The Dream Of Us
 - Yvy Kazi - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

LYX
New Adult
Hörbuch (Download)
742 Minuten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-225-3
Ersterscheinung: 26.11.2021

The Dream Of Us

Folge 1 der Serie "St. Clair Campus"
Gelesen von Corinna Dorenkamp

(101)

Was, wenn dein Traum der großen Liebe im Weg steht?

July Summers ist Cheerleaderin mit Leib und Seele. Daher ist es auch ihr großer Traum, nach dem Collegeabschluss einen Platz bei den Cheerleadern eines erfolgreichen NFL-Teams zu ergattern. Doch dort gilt eine strenge Regel: Wer einen Footballspieler datet, fliegt raus! Bisher war diese Vorschrift kein Problem für July – bis sie den neuen College-Quarterback Andrew McDaniels kennenlernt. Drew löst mit nur einem Blick Gefühle in ihr aus, die sie so noch nie empfunden hat, und jedes Mal, wenn die beiden sich treffen, wird das Prickeln zwischen ihnen stärker. Aber ist die Möglichkeit einer Zukunft mit Drew es wert, ihren Traum aufzugeben? 

Erster Teil der ST.-CLAIR-CAMPUS-Trilogie

Downloads Paperback Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)
Hörbuch (Download) Coverdownload (75 DPI)

Bloggerstimmen

Rezensionen aus der Lesejury (101)

Librocubicularist_lena Librocubicularist_lena

Veröffentlicht am 29.11.2021

Richtig tolle College Geschichte mit viel Gefühl

Klappentext (laut Verlag):

Was, wenn dein Traum der großen Liebe im Weg steht?
July Summers ist Cheerleaderin mit Leib und Seele. Daher ist es auch ihr großer Traum, nach dem Collegeabschluss einen Platz ... …mehr

Klappentext (laut Verlag):

Was, wenn dein Traum der großen Liebe im Weg steht?
July Summers ist Cheerleaderin mit Leib und Seele. Daher ist es auch ihr großer Traum, nach dem Collegeabschluss einen Platz bei den Cheerleadern eines erfolgreichen NFL-Teams zu ergattern. Doch dort gilt eine strenge Regel: Wer einen Footballspieler datet, fliegt raus! Bisher war diese Vorschrift kein Problem für July - bis sie den neuen College-Quarterback Andrew McDaniels kennenlernt. Drew löst mit nur einem Blick Gefühle in ihr aus, die sie so noch nie empfunden hat, und jedes Mal, wenn die beiden sich treffen, wird das Prickeln zwischen ihnen stärker. Aber ist die Möglichkeit einer Zukunft mit Drew es wert, ihren Traum aufzugeben?

Meine Meinung:

Ich habe mich wirklich schon lange auf das Buch gefreut (genauer gesagt, seit es im Mai angekündigt wurde) und bin wirklich froh, dass ich es in der Leserunde lesen durfte.

Der Schreibstil hat mich schon von der ersten Seite an gepackt, er ließ sich schön flüssig lesen und ist ohne viel drumherum ausgekommen und ich habe es wirklich genossen, Zeit mit July und Drew zu verbringen.

Drew habe ich mit seiner Art sehr schnell in mein Herz geschlossen, auch wenn ich seine Handlungen teilweise echt nicht verstanden habe, aber dann hat er etwas total süßes gemacht und ich habe ihn wieder geliebt. Zwar fand ich ihn am Ende wieder etwas unverständlich, weil ich an seiner Stelle anders gehandelt hätte, aber zu seinem Charakter hat das wunderbar gepasst. Ich finde es nur schade, dass wir nichts aus seiner Sicht lesen konnten, aber so ist das nun mal von der Autorin gewählt, was nicht zwingend schlecht ist.
July fand ich auch toll als Protagonistin, weil sie in manchen Fällen mal anders war, als andere. Eine Cheerleaderin, die aber auch ein Bücherwurm ist? Einfach großartig. Ich fand es toll, was sie alles für ihre Familie gemacht hat/machen würde, auch wenn es teilweise grenzwertig wurde, aber da kommt sie nach ihrem Vater.
Generell fand ich die beiden als Protagonisten wirklich toll, aber mein Favorit ist ganz klar Bo und ich hoffe, dass wir über ihn noch einiges erfahren.

