Ewig wartet die Dunkelheit
 - Dania Dicken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

BE
Thriller
eBook (epub)
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-2043-5
Ersterscheinung: 07.02.2017

Ewig wartet die Dunkelheit

(21)

Am Flughafen in Norwich explodiert eine Autobombe. Profilerin Andrea ist vor Ort, weil sie ihre Freunde Sarah und Robert, die aus Schottland kommen, abholen will. Sie kommt mit dem Schrecken davon, doch die anderen haben nicht so viel Glück: Robert fällt ins Koma, Sarah leidet fortan unter Amnesie. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Christopher will Andrea nun herausfinden, wer hinter dem Anschlag steckt. Bald aber entgleist die Situation, denn Christopher und Sarah verlieben sich und Robert wacht auf. Doch plötzlich ist er tot – vergiftet. Sofort fällt der Verdacht auf Christopher. Zusammen mit Andrea flieht Christopher nach Schottland und macht sich dort auf die Suche nach dem wahren Mörder. Wer könnte ein Interesse an Roberts Tod haben?
 
Die erfolgreiche Selfpublisherin jetzt bei »be«!
  • eBook (epub)
    5,99 €

Downloads eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Rezensionen aus der Lesejury (21)

claudi-1963 claudi-1963

Veröffentlicht am 05.02.2017

Ein schreckliches Wochenende, das viele Probleme mit sich bringt

*Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen. (Edmund Burke)*
Sarah, Andreas Freundin hat sich mit ihrem Freund Robert für ein paar Tage angekündigt, um sie zu besuchen, ... …mehr

*Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen. (Edmund Burke)*
Sarah, Andreas Freundin hat sich mit ihrem Freund Robert für ein paar Tage angekündigt, um sie zu besuchen, den Robert soll zu einem Kongress nach Cambridge. Da machen sich Andrea, Greg und Julie auf um die beiden am Flughafen abzuholen. Beim Weg zum Auto, gibt es einen mächtigen Schlag, bis Andrea realisiert, dass ihre Familie und ihr Besucher am Boden liegen. Zum Glück hat es ihre Familie nur leicht erwischt, jedoch Sarah und vor allem Robert sind schwer verletzt und müssen operiert werden. Doch dann folgt ein Ereignis dem anderen, erst verliert Sarah ihr Gedächtnis der letzten beiden Jahre und verliebt sich wieder in Christopher. Aber nicht nur das Robert stirbt ein paar Tage danach, man stellt fest er wurde vergiftet und Christopher gilt als tatverdächtig. Währenddessen geschehen in Glasgow unfassbar, bestialische Morde, bei denen Joshua Carter nicht weiter voran kommt. Deshalb benutzt Andrea dies, als Anlass um nach Schottland zu fahren, Christopher zu entlasten und Roberts Mord aufzudecken. Natürlich kommt Christopher mit, muss allerdings verdeckt ermitteln, da er ja weiterhin gesucht wird. Doch was die drei nicht ahnen ist, das sie in ein Wespennest gestochen haben, das sie wieder einmal an ihre Grenzen und in große Gefahr bringen soll.

*Meine Meinung:
Wieder einmal hat sich die Autorin selbst übertroffen, ich bin immer wieder erstaunt was sie sich wieder in Sachen Dramatik und Geschichten einfallen lässt, die mich teilweise ganz schön schockierten. Nicht nur das es wieder einmal die Familie Thornston traf, nein diesmal sind auch Andreas Freunde betroffen. Schon recht früh ist der Spannungsbogen recht hoch, das mit dem Attentat am Flughafen beginnt, aber das soll nur der Anfang sein. Von Dania Dickens Schreibstil bin ich inzwischen begeistert und so fiebere ich regelrecht dem nächsten Buch entgegen, weil ich wissen möchte, wie es weiter geht. Wer diese Reihe und die Profilerin Andrea Thornston liebt, der wird von einer Sucht erfasst werden, die einen nicht mehr loslässt. Gut recherchierten Fälle, die Spannung aber auch diese herzliche, liebevolle Art wie die Autorin Beruf und Privatleben der Ermittlerin ins Licht setzt, gefallen mir sehr gut. In diesem 5 Band gibt es wieder einiges nicht nur Spannung, Nervenkitzel, nein auch der Humor kommt nicht zu kurz. Das Cover ist wie schon in den Bänden davor einfach gut und macht neugierig. Diese Autorin und ihre Protagonisten muss man einfach lieben. Von Vorteil ist es sicher, wenn man diese Reihe von Anfang an verfolgt, doch das Buch kann auch unabhängig davon gelesen werden. Von mir wieder einmal verdiente 5 von 5 Sterne für diesen Fall.*

