12.11.2015

Bastei Lübbe AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2015/2016: Anteil der Digitalumsätze steigt auf 28 %


DGAP-News: Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Bastei Lübbe AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2015/2016: Anteil der Digitalumsätze steigt auf 28 %

12.11.2015 / 08:00


Bastei Lübbe AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2015/2016:
Anteil der Digitalumsätze steigt auf 28 %

- Konzernumsatz erreicht 47,4 Mio. Euro (HJ 2014/2015: 49,2 Mio. Euro)
- Konzern-EBITDA auf 7,9 Mio. Euro verbessert (HJ 2014/2015: 3,0 Mio. Euro),
- Um Sondereinflüsse bereinigtes Periodenergebnis steigt um rund 0,4 Mio. Euro
- Ausblick: Zahlreiche Spitzentitel versprechen umsatzstarkes drittes Quartal

Köln, 12. November 2015. Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Bastei Lübbe AG (ISIN: DE000A1X3YY0) hat heute ihren Halbjahresbericht für den Zeitraum 1. April bis 30. September 2015 vorgelegt. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2015/2016 erwirtschaftete die Kölner Mediengruppe einen Umsatz in Höhe von 47,4 Mio. Euro nach 49,2 Mio. Euro im Vorjahr. Mit einem moderaten Rückgang um 3,6 % lag der Konzernumsatz im Rahmen der internen Planungen.

Das Konzern-EBITDA verbesserte sich im Berichtszeitraum auf 7,9 Mio. Euro nach 3,0 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Konzern-EBIT stieg auf 6,1 Mio. Euro nach 1,6 Mio. Euro im Vorjahr. Das Periodenergebnis erreichte 5,0 Mio. Euro nach 0,2 Mio. Euro im Vergleichszeitraum. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich in den ersten sechs Monaten 2015/2016 auf 0,38 Euro nach 0,03 Euro im Vorjahreshalbjahr.

Das deutlich positive Periodenergebnis begründet sich wie folgt: Die Entkonsolidierung der Daedalic Entertainment GmbH sowie anschließende Neubewertung der verbliebenen, nunmehr "At-Equity" bewerteten Beteiligung in Höhe von 48 % zum Fair Value führten im Berichtszeitraum zu einem positiven Ergebnisbeitrag von rund 6,4 Mio. Euro. Demgegenüber stehen der Entkonsolidierungsverlust aus der Präsenta Promotion International GmbH sowie eine Rückstellung für Abfindung etc. des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Jörg Plathner in Höhe von insgesamt knapp 2,0 Mio. Euro. Bereinigt um diese Sondereinflüsse lag das Periodenergebnis im Berichtszeitraum um rund 0,4 Mio. Euro über dem Vorjahreshalbjahr.

Das Segment "Buch" verzeichnete im ersten Halbjahr 2015/2016 plangemäß einen Umsatzrückgang auf 20,8 Mio. Euro nach 24,9 Mio. Euro in der Vorjahres-Vergleichsperiode. Der Rückgang ist im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass im Vorjahr Spitzentitel bereits im September ausgeliefert wurden, während ein Großteil der Auslieferungen im laufenden Jahr erst im Oktober erfolgte. Das Segment "Romanhefte und Rätselmagazine" erzielte im Berichtszeitraum einen Umsatz von 4,8 Mio. Euro nach 5,2 Mio. Euro im Vorjahr. Das Segment "Non-Book" konnte einen deutlichen Anstieg der Umsätze auf 8,3 Mio. Euro nach 6,1 Mio. Euro im Vorjahr erwirtschaften. Der Umsatz im Segment "Digital" verzeichnete im ersten Halbjahr 2015/2016 einen leichten Anstieg auf 13,5 Mio. Euro nach 13,0 Mio. Euro in der Vorjahres-Vergleichsperiode. Der Anteil der digitalen Umsätze lag damit in den ersten sechs Monaten bei 28 % im Vergleich zu 26 % im Vorjahr.

Die Bilanzsumme ist im Berichtszeitraum von 124,3 Mio. Euro zum 31. März 2015 auf 117,0 Mio. Euro zum 30. September 2015 gesunken. Das Eigenkapital ohne die Eigenkapitalanteile fremder Gesellschafter betrug 59,1 Mio. Euro nach 58,0 Mio. Euro zum 31. März 2015. Dabei wurde die Dividenden-Ausschüttung in Höhe von rund 4 Mio. Euro durch das Periodenergebnis von rund 5 Mio. Euro überkompensiert.

