Herz aus Schatten
 - Laura Kneidl - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
Fantasy
Hörbuch (Download)
785 Minuten
ISBN: 978-3-96635-090-7
Ersterscheinung: 27.11.2020

Herz aus Schatten

Gelesen von Louis Friedemann Thiele, Marie Bierstedt

(42)

»Mit Monstern war es wie mit den Menschen, denen wir in unserem Leben begegneten. Manche von ihnen waren dazu bestimmt, für immer zu bleiben.«

Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein …

Atmosphärisch, düster, romantisch!

Downloads Paperback Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (42)

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 24.06.2022

Lilek

Klappentext
Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe ... …mehr

Klappentext
Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein ...

Cover, Schreibstil, Inhalt und Fazit
Beim Cover gehe ich vom neuen Design aus dem Lyx Verlag aus, und dieses Cover gefällt mir sehr gut. Die farbliche Gestaltung ist perfekt auf den Inhalt abgestimmt und auch der Rest passt für mich. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und hat mich nicht wirklich überrascht weil ich von Laura schon fast alle Bücher von ihr gelesen habe.
So zum Fazit, dass Buch hat mich sehr berührt und überrascht weil es so gut war. Die Geschichte ist so schön, es geht um Monster und um Bändiger die diese kontrollieren. Ich kann nur eins sagen, von vorne bis hinten durchdacht und es geht um Kayla und ihren Schattenwolf. Der mir sehr ans Herz gewachsen ist, ich bin wirklich sehr beeindruckt von der Vielschichtigkeit.
Die Autorin schafft es mich in ihre Welt zu entführen, es geht ins alte Prag als Praha.
Ich danke dem Lyx Verlag für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Melone006 Melone006

Veröffentlicht am 11.06.2022

Das Buch ist richtig spannend

Das Buch ist richtig gut!
Ich liebe die Bücher von Laura Kneidl und somit auch dieses.
Die Story ist richtig spannend und das Ende hatte ich überhaupt nicht erwartet.
Kayla ist mir richtig sympathisch. ... …mehr

Das Buch ist richtig gut!
Ich liebe die Bücher von Laura Kneidl und somit auch dieses.
Die Story ist richtig spannend und das Ende hatte ich überhaupt nicht erwartet.
Kayla ist mir richtig sympathisch. Ich finde es richtig cool, wie sie für ihre Freunde immer einsteht.
Das Cover ist auch richtig schön und ansprechend.
Meiner Meinung nach war der Anfang einbisschen lang gezogen, aber im großen und ganzen kann ich das Buch aufjeden Fall empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lilli_A Lilli_A

Veröffentlicht am 06.06.2022

Tolle Idee, mehr erwartet

Es handelt sich bei „Herz aus Schatten“ um eine Neuauflage. Die alte Ausgabe kannte ich noch nicht und habe mich einfach mal von der Geschichte überraschen lassen.
Die Geschichte startet meiner Meinung ... …mehr

Es handelt sich bei „Herz aus Schatten“ um eine Neuauflage. Die alte Ausgabe kannte ich noch nicht und habe mich einfach mal von der Geschichte überraschen lassen.
Die Geschichte startet meiner Meinung nach sehr spektakulär. Man wird in einer neue Situation im Lebensalltag der Protagonistin Kayla geworfen und bekommt direkt ihre innere Zerrissenheit zu spüren, die sich durch die ganze weiter Handlung noch weiter abzeichnen wird. Sie ist eine Bändigerin, oder sollte das werden, das heißt, sie ist für den Schutz der Stadt zuständig und kämpft an der Seite eines Monsters.
Besonders die ersten paar Seiten fand ich sehr gut geschrieben. Die Handlung war vielversprechend und ich habe mir schon Theorien ausgemalt, wie alles weitergehen wird und dann….. ja, dann kommt alles anders. Die Handlung ist gezeichnet von sehr vielen Wendungen, die ich nicht gesehen habe, die mir aber auch nicht gefallen haben. Aber das ist meine Meinung. Ich fand alles zu extrem und zu konstruiert (ja, ich weiß, es ist eine Fantasygeschichte, daran ist natürlich alles konstruiert, aber die Wendungen kamen so abrupt und aus dem Nichts und es hatte auf mich den Eindruck, dass bestimmte Dinge eingebaut wurden, weil man mit dem Plot fertig werden musste…)
ACHTUNG; AB HIER ANGEDEUTET SPOILER FÜR DAS ENDE
Das ist auch meine Meinung zu dem Ende der Geschichte. Vieles war mir daran zu „einfach“ oder zu natürlich, ganz nach dem Motto, alles war schlimm, aber gleich ist es wieder sehr gut. Eine Art zu sehr gewolltes Happy End. Ich finde, man hätte da mit kleineren Brötchen backen müssen.

