Hummeln im Herzen
 - Petra Hülsmann - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Beziehungsromane
Hörbuch
271 Minuten
ISBN: 978-3-7857-5002-5
Ersterscheinung: 16.09.2014

Hummeln im Herzen

Gelesen von Nana Spier

(35)

Eine wundervolle Liebesgeschichte voller Humor und Herzenswärme
Der Verlobte eine Niete, das gemeinsame Haus nicht länger ein Zuhause und der Job wegen einer falschen Bemerkung ein Ex-Job – Lena ist reif für einen Neuanfang. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat …

 

Downloads Taschenbuch Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch Coverdownload (75 DPI)
Hörbuch Coverdownload (75 DPI)
Audio-Download Coverdownload (75 DPI)
Audio-Download Coverdownload (75 DPI)

Pressestimmen

„Beim Zuhören vergeht die Zeit wie im Flug, weil der Entertainment-Faktor so hoch ist. Von der lustigen Story über den flotten Schreibstil bis hin zu den knuffigen Charakteren, die von der großartigen Ich-Erzählerin angeführt werden, ist einfach alles perfekt aufeinander abgestimmt. Die goldige kleine Romanze wider Willen ist da noch das Sahnehäubchen.“

Rezensionen aus der Lesejury (35)

Pippilotta Pippilotta

Veröffentlicht am 25.05.2018

Wozu Schmetterlinge im Bauch, wenn man auch Hummeln im Herzen haben kann!

Lena fällt aus allen Wolken, als ihr Verlobter ihr eine Woche vor ihrer Hochzeit mitteilt, dass er sich in eine andere verliebt hat. Ihre Welt bricht zusammen und sie zieht in die WG ihres Bruders und ... …mehr

Lena fällt aus allen Wolken, als ihr Verlobter ihr eine Woche vor ihrer Hochzeit mitteilt, dass er sich in eine andere verliebt hat. Ihre Welt bricht zusammen und sie zieht in die WG ihres Bruders und ihrer besten Freundin. Dort wohnt auch Ben, der Freund ihres Bruders, der eine Frau nach der anderen hat. Als Lena dann auch noch ihren Job verliert, ist sie endgültig am Boden zerstört. Schließlich verfasst sie einen 3-Punkte-Plan: 1. Toller Job und Karriere machen, 2. tollen, treuen Traummann finden und heiraten, 3. ihren Charakter aufpolieren. Aber erstens kommt alles anders, und zweitens als man denkt.

Ich durfte gerade an der Leserunde zu Petra Hülsmanns neuestem Roman teilnehmen und bin dadurch auf die Hamburger Autorin aufmerksam geworden. Da mich der Roman der Leserunde sehr überzeugt hat, habe ich mir gleich "Nachschub" besorgt. Und war erneut begeistert. Die Geschichte und ihr Ausgang sind zwar relativ vorhersehbar, aber das macht nichts. Der fesselnde Schreibstil und die sehr sympathischen Charaktere lassen einen dennoch von Anfang bis Ende sehr mit den Protagonisten mitfühlen und -fiebern. Ich konnte das Buch kaum weglegen und hab es im Endeffekt in knapp 2 Tagen fertig gelesen.

Protagonistin Lena hat es sich in ihrem scheinbar perfekten Leben irgendwie bequem gemacht und ist am Boden zerstört, als ihre Seifenblase platzt. Zunächst versinkt sie im Selbstmitleid, bevor sie sich aufrappelt und über allerlei Irrwege, wo man als Leser manchmal am Liebsten die Hand vor die Stirn schlagen möchte, sie rütteln und anbrüllen möchte "was machts du für einen Scheiß!", schließlich doch zu ihrem Glück findet. Sie macht dabei einen unglaublichen Entwicklungsprozess mit, auch wenn mir der Moment der Erkenntnis in diesem Roman etwas zu schwach bleibt und nur teilweise nachvollziehbar ist. Aber egal... Auch die übrigen Charaktere sind auf ihre Art liebenswert (auch wenn ich Lenas Vater ehrlich gesagt anfangs gern mal die Meinung gegeigt hätte, dass er nicht so mit seiner Tochter umgehen soll), allen voran natürlich Lenas Bruder Michel, seine Freundin Juli und, na klar, Ben. Wenn auch in mancher Hinsicht klischeehaft, finde ich sie allesamt sehr überzeugend und glaubhaft dargestellt. Ebenso Brummbär Otto oder Lenas skurriler Freund Jan.

