Nur einen Herzschlag entfernt
 - Renée Carlino - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Liebesromane
Paperback
317 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2673-0
Ersterscheinung: 27.03.2020

Nur einen Herzschlag entfernt

(70)

Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt sie, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. Was bedeutet, Jackson muss Jase sein, ihr einst bester Freund und erste große Liebe, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Zutiefst verletzt von dem Verrat macht sie sich auf die Suche, um ihn zur Rede zur stellen. Bald muss sie sich fragen, ob sie tatsächlich erfahren will, was damals geschah ...

Downloads Paperback Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (70)

silvandy silvandy

Veröffentlicht am 13.04.2020

Und dann entdeckst du dein Leben in einem Bestseller...eine berührende Geschichte

Renée Carlino ist mit ihrem Roman „Nur einen Herzschlag entfernt“ ein sehr erfrischendes Buch über die erste Liebe gelungen. Das Thema an sich ist nicht neu, da gibt es viele, aber die Umsetzung ist etwas ... …mehr

Renée Carlino ist mit ihrem Roman „Nur einen Herzschlag entfernt“ ein sehr erfrischendes Buch über die erste Liebe gelungen. Das Thema an sich ist nicht neu, da gibt es viele, aber die Umsetzung ist etwas ganz besonderes.
Der Schreibstil der Autorin ist locker, man kommt schnell in die Story, die einen immer weiter in den Bann zieht, je mehr Seiten man liest.
Emiline ist eine junge Unidozentin, die mit ihrer besten Freundin Cara in einer WG lebt und es immer noch nicht geschafft hat, mit ihrem Freund zusammenzuziehen.
Als ihr dann ihre Freundin das gehypte Buch des mysteriösen Autors J. Colby überlässt, wird Emilines Leben aus den Angeln gehoben.
Sie beginnt den Bestseller „All die Straßen auf unserem Weg“ zu lesen und traut ihren Augen nicht – es ist ihre Kindheit, die da in Worte gefasst ist. Der Autor kann nur Jase sein, ihr bester Freund aus Kindertagen, zu dem sie aber keinen Kontakt mehr pflegt. Emi hat nach dem ersten Kapitel Tränen in den Augen und auch als Leser muss man schlucken. Sie ist wütend – wütend darüber, dass er es gewagt hat, ihre Geschichte zu erzählen.
„Nur einen Herzschlag entfernt“ ist interessant aufgebaut. Ein Erzählstrang lässt uns an Emilines Leben in der Gegenwart teilhaben. Der andere Erzählstrang besteht aus den Kapiteln des Buchs, das Emiline liest und man erfährt Stück für Stück Emilines Vergangenheiten, die sie nie aufgearbeitet hat, trotz vieler Therapiesitzungen. Auch hatte sie nie den Mut, ihrem Freund Trevor davon zu erzählen.
In beiden Erzählperspektiven wird aus Emelines Sicht erzählt. Man erlebt Emilines Gefühle hautnah mit. Sie hatte keine einfache Kindheit, aber sie hatte einen Anker - ihren Freund Jase, der alles mit ihr überstanden hat und aus dem Pflänzchen der Freundschaft ist eine junge Liebe entstanden, die dann jäh auseinandergerissen wurde.
Emis Wunsch, den Autor dieses Buches zu treffen, war absolut nachvollziehbar und doch hätte ich sie schütteln können, weil sie sich so viel Zeit gelassen hat.
Emis Figur ist tiefgründig geschaffen, ebenso wie die von Jase in Kindertagen. Die übrigen Protagonisten bleiben blass und ohne Tiefgang, aber das stört nicht weiter. Trotzdem ich hätte mir gewünscht, zumindest noch ein bisschen mehr über den erwachsenen Jase zu erfahren.
Und mir ging es wie Jase: ich konnte nicht verstehen, warum Emiline sich so viel Zeit gelassen hat, das Buch fertig zu lesen.
Der Roman hat mich berührt und nach dem Ende des Buchs hatte ich ein Lächeln auf den Lippen – das fand ich absolut gelungen. Es handelt von Liebe, Verrat und Schmerz, aber auch von Vergebung.
Fazit:
Ein gelungenes Buch über die erste Liebe, das mit seinem Aufbau und mit seiner Botschaft überzeugt.
Von mir gibt‘ s eine absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lina1207 lina1207

Veröffentlicht am 25.04.2021

einfach nur wow

Schon der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich bin sprachlos!!
Die Buchausschnitte haben mich so berührt und deren Kindheit wurde so gut beschrieben!! Die Mischung aus Tragik und Herzklopfen ... …mehr

