Jenseits der Angst
 - Dania Dicken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

BE
Thriller
eBook (epub)
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-2040-4
Ersterscheinung: 01.11.2016

Jenseits der Angst

(18)

London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein. Doch die Geldübergabe schlägt fehl und die Ermittler geben die Hoffnung auf, Trisha noch lebend zu finden. Auch Andrea lässt der Fall nicht kalt, gibt es doch einige Parallelen zu ihrer eigenen Entführung. Und sie muss feststellen, dass diese tiefere Spuren hinterlassen hat, als sie wahrhaben will ... Die erfolgreiche Selfpublisherin jetzt bei be!
  • eBook (epub)
    4,99 €

Downloads eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Rezensionen aus der Lesejury (18)

Gisel Gisel

Veröffentlicht am 05.01.2019

Spannungsgeladener Thriller

Als die 17jährige Millionärstochter Trisha entführt wird, werden die Profiler Joshua und Andrea sofort hinzugezogen. Eine Lösegeldübergabe läuft jedoch schief, es scheint keine Hoffnung geben, dass ... …mehr

Als die 17jährige Millionärstochter Trisha entführt wird, werden die Profiler Joshua und Andrea sofort hinzugezogen. Eine Lösegeldübergabe läuft jedoch schief, es scheint keine Hoffnung geben, dass Trisha noch lebt. Doch bald gibt es erneut ein Lebenszeichen von der Entführerseite. Erneut hoffen alle darauf, dass Trisha bald nach Hause kommen kann…

Bereits im ersten Band der Reihe tritt die Profilerin Andrea als sehr einfühlsam und, trotz ihres jungen Alters, sehr kompetent auf. Inzwischen ist sie fester Bestandteil eines Teams in London. Der Einstieg in das vorliegende Buch ist rasant und fesselt den Leser sofort in eine Geschichte, deren Spannungsbogen stets hoch bleibt und in einem einzigartigen Showdown gipfelt. Überraschende Wendungen geben immer wieder neue Impulse, falsche Fährten werden ausgelegt, so dass der Leser, wie bei allen anderen Thriller der Autorin, das Buch gar nicht aus der Hand legen mag. Trishas Sichtweise, kursiv geschrieben, gibt weitere Einblicke in die Geschehnisse, so dass die Geschichte unaufhörlich vorwärtsgetrieben wird. Auch im privaten Bereich gibt es reichlich Spannung, es gibt einige Nebenhandlungen, die den Leser in ihren Bann ziehen. Der Epilog bereitet eine spannende Fortsetzung vor, so dass man sich am liebsten sofort den nächsten Band reinziehen möchte.

Fazit: Ein spannender Thriller, der alles hat, um spannende Lesestunden mit einer ausgeklügelten Geschichte und einem psychologisch fundierten Hintergrundwissen zu bescheren. Noch ist die Reihe so „jung“, dass man die Geschichte auch ohne das Wissen des ersten Bandes verstehen kann. Mehr Lesespaß aber gibt es, wenn man mit dem ersten Band der Reihe einsteigt. Insgesamt unbedingt empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dirk74 Dirk74

Veröffentlicht am 07.12.2018

Jenseits der Angst

Zum Inhalt

Nachdem Andrea Thornton im ersten Buch selbst zum Opfer geworden war, hat sie inzwischen ihre Ausbildung beendet und arbeitet nun als Profilerin in London.
Bei ihrem ersten Fall wird eine Millionärstochter ... …mehr

Zum Inhalt

Nachdem Andrea Thornton im ersten Buch selbst zum Opfer geworden war, hat sie inzwischen ihre Ausbildung beendet und arbeitet nun als Profilerin in London.
Bei ihrem ersten Fall wird eine Millionärstochter entführt. Die Entführer fordern 6 Millionen Pfund Lösegeld. Doch die Geldübergabe scheitert und alle fürchten um das Leben von Trisha.....

Meine Meinung

Dania Dicken ist es gelungen, eine spannende Fortsetzung zu schreiben. Was am Anfang nach einer einfachen Geschichte kling, Tochter wird entführt, Papa bezahlt, Tochter kehrt zurück, entwickelt sich plötzlich ganz anders.
Das ganze nimmt Andrea sehr stark mit. Sie hat immer wieder Flashbacks. Doch Joshua macht ihr immer wieder mut und glaubt an sie. Er ist froh, sie in seinem Team zu haben.
Der Schreibstil der Autorin sorgt dafür, dass man förmlich ins Geschehen hineingezogen wird und mit Trisha und Andrea mitfiebert.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich werde auf jeden Fall auch die Fortsetzung lesen.

Ich empfehle für ein besseres Verständnis der Charaktere auf jeden Fall vorher Am Abgrund seiner Seele zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dieschmitt dieschmitt

Veröffentlicht am 02.12.2018

Spannender, schöner und sehr gut lesbarer Profiler-Thriller.

Zum Inhalt:

Eine Millionärstochter wird entführt, die Polizei ermittelt mit Hilfe eines Profiler-Teams, zu dem auch Andrea gehört. Zunächst scheint alles nach Plan zu laufen, die Entführer melden ... …mehr

Zum Inhalt:

Eine Millionärstochter wird entführt, die Polizei ermittelt mit Hilfe eines Profiler-Teams, zu dem auch Andrea gehört. Zunächst scheint alles nach Plan zu laufen, die Entführer melden sich und fordern Lösegeld. Aber dann findet keine Geldübergabe statt und alle befürchten die Entführte sei bereits tot. Das Team sucht mit Feuereifer nach der Entführten.

