Taste of Love - Zart verführt
 - Poppy J. Anderson - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99

inkl. MwSt.

Lübbe Audio
Liebesromane
Hörbuch (Download)
273 Minuten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-8421-2
Ersterscheinung: 26.10.2017

Taste of Love - Zart verführt

Folge 3 der Serie "Die Köche von Boston"
Gelesen von Cathlen Gawlich

(19)

Smoothie küsst Schokolade

Adam Stone! Eigentlich soll Liz in der TV-Talkrunde Werbung für ihre neu eröffnete Chocolaterie machen. Aber wer kann bitte daran denken, wenn der eigene Jugendschwarm, seines Zeichens Ex-Model und Fitnessguru, so nah neben einem sitzt? Doch dann macht Adam eine eindeutig zweideutige Bemerkung über sie. Was für ein Idiot! Ihre Familie sieht das hingegen ganz anders: endlich jemand, der Liz aus ihrem Dornröschenschlaf weckt. Sie setzen alles daran, die beiden zu verkuppeln ...

Das Hörbuch zum dritten Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

Downloads eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch (CD) Coverdownload (75 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (19)

Nelebooks Nelebooks

Veröffentlicht am 03.01.2021

Eine schöne, unterhaltsame Liebesgeschichte.

Teil 3 - kann unabhängig gelesen werden

Inhalt: "Adam Stone! Eigentlich soll Liz in der TV-Talkrunde Werbung für ihre neu eröffnete Chocolaterie machen. Aber wer kann bitte daran denken, wenn der eigene ... …mehr

Teil 3 - kann unabhängig gelesen werden

Inhalt: "Adam Stone! Eigentlich soll Liz in der TV-Talkrunde Werbung für ihre neu eröffnete Chocolaterie machen. Aber wer kann bitte daran denken, wenn der eigene Jugendschwarm, seines Zeichens Ex-Model und Fitnessguru, so nah neben einem sitzt? Doch dann macht Adam eine eindeutig zweideutige Bemerkung über sie. Was für ein Idiot! Ihre Familie sieht das hingegen ganz anders: endlich jemand, der Liz aus ihrem Dornröschenschlaf weckt. Sie setzen alles daran, die beiden zu verkuppeln."

Cover: Das Cover passt optisch zu den anderen Teilen und hat somit einen Wiedererkennungseffekt. Ich finde es ansprechend und auch passend zum Genre.

Sprecher: Die Stimme fand ich sehr angenehm und habe somit sehr gerne zugehört. Hier hätte ich es passend gefunden, wenn ein Mann die Perspektive von Adam erzählt.

Charaktere: Liz war mir irgendwie schon sympathisch, doch richtig warm geworden bin ich mit ihr dennoch nicht. Genauso steht es bei mir mit Adam. Beide habe ich sehr distanziert betrachtet. Liz' Schwester war mir jedoch sehr sympathisch.

Meinung: Ich bin gut in die Geschichte hinein gekommen. Die Autorin hat es geschafft, dass man am Anfang nicht überrumpelt wird, aber auch dass es nicht noch ewig vor sich hinplätschert. Ich habe mich die ganze Geschichte über gut unterhalten gefühlt und sie war für mich zu keinem Punkt langatmig. Dennoch konnte sie mich komplett vom Hocker hauen (was ja gar nicht immer sein muss/gewünscht ist) und die beiden Hauptcharaktere waren mir nicht zu 100% sympathisch, weshalb es einen kleinen Stern Abzug gibt. Jedoch kann ich die Geschichte jedem Genre-Fan sehr empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kiki-Stella Kiki-Stella

Veröffentlicht am 17.09.2019

Einfach mal abschalten

Poppy J Anderson schreibt wieder etwas über die Köche in Boston! Das schöne an der Taste of Love Reihe ist, dass die Geschichten alle in sich abgeschlossen sind und man sie sehr gut einzeln lesen kann, ... …mehr

Poppy J Anderson schreibt wieder etwas über die Köche in Boston! Das schöne an der Taste of Love Reihe ist, dass die Geschichten alle in sich abgeschlossen sind und man sie sehr gut einzeln lesen kann, wenn man andere Bände kennt aber immer wieder über bekannte Figuren stolpert.
In "Zart verführt" trifft die Patisserie-Künstlerin Liz auf den Fitnessjunkie Adam. Der tritt natürlich ohne es zu merken gleich ins Fettnäpfchen und hat danach einen schweren Stand bei ihr. Durch eine List von Liz' Schwester trifft diese jedoch immer wieder auf Adam, muss Zeit mit ihm verbringen und langsam nähern sie sich an. Würde Adam nicht wieder mit Anlauf zurück ins Fettnäpfchen hüpfen...
Anderson schreibt sehr schöne und leichte Kost, die perfekt zum entspannen geeignet ist, man kann sich einfach mal fallen lassen. Die Figuren sind sehr gut gezeichnet und die Geschichte komplett in sich stimmig. Sehr zu empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hexe2408 hexe2408

