For 100 Nights - Obsession
 - Lara Adrian - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
Taschenbuch
298 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0336-2
Ersterscheinung: 25.08.2017

For 100 Nights - Obsession

(8)

"Hundert Nächte in meinem Bett …"

Seit hundert Tagen lebt Avery mit dem unwiderstehlichen Milliardär Nick Baine in einer Welt voller Luxus. Hundert Nächte bedingungsloser Hingabe fordert er für die Vergebung ihrer Lügen. Doch auch wenn die Leidenschaft zwischen ihnen unendlich, die Ekstase vollkommen ist – Avery weiß, dass sie Nick niemals ganz besitzen kann. Denn die Schrecken ihrer Vergangenheit sind nicht gebannt, und ihr wird mehr und mehr klar, dass auch Nick etwas vor ihr verbirgt …

 
"Ein absolut heißes Lesevergnügen."
Feeling Fictional über For 100 Days - Täuschung

Downloads Taschenbuch Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Rezensionen aus der Lesejury (8)

pikkuosmo pikkuosmo

Veröffentlicht am 05.05.2018

100 Nights

For 100 Nights Obsession, aus dem LYX Verlag, ist von Lara Adrian. Es ist der zweite, der dreiteiligen Reihe. Man kann es überall kaufen und es kostet 10€ unter der ISBN: 9783736303362.

Avery, teilte ... …mehr

For 100 Nights Obsession, aus dem LYX Verlag, ist von Lara Adrian. Es ist der zweite, der dreiteiligen Reihe. Man kann es überall kaufen und es kostet 10€ unter der ISBN: 9783736303362.

Avery, teilte schon ein mal 100 Nächte das Bett von Nick. Den Milliardär, der sie in eine ganz andere Welt entführt. Beide haben Geheimnisse, die sie dem Anderen nicht erzählen wollen oder können. Doch Averys Vergangenheit kommt ihr näher... Jetzt muss sie reagieren...

Avery, setzt sich endlich gegen Nick durch! Sie ist nicht mehr sein Schoßhündchen, sondern hat endlich eine eigene Stimme. Sie gefällt mir besser als im ersten Band. Bei Nick ist es das gleiche. Es wird Avery gegenüber offener, gibt aber nicht alles Preis.
Trotzdessen hat das Buch, einige Engpässe, an manchen Stellen könnte es emotionaler sein, mehr Feuer unterm Hintern haben.

Trotzdessen, finde ich das Buch nicht schlecht. Es hat auch viele gute Seiten. Am Besten finde ich ernsthafterweise das Ende. Es überzeugt mich in meiner Denkensweise und ich bin gespannta auf Band 3. Was wird dort passieren?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 04.02.2018

Dunklen Wolken im Paradies


INHALT:
100 Tage sind vergangen, die Avery bereits mit dem Milliardär Nick verbracht hat und es werden weitere 100 Tage folgen. Doch Nick und Avery haben (noch) Geheimnisse voreinander, die sich langsam ... …mehr


INHALT:
100 Tage sind vergangen, die Avery bereits mit dem Milliardär Nick verbracht hat und es werden weitere 100 Tage folgen. Doch Nick und Avery haben (noch) Geheimnisse voreinander, die sich langsam in ihre Beziehung drängen.

FAZIT:
Nach "Täuschung" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/04/lara-adrian-for-100-days-tauschung-von.html) geht es in die zweite Runde und das ist auch gut so, da der erste Teil etwas schleppend anfing und mit einem Cliffhanger endete. Nun kann die Autorin in diesem Teil endlich zu ihrer gewohnten Schreibweise finden.

Avery und Nick haben aufgrund ihrer Geheimnisse viel komplexere Persönlichkeiten als bislang angenommen. Es erwarten den Leser noch einige Probleme (Manipulation, Missbrauch, Mord, Erpressung, Rache), die ich an dieser Stelle im Detail nicht verraten möchte, die gelöst werden wollen.

Doch einander zu vertrauen, ist trotz zügelloser Sexualität nicht so einfach und dadurch gibt es die ersten dunklen Wolken im Paradies, die natürlich in einem bösen - wirklich bösen - Gewitter...äh...Cliffhanger enden.

