Hades' Hangmen - AK
 - Tillie Cole - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
Hörbuch (Download)
889 Minuten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-332-8
Ersterscheinung: 30.09.2022

Hades' Hangmen - AK

Folge 5 der Serie "Hades-Hangmen-Reihe"
Gelesen von Martin Bross, Joana Silva

(26)

Auch die zerbrochenste Seele wird durch die Liebe Gnade finden ...

Xavier "AK" Deyes scheut keine Gefahr. Als der MC erfährt, dass eine der Heiligen Schwestern von Zion von einem Menschenhändlerring verschleppt wurde, zögert AK daher keine Sekunde sich freiwillig zu melden. Seit seiner letzten Begegnung mit dem Kult geht ihm Phebe nämlich nicht mehr aus dem Kopf. Obwohl sie kaum mehr als einen Moment miteinander hatten, erinnert er sich an jedes noch so kleine Detail: rote Haare, blaue Augen, Sommersprossen und ein Lachen, das für AK nach dem Himmel auf Erden klang. Doch als er Phebe endlich aufspürt, ist sie nicht mehr dieselbe: unter Drogen gesetzt und seelisch gebrochen bringt AK nicht nur Phebe zurück ins Hauptquartier der Hangmen, sondern auch die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit. Phebe und AK müssen sich entscheiden, ob sie für ewig verflucht sein wollen oder zusammen Frieden finden können.

Teil 5 der düster-sinnlichen "Hades'-Hangmen"-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole

Downloads eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (26)

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 01.09.2019

Diese Reihe ist ein absolutes Meisterwerk !

Ich frage euch erneut :
Kennt ihr das Gefühl nach einem gelesenen Buch völlig hilflos und verzweifelt zu sein, weil euch das Geschehene verfolgt ?

Zum 5. Mal war ich bei den Hades Hangmen und zum 5. ... …mehr

Ich frage euch erneut :
Kennt ihr das Gefühl nach einem gelesenen Buch völlig hilflos und verzweifelt zu sein, weil euch das Geschehene verfolgt ?

Zum 5. Mal war ich bei den Hades Hangmen und zum 5. Mal stehe ich vor den Scherben meiner Gedanken , die ich nicht zusammenzusetzen weiß .
Mein Herz , meine Seele sind in Aufruhr und wissen nicht wohin mit dem Erlebtem.

Nun , wer die Reihe kennt , kann meine Worte wohl nachvollziehen , wer die Reihe nicht kennt , fragt sich vermutlich , von welchem Horrorfilm quatscht die Alte denn da und ich sage euch , die Geschichten der Hades Hangmen sind angsteinflößender als jeder gottverdammte Horrorfilm dieser Welt !

Jedes verdammte Mal bin ich nach diesen Geschichten überflutet von allen Emotionen , die ein Mensch aufbringen kann.

Diese Protagonisten sind so zerbrochene Seelen , das man kaum noch Hoffnung für sie hat und doch ist da immer wieder dieser klitzekleine Funke , der einen am Leben hält .

Die Geschichte ist so brutal , so grausam und von Dunkelheit umgeben , das ich inhaltlich keine Worte darüber verlieren möchte.
AK hat mich in seinen Bann gezogen , ich konnte seine schiere Verzweiflung fühlen genau wie die von Phebe, die so viel Hölle erlebt hat , das man sich ernhaft fragt , wie viel ein Mensch eigentlich ertragen kann...
Aber , wie gewohnt findet man auch in AK und Phebe , Stärke , Mut , Willenskraft , diesen einen Funken , der die Dunkelheit Stück für Stück erhellt und diese schrecklichen Erfahrungen, die man niemals los wird durch schöne Momente ersetzt.


Bei jeder Geschichte aus dieser Reihe bin ich immer wieder erstaunt , wie unfassbar perfekt diese ganzen aufeinandertreffenden doch nicht zusammenpassenden Komponenten geschrieben werden , ich bin mir sicher , diese Reihe hat nicht nur mir und tausend anderen Lesern sehr viel abverlangt , sicherlich hat Autorin Tillie Cole wieder sehr viel/e Tränen , Blut und Schweiß investiert .
Ich frage mich nach jedem Buch , was eine solche Geschichte wohl mit ihr macht , wie sie das geschriebene verarbeitet , wie sie sich auf so etwas grausames vorbereitet...
Vielleicht werde ich es irgendwann erfahren ....