Eigentlich fand ich die Idee hinter der Geschichte mit Bändigern und Monstern in der Stadt Praha sehr gut und auch die Charaktere haben mir zugesagt, aber besonders das Ende hat dann doch einiges runtergezogen.
3,5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dahlinaliest dahlinaliest

Veröffentlicht am 23.05.2022

Von Schattenwölfen und Bändigern

Für mich ist es das erste Fantasy Buch, das ich von Laura Kneidl nach ihren NA Romanen gelesen habe und ich war sehr gespannt, wie mir ihr Schreibstil in diesem Genre gefallen würde.

Die Geschichte handelt ... …mehr

Für mich ist es das erste Fantasy Buch, das ich von Laura Kneidl nach ihren NA Romanen gelesen habe und ich war sehr gespannt, wie mir ihr Schreibstil in diesem Genre gefallen würde.

Die Geschichte handelt von der Stadt Praha, deren Bewohner von sogenannten Bändigern und ihren Monstern vor den in den Wäldern lauernden Kreaturen jenseits der eingrenzenden Stadtmauern beschützt werden. Kayla ist angehende Bändigerin und hat es geschafft, einen Schattenwolf zu zähmen, der seither an sie gebunden ist. Doch dann geschieht etwas, womit sie nie im Leben gerechnet hätte: Ihr Schattenwolf verwandelt sich in einen gut aussehenden jungen Mann, der ihre Welt fortan auf den Kopf stellt.

Die düstere Stimmung Prahas hat mich tatsächlich von der ersten Seite an gefesselt und in meinen Gedanken hat sich rasend schnell das dunkle Stadtbild aufgetan, was natürlich an dem detailverliebten Schreibstil lag, der es mir umso einfacher gemacht hat. Das gesamte Setting war mal etwas ganz anderes, als man es aus vielen Fantasy-Romanen kennt und genau das hat mir sehr gut gefallen. Die Story entwickelt sich in eine völlig andere Richtung, als ich es zu Anfang vermutet hätte und für mich persönlich passiert im letzten Fünftel dann endlich das, was mich am meisten interessiert hat. Ich hätte mir gewünscht, dass das Ende (für meinen Geschmack) nicht so abrupt gekommen wäre und mich außerdem über ein bisschen mehr Spice zwischen Kayla und ihrem Schattenwolf gefreut (jaja, ich oute mich hiermit, ich freue mich über solche Szenen haha und hier war ich ein bisschen sad). Dennoch war die ganze Story rund und ein abwechslungsreiches Lesevergnügen für mich!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchgestapel buchgestapel

Veröffentlicht am 01.05.2022

Unglaublich gut gelungene Jugendfantasy

*Worum geht’s?*
Seit Kayla denken kann, besteht ihre Berufung darin, Bändigerin zu werden und die Monster im Zaum zu halten, die ihre Heimatstadt Praha bedrohen. Nach dem Tod ihres Bruders zwingt sie die ... …mehr

*Worum geht’s?*
Seit Kayla denken kann, besteht ihre Berufung darin, Bändigerin zu werden und die Monster im Zaum zu halten, die ihre Heimatstadt Praha bedrohen. Nach dem Tod ihres Bruders zwingt sie die Angst vor dieser überwältigenden Aufgabe fast in die Knie – sehr zum Missfallen ihres Vaters, der als Leiter ihrer Akademie nicht nur sein eigenes Lebenswerk in der Bekämpfung von Monstern sieht. Unter größtem Druck muss sich Kayla der Herausforderung ihres Lebens stellen – und wird für ihren Mut nicht nur mit einem seltenen Schattenwolf belohnt, sondern stößt auch auf ein gut gehütetes Geheimnis, das nicht bloß ihr eigenes Leben auf den Kopf stellt.