Schon der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich bin sprachlos!!
Die Buchausschnitte haben mich so berührt und deren Kindheit wurde so gut beschrieben!! Die Mischung aus Tragik und Herzklopfen war perfekt!! Eine absolute Kaufempfehlung-ich liebe es! <3-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leoSma leoSma

Veröffentlicht am 10.01.2021

nett für zwischendurch

Klappentext:

Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt ... …mehr

Klappentext:

Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt sie, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. Was bedeutet, Jackson muss Jase sein, ihr einst bester Freund und erste große Liebe, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Zutiefst verletzt von dem Verrat macht sie sich auf die Suche, um ihn zur Rede zur stellen. Bald muss sie sich fragen, ob sie tatsächlich erfahren will, was damals geschah ...




Meinung:

Eigentlich müsste ich zu diesem Buch zwei separate Rezensionen schreiben. Eine für die unglaublich packende, emotionale und fesselnde erste Hälfte des Buches. Und eine für die leider enttäuschende zweite Hälfte des Buches. Meiner Meinung nach hatte dieses Buch und damit die (Liebes-)Geschichte um Emiline & Jase so viel Potential, welches einfach nicht genutzt wurde.

Emiline ist eine junge Unidozentin, jedoch weder wirklich zufrieden mit ihrem Leben (oder ihrer Beziehung) noch mit einem wirklichen Plan bezüglich ihres weiteren Lebens. In der Geschichte begleiten wir die gegenwärtige Emiline wie sie das Buch, welches ihre emotionale Lebensgeschichte erzählt, liest und wie diese Aufarbeitung des Vergangenen ihr heutiges Leben beeinflusst. Zunächst war ich etwas skeptisch, ob ein Liebesroman in dem Buch meinen Lesefluss hindern könnte, jedoch wurde ich schnell eines Besseren belehrt. Da die gegenwärtige Handlung in der ersten Hälfte des Buches nahezu nicht existent war – der Fokus lag hier eindeutig auf der Vergangenheit – konnte man dem Geschehen sehr gut folgen. Der Schreibstil der Autorin, dies war mein erstes Buch von Renée Carlino, war sehr flüssig, emotional und mitreißend. Besonders der Erzählungen des Romans konnten mich fesseln.

Beide Hauptprotagonisten Emiline & Jase lernen wir sowohl in der heutigen Gegenwart als auch in ihrer gemeinsamen Vergangenheit kennen. Während ich persönlich finde, dass man sich als Leser unglaublich gut in Emiline hineinversetzen kann - sowohl das Buch als auch die gegenwärtige Geschichte sind aus ihrer Sicht geschrieben - hatte ich persönlich wirklich meine Probleme mit Jase. Denn der Jase, welchen wir aus der Vergangenheit kennenlernen, passt meiner Meinung nach absolut überhaupt nicht zu dem Jase der Gegenwart – mit ihm konnte ich wirklich gar nichts anfangen. Er hat nichts mehr mit dem aufmerksamen, gefühlvollen, sympathischen und aufopferungsvollen Jungen zu tun, welchen wir kennengelernt haben.

Sobald die Handlung in der Gegenwart dann ins Rollen kommt, geht mir alles viel zu schnell und gleichzeitig die eine Sache viel, viel, viel zu langsam. Denn Emiline liest das Buch einfach nicht weiter und beendet es eine lange Zeit einfach nicht und somit erfährt man als Leser ebenfalls nicht wie es weitergeht. Alle, wirklich alle, sagen ihr, sie soll es zu Ende lesen und sie tut es nicht, was ich persönlich nicht nachvollziehen konnte.

Die Verarbeitung von Emiline und die darauffolgenden Entscheidungen und Handlungen konnte ich zwar größtenteils nachvollziehen, jedoch konnte mich der Teil der Geschichte einfach nicht fesseln. Als Leser lernt man einige Personen aus ihrer Vergangenheit kennen, da jedoch alle Personen in dem Roman anders benannt wurden, war dies schon ein wenig verwirrend. Während zunächst die Gegenwartshandlung nicht existent war, ging plötzlich alles rasend schnell und unglaublich viele Ereignisse wurde auf wenige Seiten gequetscht. Außerdem fügte sich alles zu perfekt und gestellt ineinander ein. Die meisten Nebencharakter sind mir ehrlich gesagt kaum in Erinnerung geblieben, da sie für die Geschichte nicht wirklich eine riesige Bedeutung hatten.

Am Ende frage ich mich als Leserin, wie der Liebesroman in diesem Buch ein Bestseller werden konnte, denn auch das Ende des Liebesromans hat mich mehr als enttäuscht.

