Emba - Bittersüße Lüge
 - Carina Zacharias - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

BE
Fantasy
Taschenbuch
346 Seiten
Ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0017-2
Ersterscheinung: 11.10.2016

Emba - Bittersüße Lüge

(29)

Was weißt du über deine Welt?

Die 18-jährige Emba träumt von einem Leben als Runarjägerin. Die bösartigen Wesen bestehen aus purer Energie und sind die Quelle für den Reichtum und den Luxus in Pantreás. Gegen den Willen ihres Vaters und mit viel Glück besteht Emba die harte Aufnahmeprüfung an der Jägerschule. Doch die Zeit der Prüfungen scheint erst gekommen zu sein: Zwischen Intrigen, Machtspielen und tödlichen Gefahren muss sie sich beweisen – und erlebt ihre erste große Liebe. Aber kann sie Fynn wirklich vertrauen? Schon bald erkennt Emba, dass sie weit weniger über ihre Welt weiß als sie zu glauben scheint ...

Emba ist ein packender zweiteiliger YA-Fantasyroman voller Spannung, Gefühl, Temperament und Geheimnissen. Wenn dir fremde Welten gefallen und du gerne tief in Geschichten eintauchst, ist dieses eBook genau das richtige für dich.

Teil 2 der Emba-Reihe ist nominiert für den Deutschen Phantastik Preis 2017 (Shortlist) als bester deutscher Roman.

Downloads Taschenbuch Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (29)

Jacqueline_Szymanski84 Jacqueline_Szymanski84

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine Dystopie die süchtig macht! Grandioser Reihenauftakt!

Dieses Buch ist ein wahres Highlight! Ich bin nur durch einen Zufall auf "Emba" aufmerksam geworden, doch sofort hat mich das Cover in seinen Bann gezogen, ich finde es einfach klasse! Doch auch der Klappentext ... …mehr

Dieses Buch ist ein wahres Highlight! Ich bin nur durch einen Zufall auf "Emba" aufmerksam geworden, doch sofort hat mich das Cover in seinen Bann gezogen, ich finde es einfach klasse! Doch auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb.

Embas größter Wunsch geht in Erfüllung, sie beginnt ihre Ausbildung als Runarjägerin.
Lange hat sie auf diesen Traum hingearbeitet und schafft es schließlich tatsächlich an der heiß begehrten Elite Schule aufgenommen zu werden.
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten beißt sich Emba durch, aufgeben kommt für sie nicht in Frage. Als sich allerdings die Probleme häufen begibt sich Emba auf Spurensuche, so deckt sie eine Lüge nach der nächsten auf die alles was sie zu wissen glaubte zu nichte macht.
Nichts ist mehr wie es war......

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich locker und flüssig zu lesen. Die Seiten flogen nur so an mir vorbei und ehe ich mich versah hatte ich das Buch schon beendet.
Erzählt wird diese Story aus der Sicht von Emba, das sorgte dafür das ich mich richtig gut in sie hintersetzten konnte.

Die Charaktere sind realistisch gezeichnet.
Emba habe ich schnell in mein Herz geschlossen, ich konnte mich auch ziemlich gut in sie hineinversetzten. Ich konnte nachvollziehen warum sie sich lieber zur Jägerin ausbilden lässt als in der Firma ihres Vaters mit einzusteigen.
Emba liebt den Nervenkitzel auf diesen kann sie einfach nicht verzichten, leider musste sie schon ihr geliebtes Aeroboard zurück lassen.
Doch in der Elite Schule bekommt sie genügend Nervenkitzel denn die Lehrmethoden sind alles andere als normal...
Doch auch die anderen Charaktere wie etwa Coco, Fynn oder Elias sind authentisch gezeichnet.

Die Handlung ist schon von der ersten Seite an unglaublich fesselnd und spannend.
Die Ereignisse überschlugen sich und ließen mich atemlos zurück, geschickte Wendungen schockten mich und machten mich sprachlos.
Das Ende ist der absolute Wahnsinn, ich kam aus dem staunen nicht mehr heraus.
Leider beinhaltet dieses Ende auch einen Cliffhanger, doch dieser ist nicht so schlimm, ich würde jetzt am liebsten sofort Band 2 lesen, doch leider erscheint er erst im Oktober.