Ich fand die ganze Story wirklich toll, aber ich glaube, dass sie auch mit ein bisschen weniger Drama gut ausgekommen wäre, auch wenn ich so noch mehr mitgefiebert habe. I

Fazit:

Ich denke, dass jeder dieses Buch gelesen haben sollte, denn es erzählt eine tolle Geschichte, in der es nicht nur um die typischen Themen von New Adult Romanen geht, sondern darüber hinaus.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Cathysbuchwelt Cathysbuchwelt

Veröffentlicht am 29.11.2021

Absolutes Wohlfühlbuch und Highlight

Diese Geschichte konnte mich von Anfang bis Ende unglaublich überzeugen!
Ich habe die Leseprobe gelesen und war hin und weg.

July als Protagonistin fand ich einfach nur toll. Sie war super sympathisch ... …mehr

Diese Geschichte konnte mich von Anfang bis Ende unglaublich überzeugen!
Ich habe die Leseprobe gelesen und war hin und weg.

July als Protagonistin fand ich einfach nur toll. Sie war super sympathisch und ich konnte mich direkt mit ihr anfreunden🥰 Ihr Traum ist es professionelle NFL- Cheerleaderin zu werden und dafür würde sie alles tun! Sie ist zielstrebig und vor allem überzeugt von ihren Träumen, was ich echt toll fand!😇

Auch überzeugen konnten mich die Charaktere Bo (😍), Haley und später auch Penny.
Penny hat in diesem Buch eine tolle Entwicklung durchgemacht, denn am Anfang konnte ich sie so gar nicht leiden😂
Bo ist einfach ein toller toller Bruder und beschützt seine Schwester immer. Er ist sehr offen, aber auch sehr direkt, was mir gut an ihm gefallen hat. Er schämt sich nicht und ist sehr confident🥰

Kyle ist und bleibt ein Idiot. Sowohl am Anfang als auch in der Mitte und auch am Ende. Sein verhalten ist einfach nur 😠

Kommen wir zu meinem neuen Bookboyfriend: (An)drew😍 Hach ich liebe ihn einfach so so sehr. Er behandelt jeden gut und ist so so liebevoll zu den Menschen, die er liebt. Er ist super bodenständig und stark. Mit Drew hat Ivy ein Thema eingebracht, welches ich sehr sehr interessant finde. Über dieses Thema wird definitiv nicht genug geredet, deswegen danke Ivy für das Einbringen ☺️

Die Liebesgeschichte zwischen Drew und July war so so toll. Man hat zwar von Anfang an das Knistern gespürt, jedoch ging es nicht zu schnell voran. Die Gespräche der beiden sind phänomenal und ich musste hier und da richtig schmunzeln😄 Drew und July lieben sich von Herzen, das merkt man stark beim Lesen, was ich jedoch besonders toll finde, ist Drew Verhalten gegenüber July. Er behandelt sie so so gut und versucht ihr zu helfen. Er respektiert ihre Entscheidung und akzeptiert July genauso wie sie ist.

Auch besonders finde ich an Drew, dass er alle Probleme immer so schnell wie möglich zu lösen versucht. Normal ist man es gewöhnt, dass in NA Bücher die Kommunikation fehlt ( war auch hier so, was July anging), jedoch war das mit Drew gar nicht so😊


Der Vater von July und Bo war manchmal sehr fragwürdig. Es kommt ein Problem auf, welches er nur mit Bo teilt, damit July nicht zu sehr belastet wird. Mit diesem Problem geht er meiner Meinung nach zwar falsch um, jedoch war seine Intention immer, die beiden zu beschützen. Zu diesem Problem entsteht dann noch mal etwas, was für mich ein bisschen too much war. Die Geschichte wäre auch ohne wunderbar ausgekommen.