Wer eine hübsche Liebesgeschichte zu schätzen weiß, in der sich die Charaktere erst mal entwickeln müssen, bevor sie zusammen finden, und wer sich nicht daran stört, dass recht bald klar ist, wie es ausgeht (man weiß ja immer noch nicht wann und wie es dazu kommt!), der ist hier richtig. Ich für meinen Teil kann die Lektüre nur wärmstens empfehlen! Wer braucht schon Schmetterlinge im Bauch, wenn er Hummeln im Herzen haben kann?!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HarruiTaiga HarruiTaiga

Veröffentlicht am 22.02.2018

Eine humorvolle Liebesgeschichte

Zu diesem Buch kann ich viel positives und auch ein, zwei Punkte im negativen Sinne schreiben. Ich fange mal mit dem positiven an. Ich finde, man hat deutlich gemerkt, dass die Charaktere sich verändert ... …mehr

Zu diesem Buch kann ich viel positives und auch ein, zwei Punkte im negativen Sinne schreiben. Ich fange mal mit dem positiven an. Ich finde, man hat deutlich gemerkt, dass die Charaktere sich verändert haben.
Lena war am Anfang sehr anstrengend für mich, weil sie sehr selbstkritisch war. Wegen einen mehr oder weniger dummen Vergleich von dem Womanizer Ben, sie sei ein Mischlingshund und kein Dalmatiner, sah sie sich selbst auch wie ein Mischlingshund und war auch der Meinung, dass niemand sie will. Gegen Mitte des Buches wurde Lena aber wesentlich angenehmer, viel erwachsener und man konnte spüren, dass sie sich in ihrem Körper wohl fühlt. Dafür beneide ich sie. Von einer Lena, die sich verstellte zu einer Lena, die sie selbst sein konnte.
Dann hätten wir noch Ben. Ich konnte ihn am Anfang kaum ertragen, er war zu arrogant und viel zu viel Womanizer. Er hat fast alles angebagert was zwei Beine hat. Aber wie Lena hat auch Ben eine Veränderung durchgemacht und wurde, sagen wir mal, Beziehungsfreundlicher. Aber eins muss man ihn lassen, sein Humor ist geblieben, was ich sehr gut finde.
Was mir zu guter letzt auch sehr gut gefallen hat ist, dass die Hintergrund Charaktere wie Otto, Julia, ... auch verändert haben. Ich denke, das hat die Geschichte doch sehr beeinflusst.

Dann zu dem negativen Dingen. Ich finde, das sich die Charaktere wie Ben und Lena manchmal einfach viel zu kindisch verhalten, was für mich ziemlich nervig war. Damit meine ich nicht den Humor der Charaktere, denn den finde ich echt klasse! Ich meine ihr benehmen wenn es um wichtige Themen geht.
Was mir persönlich etwas schwer gemacht hat, die Handlung der Chraktere zu verstehen, war das kaum jemand auf das hörte, was das Herz ihnen sagte. Als Beispiel Lena. Lena wusste das sie Ben liebte, blieb aber beim Schriftsteller, weil sie das für richtig hielt. Sie hätte von Anfang an auf ihr Herz hören sollen. Das hätte ihr wahrscheinlich weniger Probleme beschert.

Und zu guter letzt noch etwas schönes. Ich finde es wunderschön zu "sehen" wie zwei wirklich unterschiedliche Menschen sich wunderbar ergänzen. Das hat etwas von einem Hauch Magie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Curly84 Curly84

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein Buch, welches Spaß macht

Lena wird nicht nur von ihrem Verlobten verlassen,nein sie verliert auch noch durch einen dummen peinlichen Fehler ihren Job. Und nun steht sie da ohne Job, ohne Beziehung und ohne Wohnung. Wie gut, dass ... …mehr

Lena wird nicht nur von ihrem Verlobten verlassen,nein sie verliert auch noch durch einen dummen peinlichen Fehler ihren Job. Und nun steht sie da ohne Job, ohne Beziehung und ohne Wohnung. Wie gut, dass sie erstmals in die WG ihres Bruder ziehen kann. Dann zieht ihr Bruder mit seiner zukünftigen Frau zusammen und Lena bleibt in der WG mit Ben übrig. Ben ist der beste Freund ihres Bruders und so kennt sie ihn auch schon ihr ganzes Leben. Und während Lena versucht "Kein Mischlungshund mehr zu sein, sondern reinrassig", geht ihr Ben gehörig auf die Nerven und in ihr Herz. Diese Gefühle verwirren Lena und das Chaos ist vorprogrammiert.

Das war mein erstes Buch von Petra Hülsmann und es war großartig. Ich bin wirklich sehr froh, dass ich es gelesen habe. Die Geschichte gefiel mir, die Figuren waren sympathisch und ich hab mitgefiebert wie sonst was. Ich bleibe an der Autorin definitv dran!
Empfehlenswertes Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 15.09.2016

Super witzig

Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen und freue mich, dass ich es nun endlich gelesen habe.

Zu Beginn war ich noch etwas unsicher, ob mir das Buch gefallen wird. Ich lese zwar gerne chick-lit, ... …mehr

Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen und freue mich, dass ich es nun endlich gelesen habe.

