downloads Taschenbuch Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (5)

kristall kristall

Veröffentlicht am 04.01.2022

Historisch

Ds Buch beginnt in Mecklenburg im Jahr 1388. Emilia muss fliehen, als die Grafentochter als Spionin beschuldigt wird. Sie schließt sich einem Heiler an, der nach Schweden geht. Aber auch hier sind beide ... …mehr

Ds Buch beginnt in Mecklenburg im Jahr 1388. Emilia muss fliehen, als die Grafentochter als Spionin beschuldigt wird. Sie schließt sich einem Heiler an, der nach Schweden geht. Aber auch hier sind beide in Gefahr, denn es heißt, dass er alle Krankheiten heilen und sogar gold herstellen kann. Das Buch war sehr abwechslungsreich und interessant mit schönen Schauplätzen der Handlung. Auch über die Zeit, in der die Geschichte spielt, konnte man einiges erfahren. Die Figuren sind spannend und man begleitet sie gerne auf ihrer Reise. Der Erzählstil ist schön und auch das Cover ist ein Hingucker. Ich hatte viel Lesespaß und kann das Buch empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sandyebt78 sandyebt78

Veröffentlicht am 06.11.2021

toller historischer Roman über eine Adlige, die unfreiwillig zur Heilerin wird im Mittelalter

1388:Emilia von Hobe ist die Tochter eines Grafen und lebt privilegiert auf einer Burg.Dort darf neben ihr und ihrer
kleinen Schwester Brunhild auch der weniger privilegierte Nikolaus von Brunn aufwachsen ... …mehr

1388:Emilia von Hobe ist die Tochter eines Grafen und lebt privilegiert auf einer Burg.Dort darf neben ihr und ihrer
kleinen Schwester Brunhild auch der weniger privilegierte Nikolaus von Brunn aufwachsen und das Ritterhandwerk erlernen.Als er einmal nicht gut genug aufpasst, passiert ein Unfall und Emilia verletzt sich an der rechten Schulter. Als ihr Vater immer wunderlicher und seniler wird, soll Emilia mit ihrem Vetter Sergius verheiratet werden, um versorgt zu sein.Am Tag der Trauung erreicht Sergius aber ein Bote, der ihm mitteilt, dass Emilia eine Spionin der dänischen Königin ist und bei ihm nur spionieren wollte.Die Hochzeit wird abgesagtund Emilia landet im Kerker.Ihre Freundin Constanze verhilft ihr zur Flucht, auf der sie aber fast umgebracht wird.Der wundersame Wanderheiler Henricus rettet sie aus dieser Notlage.Ab dem Zeitpunkt reisen sie zusammen durch die Lande bis nach Rostock.Um ihre Unschuld zu beweisen, reisen sie per Schiff in Richtung Dänemark.Da allerdings der Herzog von Mecklenburg sich mit der dänischen Königin um den schwedischen Thron streitet,, gibt es immer wieder Änderungen ihrer Reiseroute.Parallel hat Nikolaus von Brunn von seinem Herrn den Auftrag erhalten, ein Buch zu finden, das ein Rezept zu und dass es ihr ganz recht war, dass Emilia weg war, damit sie Sergius heiraten konnte.r Herstellung von Gold und zusätzlich noch Heilmittel gegen die Pest enthalten soll.Als er seiner Spur nach Rostock folgt, findet er trotz vieler Bemühungen das Buch nicht. Allerdings trifft er dort in einem Gasthaus den Heiler Henricus und seine sogenannte Tochter Lia.Als dann Henricus bei ihrer Weiterreise beinahe ums Leben kommt, erreichen sie doch noch skandinavisches Gebiet.Jetzt muss auch Nikolaus in die Schlacht ziehen für seinen Herzog.Doch vorher trifft er noch Lia und gesteht ihr seine Liebe und auch Emilia merkt, dass sie schon immer in Nikolaus verliebt war.Dann bekommt sie ein Gespräch mit, in dem ihre sogenannte FreundinConstanze mit Nikolaus' Bruder Vico bespricht, Emilia umzubringen.Als sich Henricus' Leben dem Ende zuneigt, beschliesst er, dass er Emilia versorgt wissen möchte und entschliesst sichh, Constanze zu einem Geständnis zu bringen, dass sie die Spionin war und zusätzlich den Leuten zu geben, was sie haben möchten, nämlich ein Buch, das ein Rezept zur Herstellung von Gold und anderer Heilmittel enthält.Dieses könnte Emilia anfertigen und dann später zu einem hohen Preis verkaufen.Ein wahnsinnig spannender und gut recherchierter, sowie sehr detailliert geschilderter Roman, der auch alle Nebenfiguren mit Gerüchen und Geschmäckern so darstellt, als stünde man direkt daneben!Absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

19diediebuecherliebt57 19diediebuecherliebt57

Veröffentlicht am 02.11.2021

Ein spannender historischer Roman der wunderbare Lesestunden beschert

Ein spannender Historischer Roman über mittelalterliche Medizin, ein geheimnisvolles Buch - und die rettende Kraft der Liebe Mecklenburg, 1388. Eigentlich ist sie eine Grafentochter, privilegiert. Doch ... …mehr

