True North - Schon immer nur wir
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Liebesromane
Paperback
410 Seiten
Ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0600-4
Ersterscheinung: 21.07.2017

True North - Schon immer nur wir

(38)

Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt. Diesen Moment
Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft – und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt …
"Wer nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte und Figuren mit Tiefgang sucht, wird an Jude und Sophie nicht vorbeikommen!" City and Book
Band 2 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Downloads Paperback Coverdownload (300 DPI)
eBook (epub) Coverdownload (300 DPI)

Rezensionen aus der Lesejury (38)

18isi 18isi

Veröffentlicht am 11.12.2017

Berührt das Herz

"Wenn wir zusammen sind, gibt es eine Vergangenheit und keine Zukunft."

Ich kenne den ersten Teil der Reihe nicht und habe gleich mit dem zweiten begonnen.
Man konnte den Teil sehr gut allein lesen, den ... …mehr

"Wenn wir zusammen sind, gibt es eine Vergangenheit und keine Zukunft."

Ich kenne den ersten Teil der Reihe nicht und habe gleich mit dem zweiten begonnen.
Man konnte den Teil sehr gut allein lesen, den jedes Buch ist abgeschlossen.

Das Cover ist fast gleich. Nur ein wenig wurde es geändert. Auch Farblich ist es anderes. Und ich finde es passt sehr gut zur Reihe.
Es ist nicht so bunt wie die anderen Cover, sondern eher schlicht. Und so fällt es auf.
Der Schreibstil der Autorin ist locker & leicht. Man ist gleich von der ersten Seite mitten im Buch.
Ich fühlte mich in Vermont einfach wohl.
Das Buch wird aus der Sicht von Judes & Sophie erzählt.

Die Charaktere sind einfach klasse. Klar jeder ist nicht perfekt, so wie hier auch. Und jeder hat seine eigene Vergangenheit.

Zum Inhalt des Buch werde ich euch nichts verraten. Dann müsste ich euch Spoilern.
Und das möchte ich nicht.
Es wurde auf jeden Fall nie langweilig und man erlebt hier einiges.
Das Thema mit den Drogen wurde sehr gut umgesetzt.

Man spürt hier die Angst, die Liebe und auch den Verlust. Eine gute Mischung aus allem.
Und so konnte man das Buch nicht beiseite legen.

Eine Geschichte die einem ans Herz geht und aber auch ein paar Tränchen in die Augen lässt.
Einfach was fürs Herz.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sterne.
Vielen Dank an den LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarieLedoux MarieLedoux

Veröffentlicht am 06.11.2017

Eine unglaublich intensive Geschichte

Nach 3 Jahren Gefängnis, einem Drogenentzug und 6 Monaten schwerer körperlicher Arbeit auf der Farm der Shipleys kehrt Jude zurück zu seinem Vater. Die herunter gekommene Werkstatt ist das einzige zu Hause, ... …mehr

Nach 3 Jahren Gefängnis, einem Drogenentzug und 6 Monaten schwerer körperlicher Arbeit auf der Farm der Shipleys kehrt Jude zurück zu seinem Vater. Die herunter gekommene Werkstatt ist das einzige zu Hause, das ihm bleibt. Seine Schuldgefühle treiben ihn jeden Tag an, clean zu bleiben. Jude ist klar, dass dies ein lebenslanger Kampf sein wird.
Als er zufällig auf Sophie trifft, überwältigt ihn ihr Anblick total. Sie sollte eigentlich in New York sein und eine große Karriere starten, aber Jude hat ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Bei einem von ihm verursachten Autounfall starb ihr Bruder und damit zerbrach die Familie. Um ihre Mutter zu unterstützen, entschied sich Sophie zu Hause zu bleiben. Ihre Karriere als Sängerin gibt sie zu Gunsten einer soliden Ausbildung auf. Ihr Vater, der Polizeichef ist ein Spezialist geworden, den Schein zu wahren.
Sophie erinnert sich noch genau an ihre gemeinsame Zeit mit Jude. Ihre Wut auf ihn, ist noch nicht verraucht, aber seine Liebe und Aufmerksamkeit hat sie nicht vergessen. Er verstand es damals hervorragend seine Sucht zu verbergen. Die rosarote Blase platze schmerzhaft.
Nun ist er wieder da und Sophie hofft endlich auf Antworten zum Unfallhergang, denn niemand hat ihr damals etwas erzählt. Deshalb sucht sie den Kontakt zu Jude und bemerkt, dass die Anziehungskraft noch immer genauso stark ist, wie vor Jahren.

Wie hat es mir gefallen?

