Glück ist meine Lieblingsfarbe
 - Kristina Günak - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Liebesromane
Taschenbuch
269 Seiten
Ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-404-17836-0
Ersterscheinung: 31.05.2019

Glück ist meine Lieblingsfarbe

(85)

Juli lebt dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom langweiligen Bürojob sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist -  vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde -, und die Funken fliegen. Dabei will Juli sich doch auf keinen Fall verlieben!
Doch als ein verwaister Hund ein neues Zuhause sucht, werden all ihre schönen Vorsätze auf die Probe gestellt. Und Juli erlebt, dass es nur ein bisschen Mut braucht, um die große Liebe zu finden.



Downloads Taschenbuch Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch (CD) Coverdownload (75 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)

Rezensionen aus der Lesejury (85)

kati-katharinenhof kati-katharinenhof

Veröffentlicht am 27.05.2019

Das Glück wohnt um die Ecke, man muss es nur mit beiden Händen greifen und annehmen

Julis neue Heimat auf Zeit ist La Palma , die Schöne, und genauso fühlt es sich für Juli auch an. Das Leben läuft in bunten Farben ab und mittendrin ist Juli, die sich auf der Insel sichtlich wohlfühlt.
Doch ... …mehr

Julis neue Heimat auf Zeit ist La Palma , die Schöne, und genauso fühlt es sich für Juli auch an. Das Leben läuft in bunten Farben ab und mittendrin ist Juli, die sich auf der Insel sichtlich wohlfühlt.
Doch mit Quinn tritt nicht nur ein Mann in ihr Leben, der ihr Herz zum Stolpern bringt, er schafft es auch, dass sich Juli endlich ihrer Vergangenheit stellt und so den Schritt zum Neuanfang wagt…

Wenn du ein neues Lieblingsbuch suchst, hältst du es genau jetzt in den Händen !
Denn Kristina Günaks neuestes Werk ist ein absoluter Knaller, ein Wohlfühlroman mit toller Botschaft, ein Buch, das sich sofort in dein Herz brennen wird.
Die Autorin hat mit Juli eine liebenswerte Hauptakteurin erschaffen, die zwar immer ein offenes Ohr für jeden hat, gut zuhören und mit Menschen umgehen kann, aber sich selbst und anderen gegenüber nicht eingestehen will und kann, dass sie manchmal auch Hilfe benötigt und miteinander reden viele Probleme lösen kann.
Ihr zur Seite stehe vielen einzigartige Inselbewohner, die sich alle schon mit wenigen Sätzen in mein Herz katapultiert haben. Kristina Günak lässt mich somit ein Teil der Dorfbewohner werden, nimmt mich in ihrer Mitte mit auf und so lerne ich nicht nur die drei Marias besser kennen, trauere mit allen, wenn Pedro sanft entschläft oder stehe mit Juli im Foodtruck und gebe köstliche Sandwichkreationen an die hungrigen Kunden aus.
Kristina Günaks Liebesgeschichte lässt einen Blick in das Kaleidoskop der Gefühle zu, die sich immer wieder neu formen und zusammensetzen und so der Erzählung immer wieder neue Blickwinkel und interessante Ansätze gibt. Die Autorin öffnet die Gefühlswelt von Juli und Quinn für den Leser, gibt mit rätselhaften Andeutungen genügen Platz für eigene Gedanken und Mutmaßungen, kurbelt das Kopfkino an und macht so ihren Roman für den Leser erlebbar, in dem sie nachvollziehbar die Entwicklung ihrer Figuren beschreibt. Das Geheimnis um die Ereignisse in der Vergangenheit wird erst ganz zum Schluss gelüftet und hält so den Leser bei der Stange, denn schließlich möchte man ja wissen, ob man mit den eigenen Vermutungen richtig gelegen hat.
Farbenfroh und sehr lebendig wird das Leben auf La Palma geschildert, die Sonne streichelt meine Haut, die eindrucksvolle Landschaft verzaubert und die landestypischen Gerüche steigen mir in die Nase, um mich gänzlich in Urlaubsstimmung zu versetzen.
Günak kitzelt aus ihren Figuren wirklich alles an Gefühlen und Empfindungen heraus, lässt sie Probleme bewältigen und sorgt dafür, dass ihre Botschaft niemals zu kurz kommt – Glück ist nun mal die Lieblingsfarbe aller und die schillert hier wie ein Regenbogen durchs Geschehen. Rot wie die Liebe, blau wie das Meer, gelb wie der Sonnenschein, grün wie die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft, orange wie die wärmenden, liebevolle Freundschaften der Dorfbewohner, violett wie das seelische Gleichgewicht der Akteure.
Ein Buch, das so einzigartig ist wie seine Darstellerin:

J - Ja zum Leben
U -ungezwungen
L- liebenswert
I – interessant

Das Glück wohnt um die Ecke, man muss es nur mit beiden Händen greifen und annehmen :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lefra lefra

Veröffentlicht am 08.06.2019

Hundefreunde aufgepasst!

Schließ die Augen und stell dir vor die Sonne scheint dir ins Gesicht, du kannst die salzige Meeresbrise riechen und von allen Seiten fliegen dir spanische Wortfetzen und freudiges Hundegebell entgegen.

Oder ... …mehr

Schließ die Augen und stell dir vor die Sonne scheint dir ins Gesicht, du kannst die salzige Meeresbrise riechen und von allen Seiten fliegen dir spanische Wortfetzen und freudiges Hundegebell entgegen.

Oder du ließt Kristina Günaks neusten Sommerroman „Glück ist meine Lieblingsfarbe“ und begleitest die deutsche Aussteigerin Juli während ihres Abenteuers auf La Palma.

Nachdem sie ihrem tristen Bürojob im kühlen Hamburg entflohen ist gibt es für Juli nur ein Ziel: herausfinden wer sie eigentlich ist und was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Akten sortieren kann doch noch nicht alles gewesen sein. Und wo soll der Neustart besser gelingen, als auf der *idyllischen* Kanareninsel? Doch unerwarteter Weise wirft sie dort nicht nur ein gutaussehender, junger Mann aus der Bahn, nein, ein kleiner, verlassener Hund braucht dringend ein *liebevolles* zu Hause. Doch ist Juli wirklich schon bereit für so viel Verantwortung?

_„Herz öffnen statt Kopf zerbrechen.“_

Mit sehr viel Liebe zum Detail und einer ordentlichen Portion Humor schafft Kristina Günak für mich eines der schönsten Bücher dieses Sommers.
Jeder einzelne Charakter ist so einfühlsam und mit so viel *Leichtigkeit* ausgearbeitet, ohne dass es fade oder zu flach wirkt. Jeder von ihnen fand sofort einen Platz in meinem Herzen. Sei es die *witzige* Plaudertasche Juli, der gutherzige Immobilienmakler Quinn, die Marias bei denen man nie so ganz weiß, welche gerade eigentlich gemeint ist, der allseits beliebte Pedro, der freche Malte. Alle bekommen ihren ganz besonderen Raum in der Geschichte und nehmen einen auf, als wäre man Teil der Clique.
Es ist schön, zu beobachten wie sich Juli und Quinn auf ihrem Weg zu sich selbst immer wieder begegnen und sich nach einigen Startschwierigkeiten endlich näher kommen. Und auch die Freunde der beiden werden einem mit jedem Satz *sympathischer*, gerade die Tierischen.
Denn ein zentraler Punkt, neben der wunderschönen Liebesgeschichte, ist eine von Julis großen Leidenschaften. Ihre *Liebe zu Hunden*. Günak schafft es hier die zahlreichen Hunde nicht nur wie langweilige Accessoires wirken zu lassen, sondern gibt jedem von ihnen einen ganz individuellen Charakter und haucht ihnen so eine gehörige Portion Leben ein. Egal ob aufgedreht, ängstlich, dominant, intelligent, hier findet alles seinen Platz. Man sieht im einen Moment das freudige Schwanzwedeln vor Augen, im anderen würde man sich am liebsten mit in einer dunklen Ecke zusammenrollen und auf bessere Zeiten warten.
Ganz besonders war für mich auch die spanische Umgebung. Man fühlt sich sofort auf La Palma versetzt und macht in Gedanken selbst ausgiebig *Urlaub zwischen Bergen und Meer.* Einfach herrlich.