Veröffentlicht am 27.04.2019

intensive Gefühle, köstliche Schokoträume

3. Band: Die Liebesgeschichte an sich dreht sich zwar um neue Figuren, die Freunde von ihnen bzw. Bekannte und Arbeitskollegen kennt man zum Teil jedoch schon aus den ersten beiden Bänden. Wenn man diese ... …mehr

3. Band: Die Liebesgeschichte an sich dreht sich zwar um neue Figuren, die Freunde von ihnen bzw. Bekannte und Arbeitskollegen kennt man zum Teil jedoch schon aus den ersten beiden Bänden. Wenn man diese noch lesen/hören will, sollte man lieber am Anfang der Reihe anfangen, um sich nichts vorweg zu nehmen, auch wenn die Beziehungsentwicklungen nicht übermäßig überraschend sind.

Liz hat sich einen Traum erfüllt und ihre eigene Chocolaterie eröffnet. Zwar hat sie einige Kunden, insgesamt könnte das Geschäft mit den süßen Versuchungen aber besser laufen. Als sie die Chance bekommt, in einer TV-Show Werbung für ihren Laden zu machen, freut sich sie sehr. Aber als ihr dann Adam Stone gegenübersteht, der gemeinsam mit ihr in der Sendung auftreten soll, verändert sich ihre Laune schlagartig. Neben dem Sportfreak, der gesunde Smoothies vorstellt, fühlt sie sich deplatziert und nur wenig schlagfertig. Dennoch ist es eine Begegnung, die ihr Leben gehört auf den Kopf stellt.

Liz und ihre köstlichen Schokoladenkreationen sind einem bereits vorher begegnet, doch jetzt steht sie mit ihrem Laden im Mittelpunkt und man bekommt einen intensiven Einblick in ihr Leben, ihre Wünsche und ihre Gefühle, die besonders nach der Begegnung mit Adam ziemlich durcheinander gewirbelt sind. Obwohl sie ein ziemlicher Sportmuffel ist, lässt sie sich, unter Vortäuschung falscher Tatsachen, darauf ein, in Adams Sportclub zu gehen. Dort ist sie ihm und ihren Gedanken ausgeliefert.
Liz war mir von Beginn an sympathisch. Sie ist ein liebevoller Mensch und auch wenn sie sich nicht unbedingt in den Mittelpunkt drängt, ist sie nicht auf den Mund gefallen. Ihre Gedankengänge sind nachvollziehbar geschildert und machen sie auf der einen seite zwar verletzlich, auf der anderen aber auch authentisch. Anstatt Kalorien zu zählen, zaubert Liz lieber zuckerhaltige Sünden und erfreut sich am Genuss ihrer Gäste, wenn diese ihre Meisterwerke verspeisen. Spätestens am Ende des Buches möchte man dann aber leider selbst auch unbedingt ein bisschen Schokolade, eine Praline oder einen leckeren Kuchen…
Adam und Liz scheinen auf den ersten Blick nicht so viel gemeinsam zu haben. Das macht ihre Zusammentreffen aber umso interessanter. Die Neckereien, Provokationen und Wortgefechte sind sehr schön zu verfolgen und haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Von der Protagonistenkombination haben mir die beiden in der Taste of Love- Reihe bisher am besten gefallen. Sie harmonieren auf eine ganz eigene Art und durch ihre Charakterzüge werden Witz, Charme und die wachsende Leidenschaft lebendig rüber gebracht.
Ich habe auch den dritten Band wieder als Hörbuch genossen und fühlte mich wieder von Beginn an gut mitgenommen. Die Stimme ist sehr angenehm und ausdrucksstark, besonders die Gefühle werden intensiv transportiert. Es gibt zwar auch im dritten Band keine nennenswerten Überraschungen in der Entwicklung der Handlung, aber es ist trotzdem sehr schön Adam und Liz zu begleiten und zu verfolgen, wohin ihr Weg sie bringt.

Fazit
Eine sehr schöne, im doppelten Sinne süße Geschichte bei der mir besonders die schlagfertige Kombination der Protagonisten gut gefallen hat. Neben den sündigen Leckereien bieten die Entwicklungen zwischen Adam und Liz eine gute Unterhaltung und lenken ein wenig von der Lust auf Süßigkeiten ab, die unweigerlich beim Hören entsteht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kaeferchen kaeferchen

Veröffentlicht am 05.04.2019

Könnte ich jetzt bitte eine Praline bekommen? → macht definitiv Hunger auf Süßes

Das ehemalige Model Adam, der nun als Fitnesstrainer arbeitet, lernt Liz in einer Fernsehshow kennen. Während sie dort zuckerlastige Pralinen zaubert, bereitet Adam einen gesunden Smoothie zu und spricht ... …mehr

Das ehemalige Model Adam, der nun als Fitnesstrainer arbeitet, lernt Liz in einer Fernsehshow kennen. Während sie dort zuckerlastige Pralinen zaubert, bereitet Adam einen gesunden Smoothie zu und spricht über die Problemzonen von Frauen. Damit macht er sich bei Liz nicht gerade beliebt…

Nachdem ich die ersten beiden Teile der Reihe gelesen habe, habe ich diesen Teil nun gehört.
Vorwissen ist nicht zwingend erforderlich, da die Handlungen in sich abgeschlossen sind. Andrew, Band 1, wird – sofern ich mich richtig erinnere – nur kurz erwähnt. Nick und Claire, Band 2, kommen allerdings in der Geschichte auch vor.