Es gibt sicherlich Leser die sagen " OMG! Wie kann man so etwas grausames schreiben , klar , denn Geschmäcker sind verschieden und den Geschmack für etwas so düsteres muss man in sich tragen , sonst scheitert man und geht sang- und klanglos unter !

Ich trage diesen Geschmack FÜR solche Geschichten in mir und möchte danke sagen.
Ich möchte dir liebe Tillie wieder einmal dafür danken, das du die unperfekt-perfekten Hades Hangmen, die ihre Gefühle nicht verstecken, in dein Leben gelassen und ihnen eine Chance gegeben hast , als sie in dir waren.
Diese Reihe ist wirklich ein Meisterwerk ! Ich kann es nicht oft genug sagen!

Ich möchte aber auch mal wieder ein DICKES FETTES DANKE an den LYX Verlag aussprechen , das ihr diese Bücher entdeckt habt , das ihr sie uns geschenkt habt , einfach D.A.N.K.E

(Vielen Dank an den LYX Verlag und NetGalley Deutschland für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FrlWunder FrlWunder

Veröffentlicht am 26.09.2022

entsetzlich schöne Geschichte - spannend und gefühlvoll

„Hades' Hangmen – AK“ ist bereits der fünfte Teil dieser düsteren, aber ungemein fesselnden Reihe von Tillie Cole.

Als ich die Reihe begann, wusste ich nicht, wie lange ich sie verfolgen würde – heute ... …mehr

„Hades' Hangmen – AK“ ist bereits der fünfte Teil dieser düsteren, aber ungemein fesselnden Reihe von Tillie Cole.

Als ich die Reihe begann, wusste ich nicht, wie lange ich sie verfolgen würde – heute zähle ich bereits die Tage bis zum Release des nächsten Teils!



So habe ich mich auch sehr auf AK's Geschichte gefreut -

und auf das Zusammenspiel von ihm und seiner Auserwählten.

Das Cover setzt den Stil der Reihe fort.

Der Klappentext versprach eine spannende Geschichte,

in die ich unbedingt wieder eintauchen musste!

Der Schreibstil ist einnehmend und flüssig.

Tille Cole schafft es wirklich jedes Mal,

mich in den Bann dieser düsteren Welt zu ziehen!



Phebe wuchs in einer geistesgestörten Sekte auf,

in der sie lernte Männer zu verführen und sich ihnen willenlos hinzugeben.

Doch seit ihrer ersten Begegnung kann AK, ein ansonsten gefürchtetes Mitglied der Hangmen, Phebe nicht mehr vergessen.

Als AK erfährt, dass sie jetzt von einer Bande festgehalten wird,

und erneut aufs Schlimmste missbraucht wird,

stand für ihn auch sofort fest, dass er sie befreien muss!

Doch Phebes Seele ist zu gequält, um ihr neu gewonnenes Lebensglück genießen zu können …

All das, woran sie glaubte, und was sie einst mit gutem Gewissen tat,

stellte sich als Falsch heraus … und belastet sie zusehends.

Mit Seelenqualen kennt sich auch AK bestens aus,

und während er für Phebes Wohl kämpft, droht er sich selbst in seine dunkelsten Momente zu verlieren …



Abwechselnd erzählt Tille Cole die Geschichte aus der Perspektive von AK und Phebe.

Für ein wenig Abwechslung zwischendurch, kommt auch Flame in ein paar Kapitel zu Wort, und gibt eine kleine, aber wirklich schön eingebaute Nebengeschichte zum Besten.



Währenddessen Tillie Cole in den vorangegangenen Bänden ein wenig mehr auf die Liebe setzte, und es im Hintergrund ein bisschen ruhiger werden ließ,

ging es bei AK wieder ordentlich gnadenlos zu.

Die Handlung ist spannungsgeladen, intensiv und skrupellos.

Obwohl ich mit der Reihe nun schon einiges „erlebt“ habe,

schüttelte es mich.

Was man hier liest, ist nix für schwache Nerven!



Dabei ist AK, der zwar berüchtigt für seinen außergewöhnlichen Umgang mit Waffen ist,

eigentlich ein ganz anständiger Mann.

Ich habe ihn immer sehr großspurig und locker wahrgenommen.

Aber AK trägt große Schuldgefühle mit sich herum,

die ihn oft sehr nachdenklich und gebrochen wirken lassen.

Auch, wenn man es ihm zunächst nicht so anmerkt,

macht AK eine große Entwicklung durch.

Ich würde mich gerne mal in seine beschützenden Arme schmiegen.



Als Schwester von Lilah,

hat man Phebe schon kennen gelernt.