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BettinaForstinger BettinaForstinger

Veröffentlicht am 21.06.2019

Ewig wartet die Dunkelheit

Dieser Teil war für mich wieder typisch Dania, aber dennoch etwas anders. Die Morde waren abscheulich standen aber in diesem Teil nicht im Vordergrund. Eine Autobombe wird gezündet und trifft Andreas ... …mehr

Dieser Teil war für mich wieder typisch Dania, aber dennoch etwas anders. Die Morde waren abscheulich standen aber in diesem Teil nicht im Vordergrund. Eine Autobombe wird gezündet und trifft Andreas Familie und Freunde. Nun beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn irgenwie müssen diese Morde und der Anschlag im Zusammenhang stehen. Dies war mir vor ab durchaus bewusst, dennoch hab ich etwas gebraucht um die Zusammenhänge zu knüpfen. Die Spannung wurde konstant bis zum Schluss gehalten.
Weiters hat Dania ein sehr interessantes Thema aufgegriffen, von dem ich bisher noch nicht sehr viel wusste und ich konnte wieder etwas dazulernen! Mir persönlich gefiel der letzte Abschnitt in dem es nochmal hoch herging nicht so gut, was aber nicht an der Schreibweise lag sondern an mir :-) - ich kann mit Geiselnahmen generell nicht viel anfangen. Ich freu mich schon auf den nächsten Teil!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AnnieHall AnnieHall

Veröffentlicht am 09.05.2019

Spannend, brisant und emotional

Als Profilerin Andrea ihre Freunde Sarah und Robert vom Flughafen abholt, explodiert eine Autobombe. Sie kommt mit dem Schrecken davon, doch Robert fällt ins Koma und Sarah leidet unter Amnesie. Offenbar ... …mehr

Als Profilerin Andrea ihre Freunde Sarah und Robert vom Flughafen abholt, explodiert eine Autobombe. Sie kommt mit dem Schrecken davon, doch Robert fällt ins Koma und Sarah leidet unter Amnesie. Offenbar war der Anschlag geplant und Robert das Ziel, gemeinsam mit ihrem Kollegen Christopher will Andrea herausfinden, wer ein Interesse an Roberts Tod haben könnte, doch die Situation gerät außer Kontrolle und plötzlich steht Christopher unter Verdacht...

In ihrem fünften Fall zeigt sich Profilerin Andrea von einer ungewohnt impulsiven Seiten. Mittendrin im Geschehen und das Leben ihrer Familie und engen Freunde in Gefahr, verliert sie ihre professionelle Distanz und ruft mit der ein oder anderen Handlung Unverständnis beim Leser hervor. Doch es zeichnet die Reihe aus, dass einen die Figuren nicht kalt lassen, man ist von den ersten Seiten an ganz nah bei ihnen, fühlt mit, fürchtet um ihr Wohlergehen und stellt ihr Handeln auch mal in Frage.
Das Rätsel um den Anschlag ist brisant und realistisch, die Ermittlungen spannend und nachvollziehbar. Schon recht früh lassen sich die Zusammenhänge erahnen, dennoch reißt die Spannung nicht ab und die Ereignisse spitzen sich zum Ende hin dramatisch zu.