Ausblick: Erfolgsaussichten unverändert positiv

Der Vorstand beurteilt die Aussichten für das laufende Geschäftsjahr 2015/2016 unverändert positiv. Insbesondere das dritte Quartal ist für die Bastei Lübbe AG aufgrund des Weihnachtsgeschäfts saisonal bedingt das umsatzstärkste Quartal. Dieses Jahr ist die Gesellschaft im Weihnachtsprogramm wieder mit zahlreichen Spitzentiteln vertreten. Hier sind insbesondere "Das Joshua-Profil" von Sebastian Fitzek, "Der Palast der Meere" von Rebecca Gablé und der zehnte Band "Gregs Tagebuch - So ein Mist!" von Jeff Kinney
zu erwähnen. Die Vormerker und bisherigen Verkäufe für diese Titel entwickeln sich sehr erfreulich. Auch im Segment "Non-Book" ist das Weihnachtsgeschäft positiv angelaufen. Das Segment "Digital" bewegt sich im Rahmen der Erwartungen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass künftig die Umsätze der Daedalic Entertainment GmbH aufgrund deren Entkonsolidierung im September 2015 nicht mehr diesem Segment zugerechnet werden.

Vor diesem Hintergrund geht der Vorstand davon aus, dass sowohl die Umsätze als auch das EBITDA des Konzerns - bedingt durch die Anlaufkosten im Digitalbereich - im gesamten Geschäftsjahr 2015/2016 leicht unter dem Niveau des Vorjahres liegen werden. "Wir sind auf einem guten Weg. Unser Kerngeschäft entwickelt sich sehr stabil. Gleichzeitig kommen wir mit der Entwicklung und dem Ausbau unserer viel versprechenden neuen Digitalangebote gut voran", erläutert Thomas Schierack, Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG. Insbesondere der Aufbau unseres Entertain-Portals oolipo AG (ehem. BEAM AG), die weltweit erste Streaming-Plattform zum Lesen von Serieninhalten speziell für Smartphones und Tablets, entwickelt sich erfreulich. "Wir gehen davon aus, dass wir hier in den nächsten Wochen die ersten Verträge mit anderen Verlagen über die Belieferung von oolipo abschließen werden. Das Interesse, insbesondere auch von ausländischen Verlagen an einer Zusammenarbeit mit oolipo, ist enorm", so Schierack.

Der vollständige Halbjahresbericht 2015/2016 steht im Internet unter https://www.luebbe.com/de/investor-relations/finanzberichte zur Verfügung.

Über die Bastei Lübbe AG:
Die Bastei Lübbe AG ist eine international agierende Mediengruppe mit Sitz in Köln. Die Geschäftstätigkeit fokussiert sich auf die Entwicklung und Lizensierung von Inhalten, die physisch und digital weltweit vertrieben werden. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören im Segment "Buch" das klassische Verlagsgeschäft sowie die periodisch erscheinenden Rätsel- und Romanhefte. Mit seinen insgesamt zwölf Verlagen und Imprints hat die Unternehmensgruppe derzeit rund 3.600 Titel aus den Bereichen Belletristik, Sach- sowie Kinder- und Jugendbuch im Angebot. Im wachsenden Segment der Hardcover-Belletristik ist das Unternehmen seit vielen Jahren Marktführer in Deutschland. Gleichzeitig ist Bastei Lübbe Innovationstreiber im Bereich digitaler Medien. Neben der Produktion von tausenden Audio- und eBooks gehören zum Unternehmensbereich "Digital" auch die Beteiligungen an der Selfpublishing-Plattform "BookRix" und dem renommierten Game-Publisher "Daedalic Entertainment". Vervollständigt wird die digitale Wertschöpfungskette der Bastei Lübbe AG durch die Beteiligung am Onlineshop "beam-ebooks.de" sowie der neuen und international einzigartigen Streaming-Plattform "oolipo".

Mit seinen aktuell 334 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 110,2 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2014/2015) ist die Bastei Lübbe AG das größte mittelständische Familienunternehmen im Verlagswesen in Deutschland. Seit 2013 sind die Aktien des Unternehmens im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN A1X3YY, ISIN DE000A1X3YY0). Weitere Informationen sind unter www.luebbe.de zu finden.

Kontakt Bastei Lübbe AG:
Barbara Fischer
Leiterin / Vice President
Public Relations
Tel.: 0221 / 82 00 28 50
E-Mail: barbara.fischer@luebbe.de





12.11.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Bastei Lübbe AG
Schanzenstraße 6 - 20
51063 Köln
Deutschland
Telefon: 02 21 / 82 00 - 0
Fax: 02 21 / 82 00 - 1900
E-Mail: investorrelations@luebbe.de
Internet: www.luebbe.de
ISIN: DE000A1X3YY0, DE000A1K0169
WKN: A1X3YY, A1K016
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

411785  12.11.2015  fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=411785&application_name=news&site_id=bastei

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.