Nachdem ich den ersten Teil der True North Reihe sehr gemocht habe, war es klar, dass ich den zweiten Teil gleich lesen wollte.
Dieses Mal dreht sich alles um Jude, der nach einem Gefängnisaufenthalt und einem Entzug auf die Farm der Shipleys gekommen ist, um dort anzupacken. Die Saison ist vorüber und Jude muss einen neuen Job finden. Seine erste Anlaufstelle ist die alte Werkstatt seines Vaters, der ihn wieder aufnimmt. Judes Talent für Autos sichert ihm ein kleines Einkommen.
Die Versuchung sich wieder den Drogen hinzugeben ist riesig. Jeder Tag ist eine Herausforderung. Judes Kapitel beginnen mit dem Grad des Verlangens nach Drogen. Besonders in einem ganz bestimmten Abschnitt hat es die Autorin so gut geschafft, dieses Kribbeln, das Verlangen, die Qualen zu beschreiben. Seine Geschichte ist unglaublich intensiv erzählt. Seine Taten haben ihn verändert. Seine Strafe hat ihn geläutert und einen neuen Menschen aus ihm gemacht. Er versucht seinem Leben einen neuen Rhythmus zu geben.
Mit Sophie habe ich mir lange eher schwer getan. Ich konnte einfach nicht nachvollziehen, warum sie bei ihren Eltern im Haus wohnen bleibt. Ich verstand auch nicht, warum sie sich immer noch zu Jude hingezogen fühlt. Erst mit Fortgang der Handlung konnte ich erkennen, warum er solch eine Anziehungskraft ausübt.
Natürlich dreht sich die Geschichte hauptsächlich um Sophie und Jude, aber der Focus liegt auch auf der gemeinsamen Vergangenheit. Diese ist verworren und ein wenig undurchsichtig. Erst nach und nach werden die Geheimnisse enthüllt.
Der erste Teil war witzig und charmant, dieser zweite Teil konnte mich durch die Emotionen und die Geheimnisse überzeugen. Jude und Sophie sind auf eine ganz besondere Art und Weise verbunden. Ihre erzwungene Trennung hat sie natürlich verändert und sie mussten erwachsen werden ohne Unterstützung ihrer Eltern oder anderen Menschen.
Meine anfänglichen Probleme mit der Story ließ ich bald hinter mir, denn sie hat mich unglaublich berührt. Sie unterscheidet sich aufgrund der sehr zeitweise sehr bildlichen Beschreibungen von anderen dieses Genres.
Ich bin mir noch nicht sicher, was Band 3 bringen wird, aber ich hoffe sehr, dass Sarina Bowen das hohe Niveau halten kann.

www.mariessalondulivre.at

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sabbel0487 sabbel0487

Veröffentlicht am 28.10.2017

Vermont: Jude & Sophie

*[Klappentext]*
Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine ... …mehr

*[Klappentext]*
Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft – und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nacht zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt…

*[Lesemonat]*
Oktober 2017

*[Mein Fazit]*
Mit „True North: Schon immer nur Wir“ ist bereits der zweite Band der „Vermont“-Reihe von Sarina Bowen erschienen und der dritte wartet auch schon darauf von mir gelesen zu werden.

„True North: Schon immer nur Wir“ wird aus den Perspektiven der beiden Protagonisten Sophie und Jude beschrieben, wodurch man zum einen tiefer in die Geschichte eintaucht und zum anderen wachsen die beiden Protagonisten den Leser dadurch sehr ans Herz. Da man dadurch auch den einen oder anderen Gedankenzug kennenlernt. Der Schreibstil ist anfangs für mich wieder gewöhnungsbedürftig gewesen, doch danach war er großartig. Das Cover ist relativ schlicht und mit einer verschnörkelten Schrift.

Aufmerksam bin ich auf die Reihe eher von ihr geworden durch die beiden Romane „Him: Mit ihm allein“ und „Us: Du und ich für immer“ welches sie zusammen mit Elle Kennedy geschrieben hat. Deshalb war für mich definitiv nicht das Cover ein ausschlaggebender Faktor diese Reihe auszuprobieren.

Trotz meiner Neugier, war ich nicht ganz so begeistert vom ersten Band, der von mir nur eine mittlere Bewertung bekommen hat. Doch mit der Geschichte von Jude hat mich die Reihe endlich gepackt und dieser zweite Band war um einiges besser als der erste Band „True North: Wo auch immer Du bist“. Alles in allem, bekommt dieser Band von mir fünf Sterne.