Mir gefällt, dass die Geschichte nochmal ein ganz anderes Konzept hat. Diesmal gibt es keinen Sternekoch, der mit hochkomplizierten Namen von Zutaten und Gerichten um sich wirft. Für den Gourmet-Aspekt sorgt Pâtissière Liz, die allerlei Süßkram kreiert – und damit kenne ich mich deutlich besser aus als mit der Haute Cuisine ?

Die Liebesgeschichte ist aber dennoch wieder extrem vorhersehbar – große Überraschungen bleiben aus. Einzig Adams Vergangenheit und seine damit verbundenen Verhaltensmuster sorgen für ein wenig Unruhe. Dennoch hat mir gefallen, wie Liz und Adam sich langsam näher kommen und kleine Schwierigkeiten überwinden müssen.

Schade fand ich allerdings, dass es nur eine Sprecherin gibt, obwohl die Erzählung zwischen der personalen Sicht von Adam und Liz kapitelweise wechselt. Einzig in Dialogen, in denen die Stimme etwas verstellt wird, hört man einen Unterschied, ansonsten muss man sich selbst erschließen, aus wessen Perspektive das Geschehen gerade geschildert wird.

Fazit

Dass mit Pâtissière statt Sternekoch hier im Vergleich zu den ersten beiden Bänden der Reihe nochmal ganz neue Voraussetzungen geschaffen wurden, hat mir gut gefallen. Zwar ist auch diese Geschichte wieder extrem vorhersehbar, dennoch hat mir die langsame Annähung der Figuren, die sich anfangs immer mal wieder kabbeln, gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zeilenspringerin Zeilenspringerin

Veröffentlicht am 25.05.2018

Der Fitnessguru und die Schokoladenfee

Ich finde die Taste of Love Reihe perfekt, um sie als Hörbücher nebenbei zu hören. So stellt auch dieser dritte Band "Zart verführt" keine Ausnahme dar und bietet eine süße, kurzweilige und unterhaltsame ... …mehr

Ich finde die Taste of Love Reihe perfekt, um sie als Hörbücher nebenbei zu hören. So stellt auch dieser dritte Band "Zart verführt" keine Ausnahme dar und bietet eine süße, kurzweilige und unterhaltsame Liebesgeschichte.

Liz ist eine sehr bodenständige Protagonistin, die den Genuss des Lebens predigt. Ich mochte ihre authentische Art sehr und konnte mich auch mit ihrer Liebe zu Süßigkeiten und ihrem Widerwillen gegen Sport identifizieren. Außerdem ist sie ehrgeizig und fleißig und allgemein eine sehr positive Figur. Ein bisschen wurde ich hier an Bridget Jones erinnert.
Adam hingegen war früher Model und führt mittlerweile ein Fitnessstudio. Auch er musste hart für seinen Erfolg arbeiten und ist sehr selbstbewusst.

Insgesamt treffen hier zwei vollkommen unterschiedliche Welten aufeinander mit Liz, die ihre eigene Patisserie führt und Adam, der sich gesund ernährt und viel Sport treibt, Das gegenseitige Necken der Charaktere empfand ich teilweise als unterhaltsam, an anderen Stellen aber auch als langweilig und zu vorhersehbar. Mir hat hier einfach der gewisse Pepp gefehlt. Dennoch empfand ich die Liebesgeschichte als süß und nett für zwischendurch.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und leicht verständlich und ich finde insbesondere die Stimme der Hörbuch-Sprecherin sehr angenehm.

Gut gefallen hat mir auch, dass auch hier wieder eine Verbindung zu den anderen Teilen der Reihe geschaffen wurde und man bereits bekannte Charaktere wieder trifft.

Fazit:
Auch "Zart verführt" stellt wieder eine unterhaltsame und nette Liebesgeschichte für Zwischendurch dar, die stellenweise aber etwas zu sehr dahinplätschert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Poppy J. Anderson

Poppy J. Anderson - Autor
© Tomas Rodriguez, Köln

Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche …

mehr erfahren

Sprecher

Cathlen Gawlich

Cathlen Gawlich - Sprecher
© Sylke Gall

Cathlen Gawlich wurde 1970 geboren und ist eine deutsche Schauspielerin, Hörbuch- und Synchronsprecherin. Sie spielte unter anderem bei Verliebt in Berlin mit und synchronisierte bei Filmen wie Bad Teacher oder Die Tribute von Panem.

mehr erfahren