Hades' Hangmen - Tanner
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
eBook (epub)
454 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1266-1
Ersterscheinung: 01.02.2020

Hades' Hangmen - Tanner

Band 7 der Reihe "Hades-Hangmen-Reihe"

(25)

Sie waren dazu bestimmt ihre Familie in den Krieg zu führen. Doch gegen ihre Gefühle ist jeder Hass machtlos ...
 
Tanner Ayers und Adelita Quintana wurden von klein auf dazu erzogen, sich zu hassen und ihre Familien eines Tages gegeneinander in den Krieg zu führen. Bis Tanner erkannte, wie falsch sein Leben verlaufen ist. Er verlässt seinen Klan, verliert alles, woran er einst geglaubt hat - und steht Adelita plötzlich auf der anderen Seite eines alten Krieges erneut gegenüber. Doch der einstige Hass ist längst etwas gewichen, das sie weder erklären noch leugnen können. Aus ihm wurde Verlangen, aus Verlangen Gefühle und plötzlich müssen sie um eine Liebe kämpfen, die niemals sein sollte. Eine Liebe, die sie und jeden, der ihnen jemals etwas bedeutete, in große Gefahr bringen wird ...

"Eine großartige Geschichte, eine leidenschaftliche Liebe, rasante Action!" WRAPPED UP IN READING BOOK BLOG

Band 7 der düster-sinnlichen HADES-HANGMEN-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Tillie Cole

  • eBook (epub)
    7,99 €

Downloads eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (25)

FrlWunder FrlWunder

Veröffentlicht am 26.09.2022

beginnt zwar recht ruhig, nimmt aber einen interessanten Verlauf - einfach der Hammer!

Mit „Hades' Hangmen – Tanner“ geht’s bereits zum siebten Mal in die Welt des wohl gefürchtetsten Motorradclubs.



Obwohl allzu viel Gewalt und Grauen nicht meins ist,

hat mich Tillie Cole mit dieser ... …mehr

Mit „Hades' Hangmen – Tanner“ geht’s bereits zum siebten Mal in die Welt des wohl gefürchtetsten Motorradclubs.



Obwohl allzu viel Gewalt und Grauen nicht meins ist,

hat mich Tillie Cole mit dieser Reihe vollkommen in ihren Bann gezogen!

Ich kann mich diesen bösen Buben einfach nicht mehr entziehen.

So stand es für mich auch außer Frage, Tanners und Adelitas Geschichte zu lesen.

Das Cover fügt sich optisch gut in die Reihe ein.

Der Muskelprotz ist mir dann aber doch ein bisschen zu viel des Guten. ;)

Der Klappentext klang sehr interessant, wie Romeo und Julia nur in einer noch viel düsteren Welt.



Sowohl Tanner als auch Adelita sind unter strenger Hand,

und mit der Ideologie der jeweiligen Familie aufgewachsen.

Regeln, die ihnen in Fleisch und Blut übergegangen waren, und die sie selbst vertraten.

Zumindest bis sich ihre Herzen, entgegen der Norm, zueinander hingezogen fühlten.

Doch das Glück war ihnen nie hold und so wurde das junge Glück getrennt … bis heute.

Tanner ist inzwischen Mitglied der Hades' Hangmen,

während Adelita noch immer unter der Fuchtel ihres Vaters steht.

Auf wundersame Weise bringt das Schicksal sie wieder zusammen.

Allerdings nur um ihnen vor Augen zu halten, welch zerstörerische Konsequenzen ihre Liebe für ihr Umfeld hat ...



Es ist, wie bereits in der vorangegangen Bänden.

Tillie Cole schafft es mich, mit ihrem lockeren Schreibstil

und den mitreißenden Ereignissen, ans Buch zu fesseln,

und mich erst davon zu lösen, wenn das Wort Ende geschrieben steht.



Tanners Natur hat mich ihm gegenüber bisher immer ein wenig misstrauisch gemacht.

Er wirkt erhaben, undurchdringlich und unterkühlt.