*Meine Meinung*
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich fast ein wenig überrascht bin, wie gut mir diese Geschichte gefallen hat. Bücher von Laura Kneidl haben mich bisher eigentlich immer überzeugen können, aber aus irgendeinem Grund habe ich trotzdem nie wirklich darüber nachgedacht, dieses hier in die Hand zu nehmen – und darüber ärgere ich mich jetzt fast schon etwas.

Die Welt der Bändiger hat mich von Seite eins an begeistern können, und ich war wirklich schnell in der Geschichte gefangen. Die Fähigkeiten der Figuren und die ihrer Monster fand ich unglaublich spannend, und auch wenn ich mir rückblickend ein paar mehr Erläuterungen zum Worldbuildung gewünscht hätte, hat mich das Setting trotz der eher ungewissen Hintergrundgeschichte so richtig packen können.

Kayla war in meinen Augen eine sehr sympathische Protagonistin, deren innere Zerrissenheit tatsächlich greifbar war und deren Handlungen im Verlauf der Geschichte eigentlich durchweg logisch waren. In Hinblick auf ihre Alter war ich mir zunächst nicht ganz sicher, ob sie nicht eventuell zu sehr in eine klischeebelastete Hauptfiguren-Schublade passen würde, aber da wurde ich glücklicherweise immer wieder vom Gegenteil überzeugt.

Ich fand es wirklich spannend, den einzelnen Wendungen zu folgen und dabei immer wieder von neuen Ereignissen überrascht zu werden. Mein Lesetempo war dabei fast schon höher, als ich es für möglich gehalten hätte, denn Langeweile kam bei mir beim Lesen definitiv nicht auf. Rückblickend hat mir besonders gut gefallen, dass die Geschichte an sich noch Potenzial für eine Fortsetzung hätte, diese aber nicht erzwungen wurde. Ich hatte dabei nicht das Gefühl, mit zu vielen offenen Handlungssträngen zurückgelassen zu werden, sondern war positiv überrascht davon, wie gerne ich noch mehr Zeit in dieser Welt verbringen würde.


*Fazit*
Ich bereue es wirklich ein bisschen, dieses Buch nicht schon viel früher gelesen zu haben. Diese Fantasywelt hat mich definitiv restlos begeistern können, und wäre ich es nicht vorher schon gewesen, wäre ich spätestens jetzt großer Fan von Laura Kneidl.

Dafür gibt es alle fünf Bücherstapel von mir.
(//) (//) (//) (//) (//)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und …

mehr erfahren

Sprecher

Louis Friedemann Thiele

Louis Friedemann Thiele - Sprecher
© Niklas Berg

Louis Friedemann Thiele ist professioneller Sprecher und leiht zahlreichen Synchronprojekten u.a. Schauspielern wie Ed Westwick und Andrew Garfield seine Stimme. Einem breiten Publikum ist er vor Allem aus der Serie "Game of Thrones" bekannt, in der er die Rolle „Gendry“ spricht. Eigentlich ist er täglich im TV und Radio zu hören, sei es in der Werbung oder als Kommentarstimme in Dokumentationen. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Surfer und findet in …

mehr erfahren

Sprecherin

Marie Bierstedt

Marie Bierstedt - Sprecher
© Olivier Favre

Marie Bierstedt trat schon früh in die Fußstapfen ihres Vaters, des Schauspielers Detlef Bierstedt. Mit 5 Jahren stand sie das erste Mal vor der Kamera, im Alter von 11 Jahren begann sie zu synchronisieren. Heute leiht sie Schauspielerinnen wie Anne Hathaway, Kirsten Dunst und Kate Beckinsale ihre Stimme. Auch als Hörbuch- und Hörspielsprecherin hat sie sich mit ihrer lebhaften, jungen Stimme einen Namen gemacht.

mehr erfahren