Fazit:

Insgesamt ein nettes Buch für zwischendurch, welches meine Erwartungen, besonders nach der ersten Hälfte nicht erfüllen konnte und mich enttäuscht zurückgelassen hat. Dies war für mich das erste Buch der Autorin und wahrscheinlich wird es auch das Einzige bleiben.

3✨/5✨

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 03.01.2021

Reine Fiktion oder doch nicht...

Klappentext
Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt sie: ... …mehr

Klappentext
Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt sie: Das Buch erzählt ihre eigene unglückliche und dunkle Kindheit. Was bedeutet, Jackson muss Jase sein, ihre erste große Liebe.
Zutiefst verletzt macht sie sich auf die Suche, um ihn zur Rede zur stellen. Bald muss sie sich fragen, ob sie tatsächlich erfahren will, was damals geschah ...

Cover und Schreibstil
Ein sehr schönes Cover welches durch seine farbliche Gestaltung und das Titelbild besticht. Ich finde auch es passt gut zur Story. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.

Inhalt
Ein Buch in einem Buch was für eine tolle Idee, die richtig gut umgesetzt ist.
Ich habe die Geschichte geliebt und bin immer noch begeistert von den Protagonisten. Ich mag die Entwicklung Von Emi , Trevor und auch Cara.
Die Rückblicke als Buch im Buch sind sehr gut gestaltet und ich habe mich ehrlicherweise verloren. Es war so gut gemacht, ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen.
Ich kann wirklich keinen Kritikpunkt finden weil ich so in der Welt der beiden war und ihre Liebe, Gefühle und Trauer so gut verstehen konnte.

Fazit
Am Anfang des Jahres direkt ein Jahreshighlight, ich bin so begeistert von dem Buch und kann es mehr als nur empfehlen.
Ich danke Netgallery für das Rezi Exemplar und Bastei Lübbe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nr6amg nr6amg

Veröffentlicht am 18.12.2020

Nur einen Herzschlag entfernt

Emilie lebt mit ihrer Freundin Cara in einer WG. Mit Trevor hat sie eine langjährige Beziehung. Sie liebt ihn, jedoch läuft es zurzeit nicht rund.
Emilie und Cara sind Unidozenten und schreiben eigene ... …mehr

Emilie lebt mit ihrer Freundin Cara in einer WG. Mit Trevor hat sie eine langjährige Beziehung. Sie liebt ihn, jedoch läuft es zurzeit nicht rund.
Emilie und Cara sind Unidozenten und schreiben eigene Geschichten und möchten selbst was veröffentlichen, doch bisher hatte Emilie noch keine zündende Idee.

Als Cara das Buch „All die Straßen auf unserem Weg“ liest und so begeistert ist, muss Emilie das Buch ebenfalls lesen.
Doch dann entdeckt sie, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. Das bedeutet, der mysteriöse Autor J. Colby muss ihr einst bester Freund und die erste große Liebe Jase sein, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat.

Sie ist zutiefst verletzt über den Verrat und dass er ihre Geschichte benutzt um daraus Profit zu schlagen. Sie muss ihn finden und zur Rede stellen…

Dieser Roman ist mein absolutes Jahreshighlight bisher und ein Must-Read! Man liest aus Emilines Sicht und am Anfang liest man auch sehr viel aus dem Buch von J. Colby. Dadurch erfährt man Emilines Vergangenheit und warum sie so ist, wie sie ist. Sie hat ihre Freunde lieber angelogen, als ihnen die Wahrheit zu sagen, was damals wirklich geschah.
Schon nach den ersten Kapiteln hat mich das Buch gepackt und ich konnte und wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist super emotional und authentisch geschrieben.

Auch der Roman im Roman war wundervoll geschrieben. Ich konnte mir die ganze Situation sehr gut vorstellen. Die Geschichte wurde sehr gut umgesetzt.

Man taucht als Leser in die erschütternde Geschichte von zwei Kindern ein, die das Leben von Em und Jase geprägt hat.
Absolut tiefgründig und bewegend geschrieben. Ich kann jedem einzelnen dieses Buch nur ans Herz legen.

Ein Buch, dass einen hoffen lässt…

Verdiente 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Renée Carlino

Renée Carlino - Autor
© Chris Wodjak Photography

Renée Carlino ist Drehbuchautorin und lebt mit ihrem Mann, den beiden Söhnen und einem niedlichen Hund namens John Snow Cash im sonnigen Süden Kaliforniens. Sie ist eine Leseratte, liebt Livemusik und ist ganz versessen auf dunkle Schokolade.

mehr erfahren