Wie sehr ich mich täuschte, habe ich nun erfahren!

Tanner wurde in eine Familie hineingeboren,

die für Rassenhass und Tyrannei steht.

Lange war er blind für die Wahrheit,

bis sein Herz für ihn entschied.

Im Grunde genommen,

ist Tanner ein guter und ehrenhafter Mann.

Er beschützt die, die er liebt mit vollem Einsatz.



Anfangs kam mir Adelita wirklich wie ein verwöhntes und verblendetes Mädchen vor.

Letzteres hielt auch ziemlich lange an …

Sie ist naiv und stur,

was sie oft auch hochnäsig und nicht ganz so sympathisch wirken ließ.

Wie könnte sie allerdings auch nicht so sein?

Adelita hat gelernt zu kämpfen und sich durchzubeißen,

weshalb ihre Art wiederum verständlich ist …



Oh man, Tille Cole hat hier wieder einmal bewiesen,

was sie drauf hat.

Und mich damit regelrecht einem Sturm der Emotionen ausgesetzt.

Ich bin noch hin- und hergerissen.

Während ich zur Mitte hin das Gefühl hatte,

die Geschichte verliert sich aufgrund der Rückblenden in der Vergangenheit,

bin ich vom Ende noch mehr als überwältigt!



Zu Beginn, geht es noch eher ruhig und gesittet zu,

ehe es turbulent und zum Teil auch sehr rabiat wird.

Trotz der bestürzenden Handlung

weist die Story einen angenehmen Mix aus Freundschaft,

Hoffnung und Liebe auf.



Besonders hat mir auch die Verwicklung der vielen bereits bekannten Charakter gefallen,

und dass man erfährt, wie es bei ihnen weitergeht.

Zumal da ja noch ein hammermäßiges Geheimnis gelüftet wurde!



Am Ende bin ich wieder einmal im Hades'-Hangmen-Fieber!

Es war eine wirklich interessante Geschichte mit bedeutungsvoller Handlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 11.04.2021

konnte mich nicht wie sonst immer überzeugen

Bis jetzt haben mir alle Teile der Hades Hangmen Bänder gefallen.
Tanner war für mich eher der schwächste bzw der mir nicht ganz so gefallen hat. Mir hätte es besser gefallen ein Vikin zu lesen, welche ... …mehr

Bis jetzt haben mir alle Teile der Hades Hangmen Bänder gefallen.
Tanner war für mich eher der schwächste bzw der mir nicht ganz so gefallen hat. Mir hätte es besser gefallen ein Vikin zu lesen, welche die von Anfang an dabei waren.

Das sich ausgerechnet Tanner und Adelita sich in einander verlieben, hätte sie selber nicht mit gerechnet. Schließlich glaubt Tanner an die weiße Rasse während Adelita Mexikanerin ist.
Das ganze hat etwas von Romeo und Julia.
Ich fand schon das drum herum um einiges interessant, grad was dann mit Ash und Smiler ist. Oder Styx. Das fand ich um einiges interessanter und hatte Auswirkungen was alles im nachhinein passiert ist.
Die Geschichte von Tanner und Adelita fand ich daher nicht so wirklich spannend, eher alles andere. Ich bin gespannt was noch kommen mag. Denn so richtig scheint alles noch nicht abgeschlossen zu sein.
Was ich ja liebe sind die Playlisten am Ende jedes Buches. Mittlerweile ist meine eigene List bei Spotify sehr voll geworden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrinchenchen Sabrinchenchen

Veröffentlicht am 04.11.2020

Handlung ist brutal, sexy, dramatisch und die Hangmen sind in Höchstform

7. Teil der Serie des Motorradclans um die Hades Hangmen der mit dem immer ähnlichen Cover nahtlos an die vorherigen Teile anschliesst.
Zum Anfang der Hinweis auf explizite Szenen ist gut, nötig und trotz ... …mehr