Diese Geschichte war ein absolutes Highlight. Nicht zu 100%, was die Geschichte angeht, eher wegen den Charakteren🥺Ich werde noch oft and diese Geschichte zurück denken😊

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Natalie86Hosang Natalie86Hosang

Veröffentlicht am 02.12.2021

Hinreißend Süß und zauberhaft ehrlich

Rezension „The Dream Of Us (St. Clair Campus 1)“ von Yvy Kazi



Meinung

College Geschichten mögen das Rad nicht neu erfinden, doch zumindest für mich geht es auch nicht darum. Eine Geschichte muss ... …mehr

Rezension „The Dream Of Us (St. Clair Campus 1)“ von Yvy Kazi



Meinung

College Geschichten mögen das Rad nicht neu erfinden, doch zumindest für mich geht es auch nicht darum. Eine Geschichte muss mich begeistern, faszinieren und unterhalten. Und genau dies schaffte „The Dream of Us“ seit seinem ersten Satz. Wo war diese Autorin nur all die letzten Jahre?

Yvy Kazi hat mich mit ihrem Stil vollkommen verzaubert. Von der ersten Seite an schwebte ich auf einer Wolke aus Gefühlen, Humor, Emotionen und Magie. Ihre Worte waren voller Ehrlichkeit und Echtheit, wodurch ich durch die Seiten flog und einfach nicht genug bekommen konnte. Müsste ich Yvy Kazi in einem Wort beschreiben, dann wäre es „hinreißend-süß“.

Mit „The Dream of Us“ traf ich auf mein erstes NA Buch, in dem ein Gehörloser Protagonist die Hauptrolle spielt. Noch nie zuvor wurde ich damit konfrontiert und stellte es mir auch teilweise schwer vor. Insbesondere, da die Erzählung ausschließlich aus der Sicht von July geschildert wird. Besonders am Anfang wünschte ich mir noch, Drews Gedanken und Gefühle hören zu können. Doch gerade dieses Fehlen machte die Handlung so spannend.

Gemeinsam mit July befand ich mich auf einer Stufe und musste lernen, Gesten, Verhaltensweisen und andere Aspekte aufmerksam zu betrachten, um Drew verstehen zu können. Dank der Autorin gelang dies wunderbar und alsbald wollte ich die Art und Weise der Kommunikation gar nicht mehr anders haben. Für July beginnt etwas Neues, aufregendes und ich fand, die beiden haben das super gemeistert. Dank ihrer SMS Nachrichten, die erfrischend anziehend und voller Humor waren, bekam die Unterhaltung noch einmal einen ganz besonderen Charme.

Mit July und Drew hat Yvy Kazi zwei wundervolle junge Menschen geschaffen, die sich neben der Barriere noch mit alltäglichen Problemen und Sorgen befassen müssen. Nicht nur ihr Studium, sondern auch der Sport der beiden spielen eine große Rolle. Letzteres rückte gerade bei Drew zwar in den Hintergrund, doch kann man wahrlich nicht davon sprechen, es sei nichts passiert. Yvy Kazi füttert uns mit unzähligen Themen und kleinen Handlungssträngen, was für eine ordentliche Portion Spannung, Emotionen und auch mal Dramatik sorgte.

Dennoch fühlte ich mich von dieser „Schlag auf Schlag“ Fülle nicht erdrückt, im Gegenteil, ich fand sie abwechslungsreich und aufregend. Yvy Kazi schaffte es mit ihren vielen Charakteren für reichlich Trubel zu sorgen, aber auch für ein intensives Zusammengehörigkeitsgefühl und am liebsten hätte ich gleich sofort die Geschichten eines jeden einzelnen gelesen, nur um mich nicht von ihnen zu trennen. Dieses bunte Figuren Sammelsurium war einfach nur herrlich.

