Ferien mit Juli
 - Petra Eimer - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00

inkl. MwSt.

Baumhaus
Erzählendes Kinderbuch
Hardcover
192 Seiten
Ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0718-0
Ersterscheinung: 27.05.2022

Ferien mit Juli

Band 3 der Reihe "Juli"
Mit Illustrationen von Petra Eimer

(14)

Endlich Juli, endlich Ferien! Anna, Max, Juli und ich fahren zusammen auf den Ponyhof. Und zwar alleine – OHNE Eltern! Wie cool ist DAS denn?! Ich habe bereits eine Liste geschrieben, was wir an der Nordsee alles machen können: reiten (natürlich), Picknick am Strand – und Muscheln sammeln. Außerdem: Juli im Sand eingraben und schwimmen – im Meer! Aber leider habe ich die Liste OHNE Juli gemacht! Die mag nämlich kein Wasser. Und mit Ponys kommt sie offensichtlich auch nicht so gut klar … Zumindest nicht mit Annas Ferien-Pony Blacky – dem „MONSTER“. Als wir dann auch noch eine Flaschenpost finden und Ärger mit einem echten Piraten kriegen, ist das Chaos PERFEKT ... 

Downloads Hardcover Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)

Bloggerstimmen

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (14)

Stein2203 Stein2203

Veröffentlicht am 21.06.2022

Ein witziges Ferienabenteuer

Endlich Sommerferien! Gemeinsam mit ihren Freunden fahren Juli und Paul auf einen Ponyhof am Meer. Die Freude ist groß und als sie dann noch eine Flaschenpost finden, beginnt die Suche nach dem Piratenschatz.
„Ferien ... …mehr

Endlich Sommerferien! Gemeinsam mit ihren Freunden fahren Juli und Paul auf einen Ponyhof am Meer. Die Freude ist groß und als sie dann noch eine Flaschenpost finden, beginnt die Suche nach dem Piratenschatz.
„Ferien mit Juli“ ist der dritte Teil der Juli-Reihe von Petra Eimer. Da es sich aber immer um abgeschlossene Geschichten handelt, können die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden.
Das Cover ist wie immer schön bunt gestaltet und macht auf jeden Fall Lust auf Urlaub.
Der Schreibstil ist für Kinder gut zu lesen, lässt sich aber auch super vorlesen.
Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge.
Die wechselnde Schriftart und Schriftfarbe lockert das Ganze auf und auf den vielen Illustrationen gibt es immer etwas zu entdecken. Dem entsprechend ist das Buch in meinen Augen auch für kleine Lesemuffel geeignet.
Gedruckt ist das Ganze auf recht dickem, glatten Papier, was ich persönlich total schön in Haptik und Optik finde.
Die Geschichte wird von Paul selbst erzählt und er lässt uns an all seinen Gedanken Teil haben; die Ich-Perspektive mag ich persönlich ganz besonders gern.
Meine Kinder und ich sind seit Buch eins große Juli-Fans und hoffen auf mehr lustige, spannende und manchmal etwas chaotische Abenteuer.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hasiclown hasiclown

Veröffentlicht am 19.06.2022

Urlaubsspaß ...

Klappentext / Inhalt:

Endlich Juli, endlich Ferien! Anna, Max, Juli und ich fahren zusammen auf den Ponyhof. Und zwar alleine - OHNE Eltern! Wie cool ist DAS denn?! Ich habe bereits eine Liste geschrieben, ... …mehr

Klappentext / Inhalt:

Endlich Juli, endlich Ferien! Anna, Max, Juli und ich fahren zusammen auf den Ponyhof. Und zwar alleine - OHNE Eltern! Wie cool ist DAS denn?! Ich habe bereits eine Liste geschrieben, was wir an der Nordsee alles machen können: reiten (natürlich), Picknick am Strand - und Muscheln sammeln. Außerdem: Juli im Sand eingraben und schwimmen - im Meer! Aber leider habe ich die Liste OHNE Juli gemacht! Die mag nämlich kein Wasser. Und mit Ponys kommt sie offensichtlich auch nicht so gut klar ... Zumindest nicht mit Annas Ferien-Pony Blacky - dem "MONSTER". Als wir dann auch noch eine Flaschenpost finden und Ärger mit einem echten Piraten kriegen, ist das Chaos PERFEKT ...

Cover:

Das Cover ist humorvoll und fröhlich gestaltet. Es macht direkt Lust auf Urlaub und weckt das Interesse. Farblich und auch von der Gestaltung gefällt es mir sehr gut.

Meinung:

Dies ist bereits der dritte Band der Juli Reihe und auch dieser kann wieder voll und ganz überzeugen. Eine spannende, humorvolle und unterhaltsame Urlaubsgeschichte, in der das Chaos vorprogrammiert scheint.

Die Bände der Juli Reihe können auch sehr gut unabhängig voneinander gelesen werden, da sie je eine eigene Geschichte mit bestimmten Ereignissen und eine abgeschlossene Handlung enthalten. Die vorherigen Bände waren mir jedoch bekannt und daher habe ich mich schon sehr auf diesen dritten Band gefreut.