Bis das Regime, unter dem sie aufwuchs, die ersten Risse bekam,

glaubte sie fest an deren Regeln und Gebote.

Zu sehen, welches Elend und Übel,

dieses verursacht hat, und welchen Anteil sie daran hatte,

bricht ihr das Herz.

Obwohl sie selbst ein Opfer ist,

setzen ihr die Schuldgefühle übel zu.

Manchmal wirkt sie innerlich so schwer gebrochen,

als würde es keine Hoffnung mehr für sie geben.

Dann wiederum überrascht sie mit ihrer Willensstärke und Naivität.

Von Letzterem war ich manchmal ziemlich genervt,

vor allem, weil manche ihrer Handlungen so auch nicht zu verstehen war.

Phebe hat ein kleines, bittersüßes Geheimnis.

Und wow, das kommt vielleicht was zu Tage.

Halleluja.



Nachdem ich die Story beendet habe, schwanke ich noch immer zwischen Euphorie und Unglauben.

Zum Einen ist die Story wirklich grandios.

Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen!

So viel Qual, so viel Leid

und dann dieser Funken Hoffnung und Liebe …

Teilweise waren meine Augen vor Schreck und Sorge geweitet,

und aus Beklemmung fühlte ich einen Kloß im Hals.

Dann gab es so wundervoll gefühlsbetonte Szenen, die mir die Tränen in die Augen trieben.



Wie Tillie Cole die Geschichten aneinanderfügt und das Universum der Hangmen erweitert, ist wirklich einzigartig!

Ich will die Geschichte von jedem einzelnen lesen!

Allerdings bitte wieder mit ein kleines bisschen weniger Gewalt.

Was AK und Phebe erleben mussten,

war schon wirklich krankes Zeugs – grausig und furchteinflößend.

Aber eben doch entsetzlich schön!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 26.02.2021

Intensive wie immer

Wie immer ein sehr emotionaler Band.
Und wie immer wird gewarnt, dass auch dieses Buch Gewalt, Missbrauch und mit Drogen zu tun hat.

Mich hat diese Buch wieder völlig in seinen Bann gezogen. Grad aufs ... …mehr

Wie immer ein sehr emotionaler Band.
Und wie immer wird gewarnt, dass auch dieses Buch Gewalt, Missbrauch und mit Drogen zu tun hat.

Mich hat diese Buch wieder völlig in seinen Bann gezogen. Grad aufs Aks Geschichte war ich gespannt, denn eigentlich kommt er einen sehr normal vor, aber gehört bei den Hangmen zum Psycho Trio. Phebe durfte man schon in den anderen Bändern kurz einen Blick erhaschen, aber ihre Geschichte hier berührt einen total. Das so viel dahinter steckt hätte ich nicht gedacht. Einen Teil habe ich mir gedacht aber nicht alles. Doch auch die Geschichte von Ak ist mehr als Emotional. Beide Charaktere sind sympathisch und Ak ist mir total ans Herz gewachsen.

Hier geht es nun um Meister, der Phebe hat und wie sie befreit wird. Doch schon was Phebe durch macht und wie dieser Ort bereitet einen beim Lesen pure Gänsehaut. Die Atmosphäre, die die Autorin jedes Mal einfängt ist immer der Wahnsinn.
Um so schöner fand ich das Ende hier, da gab es so einiges gab was einen ein Lächeln auf dem Gesicht zaubert.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bänder, die ich noch vor mir habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathaflauschi Kathaflauschi

Veröffentlicht am 18.09.2020

Wirklich spannend

Vielen Dank an Netgalley und dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Das ist tatsächlich mein erstes Buch der Reihe und ich muss sagen, dass diese Story mich vollkommen in den Bann halten konnte. Man kann ... …mehr