Das Ende war absolut stimmig und gibt schon mal einen kleinen Ausblick auf den zweiten Teil. Yvy Kazi sorgte mit dem Auftakt für unerwartete Wendungen und schuf eine neue Herzens Reihe, die mich schon jetzt sehnsüchtig auf mehr warten lässt.


Fazit

„The Dream of Us“ brilliert durch seine herzerwärmende, bezaubernde Vielfalt an Charakteren, welche ich voller Begeisterung und Faszination begleitetet habe. Immer wieder sorgten die Figuren für Abwechslung und Überraschungen, jede Menge Humor, Gefühle, Magie, Ehrlichkeit, Echtheit und bescherten eine rasante Handlung, die erfrischend knackig war. Yvy Kazi schuf ein neues Herzensbuch voller Themen rund um Sport, Studium, Familie und Freundschaft. NA, die über das typische hinausgeht und zu einem kunterbunten Highlight wird.



❄️❄️❄️❄️❄️ 5/5 Eiskristalle

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

1Leseratte 1Leseratte

Veröffentlicht am 29.11.2021

Geplatzte Träume - neue Möglichkeiten

Man lernt die temperamentvolle July Summers, den sympathischen Andrew McDaniels und ihre Freunde und Familien kennen. Julys Leben wird von ihrem Literaturstudium und dem Cheerleading geprägt. Zielstrebig ... …mehr

Man lernt die temperamentvolle July Summers, den sympathischen Andrew McDaniels und ihre Freunde und Familien kennen. Julys Leben wird von ihrem Literaturstudium und dem Cheerleading geprägt. Zielstrebig arbeitet sie an der Erfüllung ihres Traumes, als Cheerleaderin in der NFL zu arbeiten. Die dafür geltenden knallharten Bedingungen - keinerlei Kontakt zu Footballspielern - akzeptiert sie, war bisher kein Problem, bis sie den tauben Quarterback Andrew McDaniels kennenlernt. Zwischen den beiden entwickelt sich eine einzigartige, emotionale Beziehung. In der abwechslungsreichen Handlung erlebt man Freundschaft, Vertrauen und Liebe aber auch Verlust, Erpressung, Verrat und Hass.
July erleidet einen Unfall, der ihr Leben total auf den Kopf gestellt. Sie sieht sich gezwungen, ihr Leben neu auszurichten. Als sich dann noch familiäre und finanzielle Probleme einstellen, eskaliert die Situation und sie trifft eine folgenschwere Entscheidung.
Mir gefällt der leichte und flüssige Schreibstil. Besonders interessant umgesetzt die mittels Textnachrichten geführten Gespräche von July und Drew.
Alle Charaktere sind stark und authentisch angelegt. Die charmante Handlung reißt einen mit und man ertappt sich schnell dabei, Personen zu mögen oder zu hassen. Besonders beeindruckt Julys Entwicklung
Frische, humorvolle Sprache, zuckersüße aber auch knallharte Passagen und eine bis zum Schluss nicht vorhersehbare Handlung - besser kann man nicht unterhalten werden. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Geschichte.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

isolatet isolatet

Veröffentlicht am 29.11.2021

Highlight-Potenzial mit kleinen Schwächen

*Meine Meinung*
Seit »The Dream of Us« im Lyx-Programm vorgestellt wurde bzw. die gesamte St. Clair Campus Reihe, habe ich mich auf diese Geschichte gefreut. Und jetzt habe ich die Geschichte gelesen und ... …mehr

*Meine Meinung*
Seit »The Dream of Us« im Lyx-Programm vorgestellt wurde bzw. die gesamte St. Clair Campus Reihe, habe ich mich auf diese Geschichte gefreut. Und jetzt habe ich die Geschichte gelesen und muss sagen, sie bietet noch so viel mehr als der Klappentext verspricht. Im Gegensatz zu vielen New-Adult-Geschichten wird diese Story allerdings nur aus Julys Sicht erzählt. Das war erfrischend und schade zugleich.

