09.12.2016

Bastei Lübbe AG widerspricht Darstellung der Wirtschaftswoche: „Die Börse ist und bleibt für uns der richtige Weg!“

Köln, 9. Dezember 2016. In einem Beitrag über die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Bastei Lübbe AG (ISIN DE000A1X3YY0) gibt Wirtschaftswoche online ein Zitat von Vorstandschef Thomas Schierack stark verkürzt und sinnentstellt wieder und titelt außerdem, dass für die Bastei Lübbe AG der Börsenrückzug eine Option wäre. Dies ist absolut falsch.

Die Bastei Lübbe AG nimmt diese tendenziöse und sachlich falsche Berichterstattung mit großem Befremden zur Kenntnis, tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall: „Für uns war das IPO im Jahr 2013 richtig und zielführend. Der Kapitalmarkt bietet uns den idealen Boden, auf dem unsere strategische Entwicklung wachsen und gedeihen kann“, erläutert Vorstandschef Thomas Schierack und erklärt weiter: „Ohne Frage war 2016 für unser Unternehmen und mich persönlich kein einfaches Jahr. Und zugegeben: Ich habe da in manchen Momenten auch schon darüber nachgedacht, dass es für uns ohne die Börse vielleicht einfacher wäre. Aber ein Rückzug war nie ernsthaft eine Option. Wir sind vielmehr überzeugt, dass der Börsengang für uns die richtige Entscheidung ist und es auch bleibt: Die Bastei Lübbe AG wird ihren Weg an der Börse auch in den kommenden Jahren weitergehen und Investoren überzeugen, dass unsere Strategie richtig und Bastei Lübbe ein gesundes und wachstumsstarkes Unternehmen ist."

Die Bastei Lübbe AG hat die Wirtschaftswoche aufgefordert, die Berichterstattung entsprechend richtigzustellen, und behält sich rechtliche Schritte vor.


Über die Bastei Lübbe AG:

Die Bastei Lübbe AG ist eine international agierende Mediengruppe mit Sitz in Köln. Die Geschäftstätigkeit fokussiert sich auf die Entwicklung und Lizensierung von Inhalten, die physisch und digital weltweit vertrieben werden. Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören im Segment "Buch" das klassische Verlagsgeschäft sowie die periodisch erscheinenden Rätsel- und Romanhefte. Mit seinen insgesamt zwölf Verlagen und Imprints hat die Unternehmensgruppe derzeit rund 3.600 Titel aus den Bereichen Belletristik, Sach- sowie Kinder- und Jugendbuch im Angebot. Im wachsenden Segment der Hardcover-Belletristik ist das Unternehmen seit vielen Jahren Marktführer in Deutschland. Gleichzeitig ist Bastei Lübbe Innovationstreiber im Bereich digitaler Medien. Neben der Produktion von tausenden Audio- und eBooks gehören zum Unternehmensbereich "Digital" auch die Beteiligungen an der Selfpublishing-Plattform "BookRix" und dem renommierten Game-Publisher "Daedalic Entertainment". Vervollständigt wird die digitale Wertschöpfungskette der Bastei Lübbe AG durch die Beteiligung am Onlineshop "beam-ebooks.de" sowie der neuen und international einzigartigen Streaming-Plattform "oolipo". Die Beteiligungen Daedalic Entertainment, BookRix, oolipo, Beam Shop, JV USA und Bastei Media werden seit Januar 2016 in der Bastei Ventures GmbH zusammengefasst.Mit ihren aktuell 413 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 104,9 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2015/2016) ist die Bastei Lübbe AG das größte mittelständische Familienunternehmen im Verlagswesen in Deutschland. Seit 2013 sind die Aktien des Unternehmens im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN A1X3YY, ISIN DE000A1X3YY0). Weitere Informationen sind unter www.luebbe.de zu finden.


Kontakt Bastei Lübbe AG:
Barbara Fischer
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0221 / 82 00 28 50
E-Mail: barbara.fischer@luebbe.de

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.