Jude hat gerade eine Gefängnisstrafe von drei Jahren abgesessen und versucht ein Leben ohne Drogen für sich zu finden. Wodurch man als Leser durch seine positiven und negativen Zeiten seines Kampfes miterlebt. Die Reaktionen anderer Menschen auf seine Zeit als Straftäter und sowie als Drogenabhängiger. Und es gibt auch ein Widersehen mit der Shipley Farm, welches mir besonders gut gefallen hat, da er dort zum ersten Mal wieder Fuß gefasst hat in seinem Leben und entsprechend bedeuten ihm die Menschen dort etwas. Mit seiner Rückkehr in seine Heimat muss er sich seiner Vergangenheit stellen…besonders seiner ehemaligen Freundin Sophie. Die Schwester, dessen Bruder, er auf dem Gewissen hat…

Die Geschichte ist sehr tiefgründig, was mir sehr gefallen hat, da sie auch sehr nahe an der Realität ist. Aber auch überraschende Wendungen erwarten den Leser, die zum einen gefährliche aber auch glückliche Wendungen beinhaltet. Sodass, dass Buch und die Geschichte rund um die Beiden nie langweilig wird. Was mir auch sehr gut gefallen hat, sind die Rückblicke, wodurch man ein wenig einen Einblick in die Vergangenheit der Beiden bekommt.

Nach einer gewissen Zeit wurde für mich das Buch zu einem wahren Pageturner. Je weiter man in der Geschichte voranschreitet umso spannender und umso schwieriger wurde es, das Buch aus der Hand zu legen. Und ich bin froh der Reihe nach dem ersten Band noch eine weitere Chance gegeben zu haben. Des Weiteren bin ich auch schon gespannt, was mich so im dritten Band der Reihe erwartet und die Geschichte von Zach zu erfahren. Der Abschluss dieses Bandes hat mir sehr gefallen und beendet somit ein großartiges Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booklover-fantastischeWelten Booklover-fantastischeWelten

Veröffentlicht am 24.10.2017

So emotional

Inhalt:
Nach Jahren kehrt Jude in seine Heimatstadt zurück. Doch dort wartet niemand auf ihn, nur die Erinnerungen an seine Vergangenheit, vor allem an Sophie. Aber genau sie will Jude unter keinen Umständen ... …mehr

Inhalt:
Nach Jahren kehrt Jude in seine Heimatstadt zurück. Doch dort wartet niemand auf ihn, nur die Erinnerungen an seine Vergangenheit, vor allem an Sophie. Aber genau sie will Jude unter keinen Umständen je wiedersehen. Er hat sie verlassen, er hat ihr damit einfach alles genommen und nie eine Erklärung für etwas geliefert. In einer solch kleinen Stadt ist es unausweichlich, dass es zu einem Zusammentreffen kommt. Und schneller als gedacht stecken beide wieder im Bann des jeweils anderen. Doch das für unweigerlich zu einigen Problemen, gerade weil Judes dunkle Schatten aus seiner Vergangenheit auf ihn warten...

Die Charaktere:
Jude: Für mich ist Jude einer der charakterlich stärksten Protagonisten, die ich je kennenlernen durfte. Obwohl er eine schwere Sucht zu bezwingen hat, seine große Liebe verloren hat und zusätzlich noch mehrere Jahre seines Lebens im Gefängnis verbracht hatte, lässt er sich davon nicht zerbrechen. Eine große Stütze ist für ihn die Familie Shipley und vor allem Sophie, auch wenn sie das zunächst nicht weiß. Er kämpft sich ins Leben zurück und gibt immer sein Bestes. Vor allem will er aber die Menschen, die er liebt, vor sich und seiner Vergangenheit beschützen.

Sophie: Auch wenn Sophie jeden Grund hätte Jude aus tiefstem Herzen zu hassen, schafft sie es einfach nicht. Sie hat ihn nie aufgegeben und wird es auch niemals. Sophie hat ein großes Herz und hat niemals an ihrer Liebe zu Jude gezweifelt, auch wenn sie diese zeitweise zu unterdrücken versucht. Und obwohl sie durch ihre zerrüttete Familie eine weitere schwere Last zu tragen hat, kämpft sie um Normalität, um den kurz bevorstehenden Bruch in ihrer Familie zu verhindern. Ihre eigenen Interessen oder Bedürfnisse stellt sie dabei schon seit Jahren hinten an.

Schreibstil:
Wie auch im ersten Band wird hier abwechselnd aus Judes und Sophies Sicht in der Ich-Perspektive erzählt. Man erhält, vor allem bei Jude, wirklich tiefe Einblicke in ihre Seele und lernt beide Protagonisten unglaublich gut kennen und lieben. Viele Szenen waren wirklich sehr emotional und man war einfach nur noch an das Buch gefesselt. Ansonsten war der Schreibstil gewohnheitsgemäß super zu lesen und man flog praktisch nur so durch die Seiten.