Paul hat endlich Ferien und so geht es in den Urlaub, gemeinsam mit Anna, Max und Juli. Paul hat eine große Liste gemacht, was man an der Nordsee alles machen kann, aber dabei hat er Juli vergessen mit einzuberechnen und dann finden sie auch noch eine Flaschenpost und die Suche nach dem Piratenschatz kann beginnen. Aber auch das Chaos scheint hier mal wieder vorprogrammiert zu sein.

Inhaltlich möchte ich hier gar nicht zu viel verraten und halte mich mit weiteren inhaltlichen Details zurück.

Die Geschichte ist wieder toll geschrieben. Der Schreibstil ist locker und sehr angenehm. Diese lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und ein guter Lesefluss wird hier ermöglicht. Durch die verschiedenen Schriftarten und die teil unterschiedlich hervorgehobenen Wörter erhält es teils einen kleinen Comic-Stil Touch und dies lockert sehr gut das Schriftbild auf. Auch die bunten Illustrationen haben mir sehr gut gefallen. Diese passen super zur Geschichte Die bunten Illustrationen und generell die gesamte Gestaltung rundet das Buch perfekt ab.

Das Buch wird aus Sicht von Paul in der Ich Perspektive geschrieben bzw. erzählt, so findet man sich direkt in Paul hinein und es hat dadurch auch eine sehr persönliche Note.

Die Geschichte ist humorvoll und spannend erzählt, so dass man jeder Zeit an die Ereignisse gefesselt wird und das Buch kaum aus der Hand legen möchte. Eine tolle und unterhaltsame Geschichte, mit wundervollen Charakteren und einer tollen Storyline. Ein weiteres wundervoll chaotisches Abenteuer mit Paul, Juli und den anderen. Aber wenn Juli dabei ist, wird es immer chaotisch, das ist ja auch das tolle und unterhaltsame daran. Mir hat es sehr gut gefallen und daher eine klare Leseempfehlung.

Fazit:

Eine spannende, humorvolle und unterhaltsame Urlaubsgeschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

regenbogen regenbogen

Veröffentlicht am 18.06.2022

Neue Abenteuer mit Juli

„Ferien mit Juli“ ist das dritte Buch aus der Feder der Autorin Petra Eimer, in der Juli die Hauptrolle spielt. Schon der Anblick des zauberhaft gestalteten Covers hat mich bezaubert und JULI hat auch ... …mehr

„Ferien mit Juli“ ist das dritte Buch aus der Feder der Autorin Petra Eimer, in der Juli die Hauptrolle spielt. Schon der Anblick des zauberhaft gestalteten Covers hat mich bezaubert und JULI hat auch dieses Mal mein Herz im Sturm erobert. Petra Eimer, die schon als Kind gerne gezeichnet hat und schon zahlreiche Kinderbücher illustriert hat, hat mit den Illustrationen in diesem herrlichen Kinderbuch (geeignet für das Alter 8-10 Jahre, aber natürlich auch bestens für kleinere Kids zum Vorlesen und Bilder betrachten) in meinen Augen ein wahres Meisterwerk geschaffen. Ich konnte überhaupt nicht genug bekommen von all den herrlichen Bilder, die mich während des Lesens begleitet haben.
Aber nun mal zu den Mitwirkenden in diesem tollen Buch, da ist Paul (sein Leben war eigentlich ganz normal und ziemlich cool), seine Eltern sind auch cool (auch wenn sie, wie Paul findet, nicht wirklich normal sind). Dann gibt es da noch seinen besten Freund Max und seine Nachbarin Anna und natürlich Juli – zusammen sind sie die „Tierischen Vier“ und haben nun ja auch mittlerweile ein Bandenhauptquartier. Die vier sind ja zusammen einfach unschlagbar. Nun beginnt eigentlich das große Abenteuer: Endlich sind Ferien. Und Anna, Max, Juli und Paul (der die Geschichte aus seiner Sicht erzählt) fahren zusammen auf einen Ponyhof und zwar allein OHNE ELTERN. Und das ist natürlich besonders toll. Paul hat bereits eine Liste geschrieben, war sie an der Nordsee so alles machen werden: reiten (natürlich), Picknick am Strand – und Muscheln sammeln. Und was mega ist: Juli im Sand eingraben und schwimmen im Meer. Doch leider hat Paul nicht bedacht, dass Juli kein Wasser mag und die anderen Ponys auf dem Hof mag Juli auch nicht. Ganz besonders nicht mit Blacky, dem Monter, das Annas Ferien-Pony ist. Doch dann als sie eine Flaschenpost finden, beginnen die Ferien erst richtig aufregend zu werden. Und als dann noch ein echter Pirat auftaucht, ist das Chaos perfekt.
Toll – einfach supertoll. Ist hat riesengroßen Spaß gemacht, die Vier bei ihrem Abenteuer zu begleiten. Eine unterhaltsame und spannende Geschichte, die nicht nur Eltern begeistert. Es ist ja ein tolles Pferdebuch, das aber sicher nicht nur Mädchen gefällt, da ja unser Protagonist auch ein Junge ist. Und Paul ist ein supercooler Junge, den man einfach gern haben muss und seine Freunde sind uns mittlerweile auch ans Herz gewachsen. Ich muss gestehen, wir haben das Kinderbuch-Lesehighlight an einem Tag verschlungen und freuen uns jetzt schon auf das nächste Abenteuer mit Juli. Gerne vergebe ich für dieses Meisterwerk 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesensundspielenddurchsleben Lesensundspielenddurchsleben