Ich für meinen Teil bin begeistert, was die Autorin hier geschaffen hat ist einmalig, eine völlig neue Welt samt neuer Wesen die mich sprachlos machten.
Eine wirklich überaus gelungene Dystopie, die süchtig macht.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:
Mit "Emba - Bittersüße Lüge" ist der Autorin eine überaus spannende und fesselnde Dystopie gelungen die mich völlig begeistert hat. Ein grandioser Reihenauftakt der süchtig macht.
Natürlich bekommt das Buch von mir die volle Punktzahl!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Calia Calia

Veröffentlicht am 15.09.2016

Emba - Bittersüße Lüge

Wieviel weißt du über deine Welt? Der Runar kam langsam auf sie zu. Seine roten Augen fixierten sie. Flüssigkeit tropfte aus seinem hundeähnlichen Maul. Sie war wie paralysiert. Die Netzpistole auf den ... …mehr

Wieviel weißt du über deine Welt? Der Runar kam langsam auf sie zu. Seine roten Augen fixierten sie. Flüssigkeit tropfte aus seinem hundeähnlichen Maul. Sie war wie paralysiert. Die Netzpistole auf den Runar gerichtet, jedoch unfähig, sich zu bewegen. Dann sprang er los. Ohne Runare könnte Embas Welt nicht existieren. Die bösartigen Wesen aus purer Energie werden gejagt, um die Menschheit vor ihnen zu schützen und die Welt mit Energie zu versorgen. Die 18-jährige Emba träumt davon, einen der heiß begehrten Plätze an der Jägerschule von Pantrèas zu ergattern und sich zur Runarjägerin ausbilden zu lassen. Mit Glück besteht sie die harte Aufnahmeprüfung. Doch schon bald wird sie zum Opfer lebensgefährlicher Unfälle und Manipulationen. Wer steckt hinter diesen Intrigen? Und warum kennt sie scheinbar jeder?

Das erfährt man zumindest als Klappentext.

Das Schreibstil ist super, man kann das Buch sehr flüssig lesen und ich konnte es nur schwer wieder aus der Hand legen.
Erst erfährt man etwas über Embas Leben zu Hause in Pantreas und dass sie davon träumt Runarjägerin zu werden. Mit Glück schafft sie die Aufnahmeprüfung und darf Ihre Ausbildung an der Jägerschule beginnen.
Sie findet dort Freunde, aber auch Neider, da sie die Tochter des einflussreichsten Mannes ist. Es kommt immer wieder zu Komplikationen bei der Ausbildung, welche Emba oft in ziemlich brenzlige Situationen bringt. Das Ende überrascht und lässt einen wartend auf den zweiten Teil zurück.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

julemaus94 julemaus94

Veröffentlicht am 15.09.2016

Bittersüße Lüge

Willkommen in der dystopischen Welt von Emba, einem privilegierten Mädchen aus der Oberschicht, die sich entgegen dem Willen ihres Vaters für die gefährliche Ausbildung zur Jägerin entschieden hat.

In ... …mehr

Willkommen in der dystopischen Welt von Emba, einem privilegierten Mädchen aus der Oberschicht, die sich entgegen dem Willen ihres Vaters für die gefährliche Ausbildung zur Jägerin entschieden hat.

In ihrer Welt wird Energie nicht, wie bei uns, aus Wind, Wasser oder Erdöl gewonnen, sondern aus Runaren - mysteriösen, wilden, gefährlichen Wesen, die auf unerklärliche Weise ohne Nahrung überleben und ohne Fortpflanzung einfach entstehen. Um diese Wesen einfangen zu können, werden die Jäger auf einer elitären Schule ausgebildet. Die wenigen Ausbildungsplätze sind hart umkämpft und schwer zu kriegen, da die Anwärter über ein mehrstufiges System erst einmal ausgesiebt werden.

Natürlich lernt Emba, während sie diese Prüfungen mehr oder weniger schlecht schafft, einen Mitschüler kennen und lieben - Fynn.

Der Plot klingt recht spannend, ist aber nicht unbedingt neu oder besonders kreativ gewählt. Die Handlung scheint einem immer wieder bekannt und dadurch etwas vorhersehbar, denn natürlich ist nichts an Embas Welt so, wie es auf den ersten Blick scheint.

Ein solider Roman ohne große Überraschungen in einem etwas mühsamen Schreibstil verfasst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

coala coala

Veröffentlicht am 15.09.2016

Fantasievolles und überzeugendes Abenteuer mit tollen Charakteren

Emba ist rebellisch, ein Adrenalin-Junkie und möchte nichts lieber als Runar-Jäger werden, jene geheimnisvolle Wesen, von denen die Menschheit Energie zum Überleben gewinnt. Der Autorin ist es dabei gelungen, ... …mehr

Emba ist rebellisch, ein Adrenalin-Junkie und möchte nichts lieber als Runar-Jäger werden, jene geheimnisvolle Wesen, von denen die Menschheit Energie zum Überleben gewinnt. Der Autorin ist es dabei gelungen, eine spannende Version der Welt zu stricken, in der sich alles um Energie und deren Gewinnung dreht. Die Hauptperson Emba ist faszinierend, stark und dennoch auch verletzlich, denn sie ist als Tochter des reichsten Mannes eine Außenseiterin. Die Nebenfiguren können zudem überzeugen, ob nun Freund oder Feind.