7. Teil der Serie des Motorradclans um die Hades Hangmen der mit dem immer ähnlichen Cover nahtlos an die vorherigen Teile anschliesst.
Zum Anfang der Hinweis auf explizite Szenen ist gut, nötig und trotz der Legende der Figuren ist eine Vorkenntnis von unbedingten Vorteil, da die Teile aufeinander aufbauen und man sonst den Überblick verliert.
Der heisse flapsige Schreibstil ist ungeschönt, gut verständlich, lässt sich leicht konsumieren und der Erzählstil um die Handlung ist definitiv nicht langweilig denn es passiert immer wieder Unerwartetes.
Die schon bekannten Charaktere sind immernoch interessant und sympathisch aber mir wird es langsam zuviel.
Wir lernen in diesem Teil Tanner einen harten Kerl kennen der eine schwere Lebensgeschichte als der Erbprinz des Kukluxklans durchmachen musste und von seinem Vater zum nationalistischen Glauben gedrillt wurde und somit auf der anderen Seite gegen die Hangmen stand.
Auch das Quintana Kartell hat die Motorradgang auf dem Kieker, der Boss hat die wunderschöne mexikanische Tochter Adelita die behütet in dem Verbrechenssumpf aufgewachsen ist und entspricht so allem was Tanner abstoßen sollte.
Doch plötzlich ist nichts mehr so wie es sein soll, mit Rückblicken durch die Augen von Tanner und Adelita erleben wir zwischen ihnen eine heisse Liebesgeschichte a la Romeo und Julia.
Auch die gegenwärtige Handlung dreht sich um den Rockerkrieg und Tanner, Adelita und die zahlreichen Hangmencharaktere spielen eine wichtige Rolle dabei.
Zwar ist es vorhersehbar da diese Geschichten immer in ähnlichen Schema ablaufen, doch teils dramatische, traurige und auch überraschende Wendungen schaffen es dass man bis zum Ende mitfiebert.
Die brutale, blutige und sexy Handlung ist natürlich zu empfehlen aber ich werde diese Reihe jetzt nicht mehr weiter verfolgen da ich mittlerweile eine Hades Hangmen Überdosis habe.
Von mir 3 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jacqueline_Szymanski84 Jacqueline_Szymanski84

Veröffentlicht am 05.07.2020

Ich bin sprachlos und absolut geflasht!

Kaum hatte ich den sechsten Teil beendet, fing ich direkt mit dem siebten Teil an.
Tanner kannte ich natürlich schon aber ich wollte noch mehr über ihn erfahren. Ich wollte jedes kleine Detail wissen und ... …mehr

Kaum hatte ich den sechsten Teil beendet, fing ich direkt mit dem siebten Teil an.
Tanner kannte ich natürlich schon aber ich wollte noch mehr über ihn erfahren. Ich wollte jedes kleine Detail wissen und ich war echt gespannt was hier alles passieren würde.
Einige Details seiner Vergangenheit kannte ich ja schon und das ganze war echt hart. Er stellte sich gegen seine Familie, er wandte sich von allem ab was er kannte. Er hinterfragte alles was er zu wissen glaubte und was ihm von Kindesbeinen eingebleut wurde.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig. Außerdem schreibt sie wie immer sehr bildhaft und einnehmend. Es gelang ihr wieder mühelos mich in den Bann der Story zu ziehen. Ich habe dieses Buch inhaliert, ich konnte und wollte es nicht mehr aus den Händen legen. Es gibt immer wieder kurze Kapitel aus der Vergangenheit der beiden und das gefiel mir richtig gut denn so lernte ich die beiden noch sehr viel besser kennen. Auch Styx, der Anführer der Hades' Hangmen, hat in diesem Buch einige Kapitel. Das sein Schicksal mit dem von Adelita verknüpft ist hätte er niemals für möglich gehalten.