Tipp von mir: Hebt euch das Buch für den Sommerurlaub auf, dann müsst ihr es nicht aus der Hand legen und könnt die volle Ladung kanarisches Flair in einem Zug genießen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

scarlett59 scarlett59

Veröffentlicht am 07.06.2019

eine unterhaltsame Leseempfehlung -nicht nur- für den kommenden Sommerurlaub

Zum Inhalt:
Juli lebt auf La Palma und ist sich noch nicht sicher, ob es nur eine kleine Auszeit ist oder doch für immer sein soll. Sie sucht noch nach dem Ziel in ihrem Leben.
Quinn ist das ganze Gegenteil: ... …mehr

Zum Inhalt:
Juli lebt auf La Palma und ist sich noch nicht sicher, ob es nur eine kleine Auszeit ist oder doch für immer sein soll. Sie sucht noch nach dem Ziel in ihrem Leben.
Quinn ist das ganze Gegenteil: strukturiert, mit klaren Zielen und einer festen Existenz auf der Insel.
Als die beiden aufeinander treffen, passt es zunächst überhaupt nicht …

Meine Meinung:

Bereits das Cover strahlt eine Leichtigkeit aus, die sich im Buch fortsetzt, trotz der auch enthaltenen traurigen Momente. Es hat mich ein wenig an das Cover von „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ erinnert.

Kristina Günak hat hier wieder eine erfrischende Geschichte erschaffen; im Stil wie ich schon einige von ihr gelesen habe. Lediglich das Setting außerhalb Deutschlands war neu. Die sehr natürlichen Charaktere kann man mit allen Macken sowie liebenswerten Eigenschaften direkt vor sich sehen.

Sehr gut hat mir auch wieder die stellenweise enthaltene Situationskomik gefallen, die jedoch nie „schenkelklopfend“ daherkommt. Vielmehr habe ich dann immer beim Lesen vor mich hin geschmunzelt. Aber es gibt auch ein paar Lebensweisheiten im Buch, was ich sehr mag; z.B. „Hinter jedem Konflikt steht ein Bedürfnis“. Ich nehme an, dass der Autorin aus ihrer Tätigkeit als Mediatorin eine reichliche Fülle derartiger „Sprüche“ zur Verfügung steht.

Die Geschichte hat einfach genau die richtige Mischung an Liebe, Humor, skurrilen Protagonisten, traurigen Momenten und Realität und eignet sich auch durch das Setting ideal als Urlaubslektüre.

Eine meiner absoluten Lieblingsstellen ist die Aussage von Juli:
"Für diesen Fall hatte ich stets Helmut bei mir. Mein mörderisches Pfefferspray."

Auf der LLC vorige Woche hatte ich dann die Möglichkeit, an einer Lesung der Autorin aus eben diesem Buch teilzunehmen. Obwohl ich die Geschichte ja bereits kannte, war es -wie immer- ein Vergnügen ihr zuzuhören. Falls also jemand die Gelegenheit bekommt, an einer Lesung von Kristina Günak teilzunehmen, ist mein Rat: nichts wie hin!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Feliz Feliz

Veröffentlicht am 01.06.2019

Locker-leichtes Sommerbuch, dessen Ende vielleicht ein bisschen zu einfach ist

Ich liebe das Cover, weil es die Leichtigkeit, die der Schreibstil vermittelt, ebenso auszudrücken vermag, dabei aber nicht kitschig oder überladen wirkt. Besonders die kleinen Details wie der Hund und ... …mehr

Ich liebe das Cover, weil es die Leichtigkeit, die der Schreibstil vermittelt, ebenso auszudrücken vermag, dabei aber nicht kitschig oder überladen wirkt. Besonders die kleinen Details wie der Hund und das Fahrrad verweisen auf den Inhalt ohne irgendetwas vorweg zu nehmen.