Veröffentlicht am 15.06.2022

Tolles Pferde Abenteuer

Empfohlen ab 8 Jahren, geht auch etwas früher

Wir kannten Juli bis jetzt noch nicht, dennoch hatten wir gar kein Problem, in die Geschichte einzusteigen und zu finden. Juli, Max, Anna und Paul sind sehr ... …mehr

Empfohlen ab 8 Jahren, geht auch etwas früher

Wir kannten Juli bis jetzt noch nicht, dennoch hatten wir gar kein Problem, in die Geschichte einzusteigen und zu finden. Juli, Max, Anna und Paul sind sehr witzig gezeichnete Charaktere, die meinen Jungs auch viel Identifikationsfläche gaben. Ich fand es toll, dass es kein klassischer Mädchenroman über Pferde ist, sondern zwei Jungen ebenso reiten im Buch. Gemeinsam machen diese 4 also die 3 Kinder und Juli, das Pferd, Urlaub auf einer Insel, wo es ein Pferdehotel gibt, bzw. es wieder eröffnet werden soll. Sie erleben dort allerhand, als sie gleich am ersten Tag eine Flaschenpost finden und natürlich gleich auf Schatzsuche gehen...

Meinen Söhnen hat das Lesen ebenso Spaß gemacht wie mir. Die Zeichnungen sind sehr ansprechend und unterstreichen die Handlung wunderbar. Sie ermutigen, weiterzulesen und auch die nächste Zeichnung noch zu entdecken. Die Geschichte selbst ist spannend und flüssig erzählt und hat auch schon unseren fünf Jahre alten Sohn begeistert. Er hat sich nicht gefürchtet und Juli hat er einfach lustig gefunden, denn sie ist einfach ein Charakter, den man Liebhaben muss..... dickköpfig und stur, clever und liebenswert, jemand auf den man sich verlassen kann. Es geht im Buch überhaupt viel auch um Freundschaft und Zusammenhalt, das hat mir als Elternteil auch sehr gefallen. Es ist ein wirklich gelungenes Abenteuer, dass ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann!

Ich hab das Buch mit meinen Kindern 5+7 gelesen, also ihnen vorgelesen. Das Schriftbild hätte den großen Sohn aber definitiv dazu animiert, es selbst zu lesen. Es wirkt sehr dynamisch und die Schriftarten sind oft unterschiedlich, sodass es einem gar nicht vorkommt, als würde man so viel auf einer Seite lesen müssen. Man merkt einfach, dass die Autorin aus dem künstlerischen Bereich kommt und grafisch was draufhat. Gerade bei Kindern macht die Optik so viel aus!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dias89 Dias89

Veröffentlicht am 13.06.2022

Juli unser Superstar

Mit Juli wird es nie langweilig. Wieder beweist die Autorin ihr künstlerisches Talent geschickt mit dem Text zur Story zu vereinen. Die Illustrationen passten immer zur Situation und wir mussten auch ziemlich ... …mehr

Mit Juli wird es nie langweilig. Wieder beweist die Autorin ihr künstlerisches Talent geschickt mit dem Text zur Story zu vereinen. Die Illustrationen passten immer zur Situation und wir mussten auch ziemlich lachen. Besonders eine gewisse Szene an einer Raststätte mit dem "kleinen" Geschäft von Juli 😂 dieses Pferd ist eine Sache für sich. Im positiven Sinne. Das Cover verspricht schon eine tolle Geschichte und seien wir ehrlich: Ich bin neidisch auf diesen geilen Wasserreifen. Der Schreibstil ist spannend und flüssig, sodass man das Buch ruckzuck durch hat. Meine Tochter hatte es an einem Tag durchgelesen 🙈. Wir freuen uns auf die weiteren Abenteuer von Juli und empfehlen diesen Band zu 100 % weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin / Illustratorin

Petra Eimer

Petra Eimer - Autor
© Tomas Rodriguez

Petra Eimer hat schon als Kind gerne gezeichnet. Am liebsten Pferde. Und Menschen. Und Bäume. In ihrer Heimatstadt Köln war sie fast nur mit dem Fahrrad unterwegs und hat eher selten Pferde gesehen. (Schade eigentlich.) Nach der Geburt ihres Sohnes (Paul) illustrierte sie viele Kinderbücher und wollte nun gerne auch selbst einmal eins schreiben. Sie kaufte ein Haus in der Eifel und eine Katze, die gerne ausbüxt und sich in fremden Gärten herumtreibt. Und dann kam …

mehr erfahren