Vielen Dank an Netgalley und dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Das ist tatsächlich mein erstes Buch der Reihe und ich muss sagen, dass diese Story mich vollkommen in den Bann halten konnte. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen, den jede Geschichte ist in sich abgeschlossen. AK ist ein ehemaliger Scharfschütze und Mitglied der Hangmen Brüder. Er hat es sich zur Mission gemacht, Phebe aus den Händen eines KKK-Anführers zu befreien. Phebe gehörte ebenfalls dem Orden an, für den sie als „Männerfischerin“ arbeitete, bevor sie Meister geschenkt wurde. Um sie aus der Hölle von Gewalt, Drogen und Missbrauch zu befreien schleusen sich AK und seine Freunde beim Klan ein.
Beide Charakter mochte ich von Anfang an. Phebe hat schon damals als Prostituierte gearbeitet und hat auch keine schöne Zeit hinter sich. Sie wurde aufs übelste Vergewaltigt, was ihr aber anscheinend nichts ausmacht. Manchmal fand ich Phebe tatsächlich naiv. Sie hat alles einfach so weg gesteckt und sich nichts darauß gemacht. Auch AK hatte eine nicht so schöne Zeit hinter sich. Er kennt Phebe schon länger und kann tatsächlich nicht ohne sie. Einbisschen verwirrend war die ganze Sache schon, aber mir ging es dann doch eher um die Story.
Der Schreibstil war dabei flüssig zu lesen. Die ganze Geschichte ist aus der Ich Perspektive geschrieben und das abwechselnd aus der Sicht von Phebe und AK. Die Story hatte ein auf und ab, welches mich in den Bann hielt. Der Umgang zwischen AK und Phebe hat mir dabei gut gefallen. Sie waren füreinander da und verstehen die Probleme des jeweilig anderen. Am besten lest ihr die Story selbst, den ich könnte zu viel Spoilern. Ich werde aufjedenfall weiterhin die Reihe verfolgen und bin auch gespannt, was sich in den vorherigen Bänder verbirgt und wie es weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leona Leona

Veröffentlicht am 13.03.2020

Ein weiteres tolles Buch von Tillie Cole

Was für eine Wahnsinnsgeschichte! Ich liebe die Reihe der Hades Hangmen einfach, die Charaktere sind klasse, die Hintergründe der Personen stets herzzerreißend und die Storys sind immer spannend. Auch ... …mehr

Was für eine Wahnsinnsgeschichte! Ich liebe die Reihe der Hades Hangmen einfach, die Charaktere sind klasse, die Hintergründe der Personen stets herzzerreißend und die Storys sind immer spannend. Auch dieses Buch konnte mich wieder voll begeistern. AK und Phebe hatten es beide nicht leicht, wobei Phebe natürlich mehr gelitten hat, erst im Orden und nun in den Händen dieses Monsters - Meister. Sie war bereits im letzten Band von Meister entführt worden und seitdem versuchten die Hangmen, sie zu finden und zu retten. Nicht nur, weil Phebe Lilahs Schwester ist, sondern auch, weil sie AK nicht mehr aus dem Kopf geht. Als sie sie endlich finden und befreien, muss sie allerdings mit ihrer Vergangenheit und dem, was sie im Namen des Ordens getan hat, fertig werden. Doch das ist nicht so einfach, wie es klingt. Dabei ist AK ihr eine große Hilfe und während er ihr beim Verarbeiten und Vertrauengewinnen hilft, muss er selbst lernen, mit seiner Vergangenheit beim Militär abzuschließen und sich selbst zu verzeihen.
Beide waren tolle Charaktere, man konnte sich gut in beide hineinversetzen und vor allem mit ihnen mitfühlen. AK ist so ein lieber Mensch, alleine, wie er mit Flame und dessen Bruder Ash umgeht, ließ mich oft vor Rührung seufzen. Auch Phebe ist eine liebe Person, die man einfach gern haben muss. Was ihr schon alles passiert ist, ich hatte zwischendurch Tränen in den Augen. Das einzige, was mich etwas störte, war, dass die Geschichte zum Schluß genauso ablief, wie die ersten Teile. Aber es war trotzdem spannend geschrieben.
Mein absolutes Highlight waren die Kapitel, die aus Flames Sicht geschrieben waren. Flame war schon immer mein Liebling und zu erleben, wie er nun mit Maddie und auch Ash umging, hat mir das Herz erwärmt. Ash ist sowieso ein so toller Junge, ich hoffe, es wird noch mehr von ihm zu lesen geben.
Ich freue ich schon mega auf den nächsten Band! Tillie Cole schreibt einfach wundervoll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole


Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und …

mehr erfahren

Sprecher

Martin Bross

Martin Bross - Sprecher
© Martin Bross

Martin Bross wurde 1972 in Wetter an der Ruhr geboren und lebt mittlerweile in Bonn. Seitdem er sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main absolviert hat, arbeitet Bross erfolgreich als Schauspieler und Sprecher.
Hörbuchfreunde kennen ihn aus zahlreichen Veröffentlichungen wie aktuell die beiden Teile von Roberto Savianos „Clan der Kinder“, oder „Fever“ von Deon Meyer und dem Kultroman „Ready …

mehr erfahren