July Summers ist Cheerleaderin mit Leib und Seele. Daher ist es auch ihr großer Traum, nach dem Collegeabschluss einen Platz bei den Cheerleadern eines erfolgreichen NFL-Teams zu ergattern. Doch dort gilt eine strenge Regel: Wer einen Footballspieler datet, fliegt raus! Bisher war diese Vorschrift kein Problem für July - bis sie den neuen College-Quarterback Andrew McDaniels kennenlernt. Drew löst mit nur einem Blick Gefühle in ihr aus, die sie so noch nie empfunden hat, und jedes Mal, wenn die beiden sich treffen, wird das Prickeln zwischen ihnen stärker. Aber ist die Möglichkeit einer Zukunft mit Drew es wert, ihren Traum aufzugeben?

Wo fange ich bloß an? Obwohl ich diese Geschichte liebe, sind meine Gefühle ein bisschen ambivalent. Ich starte mal mit den Sachen, die mich restlos begeistert haben. Zum einen wäre das der Schreibstil. Yvy Kazi schreibt einfach toll und fängt damit Julys spritzigen, extrovertierten, aber dennoch nicht arroganten Charakter perfekt ein. Man schwebt mit ihr durch die Geschichte, teilt ihre Freude, ihre Sorgen und ihre Zerissenheit.

Das Zweite, was ich an diesem Buch so unglaublich liebe, ist Drew und ich denke, es wird niemanden geben, der Drew nicht mag (und wenn doch hat derjenige keinen Geschmack xD). Drew ist sanft und ruhig, aber entschlossen. Er ist ehrlich und spielt von Beginn an mit völlig offenen Karten. Außerdem ›bietet‹ er etwas, was im Klappentext nicht verraten wird, was die Geschichte aber auch ein ganz anderes Level hebt. Ich habe ihn dadurch nur noch mehr geliebt.

July ist Flyer bei den Cheerleaderinnen und das mit Herz, Leib und Seele. Sie geht in diesem Sport auf, weshalb sie, wie im Klappentext erwähnt, auch NFL-Cheerleaderin werden möchte. Sie ist eine sehr fröhliche und aufgeschlossene Persönlichkeit und völlig mit sich im Reinen, weshalb ihr Blicke in der Öffentlichkeit bzw. dem Campus auch nichts ausmachen. Das klingt als wäre sie eingebildet, aber das ist die kein Stück. Sie ist wirklich eine sehr liebenswürdige Person, die ich schon nach den ersten Kapiteln ins Herz geschlossen habe.

Und auch fast sämtliche Nebencharaktere haben es mir schnell angetan. Bo, Julys Bruder, ist quasi ihr Gegenstück. Er ist ruhiger, lange nicht so extrovertiert und er schleppt einen belastenden Vorfall mit sich herum. Seine Geschichte endet auch noch nicht in Band 1, sondern wird als Nebenhandlung, schätze ich, in Band 2 fortgesetzt. Neben Bo ist da noch Haley, die die Protagonistin von Band 2 sein wird. Von ihr hat man noch nicht so viel mitbekommen, aber sie scheint eine tolle Freundin zu sein und ich glaube, sie wird eine vielversprechend unkonventionelle Protagonistin. Mateo, der Love-Interest für den nächsten Teil, scheint von seinem Auftreten her ein kleiner (oder großer) Macho zu sein, aber ich glaube, in ihm steckt viel, viel mehr. Ich mochte ihn auf jeden Fall sehr und freue mich auf seine Geschichte. Natürlich darf ich Penelope nicht vergessen. Sie war mir zu Anfang überhaupt nicht sympathisch, aber sie macht sich. Sie hat es nicht leicht und ich bin gespannt, was uns mit ihr in Teil 3 erwartet. Und zum Schluss noch Julys Dad, der Einzige, dem ich überhaupt nichts abgewinnen konnte. Puhh … er ist mega behütend, was echt anstrengend war. Aber dann ist er auch nicht ehrlich und am Ende, finde ich, fiel er aus seiner Rolle. Erst der Helikopter-Dad und dann sind ihm seine Kinder auf einmal egal. Das passt für mich nicht und hat der Krone leider einen kleinen Zacken abgebrochen.