Die Welt ist nicht nur schwarz-weiß, sondern kann mit interessanten Grautönen und Wendungen überraschen. Einige wichtige Fragen werden angesprochen, wenn auch nicht zu plump und direkt, sondern als versteckte Botschaften zwischen den Zeilen. Zum Beispiel, sind Runare wirklich Monster, oder macht sie erst die Behandlung der Menschen zu diesen. Das Buch ist dennoch recht einfach und flüssig zu lesen, sodass man sich ganz der Geschichte hingeben kann.

Ein überraschendes und wirklich fesselndes Abenteuer, welches durch frische Ideen und sympathische Charaktere überzeugt. Die überraschenden Wendungen und Andeutungen halten die Spannung aufrecht. Die große Enthüllung am Ende des Buches machen zudem verdammt neugierig auf den zweiten Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Archer Archer

Veröffentlicht am 15.09.2016

Besser als erwartet

Beinahe hätte ich mich durch das dümmliche Cover und den abgehackten Klappentext abschrecken lassen. Ich möchte nicht behaupten, dass ich dann einen Meilenstein der Literatur verpasst hätte, aber mir wäre ... …mehr

Beinahe hätte ich mich durch das dümmliche Cover und den abgehackten Klappentext abschrecken lassen. Ich möchte nicht behaupten, dass ich dann einen Meilenstein der Literatur verpasst hätte, aber mir wäre doch glatt gute Fantasy einer jungen Autorin entgangen, die sich einige originelle Sachen hat einfallen lassen.

Wie man sich unschwer denken kann, heißt die Hauptperson des Buches Emba. Sie ist eine verwöhnte Achtzehnjährige, die Tochter des reichsten und gleichzeitig mächtigsten Mannes ihrer Welt. Ihr Vater ist der Boss des Energiekonzerns, der dafür sorgt, dass das moderne und zivilisierte Leben funktioniert. Ihre Energie erhalten die Menschen aus sogenannten Runaren - Wesen, die aus reiner Energie bestehen. Emba, die Prinzessin, die alles hätte werden können, wollte immer nur eines: an der Jägerschule aufgenommen werden. Die Jäger sind es, welche die Runare fangen, ein gefährlicher Job, der Gesundheit und Leben kosten kann. Sie schafft es auch tatsächlich, die Aufnahmeprüfung an der Jägerschule zu bestehen, doch immer wieder kommt es zu Vorfällen, welche beweisen, dass irgendwer das System der Schule manipuliert und Emba in Gefahr bringt. Doch viel wichtiger ist, dass sie einer Sache auf die Spur kommt, welche ihr gesamtes Weltbild zum Einstürzen bringt.

Zacharias hat eine Welt erschaffen, in die ich gern ein wenig tiefer eingetaucht wäre. Es gibt interessante technische Errungenschaften, die auf ein Sci-Fi-Szenario deuten, doch der Verlauf der Handlung richtet sich eindeutig an den Fantasysektor. Mir persönlich hat das eher gut gefallen, andere wird es am Ende wahrscheinlich ein wenig vor den Kopf stoßen, wenn sich herausstellt, was die Energie der Runare wirklich ist. Manche Erklärungen sind auch ein bisschen schwammig und nicht wirklich ausgearbeitet und es gibt eine typische Teenagerromanze inklusive Zickenkrieg, aber beruhigenderweise scheint das anders zu gehen als in den meisten Jugendromanen, das wird der zweite Teil erweisen. Bei den Protagonisten wird viel mit Klischees gearbeitet, und manche Sachen waren arg vorhersehbar, doch im Großen und Ganzen haben der gute Schreibstil und interessante Ideen Spaß gemacht zu lesen. 3,5/5 Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Carina Zacharias

Carina Zacharias - Autor
© Carina Zacharias

Carina Zacharias wurde 1993 in Aachen geboren. Sie erzählt und schreibt Geschichten seit ihrer frühesten Kindheit, und Autorin zu werden war schon immer ihr größter Traum. Mit einem Studium der Landschaftsökologie orientierte sie sich allerdings in Richtung ihrer zweiten großen Leidenschaft, dem Umweltschutz.

 

mehr erfahren