Zu Beginn war ich noch etwas unsicher, ob mir das Buch gefallen wird. Ich lese zwar gerne chick-lit, aber manches kam doch ein wenig platt rüber. Ich vermute, dass es an dem doch sehr direkten Schreibstil lag, an den ich mich erstmal gewöhnen musste.
Klar ist die Story und der Handlungsverlauf keine große Überraschung und jeder weiß von Beginn an wie die Geschichte ausgehen wird, aber das Buch ist einfach zum brüllen witzig. Es gab so einige Szenen, in denen ich vor Lachen fast auf dem Boden gelegen hätte. Der Humor ist also definitiv ein Highlight in diesem Buch.

Lena war jetzt nicht unbedingt mein Lieblingscharakter, aber mit ihrer tolpatschigen Art und dem Talent in jedes Fettnäpfchen zu rennen, muss man sie doch irgendwie gerne haben. Ben hat zwar einige durchaus derbe Sprüche auf Lager, aber trotzdem mochte ich ihn irgendwie. Die Nebencharaktere sind alle auf ihre eigene Art und Weise besonders, das reicht vom sehr speziellen Intellektuellen bis zum etwas durchgeknallten Taxifahrer.

Das Buch hat sich für mich zu einer sehr überraschenden und guten Unterhaltung entwickelt, das ich sehr sehr gerne gelesen habe. Ich freue mich auf weitere Bücher von Petra Hülsmann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nikki-Ho Nikki-Ho

Veröffentlicht am 03.08.2018

Schöne heitere Sommerlektüre

"Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen – diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen ... …mehr

"Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen – diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat …

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Humor und Herzenswärme"

Was gibt es Schöneres, als an diesen lauen Sommerabenden einen luftig-lockeren Liebesroman zu lesen und abzuschalten.
Wir begleiten Lena, die an ihrem 30. Geburtstag feststellen muss, dass alle ihre bisherigen Lebenspläne geplatzt sind durch die Wirren ihres Liebes- und Arbeitslebens.

Nachdem sie von ihrem Verlobten kurz vor der Hochzeit verlassen wird, weil dieser eine andere Frau bevorzugt, beschließt Lena zunächst, sich vollständig umzukrempeln, Karriere zu machen und eine toughe und hippe Frau zu werden.
Eigentlich ist klar, dass sich Lena nicht gegen ihren Charakter verändern kann, aber dennoch fühlt man mit ihr, als sie tapfer versucht, sich von dem Mitbewohner Ben Tipps für den souveräneren Umgang mit Männern zu erlangen. Genauso begleitet man sie bei den Erfahrungen, als sie zu einem Bewerbungsgespräch für den von ihr geplanten Karriereschritt antreten muss.
Doch bald wird klar, das , was sie da vor hat, ist eigentlich nicht ihre Bestimmung.
Die findet sie in dem kleinen Buchladen des verschrobenen Otto, bei dem sie zunächst den Job nur deswegen annimmt, weil sie dringend Geld verdienen muss.
Und schließlich zeigt sich auch, dass all die Wirrungen der Liebe, ihre Experimente mit einem nächtlichen One-Night-Stand (der zugegebenermaßen unter ohne Alkoholeinfluss wohl nie stattgefunden hätte) und auch die Beziehung zu dem Autoren Jan, der eigentlich so gar nicht zu ihr passt, ein Ende finden, als sie sich endlich eingesteht, dass der Mitbewohner Ben eigentlich gar nicht so uninteressant ist und sie nach einigen Unsicherheit mit diesem in eine glückliche Beziehung schlittert. (Als Leser hat man dies natürlich schon viel früher erkannt und wartet nur darauf, dass die beiden das auch begreifen).

Und an ihrem 31. Geburstag und danach kann sie schließlich feststellen, dass das Leben doch nicht so grau ist, wie es ein Jahr zuvor noch aussah.

Das Buch ist kurzweilig geschrieben, liest sich leicht und flüssig. Die Charaktere sind klar umrissen und dargestellt und man kann sich die einzelnen Figuren leicht vorstellen und deren Handlungen auch gut nachvollziehen.

Auch wenn die Geschichte eigentlich schlicht ist und wohl als leichte Sommerlektüre verstanden werden mag, macht es Freude, dieses Buch zu lesen. Es ist keine schwere Kost, aber so ist es wohl auch nicht gedacht.

Als Urlaubslektüre oder für die Entspannung vom stressigen Alltag ist dieses kurzweilgige humorvolle Buch klar zu empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autor

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.

 

mehr erfahren

Sprecher

Nana Spier

Nana Spier - Sprecher
© Andreas Biesenbach

Nana Spier wurde in Berlin geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie ließ sich an der Schauspielschule Maria Körber ausbilden und verkörperte seitdem verschiedene TV-Rollen, so z.B. Schwester Elke in Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen. Außerdem ist Nana Spier die deutsche Synchronstimme von Drew Barrymore, Sandra Bullock u.v.a. Aber auch Hörbuchtexte unterschiedlichster Genres interpretiert sie mit viel Gefühl …

mehr erfahren