Die Geschichte steht dem Cover in Nichts nach: Juli brauchte unbedingt eine Auszeit von ihrem grauen Alltagsleben in Hamburg, in dem sie nach einem Schicksalsschlag nicht mehr glücklich werden konnte. Aus diesem Grund ist sie auf die Insel La Palma gezogen, arbeitet dort in einem Foodtruck und wohnt in einer kleinen Wohnung. Was sie sonst machen will, weiß sie nicht und sie will es auch gar nicht planen, sondern lebt vielmehr im Hier und Jetzt. Doch dann lernt sie auf einer Party ihres Freundes Malte Quinn kennen. Der ernste und zielstrebige Immobilienmakler ist eigentlich nicht so ganz Julis Typ und doch fühlt sie sofort eine Verbindung zu ihm. Auch Quinn scheint es nicht anders zu gehen, doch in den entscheidenden scheint er sich immer wieder zurückzuziehen. Als dann die kleine Hündin Calida unbedingt Julis Hilfe und besonders ihre Liebe braucht, muss sie sich entscheiden, was sie in ihrem Leben erreichen will und was ihr wirklich wichtig ist…

Der Schreibstil ist wie von Kristina Günak gewohnt locker und humorvoll, was es einem einfach macht, ab der ersten Seite in die Geschichte einzutauchen. Er passt somit hervorragend zu der Stimmung, die auf der Insel herrscht bzw. zu Beginn des Buches herrschen sollte, wenn Juli nicht gerade durch ihre Familie zur Rückkehr gedrängt wird.
Auch die Geschichte schafft es, mich ab der ersten Seite abzuholen. Ich kann Julis Entscheidung aus ihrem Alltag verstehen und finde sie wirklich mutig. Sie hat niemanden, der sie in dieser Entscheidung unterstützt, sondern tut es einfach nur, um endlich herauszufinden, was sie glücklich macht. Die Frage nach dem Glück, wie man es erreichen kann und was es überhaupt ist, durchzieht den ganzen Roman, ohne aber allzu philosophisch oder zu kopflastig zu werden. Zu dieser Lockerheit tragen auch immer wieder die Geschichten über die Hunde bei, die Juli ausführt. Bei den unglaublich gut beschriebenen Charakteren der Vierbeiner und deren Eigenarten musste ich mehr als einmal schmunzeln, weil man sie durch die bildliche Beschreibung direkt vor Augen hatte. Mit Julis empathischer und unbeschwerter Art kam ich sofort unglaublich gut klar, gerade weil sie niemand ist, der einfach keine Lust hat zu arbeiten oder immer nur den leichten Weg im Leben nimmt, sondern weil sie für sich eine Entscheidung getroffen hat, die nicht alle in ihrem Umfeld gut heißen. Mit Quinn habe ich mich von Anfang an schwerer getan, was allerdings auch perfekt zu seinem Charakter passt. Er ist eben einfach zurückhaltend und auch Juli schafft es nicht, ihn direkt aus der Reserve zu locken. Gerade das macht ihn aber zu einem ebenso glaubwürdigen Charakter wie Juli. Durch seine schwierige Vergangenheit fällt es ihm einfach schwer, jemandem zu vertrauen und sich dieser Person auch zu öffnen. Dennoch hat mich seine Verschlossenheit nicht genervt, wie das in vielen anderen Büchern der Fall ist, einfach weil er sich dabei nicht wie ein vollkommener Idiot benimmt, sondern immer für Juli da ist, wenn sie ihn braucht, auch wenn er sich danach immer wieder zurückzieht. Gerade die immer wieder traurigen und emotionalen Szenen des Buches machen es zu etwas so Besonderem. Es ist nicht nur ein Buch, das alle positiven und glücklichen Momente des Lebens sammelt, sondern eben auch die traurigen. Sie machen das Buch glaubwürdiger und regen zum Nachdenken: Darüber, was wirklich wichtig ist im Leben, darüber, was man selbst will und darüber, wie man sein Glück finden kann. Gerade diese Szenen machten das Buch für mich zu etwas Besonderem, weil sie die glücklichen Momente durchbrachen und sie so noch wertvoller erscheinen ließen.
Der einzige negative Punkt, der dafür sorgt, dass das Buch nicht absolut perfekt ist, ist der, dass mir die Auflösung der Problematik zu leicht, zu einfach geht. Man wartet die ganze Zeit darauf, dass sich zwischen Juli und Quinn endlich die ungeklärten, ungelösten Dinge entladen, die dafür sorgen, dass man an der Beziehung der beiden zweifelt. Diese treten zwar auf, aber sie werden einfach viel zu schnell gelöst und sorgen dafür, dass das erwartete Happy End innerhalb weniger Seiten perfekt ist. Ich hätte lieber noch ein paar mehr Seiten mitgefiebert, mitgelitten und mich am Ende darüber gefreut, dass die beiden es endlich geschafft haben, zueinander zu finden.