Meine Meinung:
Den zweiten Teil der True North Reihe kann man absolut nicht mit dem ersten vergleichen. Natürlich ist der Schreibstil gleichbleibend, also wirklich gut, allerdings sind die angesprochenen Themen so unterschiedlich, wie sie nur sein können. Wo der erste Band noch lustig, humorvoll und ironisch ist, ist der zweite Band eher ernst, traurig und ergreifend. Aber das ist absolut kein Abbruch für das Buch. Nichts desto trotz war die Geschichte wieder fesselnd und wunderschön zu lesen, auch wenn es mal nicht ständig was zum Lachen gab.

Dafür war ich um einiges öfter fasziniert und einfach nur gefesselt, da es auch so einige schmutzige Geheimnisse zu klären gab. Hätte ich nicht gewusst, dass die Bücher zu einer gemeinsamen Reihe gehören, hätte ich es kaum vermuten können (abgesehen vom Auftreten der Shipleys in der Geschichte).
Was mir besonders gut gefallen hat, war, dass am Anfang eines jeden Kapitels Judes "Grad des Verlangens" (nach Drogen) in einer Skala von 1-10 aufgezeigt wurde. So konnte ich mich oft sehr viel besser in ihn hineinfühlen und verstehen, wieso er in manchen Situationen vielleicht reizbarer war als in anderen.

Wie schon der erste Teil fand ich das Buch wirklich gut und ich kann gar nicht sagen welcher Band mir besser gefallen hat, denn so unterschiedlich wie diese sind, kann man sie kaum vergleichen. Doch ich freue mich jetzt schon unglaublich auf den dritten Band über Zach, denn ich glaube er wird ein wirklich toller Protagonist, den man einfach lieben muss!

Im Großen und Ganzen war auch die Geschichte über Jude und Sophie wieder unglaublich toll. Allerdings sollte man keine romantische, kitschige Liebesgeschichte erwarten, denn diese kann man auf Grund Judes Vergangenheit hier nicht finden. Was nicht heißen soll, dass es keine schönen Augenblicke gab, doch oft war die Geschichte ein wenig düster. Mir gefällt sowas sehr gut, aber wer lieber fröhliche Liebesgeschichten liest, sollte sich das vielleicht noch einmal überlegen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_-Cinderella-_ _-Cinderella-_

Veröffentlicht am 20.10.2017

Tolle Fortsetzung

Auf den zweiten Band der True North Reihe habe ich mich schon sehr gefreut. Der erste Band hat mir unglaublich gut gefallen mit Griffin und Audrey als Protagonisten. Dieses Mal wird die Geschichte von ... …mehr

Auf den zweiten Band der True North Reihe habe ich mich schon sehr gefreut. Der erste Band hat mir unglaublich gut gefallen mit Griffin und Audrey als Protagonisten. Dieses Mal wird die Geschichte von Jude und Sophie erzählt, auf welche ich auch schon sehr neugierig war.

Der Schreibstil von Sarina Bowen hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich bin erneut durch die Seiten geflogen und konnte gar nicht genug von den Protagonisten bekommen. Geschrieben wurde es aus der Sicht von Jude und Sophie, was mir sehr gut gefiel, da ich so noch mehr über die Charaktere erfahren habe.

Jude lernte ich schon im ersten Band der Reihe kennen und hatte somit schon einen kleinen Vorgeschmack auf ihn. Zu Beginn des Buches verlässt er Griffins Farm, da die Erntesaison vorbei ist und zieht wieder bei seinem Vater und in dessen Autowerkstatt ein.

Doch mit seiner Rückkehr in seinen Heimatort ergeben sich auch Schwierigkeiten. Zum einen ist er ein Drogensüchtiger, der alle Orte in der Nähe kennt, an denen er Stoff bekommt und er trifft auf seine Exfreundin Sophie. Diese ist bei seinem Auftauchen sehr überrascht und versucht die Ereignisse von vor drei Jahren aufzuarbeiten, die ihre gesamte Familie und auch Judes Leben zerstörten.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu erfahren, was damals in jener Nacht geschehen ist und vor allem ob die beiden dennoch eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft haben werden. Die ersten fünfzig Seiten hatte ich eine kleine Einfindungsphase, bei der mir das Buch noch nicht ganz so gut gefallen hat, aber im Laufe der Geschichte konnte mich diese doch noch sehr begeistern. Dennoch ist bis jetzt der Reihenauftakt mit Griffin und Audrey mein Favorit. Ich bin gespannt, wie mir der dritte Band gefallen wird, der schon Ende September erscheinen wird.

Auch Judes und Sophies Geschichte konnte mich begeistern. Die ersten fünfzig Seiten wusste ich noch nicht so recht, was ich mit den beiden anfangen sollte, aber danach konnte mich die Story packen. Dennoch ist der erste Band mit Griffin und Audrey bis jetzt mein Favorit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.


Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake


Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

mehr erfahren