Dadurch entsteht ein spannender Mittelteil der Trilogie und bietet den beiden Protagonisten für den Abschlussband "Enthüllung" genug Potential zu einem Pageturner: 4 von 5 Punkten.

https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/11/rezension-lara-adrian-for-100-nights.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 15.01.2018

Es könnte alles so schön sein

m zweiten Teil um Avery und Dominic fängt alles sehr harmonisch an, denn dunkle Geheimnisse sind endlich ans Licht gekommen und ein neues Kapitel um gegenseitiges Vertrauen kann beginnen. Avery ist restlos ... …mehr

m zweiten Teil um Avery und Dominic fängt alles sehr harmonisch an, denn dunkle Geheimnisse sind endlich ans Licht gekommen und ein neues Kapitel um gegenseitiges Vertrauen kann beginnen. Avery ist restlos in ihn verliebt und auch er kann seine Obsession für sie nicht verbergen. Die beiden verbringen jede Nacht zusammen und seit sie bei ihm wohnt, fühlt sie sich geborgen und geliebt. Doch ist ein Fleck aus ihrer Vergangenheit aufgetaucht der mehr über sie weiß, als es jemand tun sollte und sie fühlt sich außerstande Dominic darüber aufzuklären.
Auch ihre neue Leidenschaft zu malen kann das Unheil nicht wegwischen, und so überlegt sie sich einen Plan.
Auch in diesem Teil sind die erotischen Szenen im Vordergrund und genau dadurch werden die Leidenschaft und beinahe grenzenlose Gier nacheinander sichtbar. Es ist toll geschrieben, und am Ende war ich leicht fassungslos, denn damit hatte ich nicht gerechnet. Also Daumen hoch für die beiden und für mich ein wahres Lesevergnügen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kenda Kenda

Veröffentlicht am 04.01.2018

Gelungen aber da geht noch was

Erste Worte:
Der Sonnenaufgang lässt den sich windenden Lauf des East River glitzern, und der helle Schein des Augustmorgens vergoldet die Fassaden der eleganten Hotels und prächtigen Gebäude, die den ... …mehr

Erste Worte:
Der Sonnenaufgang lässt den sich windenden Lauf des East River glitzern, und der helle Schein des Augustmorgens vergoldet die Fassaden der eleganten Hotels und prächtigen Gebäude, die den grünen Central Park dreiundneunzig Stockwerke tief unter mir säumen.


Von Lara Adrian kannte ich bislang nur „For 100 Days – Täuschung“ und das hatte mich bereits durch den Schreibstil überzeugt. Daher sollte es nicht wundern das es Ihr auch mit „For 100 Nights – Obsession wieder gelungen ist. Ich mag den Schreibstil sehr, er lässt sich gut lesen und es ist mir auch schnell gelungen wieder in die Geschichte zu finden. Mich hat die Geschichte schnell eingefangen und mich bis zum Ende kaum losgelassen. Ich war sehr gefesselt und musste wissen was geschieht. Ich fühle mich nicht enttäuscht.

Mir haben auch die Protagonisten wieder sehr gefallen. Avery ist sehr interessant und konnte mich hier auch wieder überzeugen. Sie gibt auch einiges aus ihrer Vergangenheit preis das mich sehr bewegt hat.
Nick Baine ist da etwas kühler und ich habe gespürt das er was verbirgt. Ich konnte nur nicht greifen was es war, bis es heraus kam. Auch er konnte mich hier wieder überzeugen. Ich finde ihn allerdings auch ein wenig widersprüchlich. Er duldet keinen Verrat aber als Averys Geheimnis ans Licht kommt kann er das so einfach übergehen? Dann scheinen seine Gefühle doch sehr stark zu sein.

Auch die Szenen und die Atmosphäre haben mir hier wieder sehr gefallen. Ich konnte mich gut in die Szenen hinein denken und sie mir gut vorstellen. Ich finde sie gut ausgearbeitet. Nur die Szenen mit Avery und ihrem Stiefbruder kamen mit etwas zu kurz, hier hätte man noch etwas mehr heraus holen können. Ich konnte zwar spüren das er einen starken Einfluss auf Avery hat aber es hätte mehr sein können. Auch sehr gelungen fand ich die Szenen im Gemeinschaftsatelier, die allerdings auch etwas ausgeprägter sein dürften. Sie ist ja schließlich Künstlerin dann darf es auch mehr gezeigt werden.
Die Szene die mir am meisten im Gedächtnis geblieben ist war das Dinner in dem Gebäude für das sich Nick interessiert und hier besonders das Dessert.