Fazit: Ein spannender und konfliktgeladener fünfter Band der Reihe, den man nur schwer zur Seite legen kann.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dirk74 Dirk74

Veröffentlicht am 07.05.2019

Eine gelungene Fortsetzung

Zum Inhalt

Gerade als Andrea Thornton ihre Freundin Sarah vom Flughafen in Norwich abholen will explodiert eine Autobombe. Sarahs Freund Robert wird schwer verletzt und fällt ins Koma. Sarah leidet unter ... …mehr

Zum Inhalt

Gerade als Andrea Thornton ihre Freundin Sarah vom Flughafen in Norwich abholen will explodiert eine Autobombe. Sarahs Freund Robert wird schwer verletzt und fällt ins Koma. Sarah leidet unter Amnesie und kann sich nicht mehr an die letzten beiden Jahre erinnern. Die anderen kommen mit leichten Verletzungen davon.
Andrea will nun zusammen mit Christopher untersuchen, was hinter dem Anschlag steckt. Als Robert wieder aufwacht, ist er kurz darauf tot und Christopher steht plötzlich unter Mordverdacht...

Meine Meinung

Auch im nun fünften Teil der Profiler-Reihe um Andrea Thornton bleibt es spannend. Amy, die wir bereits aus den vorherigen Büchern kennen, tritt wieder in Erscheinung. Neben spannenden Ermittlungen um einen Pharmakonzern geht es auch um mehrere rätselhafte Todesfälle in Glasgow. Da Andrea beschließt, nach Glasgow zu reisen, um dort bei den Ermittlungen zu helfen, wird auch ihre Beziehung zu Greg wieder auf die Probe gestellt.

Aber auch das weitere private Umfeld von Andrea ist wieder gut in die Geschichte eingeflochten. Dania Dicken behält ihren gewohnten Schreibstil bei und schafft es den Leser an das Buch zu fesseln. Besonders im letzten Drittel der Erzählung will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

So konstruiert die Autorin zu den Ermittlungen auch noch eine Geiselnahme mit dramatischem Ausgang. Dabei wird der Leser förmlich ins Geschehen gezogen. Frei nach dem Motto: "Mittendrin statt nur dabei."

Die Leserunde

Im Rahmen der Leserunde bei lovelybooks.de hatte ich wieder die Möglichkeit meine Gedanken mit denen anderer Leser auszutauschen. Auch die Autorin selbst hat sich aktiv an den Diskussionen rund um das Buch beteiligt.

Es hat wieder viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf den sechsten Teil der Buchreihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BUTTERFLY72 BUTTERFLY72

Veröffentlicht am 16.04.2019

Von Anfang an spannend

"Ewig wartet die Dunkelheit" ist der fünfte Teil aus der Profiler-Reihe rund um Andrea und ihre Familie. Nachdem mich der letzte Teil ein wenig enttäuscht hat, war ich sehr gespannt, wie es nun für ... …mehr

"Ewig wartet die Dunkelheit" ist der fünfte Teil aus der Profiler-Reihe rund um Andrea und ihre Familie. Nachdem mich der letzte Teil ein wenig enttäuscht hat, war ich sehr gespannt, wie es nun für alle weitergeht.

Andrea erwartet Besuch von ihrer Freundin Sarah und deren Freund Robert, doch dann passiert das Unglaubliche. Nach ihrer Ankunft kommt es zu einer Explosion auf dem Flughafen, bei der Robert und Sarah schwer verletzt werden. Als Robert dann vergiftet wird und stirbt, gerät Christopher unter Verdacht. Andrea und er machen sich auf den Weg nach Schottland, um der Sache auf den Grund zu gehen...

Ein sehr spannender und intensiver Krimi von Dania Dicken, der von Anfang an spannend war und mich als Leser fesselte. Ein Krimi über Freundschaft und Zusammenhalt, Familie und Liebe, Freundschaft, aber auch Hoffnungslosigkeit. Die starken Charaktere haben mich sehr beeindruckt, vor allem die Weiterentwicklung von Andrea und Greg. Die Fälle, denn es gibt zwei, sind schockierend, hemmungslos und brutal, dass man fast schon den Glauben an die Menschheit verliert und sich fragen muss, wie das nur alles sein kann. Klare Kauf- und Leseempfehlung von mir. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil von dieser Profiler-Serie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autor

Dania Dicken

Dania Dicken - Autor
© Marcel Neitzel

Dania Dicken, Jahrgang 1985, lebt in Krefeld und hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem spannende Profiler-Thriller.

mehr erfahren