Gregs Tagebuch 3 - Jetzt reicht's!
 - Jeff Kinney - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99

inkl. MwSt.

Baumhaus
Erzählendes Kinderbuch
Hardcover
224 Seiten
Ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-8339-3634-0
Ersterscheinung: 16.03.2009

Gregs Tagebuch 3 - Jetzt reicht's!

Band 3 der Reihe "Gregs Tagebuch"
Mit Illustrationen von Jeff Kinney

(7)

Seien wir ehrlich: Greg wird sich niemals ändern. Das sollte wohl mal jemand seinem Vater erklären. Denn der denkt tatsächlich, er könnte seinen Sohn erziehen und aus ihm noch einen „richtigen“ Mann machen. Deshalb auch ist er eifrig auf der Suche nach einer passenden Beschäftigung für Greg. Noch konnte der sich immer aus allem herauswinden. Als sein Vater ihm jetzt jedoch damit droht, ihn auf die Militärakademie zu schicken, ist Greg klar, dass er sich etwas wirklich Gutes einfallen lassen muss …

Heiß erwarteter dritter Band der viel bejubelten Bestsellerserie!

Mehr als 4 Mio. verkaufte Exemplare allein von Band 1 und 2 in den USA!

Seit über 80 Wochen auf der Bestsellerliste der New York Times

Phänomenale Resonanz auch beim deutschen Publikum und in den Medien!


 

Downloads Taschenbuch Coverdownload (300 DPI)
Hardcover Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
eBook (pdf) Coverdownload (300 DPI)
Mobi Kindle Coverdownload (300 DPI)
Hörspiel (CD) Coverdownload (75 DPI)
Hörspiel (Download) Coverdownload (75 DPI)

Pressestimmen

"Die Tagebücher haben alles, was ein gutes Kinderbuch braucht: Sie bieten Abenteuer, beschreiben Beziehungen und sie sind komisch."
"Kinneys Geschichten wirken stets authentisch, sie spiegeln pointiert die Orientierungslosigkeit und alltäglichen Probleme von Jungen an der Schwelle zur Pubertät wider."

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Charly_x007 Charly_x007

Veröffentlicht am 24.11.2022

Top

Gregs Tagebücher sind einfach immer wieder fantastisch! Meine Kinder lieben die Geschichten rund um den Jungen Greg, die durch das Tagebuchformat so lustig und lebensnah erzählt wird.
Die vielen Bilder ... …mehr

Gregs Tagebücher sind einfach immer wieder fantastisch! Meine Kinder lieben die Geschichten rund um den Jungen Greg, die durch das Tagebuchformat so lustig und lebensnah erzählt wird.
Die vielen Bilder sind nicht nur super für Kinder die noch nicht lesen können, sondern auch für Kinder, die das Lesen erst angefangen haben oder auch gerne mal Lesefaul sind. Endlich mal ein Kinderbuch für Jungs, das super ankommt und meinen Sohn zum Lesen motiviert.
Immer wieder würde ich diese Bücher kaufen!
Absolute Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

recker recker

Veröffentlicht am 04.09.2020

Passt nicht in die Reihe



In diesem Buch geht es darum, dass Greg seinem Vater beweist, dass sein Vater ihn nicht auf eine extreme Schule schickt.

Ich verstehe nicht, dass in der Inhaltsangabe von einem Camp gesprochen wird. ... …mehr



In diesem Buch geht es darum, dass Greg seinem Vater beweist, dass sein Vater ihn nicht auf eine extreme Schule schickt.

Ich verstehe nicht, dass in der Inhaltsangabe von einem Camp gesprochen wird. Denn es ist eine Schule und kein Camp. Nur wird in den Ferien mal reingeschnuppert. Doch somit ist es doch noch kein Camp. Ansonsten wären Praktikas auch Campingausflüge. Ich finde es rätselhaft, dass dann trotzdem Camp in der Inhaltsangabe steht.

Ich finde es interessant, dass von Video spielen und Krieg der Sterne geschrieben steht. Denn beide Bezeichnungen werden heutzutage fast gar nicht mehr verwendet. Heutzutage sagt man öfter Videospiele spielen und Star Wars, kommt mir vor.