Das Cover finde ich wieder sehr ansprechend und es passt gut zu seinem Vorgänger. Zusammen mit dem Klappentext rundet das Cover das Gesamtpaket sehr gelungen ab. Ich mag es sehr.


MEIN FAZIT:
Mir hat „For 100 Nights – Obsession“ sehr gefallen auch wenn ich hier noch etwas verschenktes Potential sehe. Ich habe es sehr gern gelesen und konnte es auch kaum aus der Hand legen. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung in „For 100 Reasons – Enthüllung“ das bereits bereit liegt. Ich kann „For 100 Nights – Obsession“ sehr empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annabo Annabo

Veröffentlicht am 02.01.2018

Etwas langatmig!

#Inhalt#
Avery wurde nicht nur von ihrer Vergangenheit eingeholt, auch Nick kommt ihr immer mehr auf die Spur. Denn trotz ihres Versprechens bezüglich Ehrlichkeit verbirgt sie ihr größtes Geheimnis noch ... …mehr

#Inhalt#
Avery wurde nicht nur von ihrer Vergangenheit eingeholt, auch Nick kommt ihr immer mehr auf die Spur. Denn trotz ihres Versprechens bezüglich Ehrlichkeit verbirgt sie ihr größtes Geheimnis noch immer. Doch auch Nick scheint nicht ganz ehrlich zu sein. Während es sexuell noch immer zwischen den beiden Funken sprüht, treten auch die Probleme in den Vordergrund und schon bald steht die ganze Beziehung auf der Kippe…

#Meinung#
„For 100 Nights – Obsession“ ist der zweite Band der „For 100“-Reihe von Lara Adrian.
Das Cover gefällt mir wieder sehr. Die Erotik kommt dadurch direkt wieder bei mir an. Der Schreibstil an sich war wieder angenehm und flüssig zu lesen, auch wenn die Handlung etwas arg langsam voran geht. Ich hab mir von der Handlung mehr erwartet, vor allem nach dem Band 1 in einer sehr dramatischen und aufregenden Szene geendet hat. Die Kunstszene in der Geschichte fand ich toll beschrieben, es hat Spaß gemacht mit Avery Zeit im Atelier und den neuen Freunden zu verbringen und auch die Erotikszenen hatten ihren Reiz. Ansonsten gab es noch sehr viele Geheimnisse, die wirklich in sehr langsamen Schritten enthüllt wurden, sodass ich mich zwischendurch wirklich etwa gelangweilt habe und auch kurz überlegt das Buch eine Weile auf die Seite zu legen, aber am Ende habe ich durchgehalten. Die Geschichte mag zwar etwas langatmig sein, hat aber auch einige ernste Themen bezüglich Krebs, Vertrauen und Ehrlichkeit, aber auch sexuellen Missbrauch und häusliche Gewalt.
Das Ende kam wieder in einem sehr tragischen Moment, der einen Wendepunkt darstellt. Nick und Avery stehen wirklich noch vor riesigen Herausforderungen. Da ich ohne Happyend nicht mit einer Buchreihe abschließen kann werde ich auch Band 3 lesen, auch wenn mich dieser Band nicht ganz überzeugen konnte.

Dieser Band ist ebenfalls aus Averys Sicht geschrieben. Man erfährt noch etwas mehr zu ihrer Vergangenheit und der Beziehung zu ihrer Mutter, aber auch ein paar Informationen zu Dominic werden endlich enthüllt. Mal sehen wie sich das ganze entwickelt und was noch alles zu den Charakteren enthüllt wird.

#Fazit#
Ich fand ihn deutlich schwächer als den Vorgänger und war daher auch etwas enttäuscht! Die Handlung zieht sich ganz schön, erst gegen Ende nimmt die Handlung wieder Fahrt auf! Ich hatte wirklich etwas mehr erwartet, schade!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autor

Lara Adrian

Lara Adrian - Autor
© Lara Adrian


Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.

mehr erfahren