Soweit zu den Charakteren. Jetzt zur Handlung, die mich wirklich mitgerissen hat. Yvy Kazi hat das wirklich geschickt gemacht. Erst fängt es ganz sanft an und man wird völlig von dem starken Knistern zwischen July und Drew vereinnahmt und dann wird es auf einmal heftig. Es kommen zwei Handlungsstränge dazu, mit denen ich nicht gerechnet habe. Und auf der einen Seite liebe ich die Spannung, die dadurch aufkommt und die mich das Buch auch kaum aus der Hand legen ließ, aber, und leider gibt es dieses Aber, dann ging es mir gegen Ende zu schnell. Ich konnte July zwar nachvollziehen, auch wenn ich in ihrer Situation nicht so gehandelt hätte, trotzdem hätten 50 Seiten mehr der Handlung noch gut getan. Am Ende ist das gesamte Familiendrama zu rasch abgehandelt und wie oben bereits gesagt, fällt der Vater auch total aus seiner Rolle und das zwischen July und Drew kommt meines Erachten einfach ohne Grund wieder ins Lot. Es gab einen argen Vertrauensbruch, aber ohne wirkliche Entschuldigung oder dem Beweis, dass man wieder vertrauen kann, wird gesagt, hey komm, Schwamm drüber.

Das fand ich sehr schade, weil mich die Geschichte bis dahin ohne Pause mitgerissen hatte. Aber ich will hier trotzdem positiv enden, weil das Buch dennoch wirklich großartig ist.

*Fazit*
Yvy Kazi hat mit »The Dream of Us« einen tollen Auftakt einer vielversprechenden neuen NA-Trilogie geschrieben. Ich liebe die Charaktere und besonders liebe ich Drew. Die Geschichte bietet einfach alles, angefangen bei einer knisternden Liebesgeschichte bis hin zu einem wirklich spannenden Plottwist in der Mitte, der die Spannung bis zum Ende konstant hält. Also ein starker Anfang, ein starker Mittelteil, aber leider ein etwas schwächelndes Ende. Trotzdem sollte man dieses Buch nicht verpassen, denn wäre das nicht gewesen, hätte es Highlight-Potenzial gehabt. Freue mich schon auf Band 2, denn bisher muss ich July und Bo da zustimmen: ›Mateo und Haley? Das wird nie passieren.‹

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autorin

Yvy Kazi

Yvy Kazi - Autor
© Markus Schütze

Yvy Kazi wurde 1986 in Norddeutschland geboren und studierte Grafikdesign und Illustration. Yvy liebt Spaziergänge durch grüne Wälder und an stürmischer See. Die dabei gesammelten Eindrücke bestäubt sie mit einer Prise Augenzwinkern und einer Portion Kreativität, um ihre Leser:innen für einen Moment aus dem Alltag zu entführen.

mehr erfahren

Sprecherin

Corinna Dorenkamp

Corinna Dorenkamp - Sprecher
© Julia Buck

Corinna Dorenkamp, 1981 in Köln geboren und aufgewachsen, feierte 2019 ihr 30jähriges Mikrofonjubiläum, da sie schon als 8-jährige ihre ersten Rollen bekam. Neben den Hörbüchern ist sie u.a. in der Werbung zu hören, oder als Peggy Olson in „Mad Men“ oder gleich vierzehn verschiedenen Charakteren in der Emmy-ausgezeichneten Serie „Orphan Black“. Seit 2016 schreibt sie auch Dialogdrehbücher und arbeitet als Synchronregisseurin.

mehr erfahren