Tanner der ehemalige Weiße Prinz des Ku-Kux-Klan und Adelita die Tochter des mexikanischen Drogenkartell-Chefs Quinatana. Unterschiedlicher könnten die beiden kaum sein, doch das scheinbar unmögliche geschieht und beide entwickeln Gefühle für einander. Aus einer heimlichen Affäre wird schon bald die ganz große Liebe. Doch hat diese ungewöhnliche Liebe überhaupt eine Chance?

Die Ereignisse überschlagen sich und ein Krieg steht bevor, ein Krieg der alles verändern könnte. Die Handlung war unglaublich spannend und nervenaufreibend. Ich war teilweise fassungslos als ich Details über Tanners Kindheit erfuhr, ein unschuldiges Kind dem Fremdenhass regelrecht eingetrichtert wurde und das mit Gewalt.
Ich habe mir für Tanner und Adelita so sehr ein Happy End gewünscht, die beiden hatten es mehr als verdient, denn auch Adelita musste einiges ertragen und erdulden. Sie wurde darauf getrimmt die perfekte Kartell Prinzessin zu sein und das ging nicht spurlos an ihr vorbei.

Tilli Cole ist bekannt für ihre überraschenden Wendungen, doch hier hat sie sich selbst noch einmal übertroffen. Ich hielt den Atem an, ich konnte es nicht glauben und ich war völlig fassungslos. Das ganze war ein ständiges auf und ab der Gefühle.
Jeder verdammte Teil dieser Reihe ist absolut genial. Tja, und ich bin ihr vollkommen verfallen, ich bin absolut süchtig.

Solltet ihr diese Reihe noch nicht kennen dann müsst ihr sie unbedingt lesen, doch Achtung diese Reihe ist mit Sicherheit nichts für zartbesaitete Leser, nicht umsonst gibt es hier eine Triggerwarnung.


Fazit:

Mit "Hades' Hangmen - Tanner" gelingt Tillie Cole ein weiterer grandioser und nervenaufreibender Teil der Reihe der mich vollkommen begeistert hat. Bitte mehr davon!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Claudia1211 Claudia1211

Veröffentlicht am 01.05.2020

Der „weiße Prinz“ und die „Kartellprinzessin“

Adelita die „Kartellprinzessin“ eine mexikanischen Mafiakartell und Tanner der „weiße Prinz“ vom Klu-Klux-Klan verlieben sich. Es ist eine verbotene Liebe, die verboten und zum Scheitern verurteil ist, ... …mehr

Adelita die „Kartellprinzessin“ eine mexikanischen Mafiakartell und Tanner der „weiße Prinz“ vom Klu-Klux-Klan verlieben sich. Es ist eine verbotene Liebe, die verboten und zum Scheitern verurteil ist, den die Hangmens denen Tanner mittlerweile angehört, befinden sich im Krieg mit dem Klan und dem Kartell.
Adelita und Tanner sind ein tolles Paar, sie waren mir au sofort sympathisch und ich habe mit ihnen gelitten, gehofft und mitgefiebert. Sie sind super beschrieben und dargestellt und authentisch rübergekommenen. Ich konnte mir beide sehr gut vorstellen.
Adelita und Tanners Liebesgeschichte ist sehr wendungsreich, spannend, Aktionreich, brutal drastisch und berührend.
Es wird hauptsächlich aus der Ich - Perspektiven von Adelita und Tanner erzählt, was mir als Leser am besten gefällt, so kann man beide intensiver kennenlernen und erfährt während des Lesens viel über ihre Gedanken, Handlungen und Gefühle und sich sehr gut in die beiden Charaktere hineinversetzen. Und viel tiefer in die Geschichte eintauchen.
Der Schreibstil ist locker-leicht und flüssig. Ich bin sehr gut und schnell in die Geschichte von Faith und Try reingekommen. Die Geschichte lässt sich super leicht und fließend lesen.
Ich vergebe dem Buch 4 Sterne und wünsche euch viel Spaß mit Adelita und Tanners Geschichte.
Ich bedanke mich bei NetGalley, sowie beim Lyx Verlag, recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber in keiner weiße beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole


Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und …

mehr erfahren