Greg hat wohl keine Ahnung von Physik, denn er glaubt ernsthaft, dass man, wenn man sich immer größere Löcher gräbt, aus jedem Loch wieder herausspringt. Doch da macht ihm die Schwerkraft einen Strich
durch die Rechnung. Denn wenn man ein Loch hat, das größer als 1,616 Meter ist, kommt man da schwer wieder heraus. 1,616 Meter ist zurzeit der höchste Sprung aus dem Stand. Er ist nicht nur von Idioten umgeben..

Greg ist unreif für die Ober- (oder Mittel?) stufe, denn er findet Pipi-Kacka-Humor gut und meint mit solchen Witzen andere Leute zu beeindrucken. Geht`s noch?

Rätselhaft, dass Greg seine Familienmitgliedern kontrolliert, dass sie deren eigene Neujahrsvorsätze einhalten. Das ist nämlich deren Senf und Greg ist nicht der Erzieher, sondern der Erziehende. Voll daneben!

Ich finde noch einen Charakterzug von Greg schräg. Denn er bettelt seine Mutter um Geld für den Klingbeutel in der Kirche an und stellt sich dann da, als wäre er so großzügig. Doch es ist ja seiner Mutter Geld und nicht sein Geld. Jetzt reicht`s!

Ich habe das Buch für die Aufgabe "lies etwas Kurzes" gelesen und somit in folgenden Berufen eine Aufgabe erledigt:

Zauberstabmacher ( noch 2 Aufgaben)
Seminar legale Verteidigung von magischen Geschöpfen (noch 1 Aufgabe)

Alles in allem war das Buch nicht so das meinige.

Fazit? Das Buch hat bei mir 3 von 5 Sternen, denn es war nicht gut und nicht schlecht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buch_Eule_ Buch_Eule_

Veröffentlicht am 24.10.2019

Ok


Die Geschichte baut sich gut auf was heißt dass die Charakter gut eingeführt werden und das Geschehen dabei erläutert wird. Ich finde die Geschichte emotional und auch extrem mitreißend …mehr


Die Geschichte baut sich gut auf was heißt dass die Charakter gut eingeführt werden und das Geschehen dabei erläutert wird. Ich finde die Geschichte emotional und auch extrem mitreißend

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booklover0612 booklover0612

Veröffentlicht am 22.02.2019

Lustig

Ich finde die Beziehung zwischen Greg und seinem Vater unterhaltend, weil sie total unterschiedlich sind und er immer das tun muss, was sein Vater will. …mehr

Ich finde die Beziehung zwischen Greg und seinem Vater unterhaltend, weil sie total unterschiedlich sind und er immer das tun muss, was sein Vater will.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nelem Nelem

Veröffentlicht am 20.02.2019

Gregs Tagebuch Teil 3

Auch Teil 3 der Gregs Tagebuch Reihe ist eine immer: Lustig und super gut nebenbei zu lesen ! Die Figuren sind immer noch die gleichen und au h der Erzähler still Tagebuch nicht wirklich verändert. Die ... …mehr

Auch Teil 3 der Gregs Tagebuch Reihe ist eine immer: Lustig und super gut nebenbei zu lesen ! Die Figuren sind immer noch die gleichen und au h der Erzähler still Tagebuch nicht wirklich verändert. Die Geschichte ist wie ein Tagebuch geschrieben somit werden recht viele Kinder erreicht.
Fazit: Ein nettes Buch aber kein must read

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autor / Herausgeber / Illustrator

Jeff Kinney

Jeff Kinney - Autor
© Filip Wolak

Jeff Kinney ist New York Times-Bestsellerautor und bekannt für seine Reihe Gregs Tagebuch und die Rupert-Bücher. Er wurde bereits sechs Mal mit dem Nickelodeon Kids' Choice Award in der Kategorie Lieblingsbuch ausgezeichnet. Das Time Magazine zählte ihn zu den hundert einflussreichsten Menschen der Welt. Jeff …

mehr erfahren