Meine Meinung:

Der zweite Fall von Andrea, direkt nach ihrem Berufseinstig als Profilerin hat mir sehr gut gefallen. Ich kenne schon den Vorgängerband und andere Bücher der Autorin. Auch diesmal hat sie es wieder geschafft mich mit ihrem Buch zu fesseln. Auch bei diesem Buch sind die Personen der Geschichte sehr gut beschrieben. Ich empfehle außerdem die Bücher (von Reihen) vom ersten Band ab zu lesen, denn so bekommt man die Entwicklung der Charaktere sehr schön mit.

Dieses Buch beginnt schon spannend und im Laufe der Geschichte baut sich die Spannung immer weiter auf. Geschickt findet die Autorin die Balance zwischen Spannung und Hintergrundinformationen aus dem Privaten ihrer Romanfiguren. So bildet sich ein Gesamtbild, was ich sehr anschaulich finde.

Der Schreibstil ist sehr gut lesbar und sehr anschaulich, verschiedenen Handlungsstränge lassen keine Langeweile aufkommen. Die Charaktere sind für mich die Krönung der Bücher. Diese sind sympathisch und glaubhaft dargestellt, es gibt einige verschiedene Charakterzüge die sehr gut ausgearbeitet sind und die Mischung genau dieser Charaktere gefällt mir besonders gut.

Für mich einfach ein schönes Buch, spannend, liebenswert, lesenswert, authentisch. Daher empfehle ich es gerne weiter.

Fazit:

Spannender, schöner und sehr gut lesbarer Profiler-Thriller.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steffis-Buecher Steffis-Buecher

Veröffentlicht am 30.11.2018

Jenseits der Angst

Inhalt:

London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. ... …mehr

Inhalt:

London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein. Doch die Geldübergabe schlägt fehl und die Ermittler geben die Hoffnung auf, Trisha noch lebend zu finden. Auch Andrea lässt der Fall nicht kalt, gibt es doch einige Parallelen zu ihrer eigenen Entführung. Und sie muss feststellen, dass diese tiefere Spuren hinterlassen hat, als sie wahrhaben will ..

Meinung:

Dies ist der 2. Teil mit Andrea Thornton. Wer den vorherigen Teil nicht kennt, sollte diesen unbedingt vorher lesen. Ich war sehr gespannt darauf, wie es Andrea nach ihrer letzten Erfahrung geht und wie sie damit umgeht. Ich habe mich sehr gefreut, dass sie ihren Berufswunsch weiter verfolgt und nun auch ihren ersten aktiven Fall hat. Was dieser Fall mit ihr macht, wurde sehr schön beschrieben und ich konnte alles sehr gut nachvollziehen. Für mich wird sie als sehr stark beschrieben und sie versucht sich nicht von ihrer Vergangenheit einholen zu lassen. Das dies nicht funktioniert, war mir auch klar.

Trotzdessen versucht sie alles um dieses Fall zu lösen.

Der Schreibstil war wieder wunderbar flüssig und Spannend. Der Perspektiven Wechsel konnte mich komplett in die Geschichte ziehen, sodass ich das Buch garnicht aus der Hand legen wollte.


Fazit:

Ein wunderbarer 2. Teil und ich freue mich schon sehr auf den nächsten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dru07 dru07

Veröffentlicht am 22.11.2018

spannend

Mittlerweilen hat Andrea geheiratet und gehört zu den Londoner Profilern. Als die 17-jährige Millionärstochter Trisha auf dem Weg zur Schule entführt wird, werden die Londoner Profiler zu Rate gezogen. ... …mehr

Mittlerweilen hat Andrea geheiratet und gehört zu den Londoner Profilern. Als die 17-jährige Millionärstochter Trisha auf dem Weg zur Schule entführt wird, werden die Londoner Profiler zu Rate gezogen. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein, doch die Entführer erscheinen nicht bei der Geldübergabe. Was ist schief gelaufen? Lebt Trisha noch? Andrea stößt bei diesem Fall an ihre Grenzen, denn zu sehr erinnert sie alles an ihre eigene Entführung.

Was für ein zweiter Teil. Er hat mir genauso gut gefallen wie der erste. Er war wieder super spannend und flüssig geschrieben. Ich kann einfach die Bücher von Dania nicht aus der Hand legen, würde sie am liebsten immer auf einen Zug verschlingen (was aber leider nie funktioniert). Habe mit Andrea mitgehofft und gebangt, dass Trish überleben wird. Noch ist Dania recht handsam damit, was sie ihren Hauptfiguren zumutet (wer Sadie kennt, der weiß was ich meine). Was mir sehr gut gefallen hat war, dass sie auch immer wieder aus der Sicht von Trish geschrieben hat und auch ihre Gefühle und ihr Handeln, über die sie sich eigentlich ja nicht bewusst war, erklärt hat. Bin schon auf den nächsten Teil gespannt. 5 von 5*.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autor

Dania Dicken

Dania Dicken - Autor
© Marcel Neitzel

Dania Dicken, Jahrgang 1985, lebt in Krefeld und hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem spannende Profiler-Thriller.

mehr erfahren