Alles in allem taucht man durch den leichten Schreibstil wunderbar in die Urlaubsstimmung der Insel ein, man fiebert mit Juli mit und sucht mit ihr zusammen nach dem Glück im Leben. Ihre Beziehung zu Quinn entwickelt sich glaubwürdig und man wünscht beiden, dass sie es endlich schaffen, zueinander zu finden, dies geschieht am Ende ein wenig zu schnell. Dennoch ist das Buch eine wunderbare Sommerlektüre, die immer wieder zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken bringt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Loisi Loisi

Veröffentlicht am 28.05.2019

Glück kann man überall finden

Ich durfte dieses Buch im Zuge einer Leserunde auf lesejury.de lesen und ich war begeistert. Als erstes hat mich das farbenfrohe, fröhliche Cover angesprochen und der Titel "Glück ist meine Lieblingsfarbe" ... …mehr

Ich durfte dieses Buch im Zuge einer Leserunde auf lesejury.de lesen und ich war begeistert. Als erstes hat mich das farbenfrohe, fröhliche Cover angesprochen und der Titel "Glück ist meine Lieblingsfarbe" neugierig gemacht - und ich wurde nicht enttäuscht.

Darum geht es: Juli hat ihr Leben in Hamburg, ihren langweiligen Bürojob, ihre ehrgeizige, biedere Familie und das schlechte Wetter zurückgelassen und lebt nun dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Zwar spricht sie kaum spanisch, doch alle Bewohner sind so nett zu ihr und es gibt ja noch einige Deutsche, außerdem hat ihr bester Freund Pedro in Deutschland gearbeitet und kann sich mit ihr unterhalten. Sie arbeitet in einem Food Truck und führt Hunde aus. Zum Leben reicht es und sie ist zufrieden. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist - vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde -, und die Funken fliegen. Die Umstände zwingen sie dann plötzlich Verantwortung zu übernehmen und ihrem so dahinplätschernden Leben eine Richtung zu geben. Wichtige Entscheidungen stehen an. Wird sie die richtigen treffen?

Ein Roman über die Weichen im Leben und die Ziele die man sich selbst setzt bzw. gesetzt bekommt. Teilweise ist es nötig einen Moment inne zuhalten und sich dann erst zu entscheiden.

Der Roman verpackt ein durchaus ernstes Thema in eine lockere und leichte Urlaubsstimmung auf einer wunderbaren Insel mit sehr sympathischen und lebendigen Charakteren. Besonders Juli, die als Ich-Erzählerin fungiert, mit all ihren Problemen und Sorgen, die sich aber trotzdem nicht unterkriegen lässt, ist mir sehr schnell sympathisch geworden. Der Schreibstil ist locker und die Seiten fliegen nur so dahin, mein einziger Kritikpunkt ist das Ende, ohne zu viel verraten zu wollen, hätte ich mir hier ein paar Seiten mehr oder einen Epilog gewünscht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autor

Kristina Günak

Kristina Günak - Autor
© Kristina Günak


Kristina Günak wurde 1977 in Norddeutschland geboren. Nachdem sie jahrelang als Maklerin arbeitete, ist sie heute als Mediatorin und systemischer Coach tätig. 2011 erschien ihr erster Roman, und seither hat sie sich mit ihren humorvollen Büchern unter Liebesromanleserinnen einen Namen gemacht. Sie schreibt auch unter dem Pseudonym Kristina Steffan.

mehr erfahren