Ein spannender Historischer Roman über mittelalterliche Medizin, ein geheimnisvolles Buch - und die rettende Kraft der Liebe Mecklenburg, 1388. Eigentlich ist sie eine Grafentochter, privilegiert. Doch als ihr Vater stirbt, wird Emilia beschuldigt, eine Spionin zu sein, und muss fliehen. Dass der windige, aber kundige Wanderheiler Henricus sich ihrer annimmt, sie sogar in die Geheimnisse seines Könnens einweiht, ist ihre Rettung. Gemeinsam mit ihm reist Emilia von Mecklenburg nach Schweden - und wird erneut zur Gejagten. Denn es heißt, Henricus verfüge über ein Buch, das nicht nur ein Rezept zur Heilung aller Krankheiten enthält, sondern auch die Formel für die Herstellung von Gold ... (Klappentext)

Dieser historische Roman entführt uns ins Mittelalter und zeigt u.a. auf, wie es damals um die Medizin gestanden ist. Er erscheint mir sehr gut recherchiert. Der Schreibstil ist mitreißend und sehr bildgewaltig. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich war sehr schnell an der Seite von Emilia. Sie entwickelt sich zur starken Frau, was mir sehr gut gefallen hat. Die Spannung ist gegeben, interessante und unvorhersehbare Wendungen steigern das ganze noch. Die Seiten fliegen nur so dahin. Es entstand eine Atmosphäre, der ich mich nicht mehr entziehen konnte. Ein spannender historischer Roman der wunderbare Lesestunden beschert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Philiene Philiene

Veröffentlicht am 31.10.2021

Europas Norden im Mittelalter

Das Vermächtnis der Heilerin ist eine spannende Reise in die Geschichte des Nordens. Wir reisen mit der jungen Grafentochter Emilia mitten hinein in die Auseinandersetzung zwischen Margarete von Dänemark ... …mehr

Das Vermächtnis der Heilerin ist eine spannende Reise in die Geschichte des Nordens. Wir reisen mit der jungen Grafentochter Emilia mitten hinein in die Auseinandersetzung zwischen Margarete von Dänemark und Albrecht von Mecklenburg. Beide erheben Anspruch auf den schwedischen Thron.
Emilia wird am Tag ihrer Hochzeit als Spionin beschuldigt und kann gerade noch fliehen. Auf der Flucht lernt sie einen wandernden Heiler kennen, der sie rettet und als seine Tochter ausgibt....
Gleichzeitig ist der junge Adelige Nicolaus auf der Suche nach einem geheimnissvollen Buch...

Der Roman ist spannend und lässt uns tief in das Mittelalter blicken. Der Kampf um den schwedischen Thron ist eine interessante geschichtliche Begebenheit von der ich noch nicht viel gelesen habe, die hier aber gut recherchiert erzählt wird. Dazu kommt Emilia. Eine starke junge Frau, die plötzlich aus ihrem gewohnten Leben gerissen wird und ums Überleben kämpft.

Die Autorin schreibt mitreißend und schafft es Bilder in den Köpfen entstehen zu lassen. Es macht Spaß mit Emilia durch den Norden zu reisen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Shilo_ Shilo_

Veröffentlicht am 29.10.2021

Das Vermächtnis der Heilerin

Mecklenburg 1388: Emilia, eine Grafentochter, soll mit ihrem Vetter Sergius verheiratet werden. Doch an ihrem Hochzeitstag fällt sie einer Intrige zum Opfer. Sie wird beschuldigt, eine Spionin der dänischen ... …mehr

Mecklenburg 1388: Emilia, eine Grafentochter, soll mit ihrem Vetter Sergius verheiratet werden. Doch an ihrem Hochzeitstag fällt sie einer Intrige zum Opfer. Sie wird beschuldigt, eine Spionin der dänischen Königin Margarethe zu sein und muss fliehen. Der Wanderheiler Henricus rettet sie. Doch dann kommt das Gerücht auf, Henricus hätte ein Buch über die Herstellung von Gold in seinem Besitz und beide werden zu Gejagten.
Dieser Roman von Isabel Voss ist auf historischen Begebenheiten aufgebaut. Die politischen Ereignisse hat die Autorin sehr gut recherchiert. Die verschiedenen Protagonisten sind lebhaft beschrieben und die Charaktere bildhaft dargestellt. Die Handlung nimmt ab der Mitte des Buches an Fahrt auf und unvorhersehbare Wendungen erzeugen Spannung. Der Schreibstil führt locker und flüssig durch diesen Roman.
Mein Fazit:
Ein schöner historischer Roman für unterhaltsame und kurzweilige Lesestunden. 3 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Isabel Voss

Isabel Voss interessiert sich für Rätsel der Geschichte, seit sie als Teenager Ein Tropfen Zeit von Daphne du Maurier las. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als Journalistin und Übersetzerin, bevor sie ihren ersten Roman schrieb. Voss reist gern und fühlt sich überall in der Welt zuhause, deshalb sind auch ihre Bücher an mehr als einem Schauplatz angesiedelt.

mehr erfahren